Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Urlaubsbericht PARADISE SIDE BEACH HOTEL in der Türkei

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Moderatoren: Lea357, andreas

Urlaubsbericht PARADISE SIDE BEACH HOTEL in der Türkei

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Moderatoren: Lea357, andreas

flea2010
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mär 2014 12:20:21
Geschlecht: männlich

Urlaubsbericht PARADISE SIDE BEACH HOTEL in der Türkei

Beitragvon flea2010 » 29 Apr 2014 11:56:58

Hallo,

wir hatten den All-In-Urlaub im PARADISE SIDE BEACH HOTEL im letzten Jahr gebucht bevor wir von der Zöllie unserer 6-jährigen Tochter erfahren haben. Im ersten Moment waren wir versucht ihn wieder zu stornieren haben uns dann aber getraut hinzufahren.

Vorher im Hotel per Email angefragt, die Antwort war "Machen Sie sich keine Sorgen, wir haben öfter solche Gäste". Als Neu-Zöllie-Vater habe ich mir trotzdem ziemliche Sorgen gemacht.

Am ersten Abend dann schonmal die Ernüchterung: wir kamen erst kurz vor 22:00 im Hotel an, was gab's dann zu essen? Sandwiches + Äpfel. Auf unseren Hinweis hin, dass unserer Tochter die Sandwiches nicht essen darf, gab's nur Achselzucken und den Hinweis drauf, dass doch bitte morgen früh mit dem Küchenpersonal zu besprechen. Also ist sie mit einer Portion glutenfreier Butterkekse und ich mit sorgenvollem Bauchweh ins Bett gegangen.

Am nächsten Tag haben wir dann gleich den Sous-Chef Sebahatttin kennengelernt und alles wurde viel, viel besser als erwartet. Er hat uns zu jedem Essen einmal per Rundgang durch das Buffet begleitet und uns bei allen Sachen mitgeteilt welche GF waren und welche nicht. Für die Cornflakes hat er sogar die Packung aus der Küche geholt um uns zu überzeugen, leider mag unsere Tochter keine Cornflakes, aber dafür hatten wir sowieso GF-Müsli mitgenommen, dass sie dann in der Regel mit frischem Obst und Joghurt gegessen hat.
Er hat uns auch einmal ein Reis-Brot gebacken, dass allerdings nach zwei Tagen nicht mehr genießbar war und sie wollte sowieso lieber Müsli essen.

Für Mittags und Abends gleiches Prozedere, wir konnten uns aber immer eine Extra-Portion Pommes in einer sauberen Friteuse zubereiten lassen (die Unversehrheit haben wir allerdings nicht mehr extra überprüft) und haben uns auch zwei oder dreimal glutenfreie Nudeln kochen lassen. Fleisch wurde für sie extra auf einem Grill zubereitet auf den sonst nur ganze Fische kamen, auch hier keine Kontermination. Auch ein paar Kekse ohne Mehl hat er uns gezeigt, die uns dann schon immer auf einem kleinen Extra-Teller gebracht wurden und auch gut zum Mitnehmen an den Strand geeignet waren.

Bei der "Eis-Bar" haben wir ein bißchen Gottvertrauen walten lassen und die oberste Schicht weggekratzt und dann von weiter unten sie Eis (im Becher) essen lassen.

Lediglich für einen Ausflug haben wir eine Packung mitgebrachtes Brot verwendet, sie hätten uns sicher auch nochmal welches gebacken, aber ich wollte dann nicht immer 3 Scheiben verwenden und den Rest wegschmeißen lassen.

Wenn der Sous-Chef frei hatte wurden wir von jemand anderem betreut, der nicht ganz so souverän war, aber auch das hat einwandfrei funktioniert.

Insgesamt wurden meine Erwartungen übererfüllt, sie waren sehr bemüht und unsere Tochter ist ohne jeglichen Beschwerden durch den Urlaub gekommen. Dies habe ich dem Sous-Chef auch durch ein dickes Trinkgeld zu verstehen gegeben.

Liebe Grüße,
Flea
Mein Glutenfrei-Blog: http://glutenfrei.74bit.de

Zurück zu „Griechenland, Türkei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login