Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Gluten in Arzneimitteln

Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

Moderator: Heidi13

Gluten in Arzneimitteln

Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

Moderator: Heidi13

Benutzeravatar
MF
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 13 Jul 2004 12:47:23
Wohnort: in der Schweiz
Kontaktdaten:

Gluten in Arzneimitteln

Beitragvon MF » 17 Feb 2005 14:13:24

Hier ein interessanter Link zum Thema Gluten in Arzneimittel in der Schweiz:

http://www.pharmavista.net/indexD.htm?http://www.pharmavista.net/news/pvp/0000985d.htm

Gruss
MF
Ohne Gluten geht die Welt nicht unter. Ganz im Gegenteil sie wird BUNTER!

pokipsie
Frischling
Frischling
Beiträge: 18
Registriert: 14 Sep 2006 23:44:55
Wohnort: häutligen
Kontaktdaten:

neuer link?

Beitragvon pokipsie » 12 Jan 2007 08:33:58

gibts da einen neuen link)???

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Beitragvon Purzeline » 12 Jan 2007 19:19:21

Hallo,

ich denke mal dies müßte der richtige Link sein: Glutene in Arzneimitteln
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 851
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Beitragvon mumin » 14 Jan 2007 13:41:00

Hallo,

Zu diesem Link nur zwei Bemerkungen:

1. Eine ärgerliche:

Daneben gilt zu bedenken, dass auch Wirkstoffe wie z.B. Vitamin E (Tocopherol ) oder Folsäure aus Weizenkeimen gewonnen werden können und dementsprechend Spuren von Gluten aufweisen.


Eine solche Aussage bringt mich schon auf die Palme...

Beide Substanzen haben nach Europäischen Arzneibuch strenge Reinheitskriterien zu erfüllen. Selbst wenn aber Gluten unter den erlaubten Grenzwerten für unbekannte Verunreinigungen in ihnen enthalten wäre - das sind 0,1 % - wäre das vollkommen bedeutungslos. Die aktuelle Dosis bei beiden Vitaminen beträgt in der Regel 10 mg, bzw. 0,2 mg pro Tabletten. Dann sind 0,1 % davon 10 μg bzw. 0,5 μg...


2. eine rein informative:

Vivors Multi-Sanasol® ist identisch mit Altanas Multi-Sanostol®. Und da ist wirklich Malzextrakt drin. Allerdings gelingt ein Gluten Nachweis darin NICHT!

Liebe Grüsse,

Mumin

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 14 Jan 2007 19:10:34

Hallo Mumin,

dann noch einmal eine Frage, welche Dich wahrscheinlich wieder auf die Palme bringen wird.
Neulich hat einer in einem Gesprächsgruppentreffen steif und fest behauptet, dass die Medikamentenliste notwendig sei, da man die Überzüge und das Äußere der Medikamente nicht deklarieren muß. Ebenso, dass Ärzte aus der Roten Liste nicht entnehmen könnten, ob diese gf sind oder nicht. Ich habe natürlich guten Gewissens das Gegenteil behauptet. Das alle Bestandteile aufgelistet werden müssen, egal ob das Innere oder Äußere eines Medikamentes. Und das die Rote Liste alle Inhaltstoffe angibt.
Welche der Meinungen stimmt?

Liebe Grüße,
Photini

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 851
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Beitragvon mumin » 15 Jan 2007 09:33:15

Hallo Photini,

Du hattest Recht. :!:

Es müssen ALLE Bestandteile eines Arzneimittels deklariert werden.

Sogar solche, die nur bei der Herstellung verwendet werden und im Endprodukt nicht mehr vorhanden sind. Beispiele dafür sind Alkohole bei der Granulierung von Tablettenmassen, die in den fertig gepressten Tabletten nicht mehr (oder nur noch in ppm Spuren) nachweisbar sind.

Liebe Grüsse,

Mumin

Benutzeravatar
MF
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 13 Jul 2004 12:47:23
Wohnort: in der Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon MF » 19 Jan 2007 17:47:48

Ui ja das war ein ganz alter Link... wie schnell die Zeit doch rennt.

In der Regel muss die entsprechende Information jedoch direkt bei den Herstellerfirmen eingeholt werden, da der Zusatz von Gluten-haltigen Hilfsstoffen in der Schweiz nicht deklarationspflichtig ist.
Quelle siehe oben im Link

Wir in der CH sind halt schon ein ganz spezielles Stück Land... grenzen an kein Meer aber wollen immer alles anders als die anderen machen..... ;)

Unser Zöli braucht wegen seiner nicht Zöli-Gesundheitsproblemen öfters Medikamente... bevor ich ihm etwas neues gebe rufe ich immer erst beim Hersteller an. Die sagen dann "Moment wir holen mal schnell die Packungsbeilage der Mediverpackung von Deutschland... dann wissen wir mehr"

Wer weiss vieleicht kommt mal die Zeit wo im Bereich der Medikament auch alles deklariert werden muss.... sonst schreiben wir ja Unmengen auf die Zutatenlisten :) und das schon lange!!!! haben ja keinen Ordner wo wir was nachlesen könnten....

LG
MF
Ohne Gluten geht die Welt nicht unter. Ganz im Gegenteil sie wird BUNTER!

Benutzeravatar
Heidi13
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 614
Registriert: 30 Okt 2006 15:47:18
Wohnort: Raum Bern / Schweiz

Beitragvon Heidi13 » 06 Feb 2007 11:45:21

Hallo MF! Ja, die Zeit kommt. Nur sind bei uns leider die Übergangsfristen viel länger als in der EU. Frag' mich nicht, warum! Ich gehe aber davon aus, dass die Hersteller es bald einmal Leid sein werden, extra für die Schweiz eigene (alte) Packzettel herzustellen. Und auf den EU-tauglichen Zetteln ist die Deklaration ja dann drauf. Jedenfalls habe ich eben ein Medikament verschrieben erhalten, das bereits als "lactose- und glutenfrei" deklariert ist.
LG, Heidi13


Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login