Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Diagnose ÖGD

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie

Diagnose ÖGD

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie
MarkusB
Frischling
Frischling
Beiträge: 31
Registriert: 12 Jul 2007 07:13:07
Wohnort: München

Diagnose ÖGD

Beitragvon MarkusB » 07 Feb 2018 16:27:31

Liebes Zöliakie Team,
ich habe eine Frage, ob ihr mir bei der Diagnose für meinen Sohn 9 Jahre einen Hinweis geben könntet.
Ständige Bauchschmerzen mal schlimmer mal besser. Meist in Nabelgegend und Oberbauch.

ÖGD: Unaufälliger Befund der Speiseröhre, guter Kardiaschluss, Corpus- und Antrumschleinhaut diskret gerötet, sonst unauffällig, im tiefen Duodenum erscheinen die Zotten etwas abgeflacht
Histologie:
I. Gering chronische Duodenitis mit leichten Regenerationszeichen und einem prominenteren Lymphollike sowie antraler Metaplasie, ohne Anhalt für M. Wihipple oder glutensensitive Enteriphathe swoie Lambliasis.
II. Allenfalls geringe chronische nichtaktive Antrum-, teils Korpus-Antrum-Übergangsgastritis mit geringer gesteigerter Ephitelregeneration.
III. Gering chronische, nichtaktive Korpusgastritits mit fibromuskulärer Stromaproliferation und fokal disktreten reaktiven foveolären Schleimhautveränderungen
IV. Minimale chronische Ösophagitis ohne Pilznachweis.
Kein Helicobacter pylori

Blut:
Ref.
Ak g. tTG IgA <20 <10 U/ml
Gliadin GAF IgA <25 18 U/ml
Gliadin GAF IgG <25 <10 U/ml
Gliadin AK IgA <25 19,5 RE/ml
Gliadin AK IgG <25 <2,0 RE/ml
Transglutaminase AK IgA <20 <2 RE/ml
Immunoglobin A 0,4-2,5 0,81 g/l
Calprotectin <50 22 mg/g
Vitam D (25-OH-Cholec.) >30 empf. 25,1 ng/ml
Kreatinin <0,6 0,63
Endomysium AK IgA negativ
Grosses und Differenzialbild i.O.
im Referenzbereich Harnstoff, Alpha-Amylase im Serum, Gamma-GT, GOT (ASAT), GPT (ALAT), LDH, IgE gesamt, TSH basal LIA

Kann mir jemand helfen, ob inbesondere der histologische Befund ein "normal" bzw. unauffälliger Befund ist ?
Vorallem verstehe ich nicht woher eine Duodenitis mit Lymphfollikel kommen kann, Zöliakie, Nahrungsunverträglichkeit ?

Vielen Dank für Euer Feedback.
Markus

Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie bei Kindern und Jugendlichen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login