Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Susannas Eisrezepte

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zu z.B. Salaten, Desserts, Dips, Marmeladen, Eis, Drinks, ...

Susannas Eisrezepte

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zu z.B. Salaten, Desserts, Dips, Marmeladen, Eis, Drinks, ...
susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Susannas Eisrezepte

Beitragvon susanna » 11 Jun 2005 10:28:37

susannas gf Eis-Rezepte


Eiscreme ( Grundrezept)

1/4 I Milch
1 Eigelb
60 g Zucker

Zucker und Eigelb in ein Gefäß geben und so lange schlagen, bis eine cremeartige Masse entsteht. Diese auf kleiner Flamme langsam erwärmen und unter ständigem
Rühren nach und nach die Milch hinzugeben.
Die gut abgekühlte Masse in die Eismaschine geben.
Mit diesem Grundrezept kann auch Schokoladen-Eis hergestellt werden: Dazu 75 g bittere, zerbröckelte Blockschokolade in die Masse geben und langsam erwärmen,
damit sich die Schokolade auflösen kann.


Stracciatella-Eis


1/4 I Milch
50 g Schlagsahne
30 g Blockschokolade
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz

Milch, Sahne, Zucker, Vanillezucker und die Prise Salz miteinander mixen.
Die Masse in die Eismaschine füllen. Nachdem die Maschine zu rühren begonnen hat, die geraspelte Schokolade hinzugeben.


Schokoladen-Eis

1 Eigelb
50 g Zucker
10 g bitterer Kakao
1/4 I Milch
1 Prise Vanillezucker

Das Eigelb mit 1 Löffel Zucker so lange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Unter ständigem Rühren den Kakao, die Milch, den restlichen Zucker, den Vanille-
zucker und das Salz hinzugeben. Masse in die Eismaschine füllen.



Eierlikör-Eis

1 Ei
1/4 I Milch
25 g Marsala
60 g Zucker
1 Prise Salz

Das Eigelb gut mit 25 g Zucker verrühren.
Das Eiweiß mit der Prise Salz steifschlagen.
Dann Eigelb, Eischnee, Milch und den restlichen Zucker vorsichtig miteinander vermischen.
Die Masse in die Eismaschine füllen und während des Rührens den Marsala hinzugeben.


Mokka-Eis

1 Tasse starker Kaffee
1 /4 I Milch
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz

Kaffee in ein kaltes Gefäß geben. Unter ständigem Rühren Zucker, Vanillezucker, Salz und die kalte Milch hinzugeben.
Masse in die Eismaschine füllen.


Nuß-Eis

100 g Nußcreme
30 g Zucker
1 /8 I Milch
1 Prise Vanillezucker

Milch und Nußcreme in eine Schüssel geben und etwa 2 Stunden ruhen lassen.
Danach ca. 30 Sekunden mixen. Die entstandene Creme durch ein Sieb seihen, Zucker und Vanillezucker hinzugeben und die Masse in die Eismaschine füllen.



Bananen-Eis


150 g reife Bananen
Saft von 1 Zitrone
30 g Zucker
1 /8 I Milch
1 Prise Salz
1 Prise Vanillezucker

Bananen, Milch, Vanillezucker, Zucker, Salz und Zitronensaft mixen und die Masse in die Eismaschine füllen.


Maronen-Eis

100 g gezuckertes Maronenpüree
(aus der Dose)
30 g Zucker
50 g Schlagsahne
1 /8 I Milch

Das Maronenpüree mit der Milch und dem Zucker verrühren und die Sahne hinzugeben. Die Masse in die Eismaschine füllen.


Pistazien-Eis

1 Eigelb
20 g Zucker
1 /8 I Milch
1 /8 I Schlagsahne
25 g Pistazienkerne
1 TL zerkleinerte Mandeln

Pistazienkerne in kochend heißem Wasser ca. 2 Minuten einweichen.
Mandeln schälen und zerkleinern (nicht zu fein hacken).
Eigelb, Zucker und Milch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erwärmen.
In Abkühlen lassen. Alle übrigen Zutaten darunterrühren und die Masse in die Eismaschine geben.




Eis am Stiel


Zutaten
2 El. Zucker
1/8 l süße Sahne
125 g Joghurt
2 El. Konfitüre oder Gelee
oder ...
125 g Sahne Joghurt o. Vanilla
8 Tl. Zucker, je nach Fruchtsorte
250 g Früchte, püriert
oder ...
3 El. Nesquik o.ä.
1/8 l Sahne
125 g Joghurt
3 El. Nutella o.ä.
oder ...
Joghurt durch Quark ersetzen
oder ...
Säfte/Cola ohne Kohlensäure

Zubereitung
mit dem Handrührgerät oder einem Mixer verquirlen und abfüllen. Einige Stunden im Tiefkühlfachfrieren, kurz in heisses Wasser tauchen, öffnen. Fertig.
Förmchen für Eis am Stiel gibt es in guten Haushaltwarengeschäften



Schokolade-Vanilleeis-Roulade


Zutaten
EIS- Zutaten
3 Eigelb
1 Pk. Vanillezucker
100 g Zucker
400 ml süße Sahne
BISKUIT-Zutaten
3 Eier
100 g Zucker
30 g Mehl
30 g Maisstärke; o.ä.
2 El. Kakaopulver
Kakaopulver; zum Bestäuben

Zubereitung
Eigelb, Vanillezucker und Zucker zu einer hellen, schaumigen Creme verrühren, bis der Zucker sichaufgelöst hat.
Sahne steifschlagen und vorsichtig unterrühren. Tiefkühlen, aber nur bis die Masse zwar fest geworden jedoch noch streichfähig ist.
Inzwischen den Biskuit machen: Eier und Zucker zu einer hellen und schaumigen Creme verrühren. Mehl, Maisstärke und Kakao zugeben, langsam unterheben.
Auf einem mit Backpapier belegten Kuchenblech ca. 1 cm dick ausstreichen und im auf 160 Grad
vorgeheizten Ofen ca. 12 Minuten backen.
Ein Küchentuch ausbreiten, mit Kakao bestäuben. Den Biskuit aus dem Ofen nehmen, sofort auf das Tuch stürzen und das Backpapier abnehmen.
Vanilleeis etwas weich rühren und auf dem Biskuit ausstreichen. Den Biskuit sanft einrollen und im Tiefkühlfach oder der Tiefkühltruhe ca. 5 Stunden gefrieren lassen.
Etwas 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler herausnehmen.


Walnuß-Eis

Zutaten:
100 g Walnüsse gehackt, 150 ml Wasser, 70 g Zucker, 3 Eigelb, 200 ml Milch
200 g Sahne, 3 EL Ahornsirup.

Zubereitung:
Walnüsse mit Wasser und 40 g Zucker 5 Minuten köcheln lassen. Eigelb und restlichen Zucker mit der Milch im Wasserbad unter Rühren erwärmen, bis die Masse eindickt. Sahne steif schlagen. Eimasse, Sahne und Nüsse (abgekühlt)
zusammengeben und den Sirup zugeben. Die Mischung in die Eismaschine geben.



Joghurt-Kirsch-Eis

Zutaten:
300 g Kirschen, 2 Becher Joghurt, 1 Vanilleschote, flüssigen Süßstoff.

Zubereitung:
Kirschen waschen, entsteinen, im Mixer pürieren, Joghurt und Mark der Vanilleschote unterrühren, mit flüssigem Süßstoff abschmecken, 3-4 Stunden gefrieren lassen.


Erdbeereis-Rezept

Zutaten:
150 g Erdbeeren, 70 g feinen Zucker, 125 ml Vollmilch, 50 ml süße Sahne, 2 EL Zitronensaft.

Zubereitung:
Die Erdbeeren waschen mit Zucker, Zitronensaft und Milch pürieren, die Sahne fast steif schlagen und unter die Erdbeermischung heben. 20-35 Minuten in der Eismaschine rühren. Alternativ kann man auch 150 g Heidelbeeren, Himbeeren oder rote Johannisbeeren nehmen.


Erdbeereis-Rezept -2-

Zutaten:
200 g Erdbeeren, 70 g Zucker, 1 Eigelb, 175 ml Vollmilch, 50 g Sahne

Zubereitung:
Die Erdbeeren werden püriert und mit der Milch, dem Zucker und dem Eigelb gründlich vermischt. Die Sahne wird fast steifgeschlagen und dann dazu gegeben.


Karamel-Eis

Zutaten:
1 Vanillestange, 250 g Schlagsahne, 1/4 Liter Milch, 150 g Zucker, 12 Eigelb.

Zubereitung:
Vanillemark, Sahne, Milch aufkochen. Zucker unter ständigem Rühren schmelzen, goldbraun karamelisieren. Abgekühlten Zucker mit der heißen Sahne-Milch ablöschen und darin auflösen. Alles langsam in schaumig gerührte Eigelbe rühren. Nicht kochen, sonst gerinnt das Eigelb. Die
dickliche Masse sieben, in einer Eismaschine gefrieren lassen.



Eisvariationen

Grundrezept
5 Eigelb
125 g Zucker
1/2 l Sahne
Zimteis
1 El. Zimt
2 El. Amaretto
100 g Schokostreuseln
Himbeereis
75 g Himbeeren
1-2 El. Red Orange oder
2 Tl. Himbeergeist (muss aber nicht sein)
1/2 El. Zitronensaft
Schoko- bzw. Nugateis
75 g Schokolade
2 El. Baileys oder
anderer Schokolikör
75 g Nutella
2 El. Schokolikör verfeinern

Zubereitung
Grundrezept: Eigelb mit Zucker schaumig und sehr hellgelb schlagen.
In einer anderen Schüssel Sahne sehr steif schlagen.
Diverse Geschmacksrichtungen werden immer zur Eimasse gegeben und dann so lange verrührt, bis sich der Zucker fast aufgelöst hat, dann die Eimasse und die Sahne vermischen und in eine Schüssel, oder Dose füllen und für 4 Stunden in den Eisschrank. Ergibt ca. 1.5 l
Zimteis: Zimt und Amaretto zum Grundrezept zufügen. Je nach Lust und Laune schmecken auch noch 100 g Schokostreuseln im Eis sehr gut.
Himbeereis: Himbeeren zu Saft zerdrücken, Red Orange und Zitronensaft zum Grundrezept zufügen. (Erdbeer-, Brombeer-, Kirscheis nach der selben Methode)
Reines Zitroneneis wird mit 0.1 l Zitronensaft gemacht
Schoko- bzw. Nugateis:Schokolade schmelzen und wieder abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm ist, dann erst unter die Eimasse, sonst gerinnt das Ei.
Baileys oder ein anderer Schokolikör zufügen. Nutella leicht erwärmen, damit es flüssig ist, zum Grundrezept zufügen und auch mit 2 El. Schokolikör verfeinern.



Vanilleeis Premium Qualität

Zutaten:
5 Eigelb
100 g Zucker
500 ml Schlagsahne (1 Becher = 200 ml)
2 Vanilleschoten
16 Mandelmakronen
16 g Zartbitterschokolade (ganz fein gehackt)
100 g gehackte Mandeln
50 g gehacke Pistazien oder angeröstete Mandeln (nicht unbedingt notwendig)
Süßkirschen (1 Tag lang in Amaretto einlegen)

Zubereitung:
100 ml Sahne mit 2 aufgeschlitzten Vanilleschoten aufkochen und 10 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen - abkühlen. Eigelbe mit Zucker im Wasserbad schaumig rühren (mit Mixer möglich - und gar nicht so kompliziert, wie ich immer dachte - bloß drauf achten, daß das Gefäß mit dem Eigelb hoch genug ist, damit kein Wasser reinkommt). Sahne steif schlagen, Makronen zerbröseln. Alle Zutaten unter die erkaltete Eigelbmasse ziehen, in eine Gugelhopf oder sonstige Form gießen und ins Eisfach stellen. Vor dem Servieren ganz kurz die Form ins heiße Wasser tauchen und stürzen. Kirschen darum garnieren.
gepostet von: Klara



Eisgugelhupf sehr fein

Zutaten
2 Eier
80 g Zucker
2 cl Grand Marnier
4 dl Geschlagene Sahne
SCHOKOLADENSAUCE
1/8 l Wasser
70 g Zucker
100 g Blockschokolade
Rum
30 g Rosinen
1 cl Rum
30 g Geröstete Mandeln

Zubereitung
Die Eier mit dem Zucker (im Wasserbad) bis zur Bindung aufschlagen.
Danach kaltrühren. Mit etwa 2 cl Grand Marnier vermengen und dann die geschlagene Sahne darunterziehen. 1/3 der Masse in eine Gugelhupfform geben. 1/3 mit der Schokoladensauce, den Rosinen, die einen Tag in Rum eingelegt worden sind, vermengen und in die Form geben. Zum Schluss das restliche Drittel darübergiessen und etwa 6 Stunden bei minus 18 Grad gefrieren lassen.
Danach stürzen und mit gerösteten Mandeln bestreuen. Die Schokoladensauce wird wie folgt gefertigt: Wasser kochen lassen, Zucker dazugeben, Blockschokolade einkochen lassen und mit etwas Rum abschmecken.
Quelle: Kulinarische Streifzüge durch Schwaben



Bananeneis-2-

Zutaten
3 reife Bananen (geschält ca. 300 g)
200 ccm Sahne
200 ccm Vollmilch
1 Tl echter Vanille-Extrakt
oder 1 Fl. Vanille-Aroma von Dr. Oetker)
75 g Zucker

Zubereitung
Die Zutaten werden jeweils im Mixer gemischt und zerkleinert .
Sahne kann (teilweise oder ganz) durch Milch ersetzt werden. Statt Sahne und Milch kann auch Joghurt, Magermilch, Sauermilch oder Quark verwendet werden. Die Mischung ins Gefrierfach stellen und alle 15 Minuten mit dem Handrührer durchrühren, bis sie fest wird. Besser geht es mit einer Eismaschine, die nimmt die lästige Arbeit ab, und das Eis wird besonders cremig.


Birneneis

Zutaten
250 g Birnen
75 g Zucker
3 Eiweiß
3 Blatt Gelatine
1 Tl. Birnenlikör
1/8 l süße Sahne (optional)
1 Prise Salz

Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten quellen.
Gelatine im Wasserbad erhitzen und lösen.
Birnen schälen, entkernen und klein würfeln. Birnen mit Zucker aufkochen und bei schwacher Hitze 5 - 10 Minuten ziehen lassen und passieren.
Mit der Gelatinebrühe mischen und abkühlen Wenn die Masse zu gelieren beginnt, steifgeschlagenes Eiweiß und (optional)
steifgeschlagener Rahm unterziehen Mit einer Prise Salz und etwas Likör mischen, in Eisschale einfüllen und gefrieren lassen


Buttermilcheis

Zutaten
375 ccm Buttermilch
2 El. Honig
geriebene Schale einer Zitrone(ungespritzt)
geriebene Schale einer Orange(ungespritzt)
1/8 l Schlagsahne

Zubereitung
Buttermilch, Sahne, Honig und fein abgeriebene Schale von je einer halben Zitrone und Orange vermischen und gut durchkühlen
lassen.
Dann in die Eismaschine geben und warten bis die Masse cremig fest ist.
Tips: Mit feinen Orangen- und Zitronenschalenfäden verzieren


Krokanteis mit Likör (ohne Eismaschine herzustellen)

Zutaten
1 1/2 El. Zucker; (1)
50 g Zucker; (2)
3 El. Orangenlikör
5 Eigelb
60 g Krokant
300 ml Schlagsahne
4 El. Mandellikör

Zubereitung
Zucker (1) mit derselben Menge Wasser aufkochen und mit Orangenlikör mischen. Eigelb mit Zucker (2) in einer Schüssel hellschaumig aufschlagen. Für das Wasserbad etwa eine Handbreit Wasser in einem Topf erhitzen. Die Schüssel mit der Eicreme so in den Topf hängen, dass der Boden die Wasseroberfläche nicht berührt. Die heisse Zucker-Likör-Mischung unter Schlagen zur Eicreme geben. Im leise siedenden Wasserbad weiterschlagen, bis die Creme dick geworden ist. Die Schüssel in Eiswasser stellen und schlagen, bis die Creme abgekühlt ist. Grob gemahlenen Krokant und 1/3 der steif geschlagenen Sahne unterziehen. Mandellikör und die restliche steife Sahne unterheben. Die Eismasse in eine Kastenform /Gugelhupfform füllen und 4-6 Std. im Tiefkühler gefrieren. In kleinen Portionen auf Tellern anrichten. Quelle: Nach ARD/ZDF 29.07.95

Brombeer-Joghurt-Eis

125 g Brombeeren
40 g Puderzucker
1 frisches Ei
75 g Vollmilch-Naturjoghurt

Frische Brombeeren verlesen und abspülen. Die Beeren und 1 EL Puderzucker mit dem Mixstab pürieren. Das Beerenmus durch ein Sieb streichen. Das Ei und den restlichen Puderzucker mit den Quirlen des Handrührgeräts hellgelb und cremig aufschlagen. Nach und nach das Beerenmus und den Joghurt unterrühren. Die Masse in die Eisförmchen füllen, die Förmchen verschließen und das Eis im Gefrierfach mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.


Waldmeistereis

Zutaten:
500 g Schlagsahne, 50 g Zucker, 1 Bund fein gehackter Waldmeister
6 Eigelb (Gewichtsklasse M)

Zubereitung:
Zubereitungszeit 45 Minuten
Sahne, Zucker und Waldmeister aufkochen. Eigelb einrühren und den Topf sofort vom Herd ziehen. Die Masse durch ein feinmaschiges Sieb passieren und in der Eismaschine gefrieren.


susannas gf/lf Eis-Rezepte


Grundrezept:

1 Pack Sojasahne von Natumi
+ 50-100 ml Soja(reis)milch
+ viiiel Zucker
+ 1/2 TL Johannisbrotkernmehl, damit wird das Eis gebunden
und dann je nach Lust und Laune

- für Schoko: Kakaopulver
- für Stracciatella: Schokostreusel und Vanille
- für Malaga: eingelegte Rosinen (Wasser oder Rum), Rumaroma, Vanille
- für Erdbeer pürierte Erdbeeren (TK oder frisch)
- für Waldbeeren Waldbeermischung (TK)
- für Ananas/Kokos Ananassaft und Kokosmilch
- für Apfel/Kokos Apfelmus mit Kokosmilch



Schoko-Eis (Eismaschine ca. 1/2 Liter Eis (Rührschüssel, Mixer, Eismaschine)

300 ml Milch (z.B. Alpro Soja Kalzium gekühlt)
60 g Zucker
30 g Kaba Schokopulver
20 g Bensdorp Kakao Premium-Qualität
1 TL Rum oder 5 Tropfen Rumaroma
1-2 Päckchen MinusL Sahne

Alle Zutaten außer der Sahne mit einem Mixer gut vermischen, die MinusL Sahne steif schlagen und unterheben
1. Die Mischung in die Eismaschine geben
2. nach ca. 40 Minuten ist das Eis fertig
3. * Genießen *

Kokos Eis
- Zubereitung in einer Eismaschine

300 ml Kokosmilch (Kokosnuss-Extrakt ungesüßt)
15g Kokosraspel
60 ml (1EL) Sherry (fino)
1EL Zitronensaft
2 EL Puderzucker


Kokosraspel in einer trockenen Pfanne unter Rühren leicht rösten und abkühlen lassen.
Kokosraspel, Kokosmilch, 1EL Sherry und Zitronensaft mit dem Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Mit Puderzucker abschmecken und löffelweise in die Eismaschine geben.
Rühren lassen bis das Eis cremig wird. Sofort servieren oder wenn für später gedacht, in ein Plastikbehälter umfüllen und im Gefrierfach bis zum Verzehr aufbewahren.
Wenn das Eis zu fest wird, leicht antauen lassen, mit einer Gabel locker machen, umrühren und servieren



Schoko Eis

Du kannst auch nur Natumi Cresoy nehmen, ohne noch Sojamilch dazu zugeben.

3 Päckchen Natumi Cresoy
30g gesiebter Kakao
1 Päckchen Vanillezucker
120g Zucker oder auch etwas mehr, je nach gewünschter Süße

Erdbeer Eis


100 g Erdbeeren
200 ml vegane Sahne
1/2 Liter Sojamilch
je nach Geschmack etwas Rübenzucker zufügen, Menge ist natürlich im hohen Maße von der natürlichen Säure der Erdbeeren abhängig, da gibt es große Unterschiede.

Stracciatella Eis

200 ml vegane Sahne
80 g Rübenzucker
75 g vegane Zartbitterschokolade
1/2 Liter Sojamilch
(evtl. Eiersatz für 1 Ei)

Die Sahne fast steif schlagen, anschließend langsam Sojamilch und Zucker und evtl. Eiersatz für ein 1 (im Originalrezept ist 1 Ei angegeben) unterrühren.
Das ganze 20 Minuten ins Eisfach. In der Zwischenzeit schon mal die Schokolade klein schneiden.
Danach die Flüssigkeit noch einmal gut durchmixen (so kommt Luft ins Eis, bekommt dadurch ne gute Konsistenz). Danach wird die Flüssigkeit in die Eismaschine gefüllt. Kurz bevor das Eis fertig ist, die Schokoladenstückchen hinzugeben.

Pfefferminz Eis

3 Teebeutel Pfefferminztee oder eine gute Hand voll frischer Pfefferminzblätter aus dem Garten
1/4 Liter Wasser
1/4 Liter Sojamilch
200 ml vegane Sahne
Zucker je nach Geschmack

Das Wasser kochen lassen, die Teebeutel in eine Tasse tun und das kochende Wasser darüber gießen. Mindestens 30 Minuten stehen lassen, so dass der Tee richtig stark nach Pfefferminze schmeckt.
Dann alles (mitsamt der Teebeutel) eine Schüssel geben, zuvor erwärmte vegane Sahne hinzugeben, verrühren und noch mal 10 Minuten stehen lassen. Es muss richtig stark nach Pfefferminz schmecken. Anschließend unter Rühren die Sojamilch und Zucker hinzugeben. Dann alles in Eismaschine geben oder ins Gefrierfach stellen.

Variante: Schokostückchen hinzugeben, wie bei Stracciatella Eis


Apfel oder Birnen Eis


1 Apfel oder 1 Birne (etwa 100 g)
4 EL Sojamilch
1 EL Zitronensaft
2 EL Rohzucker
1 Msp Zimt (optional)
· Apfel bzw. Birne achteln, evt. schälen, Stiel und Kerngehäuse entfernen.
· in zentimetergroße Würfel schneiden.
· einige Stunden bzw. über Nacht einfrieren.
· aus dem Gefrierfach nehmen, 10 Minuten antauen lassen.
· mit den restlichen Zutaten pürieren.
Variante Es können natürlich nach Belieben andere Früchte verwendet werden, beispielsweise Pfirsiche, Melonen usw.
Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Erdnuss oder Walnuss Eis


1 T (1/2 Pk) Sojacreme
2 EL Haselnußmus
3 EL Ahornsirup (oder Obstdicksaft)
1 EL Margarine
· Margarine zerlassen.
· Mit den anderen Zutaten gründlich verrühren.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei eventuell noch etwas Sojamilch zugeben.
Varianten Natürlich können auch andere Nußmuse (Mandel-, Cashewkern-, Erdnußmus usw.) verwendet werden.
Tip Statt der Sojacreme kann auch 1 T Sojamilch, mit 3 EL angerührter Maisstärke und den restlichen Zutaten aufgekocht, verwendet werden, mit der Sojacreme ist das Ergebnis jedoch noch etwas besser. Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Kokos Eis


1 T Kokosmilch 1 Pk Vanillezucker oder ca. 1/2 TL Vanille 3 EL Maisstärke 3 EL Kokosflocken 2 EL Ahornsirup (oder Obstdicksaft) 1 EL Margarine 2-3 TL Rohzucker etwas Kokos- oder andere Pflanzenmilch
· Margarine zerlassen.
· Stärke mit etwas Kokosmilch glatt rühren.
· Rest der Tasse Kokosmilch mit der zerlassenen Margarine und dem Ahornsirup erwärmen.
· Angerührte Stärke mit dem Schneebesen einrühren, aufkochen lassen.
· Mit den anderen Zutaten mischen, abkühlen lassen.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei noch etwas Kokosmilch (oder andere Pflanzenmilch) und nach Geschmack den Zucker zugeben.
Hinweis Kokosmilch wird aus dem weißen festen Teil der Kokosnuss hergestellt, nicht zu verwechseln mit Kokosnußmilch, der trüben Flüssigkeit im Inneren der Nuss. Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Mokka Eis

1 T (1/2 P) Sojacreme 2 TL Getreidekaffeepulver 3 EL Ahornsirup (oder Obstdicksaft) 1 EL Margarine
· Margarine zerlassen.
· Mit den anderen Zutaten gründlich verrühren.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei eventuell noch etwas Sojamilch zugeben.
Tip Statt der Sojacreme kann auch 1 T Sojamilch, mit 3 EL angerührter Maisstärke und den restlichen Zutaten aufgekocht, verwendet werden, mit der Sojacreme ist das Ergebnis jedoch noch etwas besser. Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Pflaumen Mirabellen oder Kirsch Eis


1 T Pflaumen, Mirabellen oder Kirschen (etwa 100 g) 3 EL Sojamilch 2 EL Rohzucker 1 EL Zitronensaft 1 Pr Zimt (optional)
· Obst entsteinen, Pflaumen achteln.
· Einige Stunden bzw. über Nacht einfrieren.
· Aus dem Gefrierfach nehmen, 10 Minuten antauen lassen.
· Mit den restlichen Zutaten pürieren.
Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Rhabarber Eis

1 Stange Rhabarber (etwa 150 g) 1 EL Zucker 2 EL Zitronensaft 1 Msp Zimt 1 EL Margarine 1/2 T Sojamilch
· Rhabarber enthäuten, kleinschneiden.
· Mit Zucker, Zimt, 1 EL Zitronensaft und Margarine weichdünsten.
· Sojamilch mit 1 EL Zitronensaft mischen.
· Rhabarber abkühlen lassen.
· Alle Zutaten mischen.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern.
Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Schoko Eis
1 T (1/2 Pk) Sojacreme 2 EL Kakao 3 EL Ahornsirup (oder Obstdicksaft) 1 EL Margarine
· Margarine zerlassen.
· Mit den anderen Zutaten mischen.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei eventuell noch etwas Sojamilch zugeben.
Tip Statt der Sojacreme kann auch 1 T Sojamilch, mit 3 EL angerührter Maisstärke und den restlichen Zutaten aufgekocht, verwendet werden, mit der Sojacreme ist das Ergebnis jedoch noch etwas besser. Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.

Vanille Eis
1 T (1/2 Pk) Sojacreme 1 Pk Vanillezucker oder ca. 1/2 TL Vanille 2 EL Ahornsirup (oder Obstdicksaft) 1 EL Margarine
· Margarine zerlassen.
· Mit den anderen Zutaten mischen.
· Etwa eine Stunde einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Weitere 45 Minuten einfrieren.
· Gründlich durchrühren.
· Einige Stunden oder über Nacht einfrieren.
· 20-30 Minuten antauen lassen.
· Grob mit einer Gabel zerkleinern.
· Mit dem Pürierstab gründlich pürieren, um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern, dabei eventuell noch etwas Sojamilch zugeben.
Variante Die Kerne von 6 Walnüssen grob hacken, trocken anrösten, mit den anderen Zutaten mischen oder nach dem pürieren über das Eis streuen. Tip Statt der Sojacreme kann auch 1 T Sojamilch, mit 3 EL angerührter Maisstärke und den restlichen Zutaten aufgekocht, verwendet werden, mit der Sojacreme ist das Ergebnis jedoch noch etwas besser. Hinweis Das Eis kann auch einfach in der Eismaschine zubereitet werden.


Paradies-Eis


1 Päckchen Puddingpulver (z.B. Erdbeer ohne Kochen, für 300 ml Milch)
400 ml Milch
100g Sahne
50g Zucker
eventuell Früchte nach Geschmack

Das Cremepulver, die Milch, die Sahne und den Zucker einige Minuten auf höchster Stufe des Mixers cremig schlagen.
Anschließend die Masse mit zerkleinerten Früchten vermengen. Nun das Ganze in eine Form füllen.
Ca. vier Stunden in den Gefrierschrank stellen und gelegentlich umrühren. Mokkaeis

½ Päckchen Sojacreme
2 Teelöffel Getreidekaffeepulver
3 Esslöffel Ahornsirup
1 Esslöffel Margarine

Die Margarine zerlassen und mit den anderen Zutaten gründlich verrühren. Etwa eine Stunde einfrieren. Gründlich durchrühren. Weitere 45 Minuten einfrieren. Gründlich durchrühren.
Einige Stunden oder über Nacht einfrieren. 20-30 Minuten antauen lassen. Grob mit einer Gabel zerkleinern.
Mit dem Pürierstab gründlich pürieren um die gebildeten Eiskristalle zu zerkleinern
- dabei evtl. noch etwas Sojamilch zugeben.


Erdnuss-Eis


1500g Zucker auf 1l Wasser, kochendheiß und kurz aufkochen, kalt werden lassen, ergibt 1,75 l.
Bei geringerem Bedarf Zutaten reduzieren.

0,2 l Zuckerwasser
200g Erdnüsse, ungesalzen
2 EL Honig
0,5l Sahne (30%)

Zuckerwasser, Honig, Erdnüsse mit Püreestab mixen, das eine Masse entsteht. Die Sahne steif
schlagen und darunter ziehen, bzw. leicht verrühren. 24 Stunden tiefkühlen.




Schokoladen-Eiscreme/Sojamilch

1 3/4 c Rohrzucker
1/2 c Kakao
1 Prise ;Salz
1/2 Tl Vanille
1/4 c Öl
3 c Sojamilch

Nacheinander den Rohrzucker, den Kakao, Salz und Vanille in den Mixer geben.
Die Hälfte der Sojamilch zugeben und solange mixen, bis der Kakao
gleichmäßig verrührt ist.

Dann die restliche Sojamilch und das Öl zugeben und mixen, bis alles gut
vermischt ist. Die Creme in die Eismaschine geben.


Ananas-Eis /Sojamilch,

1 c Ananas; zerkleinert
2 c Sojamilch
2 El Öl
1/8 c Rohrzucker
1/4 Tl Vanille
1 Prise ;Salz

Die Früchte mit der Hälfte der Sojamilch und des Öls und den übrigen
Zutaten vermischen. Wenn die Masse glatt ist, den Rest der Milch und das
übrige Öl hinzugeben. Dann die Creme in die Eismaschine geben.





Orangen-Vanillefrongurt /Eis, Sojamilch


3 c Sojamilch
1 c Rohrzucker
3 El Gefrorenen Orangensaft
1 Tl Vanille; evtl. mehr
1 Prise ;Salz
1/4 c Öl

Die Zutaten vermischen und in die Eismaschine geben.



Wassermeloneneis (Sizilien)

500 g Wassermelonenfleisch
300 g Zucker
2 El Orangenblütenessenz
120 g Schokoladenraspel
25 g Orangeat; gewürfelt
25 g Zitronat; gewürfelt
1/2 c Pistazien; gehackt
Zimt


Das Melonenfleisch entkernen und pürieren. Die Hälfte des Zuckers
und die Orangenblütenessenz hinzufügen, in der Eismaschine
gefrieren lassen, bis die Masse fast fest ist.

Aus der Maschine nehmen und den restlichen Zucker, die
Schokoladenraspel, Orangeat und Zitronat sowie Pistazien und Zimt
rasch unterrühren. In eine Model- oder Puddingform füllen und im
kältesten Teil des Kühlschrankes - nicht im Gefrierfach! - mehrere
Stunden durchkühlen.


Eistorte

Portion: 1

Teig:----------------------------------
50 g Mehl
50 g Geriebene Haselnüsse
1 x Messerspitze Backpulver
50 g Zucker
50 g Margarine

1. Füllung-------------------------------
375 ml Sahne
100 g Puderzucker
2 El Kakao
4 El Raspelschokolade

2. Füllung-------------------------------
375 ml Sahne
50 g Puderzucker
2 c Kirschwasser o.ä.


Aus den ersten Zutaten einen Mürbeteig herstellen und in einer mit
Backpapier ausgelegten Springform 10 min. bei 225 Grad backen und abkühlen lassen.
Dann die Füllung (nur eine von beiden :-): steif schlagen,
abschmecken und auf den Mandelboden geben.

Torte dann 2-3 Stunden einfrieren und danach mit Raspelschokolade
garnieren.


:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna


man muss sagen was man tut und tun was man sagt

Gast

Beitragvon Gast » 11 Jun 2005 13:32:56

Hi Susanna,
Wow, das ist ja ne super Auswahl!
Ich hab' zwar auch ne Eismaschine, aber die schmeiße ich selten an.
Meistens mache ich Eis so:
Man nehme Tiefkühl-früchte (am Liebsten Himbeeren oder selbsteingefrorene Bananenstückchen),
gebe Sojamilch (nur soviel, dass der Mixer das Pürieren schafft) und Süße nach Belieben dazu,
ab in den Mixer und genießen!
Lecker ist auch Schokoeis.
Ich friere Aldi Soja-Schoko-Drink in Eiswürfelbehältern ein und püriere sie dann mit etwas Soja-Schoko-Drink aus dem Kühlschrank im Mixer.
Das geht schnell und ist nicht so eine Fett-Kalorien-Bombe wie so manch anderes Eis....
Nen schönen leckren Sommer wünscht euch Without

susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Beitragvon susanna » 11 Jun 2005 15:05:53

Hallo Without,
die Eis machte ich vor der Eismaschine auch. Die Beerenmischung von Aldi ist super hierfür. Aber Bananen, Ahornsirup, Sojamilch und einen Schuss SojaCuisine... Grüße von [schild=4 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=0]Susanna dem Eisfreak[/schild]



:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna





man muss sagen was man tut und tun was man sagt

Gast

Beitragvon Gast » 12 Jun 2005 10:05:04

Hey Eisfreak Susanna,
ich hätte da mal ne Frage an die Expertin:
Ich benutze die Eismaschine ja kaum noch, weil das Eis bei mir nur frisch gemacht schmeckt. Wenn ichs nochmal einfriere wirds ein steinharter Klumpen.
Lecker ist was anderes.
Ist das bei dir auch so?
Angeblich sollen ja Fett und Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl etc. verhindern, dass die Eiskristalle zu groß werden, hat das vielleicht was damit zu tun.
Welche Rezeptur eignet sich denn am besten fürs nochmal einfrieren?
Hast du da Erfahrungswerte?
Ich kann ja nicht immer nen halben Liter Eis auf einmal verputzen....
(Naja, können schon... ;-))

Schönen Sonntag, Without

Gast

eismaschine

Beitragvon Gast » 12 Jun 2005 10:16:16

jo,

immer her mit den infos, wer hat erfahrung ?
hab jetzt mit meiner neu erstandenen eismaschine die erste familienpackung bananeneis fabriziert und im laufe des abends auch direkt verputzt, lecker !!!!
hab schon das milch-sahne verhältnis zugunsten der sahne verändert, aber trotzdem ´störten´die eiskristalle ? watt nu ?
statt sojamilch habe ich normale vollmilch verwendet, ich denke mal, das macht aber keinen unterschied. oder ?

schönen sonntag noch

johannlev

Gast

Beitragvon Gast » 12 Jun 2005 11:35:40

Hallo zusammen,
ich fabriziere jedesmal nur so ca. 2 Portionen Eis. Eingefroren habe ich noch nie.
Ich spüle den Eisbehälter mit lauwarmem Wasser aus:
- kann 'ne neue Sorte anschmeissen oder
- der Behälterkommt wieder in den Tiefkühler

Mir schmeckt am Besten Bananeneis. Bildet keine Kristalle und hat bei sehr reifen Bananen ein tolles Aroma. :dancingbanane:



:harry potter:

susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Beitragvon susanna » 12 Jun 2005 11:39:13

Hallo zusammen,
ich fabriziere jedesmal nur so ca. 2 Portionen Eis. Eingefroren habe ich noch nie.
Ich spüle den Eisbehälter mit lauwarmem Wasser aus:
- kann 'ne neue Sorte anschmeissen oder
- der Behälterkommt wieder in den Tiefkühler

Mir schmeckt am Besten Bananeneis. Bildet keine Kristalle und hat bei sehr reifen Bananen ein tolles Aroma. :dancingbanane:


:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna





man muss sagen was man tut und tun was man sagt

susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Beitragvon susanna » 12 Jun 2005 11:43:01

Hallo zusammen,
ich fabriziere jedesmal nur so ca. 2 Portionen Eis. Eingefroren habe ich noch nie.
Ich spüle den Eisbehälter mit lauwarmem Wasser aus:
- kann 'ne neue Sorte anschmeissen oder
- der Behälterkommt wieder in den Tiefkühler

Mir schmeckt am Besten Bananeneis. Bildet keine Kristalle und hat bei sehr reifen Bananen ein tolles Aroma.

:angry: Entschuldigung, hatte heute derbe Probleme an der richtigen Stelle zu antworten

:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna





man muss sagen was man tut und tun was man sagt

Gast

Beitragvon Gast » 13 Jun 2005 09:21:57

Hi Susanna,
danke fürs Antworten.
Bei Chefkoch.de stand was, dass die Eismaschinen für den Privathaushalt nicht stark genug kühlen und sich dann beim Einfrieren noch mal Kristalle bilden.
Vielleicht sollte man also die Eismasse schon vorher möglichst tief runterkühlen, bevor man sie in die Maschine gibt.
Die Idee hört sich jedenfalls ganz logisch an.
Banane muss ich auch mal ausprobieren.
Danke für den tipp!
Gruß, Without

Benutzeravatar
johannlev
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: 21 Nov 2004 08:31:11
Geschlecht: männlich
Wohnort: Leverkusen

Beitragvon johannlev » 13 Jun 2005 12:44:17

hallo aus dem sonnigen leverkusen,

hab beim der zweiten eismaschinentest, das ganze vorher auf kühlschranktemperatur runtergekühlt.

das bananeneisrezept hab ich noch etwas abgewandelt: zusätzlich zur milch, schlagsahne-mischung -> 4 eigelbe (leider wohl nichts für euch); dann noch ein tütchen vanillearoma (nicht den vanillezucker). das ganze kurz erhitzen.

problem mit den eiskristallen deutlich besser; geschmack vom feinsten,
kalorien (keine ahnung).

der sommer kann kommen .

bis dahin gruss johannlev

susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Beitragvon susanna » 13 Jun 2005 12:52:37

Supi, dass es jetzt besser funktioniert. Ich habe die Sojacreme und -milch immer schon im Kühlschrank, die Bananen nicht. Der Kühlbehälter ist immer so 2-3 Tage im Gefrierer bei -18°.

[schild=14 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]lasst's Euch schmecken [/schild]

:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna





man muss sagen was man tut und tun was man sagt

Linda
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 28 Aug 2004 11:44:01
Wohnort: Leingarten (Heilbronn)

Beitragvon Linda » 21 Jul 2005 20:01:45

Hallo Ihr Eisspezialisten,

habe nun auch endlich bei Edeka das Sojaeis bekommen. bei uns
gibts allerdings nur Vanille/Schoko. aber ich bin so happy, hab mir
gleich 2 Packungen mitgenommen.

Eine ist schon leer. Das schmeckt ja echt oberlecker.

Der Preis ist schon heiss, aber ich werds trotzdem weiterhin kaufen.

Magnum würde ich natürlich auch liebend gerne verspeisen.

Na ja, vielleicht kommt das ja noch. Man soll nicht so gierig sein.

da muss ich endlich nicht mehr zuschaun wenn die anderen ihr
Eis runterschlingen.

eiskalte aber liebe grüße
Linda

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 22 Jul 2005 11:00:07

Hallo Eisfans,

in unserer Stammeisdiele gibt es seit dieser Saison ein

glutenfreies,
laktosefreies,
zuckerfreies
und cholesterinfreies

Eis namens SCOTTI,
das die Eisdielen nach einer bestimmten Rezeptur (Fertigmischung?) auf der Basis von Reisdrink
selbst herstellen. Bei uns sind es die Sorten Milch und Mocca (sehr köstlich, besonders im Eiskaffee!)
Nach Auskunft des Besitzers soll dieses Eis in sehr vielen Eisdielen zu haben sein - nur ist das unscheinbare kleine Reklamekärtchen nicht immer gut ersichtlich aufgestellt.
Fragt doch auch mal gezielt nach, vielleicht verbreitet es sich dann etwas zügiger.
Liebe Grüße,
regimi

Linda
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 28 Aug 2004 11:44:01
Wohnort: Leingarten (Heilbronn)

Beitragvon Linda » 25 Jul 2005 16:42:55

Hallo Cell18,

ja, du hast recht es ist Zucker drin und ich denke mal nicht wenig.
Steht bei den Zutaten an 2. Stelle.

Da ist das sicherlich nichts für dich. Ich fühle mit dir, bei den meisten
Sachen muss ich auch passen, weil irgendeine Zutat für mich nicht
geeignet ist.

Hallo Susanna,

ich denke dein Edeka wird mit der Zeit auch noch das Schoko Vanille
Eis bekommen. die werden ja immer besser. Mein Edeka hatte bis vor
kurzem gar nichts in der richtung. Ich hab ihn mal drauf angesprochen
und jetzt kommt immer wieder was neues dazu.

Ich weiss allerdings nicht wie lange, denn ich habe das Gefühl, dass nicht
viele Kunden diese speziellen dinge kaufen. Leider.

Aber die Eisrezeptesammlung ist ja echt beachtlich. Ich habe keine
Eismaschine. Alles kann man nicht kaufen.

Als nächstes ist bei mir erst mal eine Getreidemühle dran, die hab ich
nämlich immer noch nicht.

liebe Grüße
Linda

susanna
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 605
Registriert: 08 Aug 2004 19:58:14
Wohnort: NRW

Beitragvon susanna » 25 Jul 2005 17:53:24

Hallo Linda,
bei Tchibo habe ich die Eismaschine gekauft. Meine Freundin sagte, dass dort Restposten in den Geschäften auch mal preiswerter verkauft werden.
Oder per ebay...

Das selbstgemachte Eis ist nämlich super. Ich nehme manches Mal Ahornsirup zum Süßen.

Eine Getreidemühle habe ich nicht. Ich mahle nicht so viel Körner. Mir reicht meine Kaffemühle die ich nur für das Körnermahlen gekauft habe. So 'ne alte mit zwischen den Kniene und viel Handarbeit.

:harry potter:
viele liebe Grüße Susanna





man muss sagen was man tut und tun was man sagt

Linda
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 28 Aug 2004 11:44:01
Wohnort: Leingarten (Heilbronn)

Beitragvon Linda » 28 Jul 2005 21:38:39

Hallo Susanna,

vielen dank für deinen Tipp.

Ich werd mal schaun ob ich bei tchibo noch so ein gutes Stück
ergattern kann. Aber bei Tchibo kommt ja meist alles wieder
sollte es jetzt nicht klappen, beim nächsten mal bin ich dann
dabei.

Ich bin schon echt happy, dass ich überhaupt mal wieder so
ein leckeres Eis schlecken kann, hab ich schon viele Jahre nicht
mehr getan.

liebe grüße
Linda

Benutzeravatar
Sybille
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 20 Mai 2004 20:59:36
Wohnort: Overath

Beitragvon Sybille » 28 Jul 2005 22:17:04

hallo ihr,
passt nicht so ganz dazu, aber ich hab letzten montag weiter unten in italien zum ersten mal sojaeis überhaupt in einer hausmachereisdiele probiert. das war geschmacklich besser als alle anderen eissorten in meinem becher!!!!
da ich bisher keinen besonderen bedarf an sojaeis hatte?!?!?!?
aber da würde ich öfter zugreifen....... :?
Gruß Sybille :winken:

Christiane
Frischling
Frischling
Beiträge: 23
Registriert: 23 Aug 2004 09:26:38
Wohnort: Kiel

Beitragvon Christiane » 30 Jul 2005 12:28:53

Hallo,
ich habe gestern zum ersten Mal das Sojaeis von Tofutti ausprobiert. Kann man essen. Es gibt davon verschiedene Sorten und ich habe es bei uns im 1000 Körner laden gekauft.
gruss Christiane
Gruß Christiane

Benutzeravatar
Devilina
Frischling
Frischling
Beiträge: 31
Registriert: 25 Okt 2004 20:26:16
Wohnort: Ebbelwoi-Brunnen

valsoja und minusL

Beitragvon Devilina » 30 Jul 2005 23:06:01

Hi!

Habe es auch zum Edeka Laden geschafft und mir gleich 4 Packungen Eis gekauft!!! Super, super lecker, die erste Packung war nach 2 Tagen leer, ich konnte einfach nicht anders :oops: Das ist wirklich ein sehr genialer Eisersatz!

So, nun habe ich noch News von MinusL. Dort habe ich gefragt, ob man die Produkte auch online bekommen kann (nein, leider nicht), und zufällig eine sehr nette Dame erwischt, die mir dann noch reichlich andere Tipps gab und unter anderem verraten hat, dass Minus L auch an Eiscreme arbeitet! Das hört sich doch super an, oder???

Hoffentlich schaffen die das den Sommer noch :P

Naja, auf jeden Fall ist es gut zu wissen, dass es Alternativen zum Selbermachen gibt...ich hab's nämlich nicht so mit Kochen und Backen....was bei Zöliakie eh schon doof genug ist....
lg
Devilina

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 31 Jul 2005 09:18:00

Hallo an alle,

wie heissen die verschiedenen Sojaeis-sorten genau?
Von welche Edeka-zentrale werdet Ihr believert?
Bei uns habe ich jetzt nur das in der Waffel gesehen, auf die Anfrage, dass es noch andere Sorten gibt "wussten" die nichts, wenn ich Ihnen aber eine Edeka-Filiale die zu EDEKA-NORDBAYERN; THÜRUNGEN UND SACHSEN gehört, dann könnten sie es bestellen.

Jetzt die Frage an Euch, wegen der genauen Namen der Eissorten, mit Artikelnummer wäre ideal, und ist jemand von Euch aus diesem EDEKA-Bereich und kann mir die Adresse der Filiale geben.

Übrigens das selbe sagten die mir zum Thema DS-FOOD ist jemand von Euch da, der zum selben Dirstrict gehört und in der Edeka DS kaufen kann. Wenn ja bitte her mit der Adresse, dann wären sie auch bereit es bei mir um die Ecke zu bestellen.

Ist eigentlich Aufgabe des Filialleiters, der scheint aber keine Lust zu haben, wenn ich im aber die Adressen geb, dann kann er sich nicht rauswinden, eine rVerkäuferin war beim Gespräch mit dabei und will sich selber auch erkundigen.

Viele liebe Grüße

Photini


Zurück zu „Kalte Speisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login