Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Bitburger Bier

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken

Bitburger Bier

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken
lornabrixi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 21 Dez 2006 08:11:09
Wohnort: Warendorf

Bitburger Bier

Beitragvon lornabrixi » 17 Aug 2013 12:01:33

Hallo zusammen,

Auf der Bitburger Internetseite steht, dass Gerstenmalz explizit ausgewiesen wird, obwohl es in den vorkommenden Mengen nicht kennzeichnungspflichtig ist. Was sagt ihr dazu???????

Liebe Grüße

Lornabrixi

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lichtung » 17 Aug 2013 12:22:10

Hallo,

wo genau auf der Seite steht denn das, kann es nicht finden?
Achso, hab es jetzt gefunden:
Obwohl in den vorkommenden Mengen nicht kennzeichnungspflichtig, weist Bitburger den einzigen für Allergiker relevanten Inhaltsstoff im Bitburger Bier – Gluten aus der Braugerste – dahingehend auf den Etiketten aus, dass anstatt „Malz“ explizit „Gerstenmalz“ deklariert wird.

http://www.bitburger.de/unternehmen/qualitaet/
lg lichtung

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Bitburger Bier

Beitragvon Purzeline » 17 Aug 2013 12:34:13

Hallo zusammen,

das hängt mit der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung zusammen.

Allergene müssen in der Zutatenliste aufgeführt werden.

Ausnahme: bei Getränken mit mehr als 1,2 vol.% Alkohol muss es keine Zutatenliste geben, aber Allgerne müssen auf dem Etikett aufgeführt werden.

Und eine weitere Ausnahme: wenn das Allergen bereits aus der Verkehrsbezeichnung hervorgeht muss es nicht nochmals extra aufgeführt werden (z.B. Ei im Eierlikör)
Die Sonderregelung für Bier: Bier, dass als solches benannt in Deutschland verkauft wird unterliegt dem Deutschen Reinheitsgebot und muss mit Gerste und Hafer gebraut sein - und das muss, dann auch nicht nochmals explizid auf dem Etikett oder einer Zutatenliste aufgeführt werden - es reicht wenn das Wort "Bier" auf dem Etikett steht um zu wissen, dass Gerste (und wenn es Weizenbier ist auch Weizen) enthalten ist.
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lichtung » 17 Aug 2013 13:40:33

Das mit dem Reinheitsgebot gilt doch aber nicht für gf Biere, oder?
Denn z.B. Schnitzerbräu enthält gar kein Gerstenmalz, sondern nur Hirsemalz.
Und es gibt auch ein gf Reisbier, das enthält auch nur Reismalz.
Das sind die einzigen Biere, die ich als Gerstenallergiker trinken kann.
Wenn da jetzt trotzdem Gerste drin wäre, weil sie nicht deklarierungspflichtig ist, wäre das ja schon ganz schön blöd! :shock:
lg lichtung

lornabrixi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 21 Dez 2006 08:11:09
Wohnort: Warendorf

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lornabrixi » 17 Aug 2013 14:07:43

Ich hatte das eigentlich so verstanden, dass Bitburger es deklariert, obwohl es unter dem gesetzlichen Grenzwert ist und deshalb eigentlich nicht deklariert werden müsste......

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Bitburger Bier

Beitragvon Purzeline » 17 Aug 2013 17:37:58

lichtung hat geschrieben:Das mit dem Reinheitsgebot gilt doch aber nicht für gf Biere, oder?
Denn z.B. Schnitzerbräu enthält gar kein Gerstenmalz, sondern nur Hirsemalz.
Und es gibt auch ein gf Reisbier, das enthält auch nur Reismalz.
Das sind die einzigen Biere, die ich als Gerstenallergiker trinken kann.
Wenn da jetzt trotzdem Gerste drin wäre, weil sie nicht deklarierungspflichtig ist, wäre das ja schon ganz schön blöd! :shock:

Aus diesem Grund werden glutenfreie "Biere" oft als Spezialbier oder mit Verkehrsbezeichungen wie "Hirsebier" / " Reisbier" oder "Bräu" geführt - um hier schon eine Besonderheit hervorzuheben.

Allerdings ist es deshalb auch hier wieder ganz wichtig: wenn ein Getränk als "Bier" gekennzeichnet ist, ist es für uns wichtig, dass es tatsächlich auch als "glutenfrei" mit der durchgestrichenen Ähre - dem Lizenzzeichen der Zöliakiegesellschaften - gekennzeichnet ist!


lornabrixi hat geschrieben:Ich hatte das eigentlich so verstanden, dass Bitburger es deklariert, obwohl es unter dem gesetzlichen Grenzwert ist und deshalb eigentlich nicht deklariert werden müsste......
das hat mit dem Grenzwert von 20 ppm für die Bezeichnung "glutenfrei" nichts zu tun, denn Gerste muss im Sinne der Allergikerkennzeichnung immer gekennzeichnet sein außer bei Destillaten oder bestimmten Zuckerarten (Ausnahmen der Kennzeichnungsverordnung)
Grüßle
Purzeline




================================================================



In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.

Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lichtung » 17 Aug 2013 17:42:23

Achso, danke für die Erklärung, dann ist es klar!
lg lichtung

lornabrixi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 21 Dez 2006 08:11:09
Wohnort: Warendorf

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lornabrixi » 17 Aug 2013 18:41:25

Aber dann könnte das Bier glutenfrei sein? So wie die Lindt Schokolade, zwar mit Gerstenmalz, aber unter dem Grenzwert? Oder hab ich das immer noch nicht richtig verstanden? :(

Benutzeravatar
JoeCool
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1240
Registriert: 21 Mär 2011 01:15:11
Geschlecht: männlich
Wohnort: Braunschweig

Re: Bitburger Bier

Beitragvon JoeCool » 17 Aug 2013 22:03:07

lornabrixi hat geschrieben:Aber dann könnte das Bier glutenfrei sein? So wie die Lindt Schokolade, zwar mit Gerstenmalz, aber unter dem Grenzwert? Oder hab ich das immer noch nicht richtig verstanden? :(

Richtig, könnte. Glutenhaltige Zutaten müssen immer in der Zutatenliste oder als "Enthält Gluten" deklariert werden. Das sagt nichts über den Glutengehalt aus, also ob das Produkt weniger als 20ppm Gluten hat oder nicht.
LG JoeCool

P.S: Ich habe gerade mal einen Blick auf eine Flasche gf-Lammsbräu geworfen. Auf den Etiketten findet man das Wort "Bier" überhaupt nicht. Die Verkehrsbezeichnung ist "Alkoholhaltiges Getränk".
"Komm wir essen Opa!" --- Satzzeichen können Leben retten!

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Bitburger Bier

Beitragvon lichtung » 17 Aug 2013 23:10:04

JoeCool hat geschrieben:
lornabrixi hat geschrieben:Aber dann könnte das Bier glutenfrei sein? So wie die Lindt Schokolade, zwar mit Gerstenmalz, aber unter dem Grenzwert? Oder hab ich das immer noch nicht richtig verstanden? :(

Richtig, könnte. Glutenhaltige Zutaten müssen immer in der Zutatenliste oder als "Enthält Gluten" deklariert werden. Das sagt nichts über den Glutengehalt aus, also ob das Produkt weniger als 20ppm Gluten hat oder nicht.
LG JoeCool

P.S: Ich habe gerade mal einen Blick auf eine Flasche gf-Lammsbräu geworfen. Auf den Etiketten findet man das Wort "Bier" überhaupt nicht. Die Verkehrsbezeichnung ist "Alkoholhaltiges Getränk".


naja, ich würde aber die Äußerung "Obwohl in den vorkommenden Mengen nicht kennzeichnungspflichtig,..." auch so verstehen, dass es unter den 20 ppm ist und daher könnte es gf sein! Aber natürlich ist das Bier nicht gf. Ich denke Bitburger hat sich da irgendwie mißverständlich ausgedrückt. :?
lg lichtung

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Bitburger Bier

Beitragvon Purzeline » 17 Aug 2013 23:12:20

lornabrixi hat geschrieben:Aber dann könnte das Bier glutenfrei sein? So wie die Lindt Schokolade, zwar mit Gerstenmalz, aber unter dem Grenzwert? Oder hab ich das immer noch nicht richtig verstanden? :(
Das Problem beim Bier ist, dass der Glutengehalt von mehreren Faktoren abhängig ist und bereits von Charge zu Charge stark schwanken kann. Das zweite Problem ist, dass der rechtlich verlangte Test auf Gluten nur Gliadin (Weizen) erfasst, um Hordein (Gerste) nachweisen zu können müssen spezielle Tests angewandt werden. Leider kommt es immer wieder vor, dass auch Brauereien ihr Bier nur auf Weizen-Gliadin testen und ungeachtet des vorhandenen / nachweisbaren Gersten-Hordeins vom Bier behaupten, dass es glutenfrei sei - erst letztes Jahr war uns das bei einer Brauerei aufgefallen und konnte richtig gestellt werden.
Grüßle
Purzeline




================================================================



In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.

Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Benutzeravatar
JoeCool
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1240
Registriert: 21 Mär 2011 01:15:11
Geschlecht: männlich
Wohnort: Braunschweig

Re: Bitburger Bier

Beitragvon JoeCool » 17 Aug 2013 23:29:36

lichtung hat geschrieben:naja, ich würde aber die Äußerung "Obwohl in den vorkommenden Mengen nicht kennzeichnungspflichtig,..." auch so verstehen, dass es unter den 20 ppm ist und daher könnte es gf sein! Aber natürlich ist das Bier nicht gf. Ich denke Bitburger hat sich da irgendwie mißverständlich ausgedrückt. :?

"Mißverständlich" ist sehr zurückhaltend formuliert ;-)
LG JoeCool
"Komm wir essen Opa!" --- Satzzeichen können Leben retten!


Zurück zu „Getränke - Welche sind glutenfrei?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login