Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Wie wurde Zöliakie bei euren Kindern festgestellt? Wie gehen sie mit der Erkrankung um?

Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Wie wurde Zöliakie bei euren Kindern festgestellt? Wie gehen sie mit der Erkrankung um?
Amibu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 13 Jul 2017 18:25:46
Geschlecht: weiblich

Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon Amibu » 13 Jul 2017 18:39:44

Hallihallo, im Sommer geht die Klasse meiner Tochter wohl ab und zumal Eis in einer Eisdiele essen. Wie verhalten sich Eure Kinder bei solchen "Events"? :roll: Es gibt zwar glutenfreie Eissorten, aber das Wasser, in dem der Eisheber ausgewaschen wird, wird nicht jedes mal neu gemacht u kann somit kontaminiert sein. Das handelnde Personal versteht nicht, dass ich es immer neu haben wollte...Die Zöliakie ist letztes Jahr festgestellt worden und meine achtjährige Tochter geht verantwortlich mit sich um. Wie handhabt Ihr so etwas? Vielen Dank schon mal. Viele Grüsse Amibu

*Jo*
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 27 Nov 2012 09:02:48
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon *Jo* » 14 Jul 2017 07:22:38

Hallo,
eigentlich ist es ja noch viel schlimmer, denn der Portionierer wird ja auch nicht jedesmal ausgewaschen, also vom Cookie Eis in das normale Vanilleeis ist durchaus üblich.
Ich hatte zu Beginn meiner glutenfreien Ernährung in einer ruhigen Minute mit unserem Eisdielenbesitzer gesprochen. Die Abmachung war dann ich darf einen neuen sauberen Portionierer verlangen und die Bedienung bitten eine neue unangebrochenen Eiscontainer zu holen. Mir ist das in der Zwischenzeit den Aufwand nicht mehr wert und ich esse mein Eis zu Hause.
Aber, wenn es immer eine Eisdiele ist, dann kann man vielleicht an einem Regentag wenn nicht viel los ist, versuchen abzusprechen, wie das für deine Tochter gemacht werden kann. Ein Restrisiko bleibt immer, aber so ist es vermutlich besser zu organisieren.

Grüße Jo

isdameldrin
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: 08 Aug 2012 10:58:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon isdameldrin » 14 Jul 2017 08:49:22

Wenn sich alle an einen Tisch setzen und eine Großbestellung aufgeben, würde ich vielleicht nur ein Getränk (Limo, Saft …) bestellen. Wenn es dann an der Theke leer ist, kann man immer noch versuchen, zumindest eine oder zwei Kugeln Eis zu bekommen, indem man jeden Handgriff erklärt.
Und natürlich muss deine Tochter einen sauberen Portionierer verlangen, auch wenn das Personal ein Fragezeichen im Gesicht hat. Schüchternheit können sich Zölis nicht leisten, darum muss sie unbedingt lernen, selbstbewusst genau das zu verlangen, was sie möchte. Es wird sich schließlich ihr Leben lang nichts an der Situation ändern, und frustriert auf alles zu verzichten ist keine vernünftige Alterntive.
Vielleicht können auch noch gut informierte Freunde unterstützend zur Seite stehen, und dem Personal die Wichtigkeit der Maßnahmen verdeutlichen, z.B.: „Sie muss wirklich ganz doll aufpassen, sonst wird sie krank.“

In den meisten Eisdielen gibt es zwei Reihen mit Eisbehältern. Sicherer ist es, Sorten aus der Reihe zu wählen, die weiter vom Verkäufer weg ist, wegen der Krümelgefahr. Über die andere Reihe werden meist die Waffelhörnchen gehalten.

Ich wünsche deiner Tochter schöne Ferien und leckeres Eis.

Gruß
Delia

Amibu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 13 Jul 2017 18:25:46
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon Amibu » 14 Jul 2017 15:25:14

Das ist eine gute Idee. Ich werde das mal probieren. Vielen Dank! Viele Grüsse ibu

Amibu
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 13 Jul 2017 18:25:46
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon Amibu » 17 Jul 2017 10:51:17

Vielen Dank Delia,
das mit dem Selbstbewusstsein ist richtig- und dennoch echt schwer....
Ich glaube, da `übe`ich mal mit ihr in Ruhe, und an einem Regentag, Eis zu essen mit Portinoiererbestellung.....
und das mit der großen Runde ist auch ein Supertipp.
Vielen DAnk.
Viele Grüße
Ibu

Zöli-Schnecke
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 18 Feb 2014 10:20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Hamburg

Re: Wie geht Ihr mit Klassenausflügen zur Eisdiele um?

Beitragvon Zöli-Schnecke » 14 Aug 2017 12:14:37

Hallo,
bei meiner Tochter wurde die Zöliakie auch festgestellt als sie (noch) acht Jahre alt war. Ich habe sie von Anfang an ermutigt, sich in solchen Situationen freundlich aber bestimmt "durchzusetzen". Das hat bisher auch fast immer geklappt.
Sie geht in der Eisdiele meistens an den Tresen, sucht sich ihre Sorten aus, bittet um einen neuen Portionierer, dass dieser bitte zwischen den Sorten unter fließendem Wasser abgespült wird, vermeidet Streusel und nimmt einen Becher. Sollte eine Sorte verunreinigt aussehen, lässt sie die Finger davon und nimmt eine andere.

Und wenn doch mal etwas schief geht - wenn z.B. bei der Eisbestellung in größerer Runde eine Wafel drinsteckt - lässt sie dieses recht selbstbewusst zurückgehen mit dem Hinweis, dass das Eis bewusst aus gesundheitlichen Gründen anders bestellt war.

Klar nervt es sie auch oft genug, aber das nimmt sie in Kauf.
Liebe Grüße
Katrin

mit
Sofie 04/2005, Diagnose Zöliakie 02/2014
und ihren Geschwistern (wie auch wir Eltern alle HLA DQ2 positiv, aber aktuell keine zöliakiespezifischen AK nachweisbar)


Zurück zu „Zöliakie-Geschichte von Kindern und Jugendlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login