Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Bionade - Seite 4

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken

Bionade

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Getränken
Ellen
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 20 Apr 2005 09:09:38
Wohnort: Schwetzingen

Beitragvon Ellen » 26 Apr 2007 12:07:26

Hallo glutenfritta,

mir geht es fast so wie Dir: ich bin gerade noch schwanger und muss da sowieso auf vieles verzichten und gerade "jetzt" im Sommer hat mir die Bionade sehr gefehlt. Da ich aber sowieso stark Durchfall habe, wollte ich das Risiko nichit auch noch eingehen.

Jetzt werde ich sie wieder trinken :-)

Viele Grüsse, Ellen

Leonie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25 Jan 2007 17:51:10
Wohnort: Zürich

Beitragvon Leonie » 18 Mai 2007 17:38:25

Hallo ihrs,

meint ihr, dass ich mich mit Gersteallergie an Bionade ranwagen kann? Vor dem Allergieausbruch habe ich sie wahnsinnig gern getrunken!
Werden die Allergene durch die Fermentation abgetötet (o.ä.)?

Vielen, vielen Dank für die Info!

Grüsse,
Leonie
La vita è bella!

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 18 Mai 2007 19:40:53

Hallo Leonie,

bei einer Gerstenallergie musst Du alles was in irgendeiner Form Gerste enthält meiden.

Gruß,
Photini

Leonie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25 Jan 2007 17:51:10
Wohnort: Zürich

Beitragvon Leonie » 18 Mai 2007 20:31:19

Hallo Photini,

danke für deine Aufklärung! Schade :( sehr schade :( aber es gibt ja noch sehr viel anderes Gutes wie Cola, Fanta Mango, Nektare etc... :-D

Liebe Grüsse
Leonie
La vita è bella!

wortfee

Beitragvon wortfee » 29 Mai 2007 17:22:21

Auf dem WZT wurde das Thema Bionade kurz angesprochen. Wenn ich das richtig verstanden habe, laufen Untersuchungen, in wiefern der Gerstenmalzgehalt schädlich ist. Wir haben erst einmal einen Schreck bekommen, weil unsere Mädels die gern trinken. Wer weiß nun genaueres?
:idea:
Gruß fee

Benutzeravatar
Mr_Brazzle
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 594
Registriert: 13 Feb 2005 22:20:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Strummendorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Mr_Brazzle » 29 Mai 2007 22:28:44

wortfee hat geschrieben:Wir haben erst einmal einen Schreck bekommen, weil unsere Mädels die gern trinken. Wer weiß nun genaueres?

Das steht doch weiter oben alles in diesem Thread. Lies mal ---> das hier fortlaufend....
Neueres weiß ich auch nicht.

Mr.Brazzle :Computer:

Eli
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: 27 Jan 2007 18:21:45
Wohnort: NRW

Beitragvon Eli » 05 Jun 2007 13:22:27

Hallo!

Vielleicht bin ich ja total doof. Ich habe (leider heute erst) gelesen, dass ich Bionade trinken darf, was mich sehr freut.
Jetzt will ich in der DZG-Liste nachgucken, ob das alle Sorten betrifft, und finde sie nicht! Obwohl etliche von euch bestätigt haben, dass sie dort zu finden wäre.

Gerade noch mal überprüft, ob ich meine Brille aufhabe, aber das ist der Fall.

Bitte, ich brauche Hilfe, sonst halte ich mich für blöd!

Gruß vom Blindfisch

iCook
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: 02 Mai 2005 14:13:33

Beitragvon iCook » 05 Jun 2007 13:40:27

Hallo Lillifee,

die DZG hat die Bionade für die LMA 2007 rausgenommen, da Ende 2006 nicht sicher war, ob sie gf ist.

Das neue Laborergebnis ist ja erst von Anfang 2007, also nach der Produktion der LMA.

Wann das dann bei der DZG aktualisiert wird weiß ich nicht, auch nicht ob es inzwischen in einem Update Heftchen, das immer mit der Zeitschrift kommt, aufgeführt ist.

Beste Grüße,
iCook

Eli
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: 27 Jan 2007 18:21:45
Wohnort: NRW

Beitragvon Eli » 05 Jun 2007 14:26:16

Danke für die schnelle Antwort, iCook.
Ich bin also doch nicht doof. Ich hatte schon Sorge...
Aber schön, dass Bionade erlaubt ist!

Schöne Grüße, Lillifee

Benutzeravatar
jenesaispas
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1616
Registriert: 30 Nov 2006 09:25:28
Wohnort: Mittelfranken (Bayern)

Beitragvon jenesaispas » 05 Jun 2007 15:01:49

Lillifee hat geschrieben:Aber schön, dass Bionade erlaubt ist!


Also "Erlauben" ist bei jedem von uns so eine Sache... Du solltest dir selbst ein Bild machen und den ganzen Thread lesen, dann kannst Du es auch für viele weitere Produkte ableiten.
Bionade enthält Gerstenmalz - das ist Fakt. Sie gilt lt. der letzten Analyse als "glutenfrei", was aber nicht bedeutet, dass kein Gluten drin ist.
Ob jetzt 20 ppm oder mehr oder weniger - es ist etwas schwierig mit dem Analyseverfahren.

Ich will Dich nicht verwirren, Lillifee, aber blind vertrauen ohne die Hintergründe zu kennen, ist nicht unbedingt empfehlenswert.

Mach Dich ruhig mal schlau am Beispiel der Bionade und sobald du weißt, was ich meine, biste auch bei vielen anderen Dingen einen gehörigen Schritt weiter.

Du kannst Dinge wirklich nur für dich selbst "erlauben" oder nicht, sobald sie Gluten enthalten. Egal ob jetzt 20ppm-Sachen, Primaweizenstärke, "Kann Spuren enthalten"... das alles sollte man ein wenig verstehen und jeder der Begriffe ist im Forum durch die Suche nachvollziehbar.

Schöne Grüße
jnsp
Es reicht, daß ein Mensch versteht, worüber tausend den Kopf schütteln.
© by Walter Ludin

Eli
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: 27 Jan 2007 18:21:45
Wohnort: NRW

Beitragvon Eli » 05 Jun 2007 15:32:06

Ich will Dich nicht verwirren, Lillifee, aber blind vertrauen ohne die Hintergründe zu kennen, ist nicht unbedingt empfehlenswert.


Da hast du absolut Recht.
Mein Problem ist aber, glaube ich, eher anders herum. Ich bin sehr streng mit dem, was ich für "erlaubt" halte und beginne gerade, nach sehr sorgfältigem Studieren von euren ganzen Diskussionen, mir einiges zu erlauben, was ich mich vorher nicht getraut hätte. (Siehe auch meine Frage zum Stärke-Problem). Ich würde das gern erklären und auch eure Meinungen dazu hören, allerdings gehört das nicht hier hin und ich werde das bei "Diagnose und Behandlung" reinstellen, sobald ich fertig bin.

Ich hoffe da auf Leser und Leute, die mir antworten!

Grüße, Lillifee

(außerdem hoffe ich, dass ich das mit dem Zitat richtig hinbekommen habe!)

Christina Asse
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 793
Registriert: 06 Jul 2004 18:41:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Bionade

Beitragvon Christina Asse » 23 Jun 2007 14:55:07

IST BIONADE JETZT GLUTENFREI ODER NICHT?

Wer weiß was aktuelles? Weshalb läßt sich das nicht messen? Beim alkohol geht es nicht, aber da müßte es doch klappen.

Und wie ist das bei der LMA: geht es nach Zutaten oder geht es nach Meßergebnissen?

Früher ging´s nach Zutaten. Dann begann die neue Zeit mit Sojasoßen, Weizensirup und neuem Zeichen dafür in der LMA... Verwirrend.

Hat vielleicht jemand Zeit bei Frau Hoffmann nachzufragen und die Antwort ier reinzustellen? Ich schaffs leider nicht...

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 23 Jun 2007 15:08:07

Hei Christina,

auf Seite 3 dieses Threads hier wurden die Neuigkeiten bereits
zweimal verlinkt, ich will's gerne nochmal wiederholen:

http://www.bionade.com/service/bionade_ ... i_2007.pdf

Lieben Gruß
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4188
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Beitragvon moni130 » 23 Jun 2007 16:59:51

Liebe Hetairos,

leider ist das, was hinter dem Link steht, auch wieder nicht ganz eindeutig. Mir fielen daran einige Dinge auf, die ich es für Wert hielt, zu hinterfragen. Rausgekommen ist dabei dann Folgendes:

Es stellte sich heraus, dass das Labor, das nach unserer Intervention im Herbst 2006 mit einer erneuten Prüfung auf Glutengehalt beauftragt worden ist und dies vom Ansatz her jetzt richtigerweise mit einem Elisa-Test vorgenommen hat, nicht informiert worden ist, dass es sich bei dem zu testenden Getränk um etwas handelt, dass aus Gerste hergestellt wird. Folglich fiel es dort bis zum meiner jetzigen Anfrage nicht auf, dass ein Testkit verwendet worden ist, das zum Nachweis von Gluten in Bier (und damit vermutlich auch in dem Gerstengebräu, das die Grundlage für Bionade darstellt) ausdrücklich nicht geeignet ist. Das Ergebnis, das auf der Bionade-Website zu sehen war (oder immer noch zu sehen ist), ist somit ohne Aussagekraft bezüglich der Eignung von Bionade für glutenfreie Ernährung.

Was heißt das für uns? Ich würde sagen, wir sollten uns an das halten, was wir über Bier schon mitgeteilt bekommen haben. Und zwar von mumin am 19. Mai 2005:
ein Telefonat mit dem für diese Untersuchung verantwortlichen Chemiker beim Labor Veritas in Zürich. Die Untersuchungen 2004 sind abgeschlossen und liegen bei der "Stiftung des Schweizerischen Bierbrauervereins für wissenschaftliche Forschung". Sie werden wahrscheinlich in Kürze veröffentlicht.

Aber das niederschmetternde Fazit hat er mir schon verraten:

Es gibt extreme Unterschiede von 2003 zu 2004. D.h. Biere, die 2003 ganz niedrige oder keine Glutengehalte hatten, zeigen in der 2004er Untersuchung plötzlich hohe Werte.

Damit gilt, dass es keine prognostizierbar glutenarmen oder gar glutenfreien "normalen" Biere gibt. Die Glutengehalte schwanken wohl von Ansatz zu Ansatz, Bier ist eben ein Naturprodukt..


Und noch etwas sollten wir lernen: Den eigenen Verstand einzuschalten bringt doch gelegentlich noch ein klein wenig weiter als der blinde Glaube an 'höhere Instanzen' und ihre 'Listen'.

Gruß
Monika

PS: Der hier mehrfach verlinkte Laborbericht wurde übrigens ohne Erlaubnis des Urhebers veröffentlicht, der gar nicht erfreut war, als ich ihm berichtete, woher ich von den Untersuchungen weiß.
Das Labor, das den letzten Test durchgeführt hat, wurde von mir informiert, dass ich über den Sachverhalt hier im Forum berichte.

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 24 Jun 2007 09:45:49

moni130 hat geschrieben:PS: Der hier mehrfach verlinkte Laborbericht wurde übrigens ohne Erlaubnis des Urhebers veröffentlicht, der gar nicht erfreut war, als ich ihm berichtete, woher ich von den Untersuchungen weiß.
Das Labor, das den letzten Test durchgeführt hat, wurde von mir informiert, dass ich über den Sachverhalt hier im Forum berichte.

Hei Moni, bin ein wenig irritiert über diese Forumlierung, denn der hier mehrfach verlinkte Laborbericht ist öffentlich über die homepage von bionade abrufbar.

:meine_meinung: Im Übrigen hat man das gleiche Problem, wenn man (im Ausland ;) ) einen Marsriegel oder als gf mit dem lizenzierten Zeichen gekennzeichnete Haferplätzchen isst, und zum Thema Eigenverantwortung ist alles gesagt und -->mehrfach verlinkt<-- und da hast du völlig Recht.

Lieben Gruß
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

susanne-bo
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 15 Apr 2005 10:43:56
Wohnort: Bochum

Beitragvon susanne-bo » 24 Jun 2007 21:10:11

Diese ganze Bionade-Geschichte macht mich inzwischen einigermaßen fertig. Nicht, weil ich nicht auf Bionade verzichten könnte - obwohl ich das nur ungern tue -, sondern weil sich hieran mal wieder deutlich zeigt, dass man als Laie dieses ganze Feld kaum jemals durchdringen kann.
Wenn ich den ganzen Thread noch mal verfolge, so muss ich für mich feststellen, dass ich das alles kaum noch nachvollziehen kann. Ich bin kein Naturwissenschaftler und habe auch keine Lust, mich wahnsinnig tief in Gebiete einzuarbeiten, die ich ohnehin nicht wirklich verstehen kann.
Wenn ein Laborbericht Glutenfreiheit bescheinigt, so gilt das für mich erst mal. Was weiß denn jemand, der normalerweise nichts damit zu tun hat, von unterschiedlichen Test-Kits für Produkte mit oder ohne Einsatz von Gerste?
Glutenfrei hieß für mich bis jetzt immer noch glutenfrei, unabhängig davon, was ursprünglich mal in das Produkt hineingekommen ist.
Die Aufforderung, den eigenen Verstand einzuschalten, empfinde ich in diesem Zusammenhang denn auch als einigermaßen vermessen. Das ist meiner Ansicht nach keine Frage des Verstandes mehr, sondern ein Feld, das nur wenigen "Eingeweihten" so zugänglich ist, dass sie auf die Idee kommen, solche Laborberichte zu hinterfragen.
Im übrigen vertrage ich die Bionade, seit ich sie wieder trinke, ausgezeichnet, obwohl ich sonst ziemlich empfindlich reagiere. Deshalb und aus Unsicherheit und auch weil ich von dem ganzen Hin und Her so genervt bin, trinke ich sie bis auf weiteres weiter.

Einen schönen Abend
Susanne

Benutzeravatar
jenesaispas
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1616
Registriert: 30 Nov 2006 09:25:28
Wohnort: Mittelfranken (Bayern)

Beitragvon jenesaispas » 24 Jun 2007 22:00:06

Hi Susanne,

es ist so wie bei vielen Dingen des Lebens - es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern immer nur Graustufen.
Zum Glück gibt es bei Gluten nur wenig grenzwertige Dinge und ich denke, die Einzige Grenze, die man wirklich auch als Laie wie ich auch einer bin, kennen sollte, ist die mit 0 ppm (also keine gh Inhaltsstoffe) und <20 ppm (was ja immer noch als glutenfrei deklariert wird).
Bei den anderen Dingen wie Primaweizenstärke und "Kann Spuren", ... usw... da muss man drüber nachdenken, und das Tolle am Forum ist: Man bekommt die Infos gebündelt durch ein paar Threads, die man durch die Suche erreicht, weil das Wissenschaftskauderwelsch hier hervorragend aufgeschlüsselt wurde, so dass man sich seine Meinung bilden kann.

Aber MUSS man seine Meinung bilden? Ich denke nicht, es macht es nur einfach leichter.
Wenn ich so Diabetiker-Foren sehe usw... die Menschen sind gezwungen zum Rechnen... und von Spritzen usw. ganz abgesehen.

Wir könnten theoretisch auch nur nach schwarz und weiß gf leben... indem wir die Grauzone einfach auslassen. Es könnte einem dann nur einiges entgehen... aber das schreibt einer keinem vor.

Es ist aber immer gut, dass hier immer wieder die Grauzonen hinterfragt werden. Vor allem auch, dass man Irrtümer diskutiert. Möchte nicht wissen, wieviel Leute ohne das Forum immer noch keine "modifizierte Stärke" oder "Glucosesirup aus Weizen" essen würden. Aber dafür Dinkelbrötchen :roll:

Aber: Das Forum hat keine Bringschuld... es gibt nur eine Holschuld... und zwar von sich aus gegenüber seiner Gesundheit. Und die entscheidet man für sich selbst.

So... des war des Wort zum Sonntag 8)
jnsp
Es reicht, daß ein Mensch versteht, worüber tausend den Kopf schütteln.

© by Walter Ludin

marie b.
Frischling
Frischling
Beiträge: 13
Registriert: 21 Jun 2007 18:40:08
Wohnort: in Europa

Beitragvon marie b. » 24 Jun 2007 22:12:00

jenesaispas hat geschrieben:So... des war des Wort zum Sonntag 8)
Wie, ist morgen erst Sonntag? Dann schlafe ich noch einmal aus... :zz: Oder hinkt die Fernsehübertragung bei euch um einen Tag hinterher? ;)

Gruß, Marie
Zuletzt geändert von marie b. am 12 Mär 2009 01:03:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
jenesaispas
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1616
Registriert: 30 Nov 2006 09:25:28
Wohnort: Mittelfranken (Bayern)

Beitragvon jenesaispas » 24 Jun 2007 22:20:49

marie b. hat geschrieben:
jenesaispas hat geschrieben:So... des war des Wort zum Sonntag 8)
Wie, ist morgen erst Sonntag? Dann schlafe ich noch einmal aus... :zz: Oder hinkt die Fernsehübertragung bei euch um einen Tag hinterher? ;)

Gruß, Marie


Is noch in der Grauzone... aber gut dass Du es hinterfrägst 8)
Es reicht, daß ein Mensch versteht, worüber tausend den Kopf schütteln.

© by Walter Ludin

Benutzeravatar
diipaah
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 733
Registriert: 19 Sep 2004 21:04:22
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Beitragvon diipaah » 24 Jun 2007 22:26:41

Lieber du-weißt-es-ja-doch-jnsp, :knuddel:

auch wenn ich jetzt hiermit nichts neues mehr dazu beitrage (das sei mir verziehen), so möchte ich dir dennoch an dieser Stelle sagen, dass deinem Beitrag von 23:00:06 Uhr mein größter Respekt und meine volle Zustimmung :genau: gebührt! :chinese: Ich danke dir dafür! :blumen:

Liebe Grüße und :gutenacht: sagt die dii.
Jede Katze der es misslungen ist eine Maus zu erwischen, gibt vor, sie wäre nach einem welken Blatt gesprungen.
Charlotte Gray

Bild


Zurück zu „Getränke - Welche sind glutenfrei?“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login