Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Campingbackofen

Fragen und Tipps zu Reisen allgemein, Fluggesellschaften, Schiffsreisen, Weltreisen usw.

Campingbackofen

Fragen und Tipps zu Reisen allgemein, Fluggesellschaften, Schiffsreisen, Weltreisen usw.
Sibylle

Campingbackofen

Beitragvon Sibylle » 09 Jan 2009 21:10:11

Da wir im Sommer nach Mallorca fliegen und uns dort selbst versorgen werden, habe ich mir jetzt schon Gedanken gemacht, wie wir uns unser Brot backen werden. In dem Appartment gibt es keinen Backofen.

Heute habe ich meinen Campingbackofen bekommen und natürlich auch gleich mal zu Probe laufen lassen.

Wir 2 Zölis der Familie sind begeistert! Das Ding funktioniert einwandfrei! Man kann ihn auf dem Campingherd oder auch auf den Gas- oder E-Herd benutzen.

Ich habe mein Standard-Brotrezept genommen, was ich sonst für den BBA nehme. Das Brot hat eine sehr schöne Kruste bekommen und ist innen weich.
Zuletzt geändert von Sibylle am 26 Nov 2015 15:57:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4868
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon SierraHotel » 10 Jan 2009 09:48:30

Hallo Sibylle,
das sieht ja super aus.
Hast du noch ein paar Infos darüber, wo du ihn gekauft has, was er kostet?
Vielleicht kann man ihn sich irgendwo genauer anschauen?
Möglicherweise wär das etwas Brauchbares für unseren nächsten Segeltörn?
Liebe Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Sibylle

Beitragvon Sibylle » 10 Jan 2009 10:36:45

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:52:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4868
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon SierraHotel » 10 Jan 2009 12:25:41

:dankeschön: werde ich mir mal ansehen bzw. ergoogeln
Nächste Woche ist ja die "BOOT" in Düsseldorf. Da werde ich mal gucken, ob ein Aussteller sowas im Angebot hat.
Ich glaube, ich habe etwas ähnliches auch mal bei "Globetrotter" in Köln gesehen, aber nicht weiter darauf geachtet.
Preislich gesehen, man kann ihn ja sicher ein paar Jahre nutzen...
Liebe Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Beitragvon moni130 » 10 Jan 2009 19:04:46

Hallo,

vielleicht lohnt es sich mal auf Dachböden zu stöbern oder bei Ur-Omas zu fragen. Ich kann mich erinnern, vor mindestens 30 Jahren schon mal so etwas gesehen zu haben - und da war es schon alt. Leider hatte damals niemand Verwendung dafür und so landete es wohl auf dem Schrott.

Nachdem ich in Zukunft mein Womo auch wieder öfter zweckentsprechend nutzen werde, denke ich natürlich auch daran, mir evtl. so ein Teil zuzulegen. Wobei ich allerdings noch Bedenken habe, das ist die Teigzubereitung. Von Hand kneten? Ich habe selbst mit Handmixer (sofern Strom vorhanden) Probleme mit dem schweren Brotteig. Auf jeden Fall bin ich auf die ersten Anwenderberichte vom Outdoor-Einsatz gespannt.

Viele Grüße
Monika

@ Sierra: Ja bei Globetrotter ist das Teil im Sortiment. Den Preis von meist > 40 € finde ich jedoch heftig.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4868
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon SierraHotel » 11 Jan 2009 11:04:31

Hallo moni,
@ Sierra: Ja bei Globetrotter ist das Teil im Sortiment. Den Preis von meist > 40 € finde ich jedoch heftig
Das ist wahr. Ich gucke es mir mal an.
Liebe Grüße
Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Sibylle

Beitragvon Sibylle » 11 Jan 2009 13:18:10

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:53:06, insgesamt 1-mal geändert.

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Campingbackofen

Beitragvon Häuschen » 29 Mai 2012 21:28:48

...ausgrab....

wie ist das denn nun mit dem Ofen...gut??? Und ist es richtig, dass man den Ofen nicht auf dem Ceranfeld nutzen darf?

Sibylle

Re: Campingbackofen

Beitragvon Sibylle » 30 Mai 2012 03:14:54

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:53:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Campingbackofen

Beitragvon moni130 » 30 Mai 2012 06:37:57

Zur Frage der Verwendung auf einem Ceranfeld:

"Beachten!
Omnia mit dem emaillierten Untersatz (dem schwarzen Stahlring) darf nicht auf Glaskeramik-Kochfeldern angewendet werden. Die Emaillierung kann das Kochfeld beschädigen."

Quelle: http://www.omniasweden.com/index.php?id=3996

Sibylle

Re: Campingbackofen

Beitragvon Sibylle » 30 Mai 2012 08:10:41

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:53:29, insgesamt 1-mal geändert.

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Campingbackofen

Beitragvon Evelyn » 30 Mai 2012 11:40:17

Es gibt wohl 2 Versionen des Untersatzes. Neuerdings werden sie wieder mit Stahlring, ohne Emailierung vertrieben.
Also Augen auf beim Ofenkauf! :shock:
Ich habe meinen dieses Jahr im Frühjahr gekauft, der hat schon wieder einen Stahluntersatz.
Brot backen und Brötchen aufbacken gehen auf dem Campingfaskocher super gut. Die Idee Toastbrot drinnen zu machen, war nicht von Erfolg gekrönt- Erst lätschig, dann Zwieback.
Kuchen habe ich noch nicht probiert, ebenso Aufläufe nicht.
Gruß Evelyn

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Campingbackofen

Beitragvon Häuschen » 30 Mai 2012 21:30:09

hmmm, hört sich ja schon etwas durchwachsen an, aber immerhin kann man das Teil ja mit dem Stahlboden dann auch auf dem Ceranfeld nutzen. Ich muss mich da nochmal einlesen...

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Campingbackofen

Beitragvon Evelyn » 31 Mai 2012 09:01:16

Nee, nicht durchwachsen.
Wir hatten nur die Idee auch das Toastbrot in Scheiben darin aufzubacken, wofür er ja gar nicht vorgesehen ist. Im normalen Ofen zu Hause klappt so etwas ja auch nicht.
Meine bisherigen Erfahrungen beschränken sich halt auf ein paar Tage , in denen mich das gute Stück durchaus überzeugt hat. Hier gibt es aber auch andere Mitglieder, die schon länger damit arbeiten.
Gruß Evelyn

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Campingbackofen

Beitragvon Häuschen » 26 Nov 2015 15:44:46

...
soooo, ich grab das nochmal aus :-D

inzwischen hat sich zweierlei bei mir geändert:
ich hab mir den Omnia gekauft, und ab nächsten Sommer gibt es Urlaub im Wohnwagen. Da will ich den Omnia dann auch nutzen.
Ich hab mir die Silikoneinlage uind das Gitter dazu gegönnt, aber das Rezeptbuch hab ich mir nicht gekauft...
Eine Frage habe ich aber dann wegen der Mehlmenge für Brot, damit oben nichts rauskommt...
Ich werde im Urlaub sicher Hefebrot backen und kein Sauerteigbrot. Wieviel Mehl und Hefe nehmit ihr denn dann so, oder nehmt ihr eine gf Backmischung? Bisher habe ich noch keine Backmischung gefunden, die uns schmeckt. Wenn man immer alles selbst backt wird man irgendwie verwöhnt...
Oder habt ihr auch schonmal eine Brotvariante mit getrocknetem Sauerteigpulver im Omnia getestet?

Sibylle

Re: Campingbackofen

Beitragvon Sibylle » 26 Nov 2015 15:56:56

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:53:49, insgesamt 1-mal geändert.

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Campingbackofen

Beitragvon Häuschen » 26 Nov 2015 16:04:11

Hallo Sybille!
Danke!
Jaaaa, eigentlich will ich auch keine Mischungen, es sei denn mir kann hier jemand DIE ultimative Mischung empfehlen...
Ich stelle vor dem Urlaub eigentlich immer selbst Mischungen zusammen. Wusste aber bisher nicht, auf welche Mehlmenge ich das herunter rechnen muss.

Testen möchte ich in jedem Fall. Aber noch ist der Wohnwagen nicht da. Ich bin allerdings hibbelig und überlege das vorher mal auf dem Ceranfeld zu testen.


Zurück zu „Reisen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Login