Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kinderzuschlag- Mehrbedarf der Kinder

Versorgungsamt (Antrag auf Behinderung), Finanzamt, Arbeitsamt, Bundeswehr, Versicherungen, ...

Kinderzuschlag- Mehrbedarf der Kinder

Versorgungsamt (Antrag auf Behinderung), Finanzamt, Arbeitsamt, Bundeswehr, Versicherungen, ...
Zölifantadu
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02 Mai 2010 09:54:19
Geschlecht: weiblich

Kinderzuschlag- Mehrbedarf der Kinder

Beitragvon Zölifantadu » 04 Jun 2013 14:25:36

Hallo,

wir arbeiten beide, ich VZ, mein Mann 80 %, verdienen aber nicht so wahnsinnig toll. Hoffentlich vorübergehend. Habe daher Antrag auf Kinderzuschlag gestellt und nichts als Äger.

Hat bereits jemand Antrag auf Kinderzuschlag gestellt? Der Mehrbedarf der Kinder wird in der Berechnung berücksichtigt, geht ja nach Arbeitslosengeld II und geht auch aus der Berechnugn hervor. Bei uns ergibt sich dann ein Bedarf von 130 Euro laut Berechnung Familienkasse.
Kinderzuschlag gibt es trotzem keinen (wären bei zwei Kindern max, 280 Euro ) obwohl der Bedarf dadurch zu decken wäre, weil die Höchsteinkommensgrenze um ca. 50 Euro überschritten wird.
Die berechnet sich nach : (Anteiliger Bedarf der Eltern Mietkosten (71%) + evtl. Mehrbedarf ) + max Kinderzuschlag (280) Euro.
So soll ausgerechnet werden, ob die Eltern nicht zusammen mit dem Kindergeld den Bedarf selbst decken könnten.
Der Mehrbedarf wird bei dieser Berechnung, anders als bei der Bedarfsberechnung, dann sollte er vorhanden sein nur bei den Eltern berücksichtigt, systematisch niemals bei den Kindern.
Bei uns heisst das dann:
Eltern krank, Kinder gesund-> Kinderzuschlag
Eltern gesund, Kinder krank-> kein Kinderzuschlag
Die Mehrbedarf sind identisch.

Wir haben zwei betroffene KInder.

Das heisst dann: Sie verdienen zuviel! für den Kinderzuschlag, bitte betragen Sie daher Hartz, wenig genug ist es dafür ja. Wären dann ja auch immerhin 130 Euro, besser als nichts.

Für den, der es nicht weiß. Der Kinderzuschlag ist dazu gedacht geringverdienende Eltern zu unterstützen damit sie kein Hartz IV beziehen müssen um den Lebensunterhalt zu decken.

Zölifantadu
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 02 Mai 2010 09:54:19
Geschlecht: weiblich

Re: Kinderzuschlag- Mehrbedarf der Kinder

Beitragvon Zölifantadu » 15 Jun 2013 13:39:02

Also, es ist tatsächlich so.
Falls der Bedarf auf Arbeitslosengeld II (Umgangsprachlich als Hartz IV bekannt) dadurch entsteht, dass Kinder der Bedarfsgemeinschaft ernährungsbedingen Mehrbedarf an wegen Zöliakie haben, fällt in der Regel die Möglichkeit Kinderzuschlag weg. Das ist einfach so, weil die Berechnung der Höchsteinkommensgrenze keine kranken Kinder kennt, sondern nur gesunde.
Bei betroffenen Erwachsenen lohnt es sich in gleicher Situation aber weiterhin den Antrag zu stellen, denn die werden durch die Formel erfasst.

Es kann aber, wie jedermann und immer, aufstockendes Hartz beim Jobcenter beantragt werden.


Zurück zu „Behörden, Ämter, Versicherungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login