Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

FDA in Sachen Gluten in Arzneimitteln verklagt

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Arzneimitteln, wie z.B. die Pille, Medikamente, Vitaminpräparate, ...

Moderator: mumin

FDA in Sachen Gluten in Arzneimitteln verklagt

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Arzneimitteln, wie z.B. die Pille, Medikamente, Vitaminpräparate, ...

Moderator: mumin

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

FDA in Sachen Gluten in Arzneimitteln verklagt

Beitragvon mumin » 27 Mär 2015 11:36:01

Hallo,

In den USA gibt es gerade ein interessantes Gerichtsverfahren.

Gluten ist als sogenanntes "major allergen" Kennzeichnungspflichtig in Nahrungsmitteln, aber nicht in Arzneimitteln.

Es gibt keine verlässliche Liste von glutenhaltigen Arzneimittel. Gerade hat eine privat erstellte Liste ca. 150 Arzneimittel identifiziert, die wahrscheinlich Gluten enthalten (obwohl in manchen Fällen die angebliche Belastung in Wirklichkeit Zucker oder Zuckeralkohole sind, die aus Weizen gewonnen wurden):

http://www.glutenfreedrugs.com/newlist.htm

Deshalb hat im Jahr 2008 ein Zöliakiebetroffener - Michael Weber - die FDA in einer Petition aufgefordert, entweder Gluten in Arzneimitteln zu verbieten oder eine strikte Kennzeichnungspflicht einzuführen.

Die FDA war extrem langsam und hat erst 2011 eine Befragung von Experten und Verbänden durchgeführt. Wie nicht anders zu erwarten, haben ärztliche Organisationen auf ein Verbot von Gluten gedrängt (was auch technisch leicht möglich wäre).

Die Industriebverbände - und insbesondere der Verband der Hersteller freiverkäuflicher Arzneimittel (Consumer Healthcare Products Association - CHPA) haben ein natürlich ein "Endzeitszenario" beschrieben, wenn sie ihre Rezepturen ändern müssen. Und das Totschlagargument der "Drug Shortage" vorgebracht.

Michael Weber in den vergangenen 7 Jahren zweimal nachgefragt hat und von der FDA nur die unbefriedigende Antwort bekommen, dass noch nichts entschieden wurde.

Jetzt hat er mit Hilfe der Organisation "Public Citizen" vor dem Bundesgericht im District Columbia ein Verfahren gegen die FDA gestartet.

http://www.citizen.org/documents/Weber-FDA-Complaint.pdf

Wenn man wie ich über Jahrzehnte das arrogant-schneidige Auftreten von FDA Inspektoren ("Investigator" genannt) gegenüber europäischen Firmen erlebt hat und ihre Attitüde, dass nur die FDA weiß was Sache ist, kann man die klammheimliche Freude nicht verbergen. :yes:

Liebe Grüße,

Mumin

Die.L
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: FDA in Sachen Gluten in Arzneimitteln verklagt

Beitragvon Die.L » 27 Mär 2015 17:31:38

Das ist ja hoch spannend!

Die heilige FDA???

Aber noch eine Frage zum Verständnis: die von Dir genannte mangelhafte Kennzeichnungspflicht bezieht sich nur auf die USA, oder?
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: FDA in Sachen Gluten in Arzneimitteln verklagt

Beitragvon mumin » 27 Mär 2015 21:56:56

Hallo,

...die von Dir genannte mangelhafte Kennzeichnungspflicht bezieht sich nur auf die USA, oder?


Klar, glücklicherweise hat die FDA mit den Abläufen in Europa (noch?) nichts zu tun... 8) :engel:

Liebe Grüße,

Mumin


Zurück zu „Arzneimittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login