Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Drei Stunden Durchfall

Wie wurde Zöliakie bei euren Kindern festgestellt? Wie gehen sie mit der Erkrankung um?

Drei Stunden Durchfall

Wie wurde Zöliakie bei euren Kindern festgestellt? Wie gehen sie mit der Erkrankung um?
Röschen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 08 Jul 2014 16:26:15
Geschlecht: weiblich

Drei Stunden Durchfall

Beitragvon Röschen » 18 Jul 2014 20:30:28

Liebe Eltern,
meine Tochter(6) ernährt sich seit der Diagnose vor drei Wochen glutenfrei. Heute nachmittag hatte sie tierische Bauchkrämpfe und wiederholte
Durchfälle. Kann es sein, daß das Essen im Kindergarten möglicherweise nicht glutenfrei war und sie jetzt nach der Ernährungsumstellung besonders empfindlich reagiert? In den letzten zwei Wochen hatte sie zum erstem mal im Leben normale Würstchen gekackert.
Da es ihre letzen Kindergartentage sind, will ich jetzt dort nicht unnötig Stress machen. Soll ich trotzdem nachfragen, oder so tun, als wärs ein MD-Infekt?

Liebe Grüße
Röschen

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Drei Stunden Durchfall

Beitragvon Heiterkite » 18 Jul 2014 21:02:18

Es kann ja auch ein Infekt sein. Auch Zöli-Kinder bekommen sowas :-)
War denn so schlimmer Durchfall vor der Ernährungsumstellung ein Symptom?

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Drei Stunden Durchfall

Beitragvon moni130 » 18 Jul 2014 21:18:18

Hallo Röschen,

informiere den Kindergarten, was passiert ist. Die werden dann schon wissen, ob gerade ein Virus im Umauf ist, der die Kinder reihenweise erwischt - oder ob Deine Tochter etwas erwsicht hat, das nicht in ihre Diät passt.

Dass Beschwerden nach einem Diätfehler sehr viel heftiger ausfallen können als die chronischen Beschwerden vor Umstellung auf glutenfreie Ernährung, haben hier schon viele Betroffene berichtet. Und ich kann mich auch noch sehr genau daran erinnern, wie erbärmlich es mir in der Nacht nach einer ersten "Fehlentscheidung" ging.

Gruß
Monika

FSM
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: 08 Aug 2013 21:39:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Drei Stunden Durchfall

Beitragvon FSM » 19 Jul 2014 08:53:10

Hallo Röschen,

wie Monika auch geschrieben hat haben können die Symptome vor und nach der Ernährungsumstellung ganz unterschiedlich sein. Ich hatte deswegen Fr. Baas von der DZG angerufen und sie hat gemeint, ihrer Erfahrung nach hätten die Leute mit wenig Symptomen vor der Diagnose häufig sehr heftige Reaktionen auf Gluten nach der Umstellung, insbesondere wenn Diätfehler selten sind.

Falls es in der KiTa nicht gerade eine Krankheitswelle gibt, würde ich schon eine Glutenisierung vermuten. Was vermutet denn deine Tochter? Gute Besserung jedenfalls!

Viele Grüße vom FSM

Röschen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 08 Jul 2014 16:26:15
Geschlecht: weiblich

Re: Drei Stunden Durchfall

Beitragvon Röschen » 19 Jul 2014 10:55:04

Vielen Dank für eure Antworten.
Ich denke, daß es ein Diätfehler war, ein Infekt ohne Fieber und ohne daß man sich elend fühlt, ist doch eigentlich eher selten. Außerdem wollte meine Tochter essen und trinken. Heute geht es ihr super und sie hat wieder normale Verdauung. Verdorbene Lebensmittel kommen natürlich auch in Betracht bei dieser Hitze.
Jedenfalls werde ich am Montag mal vorsichtig nachfragen.
Schönes Wochenende und alles Gute,
Röschen


Zurück zu „Zöliakie-Geschichte von Kindern und Jugendlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login