Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Sommelier Lehrgang

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken

Sommelier Lehrgang

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken
tibchen
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 24 Mär 2016 09:28:36
Geschlecht: weiblich

Sommelier Lehrgang

Beitragvon tibchen » 04 Apr 2016 18:58:15

Hallo zusammen,

bei mir wurde letzten Juni Zöliakie festgestellt. Eine Laktose-Intoleranz habe ich seit meiner Geburt.

Mittlerweile hab es das mit der Ernährungsumstellung auch ganz gut im Griff und hatte (Toi Toi Toi) seit der Diagnose erst zwei Glutenunfälle. Die waren so schlimm, dass ich unter anderem, aus Angst vor einem neuen Glutenunfall,sehr konsequent bin, was meine Ernährung angeht.

Seit einem Monat mache ich aus beruflichen Gründen (Weinbranche) eine Weiterbildung zur Sommeliere. Wein ist ja für mich kein Problem. Jetzt werden aber in dem Lehrgang auch Spirituosen behandelt und unter anderem auch praktisch geprüft... Die Veranstalter wollen von mir eine Liste, welche Spirituosen ich gefahrenlos trinken kann und welche nicht. Ich habe bereits der DZG geschrieben, ob sie mir hier weiterhelfen können, habe aber bisher keine Rückmeldung bekommen.

Könnt ihr mir helfen oder einen Kontakt nennen, an den ich mich wenden kann?
Folgende Spirituosen werden bei mir thematisiert:

-Liköre
-Vodka, Gin, Rum, Tequila
-Weinbrände Cognac
-Whiskey
- Cocktails
-Sake

Und wie siehts es bei Kakao, Tee, Zigarre und Fruchtsäften aus? Ist hier auch Vorsicht geboten?

Über euren Rat wäre ich sehr dankbar.

Liebe Grüße

*Jo*
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: 27 Nov 2012 09:02:48
Geschlecht: weiblich

Re: Sommelier Lehrgang

Beitragvon *Jo* » 05 Apr 2016 06:55:13

Die reinen Spirituosen sind unkritisch, wenn ein Allergen enthalten ist muss das gekennzeichnet sein.
Cocktails sind kritisch, Sake ist aus Reis und ich denke sogar ein Destillat also unkritisch, bei Kakao und Tee musst du aufpassen sobald es nicht die reinen Produkte sind. Da kann was im Aroma oder z.B. in Form von Gerstenmalz drin sein, oder auch Spuren durch die Abfüllung.
Reine Fruchtsäfte sind wieder unkritisch und Zigarren, ich denke keine Gefahr.

Grüße Jo

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Sommelier Lehrgang

Beitragvon Hetairos » 07 Apr 2016 10:14:58

*Jo* hat geschrieben:Cocktails sind kritisch

Das stimmt theoretisch, denn es könnte ja mal ein(e) Barchef(in) auf die Idee kommen, den Glasrand mit Keks(krümeln) zu schmücken.
Trotz wiederholter Nachfrage ist mir persönlich noch kein glutenhaltiges Likör untergekommen, was theoretisch gemäß Herstellungsprozess (Gemisch) ja möglich wäre - anders als bei Schnäpsen:

Zu Whiskey (Bourbon und Irish Malt) und Whisky gibt es unzählige Beiträge im Forum. Alles glutenfrei, wie jedes Destillat (auch "Korn"). Einfach die Suche nutzen!
Vom Begriff "Malt" darf man sich hier nicht falsch leiten lassen, damit ist der Ausgangsstoff "gemälztes Getreide" (Mais und/oder Roggen bei Bourbon, Gerste bei Scotch) gemeint, wovon beim Destillieren nichts zurück bleibt. Auch Blended Whisky (Blends) wird aus mehreren reinen Whisk(e)ys gemischt, um einen bestimmtern Geschmack zu erzielen. Es wird hier kein Malz nach dem Destillieren zugesetzt. Wenn das irgendwo geschrieben steht, handelt es sich um einen (Übersetzungs-)Fehler.
Ein Beispiel dafür, wie falsch das oft publiziert wird, findet ihr z.B. -->hier<--.

Wem also nach dem Barbesuch Beschwerden bekommt, der hat es wahrscheinlich einfach übertrieben oder statt in die Nussschüssel nach den Kräckern gegriffen 8)

Lieben Gruß!
Heti
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.


Zurück zu „Getränke - Welche sind glutenfrei?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login