Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Lidl BBA nichts gelingt

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten

Lidl BBA nichts gelingt

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten
toni66
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 26 Mär 2010 09:19:13
Geschlecht: weiblich

Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon toni66 » 28 Mär 2010 21:48:39

Hallo, ich brauche eure Hilfe!

Habe mit letztens den BBA von Lidl mit gutenfreiem Programm gekauft. Habe jetzt schon 3 Brote versucht, nichts ist gelungen. Das erste war zu feucht.
Das 2. zu trocken. Dann hab ich ein Sauerteigbrot probiert:
225 ml Buttermilch
225 ml Wasser
225 g Sauerteigmehl (minderleinsmühle)
75 g Buchweizenmehl
125 g Kartoffelstärke
75 g Speisestärke (z.B. Mondamin)
1 Teel. Salz
1 Teel. Zuckerrübensirup
1 1/2 Teel. Trockenhefe

Aber das ist gar nicht aufgegangen und war innen total feucht.Was mache ich nur falsch?? Bin schon soweit, denn BBA in den Keller zu verfrachten. Wollte unbedingt selbst backen, da meiner Tochter das haltbare Schnittbrot von schär so gut schmeckt.

Sibylle

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Sibylle » 29 Mär 2010 06:12:26

Hallo toni66!
Lass dich nicht entmutigen. Wie ich gelesen habe, hast du die Diagnose noch nicht lange. Ich gehe deshalb davon aus, dass du noch nicht so viel Übung mit dem glutenfreien Backen hast. Wenn du mal hier im Forum stöberst, wirst du lesen können, dass es ganz vielen so ging wie dir. Es liegen einige "Backsteine" auf dem Weg zu Erfolg. :lol: Bei mir war´s auch so!

Ich würde mal denken, dass deine Misserfolge nicht unbedingt was mit dem BBA zu tun haben, als mit dem Brot(-rezept) selbst.
Man muss ein Händchen dabür bekommen, wie viel Wasser man an den Teig macht usw.
Ich backe übrigens seit 1 Jahr auch mit einen Lidl BBA (vorher mit Unold). Ich nehme allerdings nicht das gf Programm, sondern nur das reinen Backen. Den Teig mische ich mit dem Mixer an. So habe ich ein besseres Gefühl für den Teig.

toni66
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 26 Mär 2010 09:19:13
Geschlecht: weiblich

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon toni66 » 29 Mär 2010 17:09:06

Hallo Sybille,

Danke für deine aufmunternden Worte.
Wenn du den Teig vorher selbst anrührst, lässt du ihn dann erst noch gehen oder gibst du ihn nach dem Rühren sofort in BBA und nimmst dann das Backprogramm?

Sibylle

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Sibylle » 29 Mär 2010 17:56:43

Hallo Toni66!

Ich rühre den Teig mit warmem Wasser an, gebe ihn in die Backform von BBA, streiche ihn mit etwas Öl glatt (das verhindert, dass die Oberfläche zu stark austrocknet) lasse ihn wie üblich an einem warmen Ort gehen und backe ihn dann in BBA.
Tipp: Wenn du den Teig machst, sollte der die Konsistenz eines Rührkuchens haben - also weicher als beim gh-Backen. Wenn der Teig fertig ist, gib ganz zum Schluss ein Päckchen gf Backpulver dazu. Das Backpulver macht´s der Hefe leichter ;-) .

toni66
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 26 Mär 2010 09:19:13
Geschlecht: weiblich

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon toni66 » 29 Mär 2010 20:56:00

Ich kriege es einfach nicht hin. :(
Hab es jetzt so gemacht, wie von Sybille beschrieben.
Mein erstes Brot von Schneekoppe - dunkles brot, war zu feucht. Brot 2-4 mal von Schär, mal von Hammermühle und einmal selbst gemischt, sind beim Backen in sich zusammen gefallen. Konnte ich wieder wegwerfen. Bitte helft mir doch :!: :!: :!:
Ich weiß nicht, was ich falsch mache.

Dankeschön für Tipps.

Ena
Frischling
Frischling
Beiträge: 26
Registriert: 17 Aug 2009 09:38:38

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Ena » 30 Mär 2010 11:42:43

Hallo Toni66,

ich backe auch meine Brote mit dem BBA. Zuerst hatte ich die Menge nicht richtig eingestellt, ich hatte nur die Mehlmenge berechnet, nicht die Flüssigkeit dazu. Die meißten Backmischungen gehen mit 900g.

Zu den Mischungen gebe ich immer Flohsamen, das hat mir auch gut geholfen.

Wenn ich die Flüssigkeit und die Mehlmischung im BBA habe, schalte ich ein und helfe beim Anfang mit einem Teigschaber etwas nach, damit alles gut vermischt ist.

Nach dem letzten Kneten hole ich noch den Knethaken aus dem Teig. Danach braucht das Brot noch gut zwei Stunden.

Viel Glück beim nächsten Versuch!

Ena

Urlaubsreif
Frischling
Frischling
Beiträge: 10
Registriert: 31 Mär 2010 21:43:09
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Zweibrücken

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Urlaubsreif » 01 Apr 2010 20:16:05

Hallo :-)

Also ich hab mir auch gleich an dem Montag, als der Brotbackautomat in der Werbung war, einen im Lidl gekauft. Bin ja noch Frischling, was die Brotbäckerei angeht. Mein erstes Brot hab ich dann mit einer Brotbackmischung von Hammermühle gemacht, die ich vorher auch schon öfter im Backofen gemacht hatte. Dachte so mach ich nix falsches. Allerdings konnte er die Mischung gar nicht richtig vermischen und ich stand mehr mit meinem Teigschaber daneben und half. hab es dann nach dem letzen Kneten mit dem Schaber glatt gestrichen und dann einfach nur noch aufgehen und backen lassen. Später hab ich hier im Forum den Tip bekommen, dass Brot nur darin aufgehen und backen zu lassen, den Rest wie gewohnt selbst zu machen. Seitdem probiere ich nun sämtliche komische Mischungen aus verschiedenen Mehlen mit verschiedenen Zutaten ständig aus. Den Teig knete ich in der Küchenmaschine und wenn er fertig ist, mache ich alles in die Form vom Brotbackautomaten ohne Knethaken und stelle meistens dann das Programm 1 mit dem Gewicht und auf Schnell, beim Bräunungsgrad. Dann braucht es 2.20 Stunden und ist bisher immer fertig gewesen. Das Brot geht schön auf und die zwei kleinen Löcher darin stören mich auch nicht wirklich.

Hoffe ich konnte etwas helfen und einen Tip geben.

Viel Erfolg weiterhin...

Liebe Grüße und frohe Ostern
Die Urlaubsreife

Stella
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 10 Aug 2007 13:30:34
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Oberbayern

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Stella » 01 Apr 2010 22:21:53

Hallo Toni66,

toni66 hat geschrieben:Brote... sind beim Backen in sich zusammen gefallen.


Ohh - das kenn' ich auch!
Ich stand immer "Schmiere" während der Backzeit und freute mich wie ein Schneekönig, wenn ich den Teig mit einer schönen Rundung knapp unterhalb des Deckels, sprich also am oberen Rand der Form, sehen konnte. Händereibend dachte ich mir stets: "Jetzt! Jetzt klappt's" Die Ernüchterung kam jedesmal prompt mit dem ersten Piepton: Von dem ganzen Aufgegangenen war lediglich noch ein dünner Knusperrand vorhanden, das Brot selbst flach wie eine Flunder...
Irgendwann war ich dann so sauer, dass ich in dem Automat gh Brote backen wollte, weil er für gf scheinbar nicht taugt (ist ein Clatronic xy) - ich hab mich diesbezüglich aber beherrschen können, denn eine gf Brotmischung vom Aldi belehrte mich eines Besseren: am Automat lag es definitiv nicht!!!
Nichtsdestotrotz buk ich eine zeitlang zur Frustbekämpfung nur noch im Ofen, denn oh Wunder, hier wurden die Brote 1A :?:
Vor ein paar Tagen wollte ich es mal wieder wissen und fertigte zwei identische Brote, eines im BBA, allerdings mit reduzierter Flüssigkeitsmenge, die ist nämlich m.E. das Hauptproblem, und eines im Ofen. Das aus dem BBA war gut 400g (!) schwerer als das andere und ziemlich feucht (schmeckte schwammig), aber :-D wenigstens nicht zusammengefallen - wenngleich auch nicht sonderlich aufgegangen :?
Das andere konnte ich leider nicht testen, von dem waren plötzlich nur noch Krümel übrig (ein 700 g Brot in einer Viertelstunde verputzt? Da waren wohl mehrere Mäuse am Werk ;-) ) Aber dieses war schön durchgebacken und hatte auch eine schöne Struktur, ohne "Schlaglöcher"...

Ich werde bei diesem Brot das nächste Mal für den BBA die Flüssigkeitsmenge noch weiter reduzieren.
Die Schnellprogramme sind bei mir immer eine Katastrophe, da wird der Teig erst gar nicht ganz durchgeknetet und zum Teil habe ich nach dem Backen noch rohe Stellen.
Das Normalprogramm ist o.k., am besten finde ich aber "Vollkorn" (ich verwende keine Fertigmischungen), da hat/hätte der Teig schön lange Zeit, seine volle Größe zu entfalten

Versuch doch nochmal ein Brot, das super aufgegangen und wieder super zusammengefallen ist und verwende knapp 100 ml weniger Wasser, vielleicht hilft das.

Gutes Gelingen und Kopf hoch!
Stella

toni66
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 26 Mär 2010 09:19:13
Geschlecht: weiblich

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon toni66 » 01 Apr 2010 22:49:09

Vielen Dank für eure lieben Hinweise. Ich werde es noch einmal probieren und dann wieder berichten. Wünsche euch allen schöne Ostern.

Viele Grüße

rat24
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 13 Apr 2010 12:04:22
Geschlecht: weiblich

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon rat24 » 13 Apr 2010 12:11:34

Hallo,

für das glutenfreie Brotbacken im Brotbackautomat würde ich dringend empfehlen nur solche Brotbackautomaten, die auch ein Programm "glutenfrei" haben zu kaufen. Das ist ganz wichtig. Leider sind solche Automaten auch etwas teurer. Viele Tipps findet Ihr unter http://www.brotbackautomatprofi.com
Viel Spaß beim Lesen!

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Jochen » 13 Apr 2010 12:27:48

Hallo rat24,

da möchte ich doch wiedersprechen,
ich habe einen preiswerten Brotbackautomaten vom Discounter mit einem GF - Programm
welches ich aber nicht nutze,
denn mein Brot wird besser mit dem kurzen " Normalprogramm "
und ich meine, ich habe lange genug Erfahrung damit.
Bild Gruß Jochen

Sibylle

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Sibylle » 13 Apr 2010 14:22:05

Da bin ich ganz Jochens Meinung!
Die Dicounter-BBA backen genau so gut, wir die teueren Markenprodukte.
Ich habe/hatte einen teuren Unold ohne glutenfrei-Programm und einen Lidl-BBA mit glutenfrei-Programm - ich kann keinen Unterschied feststellen.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon SierraHotel » 13 Apr 2010 19:59:11

Hallo Toni,
ich habe auch einen Brotbackautomaten von LIDL und meistens klappt es auch gut. Du kannst ja mal gucken ob dieses *Rezept* etwas für euch ist. Ich hatte auch schon ein "Markengerät", das aber auch nicht besser arbeitete.
Übrigens habe ich auch schon im Backofen vom "Badeschwamm" über "Briketts"und "Gummiklumpen" sogar ein "schwarzes Loch" (Wurmloch) produziert.
Das geht vielen hier so und man muss sein persönliches Rezept und Arbeitsweise finden.
Viel Glück
SierraHotel :Matrose:Bild
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon Hetairos » 13 Apr 2010 21:09:50

SierraHotel hat geschrieben:...Übrigens habe ich auch schon im Backofen... ein "schwarzes Loch" (Wurmloch) produziert....

:schmeiß weg: Jetzt wissen wir endlich wo die her kommen 8)

:knuddel: Heti
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

zölifranke
Frischling
Frischling
Beiträge: 27
Registriert: 16 Jun 2010 11:50:32
Geschlecht: männlich
Wohnort: forchheim

Re: Lidl BBA nichts gelingt

Beitragvon zölifranke » 01 Jul 2010 14:09:14

ich hatte am sonntag mit einem brotteig der minderleinsmühle - da steht extra ein hinweis für bba - versucht im bba (afk bm2) ein brot zu backen und nachdem es dann flach wie ein flunder rauskam versuchte ich es einen tag später "von hand" - mit genau dem gleichen flunderergebnis.

bin dann extra zur mühle gefahren und der meister dort meinte ich solle es das nä mal mit 50 ml mehr wasser und 1,5 päckchen hefe probieren.

ich habe das problem dann noch der hammermühle geschrieben - da gibt es eine spezialistin - wenn ich da neues erfahre, werde ich es euch mitteilen.

zum bba ganz allgemein: glutenfreies brot hat weniger arbeitsschritte als normales brot, d.h. kneten, aufgehen und backen. beim normalen programm gibt es, soweit ich mich erinnere noch ein 2. aufgehen - wo dann die meisten gf-teige wieder zusammenfallen. m.e. müßte es gehen, wenn man erst das teig-programm nimmt und dann direkt danach das backprogramm. wenn ich da mal ein positives ergebnis habe, werde ich es euch gleich mitteilen.

mfg


Zurück zu „Brote aus dem Brotbackautomaten - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login