Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Ergebnis ist da

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie

Ergebnis ist da

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie
SoLaJa
Frischling
Frischling
Beiträge: 29
Registriert: 23 Jul 2016 14:44:43
Geschlecht: weiblich

Ergebnis ist da

Beitragvon SoLaJa » 21 Mär 2017 13:56:15

Hallo zusammen,
ich mache jetzt einfach mal ein neues Thema auf, da wir jetzt Klarheit haben.
Anscheinend braucht es wirklich fähige Pathologen, um eine auffällige Darmschleimhaut zu "sehen".

Das Ergebnis der 2. histologischen Untersuchung ist eindeutig positiv.
Somit gilt die Zöliakie als gesichert.

Ich konnte nur kurz am Telefon mit dem Arzt sprechen. Dementsprechend hab ich nicht viel fragen können.

Muß/soll sie sich nun SOFORT glutenfrei ernähren?
Ein Gespräch haben wir erst in 2 Wochen mit dem Arzt.

Zudem ist meine Tochter ziemlich wütend gerade und verweigert jedes Gespräch.
Sie würde sich auf keinen fall glutenfrei ernähren. das war der einzige Satz den sie dazu gesagt hat.

Wie komme ich vernünftig an sie ran?

Liebe Grüße

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4207
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Ergebnis ist da

Beitragvon moni130 » 21 Mär 2017 16:28:08

Wie komme ich vernünftig an sie ran?

Dazu sage ich auch nur einen Satz: Laaaangsam! Lasse sie erst einmal in Ruhe. Ich kann so gut verstehen, dass sie erst mal den Kanal voll hat von dem Hin und Her, das sie jetzt ja schon 9 Monate lang zwischen Baum und Borke gehalten hat.

Es ist schade, dass Du einen neuen Thread aufgemacht hast. So ist nicht nachvollziehbar, was für einen Schlingerkurs Ihr in den letzten Monaten laufen musstet. Genau das wäre aber nicht nur für Euch wichtig, das auch später noch mal in der Übersicht zu sehen, sondern auch für andere, die bei ihrer Diagnosefindung auf ähnliche Schwierigkeiten stoßen, wie Ihr sie hattet.

Also, es ist gut, dass Ihr am Ball geblieben seid. Und Deine Tochter wird sich in den nächsten Tagen auch überlegen, warum sie das alles überhaupt mitgemacht hat, wenn sie jetzt nicht die nötigen Konsequenzen aus dem Ergebnis ziehen will. Ich halte sie für vernünftig und sie ist sicherlich daran interessiert, sich nicht durch die Folgen unbehandelter Zöliakie für Körper und Psyche das Leben vermiesen zu lassen.

Lasse ihr Zeit - und bringe leckeren Kartoffelsalat, Zucchini-Lasagne und andere Sachen auf den Tisch, die ohne glutenhaltige Zutaten auskommen und allen schmecken.

Gruß
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

SoLaJa
Frischling
Frischling
Beiträge: 29
Registriert: 23 Jul 2016 14:44:43
Geschlecht: weiblich

Re: Ergebnis ist da

Beitragvon SoLaJa » 21 Mär 2017 17:08:23

Ups, ok. Vielleicht kann jemand den neuen an den alten Beitrag hängen??

Nach dem ersten Schock hat sie gleich mal bei der Jugendherberge angerufen und wegen glutenfreier Ernährung nachgefragt. :shock: Fand ich toll. Leider hat sie keine Auskunft bekommen.
Wie verhalten wir uns da jetzt, falls da auf glutenfrei nicht geachtet wird?

Ich weiß, daß sie eigentlich davon ausgegangen ist, daß sie betroffen ist. Es aber zu WISSEN ist anscheinend doch was anderes.
Zumal sonst keiner betroffen ist in unserer Familie.

Aber gut ist, daß es endlich Klarheit gibt. Wir werden das hinbekommen...

Danke für deine/Eure Hilfe :yes:

Liebe Grüße

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4207
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Ergebnis ist da

Beitragvon moni130 » 21 Mär 2017 17:47:11

Nach dem ersten Schock hat sie gleich mal bei der Jugendherberge angerufen und wegen glutenfreier Ernährung nachgefragt

Na siehste!
Erstaunlicherweise kann ich (inzwischen 66) sogar zum Thema Jugendherbergen und glutenfreie Ernährung aktuelle Erfahrungen beisteuern, seit ich im letzten Sommer mit dem Rad auf Tour war und in einigen JuHe übernachtet habe. Ich hatte zwar immer die netten einzeln abgepackten gf Brotscheiben (z.b. unter dem Hammermühle-Label erhältlich) dabei, aber ich bin sogar ohne lange Voranmeldung in den Jugendherbergen, in denen ich war, überall bestens gf versorgt worden. In einer wurde mir sogar ein gut verpackter und vorbildlich gekennzeichneter Toaster ausgehändigt - siehe Foto hier anzuklicken.
Wenn es am Buffet nicht krümelfrei zuging, habe ich um einen Extra-Teller mit dem, was ich essen wollte, direkt aus der Küche gebeten. Zumindest Frühstück ging alles ganz entspannt. Schwieriger könnte es werden bei den warmen Mahlzeiten, denn da gibt es doch oft, das was Kinder gerne mögen, nämlich Nudeln und Nudeln und ... Wenn Deine Tochter aber dann schon so weit ist, dass sie von sich aus leicht zu bewältigende gf Alternativen anbieten bzw. anfragen kann, müsste das auch gut klappen. Sie könnte ja, wenn ein Aufenthalt kurz bevor steht, um den Speiseplan für diese Zeit bitten und sich dann schon darauf vorbereiten, was sie besprechen muss.

Du wirst sehen, sie macht das sicherlich ganz toll.

Viele Grüße
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Sabeth
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 30 Jun 2016 15:32:29
Geschlecht: weiblich

Re: Ergebnis ist da

Beitragvon Sabeth » 21 Mär 2017 20:29:53

Ich war auch schon einige Male mit meinem Sohn in Jugendherbergen - das war nie ein Problem mit der glutenfreien Ernährung! Ich habe vorher (bei Buchung oder ca. 2 Wochen vorher) angerufen und darauf hingewiesen, also keine Sorge! So einen tollen Toaster hatten wir allerdings noch nicht....
Lieben Gruß
Sabeth


Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie bei Kindern und Jugendlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login