Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

"Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update - Seite 3

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Arzneimitteln, wie z.B. die Pille, Medikamente, Vitaminpräparate, ...

Moderator: mumin

"Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Arzneimitteln, wie z.B. die Pille, Medikamente, Vitaminpräparate, ...

Moderator: mumin

Benutzeravatar
christineh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 25 Jun 2007 08:50:00
Wohnort: Kreis Kusel

Beitragvon christineh » 22 Okt 2007 10:15:50

Danke Mumin
für die wirklich interessanten Infos. Ich fänd´s super, wenn es eine Pille gäbe, bei der man nur auf das "sichtbare" Gluten achten müsste.!! :-D
Grüße Christine
Zölis! Haltet zusammen!

Kerstin!
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 137
Registriert: 09 Dez 2007 15:33:56
Geschlecht: weiblich

Pille gegen Zöliakie?!

Beitragvon Kerstin! » 12 Dez 2007 16:42:11

Hey ihr :)
Ich habe schon öfters etwas über eine Pille gelesen,die "gegen" Zöliakie ist.Man soll die vor dem essen nehmen und dann kann man auch etwas essen was für uns sonst tabu ist.
Nun wollte ich von euch wissen,glaubt ihr daran,dass sie hilft?
Und wenn ja,wisst ihr wann und ob es die in Deutscland gibt und zu wieviel Prozent sie wirkt?
Ich Persönlich halte jedoch noch nicht von ihr,aber träumen möchte ich dennoch ;)
LG 'SweetKeks

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 12 Dez 2007 16:49:20

Hei SweetKeks,

alles zum Thema Zölipille kannst du -->hier<-- nachlesen. An diesen Thread habe ich deine Frage auch angehängt und wie immer steht das Aktuellste ganz hinten.

Lieben Gruß,
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

bon scott
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 09 Aug 2008 21:49:26

Zölipille

Beitragvon bon scott » 31 Mär 2009 11:40:06

Hallo Leute,

wie sieht es eigentlich mit der aktuellen Forschung aus? Der letzte Beitrag ist ja schon etwas älter. Hat sich zwischenzeitlich was getan?

liebe Grüße

Bon Scott

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 31 Mär 2009 12:49:42

Hallo bon scott,

im Westen nichts Neues - das letzte Presse-Release von ALBA/Baltimore zum Thema stammt vom 19. März 2009, in dem bezugnehmend auf Phase IIb der Studien an Patienten die Veröffentlichung "vielversprechender" Ergebnisse für diesen Frühling sowie weitere Testreihen am Patienten angekündigt werden.

Wenn es hier ernst wird, werden wir es mit Sicherheit lange vorher erfahren, denn wir sind schließlich die Klientel, die das dann kaufen (und sicher auch selbst bezahlen) soll.

Lieben Gruß
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Larazotide Acetate (AT 1001)

Beitragvon mumin » 01 Apr 2009 14:38:57

Hallo an alle,

Das Hauptproblem bei Larazotide Acetate (AT 1001) sind meiner Ansicht nach die überzogenen Erwartungen - und zwar von allen Seiten - Zöliakiebetroffene, Forscher und Geldgeber.

Alba hat Millionen Dollar aufgenommen um diese Entwicklung voranzutreiben und vor einiger Zeit ist mit Shire noch eine andere US Pharmafirma eingestiegen. Alle die Geldgeber wollen jetzt die “Magic Bullet“ sehen, also das Mittel, das von Zöliakiebetroffen genommen wird um dann fröhlich ihre Diät abzubrechen um wieder alles Essen zu können was das Herz begehrt.

Und das klappt eben nicht. Die ersten klinischen “Safety & Efficacy“ Studien haben eindeutig die Wirksamkeit des Konzeptes und der Substanz gezeigt.

Auch die nachfolgenden längeren Phase IIa und IIb Phasen haben noch immer einen positiven Effekt des Larazotide Acetates gezeigt, d.h. eine deutliche Verringerung der Gluten-Wirkung bei den Probanden. Aber eben nur eine Verringerung und nicht die totale Eliminierung.

Wäre eine Arzneimittel das Ziel, mit dem wir uns vor den geringen Mengen versteckten Gluten absichern können oder mit dem wir uns auf Reisen gegen gelegentliche Kontaminationen schützen können - dann könnte die Entwicklung schon viel weiter sein.

Aber die Erwartungen sind viel höher - auch hier im Forum!!!! - und das macht das Ganze so schwierig.

Wie wackelig (so sehe ich es jedenfalls) das Projekt ist sieht man daran, dass für eine neue große Studie in den USA, Canada und Spanien mit 150 Probanden die schon im Februar 2008 begonnen wurde und ursprünglich im Dezember 2008 abgeschlossen sein sollte immer noch Probanden gesucht und angenommen werden.

Wenn es solche Mühe macht, Probanden zu finden, die den Ausschlusskriterien einer klinischen Studie entsprechen, dann - so fürchte ich - wird das dabei entwickelte Arzneimittel auch nur für wenige ausgesuchte Spezies von uns wirksam sein. Denkt an die 30% Therapieversager bei den Rattenversuchen.

Und damit bleibe ich bei meiner Aussage vom März 2006: Das wäre eine Notfallpille für die Reise in unbekannte Gebiete oder Gegenden und ansonsten lebe ich mit der Diät zufrieden und kann viele der Klagen hier im Forum nicht immer nachvollziehen… :wink:

Liebe Grüsse

Mumin

liebeheidi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 06 Sep 2006 11:31:02
Geschlecht: weiblich
Wohnort: nürnberg

Beitragvon liebeheidi » 01 Apr 2009 14:55:39

Hallo Mumin,

eine Notfallpille wäre schon mal ein Riesenfortschritt. Dann könnte ich endlich mich trauen den Kailash zu umrunden. Das will ich schon seit Jahren tun. Wenn ich nach Asien fahre nehme ich auch immer mein Malariamittel mit aber das nimmt man auch nur, wenn akute Gefahr besteht oder wenn man es schon hat.

Wobei wenn bei den Ratten schon 30% durchfallen, reagiere ich vermutlich auch eher durchfallig:-) Bei mir reichen schon winzige Mengen (oder z.B. gf Weizenstärke) und ich hocke auf dem Klo mit Krämpfen.

lg
heidi
Let the sun shine into your heart

bon scott
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 09 Aug 2008 21:49:26

Beitragvon bon scott » 06 Apr 2009 11:51:30

Hallo mumin,

du magst ja in allen Punkten recht haben. Ich bzw. mein Sohn würden auch deshalb nicht die Diät abbrechen. Wenn man ein gewisses Alter erreicht hat, kann man mit Zöliakie auch ganz gut umgehen. Aber erkläre das einen 16 jähringen der vor 1 Jahr das Erste mal etwas von Zöliakie gehört hat. Ich brauch' keine Pille um in Timbuktu ohne Sorge irgend etwas essen zu können. Ich kann nur von den täglichen Problemen eines Jugendlichen berichten und die sind weitaus größer als die Umrundung des "Kailash".
Ich hoffe trotzdem, dass diese Notfallpille irgendwann auf den Markt kommt.

viele Grüße

Tina01
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Feb 2007 21:11:00
Wohnort: Vechta

Beitragvon Tina01 » 08 Apr 2009 17:20:03

Hallo! :-D

Wenn ich es richtig verstanden habe, soll das neue Medikament Zonulin, was die tight junctions kontrolliert, blockieren. Wie kommt es dazu, dass Gluten einen erhöhten Zonulinspiegel verursacht? Vielleicht könnte mir das jemand mal erklären, da ich auf diese Frage keine schlüssige Antwort gefunden habe.
Im übrigen denke ich auch, dass insbesondere Jugendliche, es als Erleichterung empfinden würden, nicht immer eine Sonderrolle spielen zu müssen. Unsere Tochter ist jetzt 11 und empfindet die Zöliakie dann und wann schon als Last, obwohl ihr gesamtes Umfeld sehr positiv damit umgeht.

Tina

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon mumin » 13 Mär 2011 00:07:55

Hallo an alle, :(

Neues von Larazotide Acetate (früher AT 1001) - nicht unbedingt ermutigend...

Nachdem Alba Therapeutics im Jahr 2009 einen Teil der eh sehr kleinen Belegschaft hatte entlassen müssen hat der Pharma Gigant Shire die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Larazotide Acetate (früher AT 1001) aufgekündigt.
Offenbar waren die klinischen Studien nicht so erfolgreich wie erwartet.

Dafür hat im Februar 2011 Cephalon Inc., ein auch auf Immunologische Präparate spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen Optionen auf den Erwerb aller Larazotide Acetate Rechte von Alba Therapeutics erworben und wird weitere klinische Studien der Phase IIb finanzieren. Diese Studien sollen – im Gegensatz zu den bisherigen – sinnvollere und krankheitsspezifischere Erfolgskriterien testen. Realistisch bedeutet das eine weitere Verzögerung der klinischen Entwicklung um mindestens 3 Jahre.

Sind sie erfolgreich, wird Cephalon Inc. die Optionen einlösen.

Um ehrlich zu sein – für mich bleibt eine medikamentöse Behandlung der Zöliakie weiterhin nur ein Traum…

Liebe Grüße, Mumin

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon SierraHotel » 13 Mär 2011 09:15:12

Hallo Mumin,
Um ehrlich zu sein – für mich bleibt eine medikamentöse Behandlung der Zöliakie weiterhin nur ein Traum…

Ja, glaube ich auch. Bis dahin klären wir weiterhin die Menschen, mit denen wir zu tun haben, über Zöliakie auf. Entwickeln unserere Fertigkeiten und Kenntnisse weiter und irgendwann werden wir ganz selbstverständlich in Lokalen und Geschäften glutenfreies Essen erwarten können.
Vielen Dank für deine Information zur Anti-Zöli-Pille :)
Liebe Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Puky
Frischling
Frischling
Beiträge: 15
Registriert: 21 Jul 2011 09:22:50
Geschlecht: weiblich

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon Puky » 23 Jul 2011 20:49:53

Ich habe das Thema gerade erst durchgelesen und auch wenn es schon etwas älter ist, wurmt mich doch eine Frage dazu: Wenn die Durchlässigkeit des Darms generell eingeschränkt wird mit dem Medikament (oder wird es das nur für Gluten, aber wie das?), wie werden dann die Nährstoffe adäquat aufgenommen? Nicht, dass dann ganz, ganz viele Zöliakie-Kranke (in ferner Zukunft) die Pille schlucken und letztlich die gleichen Mangelerscheinungen etc. pp. wie mit Zöliakie bekommen, weil der Darm dann so oder so nix mehr aufnehmen kann?
LG,
Puky

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon mumin » 20 Feb 2012 18:53:27

Hallo,

Es sieht gar nicht gut aus…

Inzwischen hat Alba Therapeutics schon sechs klinische Studien zu AT 1001 (Larazotide Acetate) durchgeführt. Während nach den ersten, in denen die Sicherheit der Substanz geprüft wurde, die Ergebnisse noch weit publizistisch gestreut und gefeiert wurden ist es jetzt immer stiller geworden.

Alba Therapeutics hatte schon im Februar 2011 veröffentlicht, dass Cephalon Inc. eine Option auf den Erwerb der Substanz mit allen Rechten hat, aber es hat sich nichts getan. Das ist übrigens die letzte Pressemitteilung auf der Website :?:

Die letzten klinischen Studien der Phase IIb (auch eine, für die gerade noch Patienten rekrutiert werden) sprechen schon gar nicht mehr von einer Behandlung der Zöliakie, sondern nur noch von Larazotide Acetate als Begleitmedikation bei Betroffenen, denen eine glutenfreie Diät nicht hilft.

“if it can help people with Celiac disease along with a gluten free diet”

“as an adjunct to gluten-free diet in the treatment of patients with celiac disease”

“ Larazotide Acetate in the treatment of patients with celiac disease who have persistent symptoms despite being on a gluten-free diet”


Quellen:
http://www.clinicaltrials.gov
http://www.albatherapeutics.com

Ich denke, das ist ein geplatzter Traum :(

Liebe Grüße,
Mumin

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon Hetairos » 20 Feb 2012 21:21:59

mumin hat geschrieben:...Ich denke, das ist ein geplatzter Traum :( ...

Da platzen wohl noch ein paar weitere Seifenblasen mit...

*plopp*
*plopp*

:goodbye:
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

bon scott
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 09 Aug 2008 21:49:26

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon bon scott » 20 Aug 2013 10:14:33

Hallo Zusammen,

steigen schon wieder irgendwo Seifenblasen auf?
Gibt es was neues zu berichten?

Gruß
Bon Scott

Benutzeravatar
Kerstin65
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 322
Registriert: 08 Jan 2008 19:46:58
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon Kerstin65 » 20 Aug 2013 21:53:44

bon scott hat geschrieben:Hallo Zusammen,
steigen schon wieder irgendwo Seifenblasen auf?
Gibt es was neues zu berichten?


Ich glaube wenn das so wäre , dann würde es hoffentlich groß auf der Startseite stehen ;-)

LG Kerstin

p.s. cooler Nickname

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon mumin » 24 Aug 2013 23:52:47

Hallo,

Alba Therapeutics ist noch immer bei klinischen Studien der Stufe 2 (6 Jahre Verspätung!) und Alessio Fasano ist nicht mehr in der Firma - weder im Board noch im Management.

Aber mit Teva hat Alba Therapeutics einen finanzstarken Partner.

Sorry - ich habe von der Therapie mit Pillen statt einer Diät nichts gehalten, halte nichts davon und werde nichts davon halten :-)

Liebe Grüße, Mumin

Tommi K.
Frischling
Frischling
Beiträge: 38
Registriert: 07 Apr 2011 19:27:02
Geschlecht: männlich

Etwas zum Lesen

Beitragvon Tommi K. » 26 Nov 2014 14:15:24

Hallo liebes Forum,

beim Stöbern im Internet bin ich auf den nachfolgenden Artikel zum Thema Zöliakie gestoßen. Vielleicht findet ihn ja der Eine oder Andere interessant.

http://www.pharmazeutische-zeitung.de/i ... p?id=54907

Grüße

Tommi

Mod/H --> bestehendem Thema hinzugefügt

Benutzeravatar
Heidi13
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 618
Registriert: 30 Okt 2006 15:47:18
Wohnort: Raum Bern / Schweiz

Re: Etwas zum Lesen

Beitragvon Heidi13 » 26 Nov 2014 14:42:41

Schön wär's ja... aber sowas lese ich seit Beginn meiner "Zöli-Karriere" vor gut 10 Jahren immer wieder. Greifbare Resultate habe ich aber bisher noch keine gesehen. Also: "Die Botschaft les' ich wohl - allein mir fehlt (mittlerweile) der Glaube."
LG, Heidi13

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: "Neue Pille bei Zöliakie" (AT-1001) - Update

Beitragvon Hetairos » 26 Nov 2014 16:09:02

mumin hat geschrieben:... Alba Therapeutics ist noch immer bei klinischen Studien der Stufe 2 (6 Jahre Verspätung!)

Immernoch Phase 2 ... und nun 7 Jahre Verspätung.

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.


Zurück zu „Arzneimittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login