Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Versorgungsamt (Antrag auf Behinderung), Finanzamt, Arbeitsamt, Bundeswehr, Versicherungen, ...

NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Versorgungsamt (Antrag auf Behinderung), Finanzamt, Arbeitsamt, Bundeswehr, Versicherungen, ...
Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Beitragvon Efraimstochter » 05 Aug 2014 19:33:02

Hallo,
sorry dass ich hier jetzt trotz querlesen blöde Fragen stellen muss, weil ihr ja anscheinend alle GdBs sammelt, und so viel können wir (noch) nicht vorweisen ;-)
mein Sohn hat NUR Zöliakie, er ist aber erst 3, wenn ich jetzt richtig quergelesen habe hat das in den jungen Jahren irgendwelche Hilflosigkeit bei der Ernährung zu Folge. Ich dachte eigentlich immer, ich stelle keinen Antrag auf Behinderungsanerkennung oder wie man das nennt, zumindest bei mir nicht. Aber bekommt er dann möglicherweise einen höheren GdB zugesprochen, weil er noch so klein ist :roll: :roll: :roll:
Und wenns zu wenig ist um irgendwelche Vorteile zu bekommen, und es kommt noch was dazu, dann kann ich die Zöliakie ja immer noch mitmelden, oder ist das dann sozusagen verjährt :roll:

Also wenns nur Arbeit ist und nix bringt würd ichs eher lassen...

LG Efraimstochter

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 3985
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heimat von Rock'n Rhöner

Re: NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Beitragvon moni130 » 05 Aug 2014 21:28:19

ich stelle keinen Antrag auf Behinderungsanerkennung oder wie man das nennt

Antrag auf Feststellung eines Grades der Behinderung nennt man das. Hier kannst du ein Antragsformular anschauen.
Bei "nur" Zöliakie kann ein GdB von 20 anerkannt werden. Das mit der Hilflosigkeit kannst Du vergessen: "Bei der Zöliakie kommt Hilflosigkeit nur ausnahmsweise in Betracht, wenn die Krankheit so spät festgestellt wurde, dass es bereits zu schweren Auswirkungen gekommen ist. Auch in solchen Fällen ist durch Einstellung auf eine entsprechende Diät eine Konsolidierung des Zustandes nach etwa einem Jahr erreicht. Danach sind - wie auch nach rechtzeitiger Feststellung der Zöliakie - die Auswirkungen der Krankheit bei Kindern - auch bei gelegentlichen Diätfehlern - so gering, dass keine Hilfeleistungen in einem Umfang erforderlich sind, der die Annahme von Hilflosigkeit rechtfertigen könnte...." Quelle

Fazit: Es gibt allenfalls einen GdB von 20. Es kann sinnvoll sein, den frühzeitig feststellen zu lassen, auch wenn das erst mal nichts bringt. Sollte später noch mal etwas dazu kommen, kommt man vielleicht mit einem Verschlimmerungsantrag weiter als mit einem Erstantrag, bei dem dann auch noch Zöliakie erwähnt wird.

Gruß
Monika

ute0904
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1432
Registriert: 07 Jul 2005 21:03:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hamburg

Re: NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Beitragvon ute0904 » 06 Aug 2014 20:35:37

Hallo Efraimstochter,

mein Sohn hatte anfangs auch "nur" Zöliakie, so dass ich fand, dass sich ein Antrag nicht gelohnt hätte. Erst viel später - nachdem noch etwas dazu gekommen ist, und auch dann noch nicht gleich, sondern erst einige Zeit später - habe ich es mir anders überlegt und einen Antrag gestellt, bei mit hat das gut und problemlos geklappt.

Liebe Grüße
Ute

Benutzeravatar
rehlein
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 27 Jan 2016 17:27:27
Geschlecht: weiblich

Re: NUR Zöliakie - lohnen sich irgendwelche Anträge?

Beitragvon rehlein » 13 Feb 2016 15:27:47

Hallo

Frage : was habe ich ggf davon?
Ich stehe genauso vor der Frage, denn dann muss ich vorher einige Quälereien neu über mich ergehen lassen.
Wenn ich ins Krankenhaus müsste,
in ein Pflege- oder Altersheim;
oder geht es "nur" um Geld, falls ich mal Sozialhilfe, harz4 oder Rentenaufstockung beantrage?
Um wieviel Geld geht es denn?

Danke!
Gruß
Grüße vom Rehlein


Zurück zu „Behörden, Ämter, Versicherungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login