Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

graupen?

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zu z.B. Fisch-, Fleisch-, Gemüse-, Nudelgerichten, Eintöpfe, Soßen, Suppen, ...

graupen?

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zu z.B. Fisch-, Fleisch-, Gemüse-, Nudelgerichten, Eintöpfe, Soßen, Suppen, ...
audrey
Frischling
Frischling
Beiträge: 24
Registriert: 26 Mai 2007 18:07:40
Wohnort: magdeburg
Kontaktdaten:

graupen?

Beitragvon audrey » 18 Nov 2007 16:46:47

hey,

ich hab früher immer sehr gerne die graupensuppe meiner oma gegessen und würde sie gerne einmal wieder essen. habt ihr eine idee, was ich als ersatz für graupen nehmen könnte?



viele liebe grüße

audrey
es gibt immer einen, der ist noch schlimmer dran,
also nimm was du kriegen kannst.


muff potter.

Benutzeravatar
aniko
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 02 Okt 2004 09:51:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon aniko » 18 Nov 2007 16:53:50

Das würde ich auch gern wissen. Ich habe Graupensuppe geliebt.
Eine Katze hat einen Schwanz mehr als keine Katze.
Keine Katze hat sieben Schwänze.
Also hat eine Katze acht Schwänze.

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Evelyn » 18 Nov 2007 18:44:28

Jo,
und das Gestell von der Weihnachtsgans lauert schon, um gekocht zu werden...
Erster Einfall meinerseits: Gedarrter Buchweizen (Das ist der Dunkle)
Könnte klappen. Quinia oder Amaranth kann man auch kochen und als Suppeneinlage verwenden. Den Geschmack von Graupen allerdings werden wir wohl nicht ereichen :crying:
Grüße Evelyn

Benutzeravatar
muck196
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1874
Registriert: 13 Nov 2005 15:36:36
Wohnort: München

Beitragvon muck196 » 18 Nov 2007 18:54:53

Hallo
ich verwende jetzt statt Graupen Reis. Ist zwar auch weit entfernt,
aber für mich die einzige in Frage kommende Alternative.
Liebe Grüße muck
»Im Grunde sind es immer die. Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben«.

Gudrun1302
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05 Sep 2004 12:38:19
Wohnort: 46325 Borken-Weseke

Graupen

Beitragvon Gudrun1302 » 18 Nov 2007 19:10:01

Hallo zusammen,

ich verwende den normalen Buchweizen, koche diesen einfach in Wasser einfach vor, spüle ihn kurz ab und gebe ihn dann in die fast fertige Suppe. Bei unserem letzten Kochtreff in Bocholt haben wir die Suppe gekocht und war super angekommen. Am Samstag bei unserem Weihnachtskaffeetrinken wurde diese Suppe nochmals gepriesen.
Bis bald Gudrun

niessing
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 20 Feb 2006 19:22:32
Wohnort: Bocholt
Kontaktdaten:

Graupensuppe

Beitragvon niessing » 18 Nov 2007 19:28:40

Hallo zusammen,

wir, die Selbsthilfegruppe aus Bocholt, waren zuerst sehr skeptisch als Gudrun vorgeschlagen hat mal eine Graupensuppe zu kochen.
Ich kann nur sagen, die "Graupensuppe" mit Buchweizen ist supppppper lecker :eatingsmilie:
Danke Gudrun :knuddel:

Gruß
Ines

Benutzeravatar
aniko
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 02 Okt 2004 09:51:59
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon aniko » 18 Nov 2007 20:00:48

Das mit dem Reis ist eine gute Idee. Buchweizen mag ich gar nicht.
Eine Katze hat einen Schwanz mehr als keine Katze.

Keine Katze hat sieben Schwänze.

Also hat eine Katze acht Schwänze.

Audry
Frischling
Frischling
Beiträge: 39
Registriert: 19 Feb 2007 15:41:55
Wohnort: 59602 Rüthen

Alternative für Graupen gesucht

Beitragvon Audry » 15 Apr 2008 11:11:51

Hallo Zusammen!
Ich habe "früher" für mein Leben gern Graupensuppe gegessen. Welche Alternative habe ich bzw. nehmt ihr?

Ich danke euch! :?:

viele Grüße
Audry

[Mod/P ./. an bestehenden Thread mit der gleichen Fragestellung angehängt]

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Graupensuppe

Beitragvon lichtung » 31 Mai 2013 18:39:50

niessing hat geschrieben:Hallo zusammen,

wir, die Selbsthilfegruppe aus Bocholt, waren zuerst sehr skeptisch als Gudrun vorgeschlagen hat mal eine Graupensuppe zu kochen.
Ich kann nur sagen, die "Graupensuppe" mit Buchweizen ist supppppper lecker :eatingsmilie:
Danke Gudrun :knuddel:

Gruß
Ines


Hallo,

hat jemand ein Rezept dazu?
Ich habe auch als Kind immer so gerne die Graupensuppe meiner Oma gegessen und würde die gerne mal mit Buchweizen nachkochen (habe aber noch nie Graupensuppe gekocht, also auch nicht normale)
lg lichtung

Gudrun1302
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05 Sep 2004 12:38:19
Wohnort: 46325 Borken-Weseke

Re: graupen?

Beitragvon Gudrun1302 » 23 Jun 2013 16:19:10

Hallo Lichtung,
für die Graupensuppe brauchst du 1 Stück Suppenfleisch (Rind), Suppengemüse, 1 Lorbeerblatt, Kartoffeln und Buchweizen (vorgekocht und abgespült). Das Suppenfleisch kochen, dann klein schneiden und in die Suppe geben. Das klein geschnittene Suppengemüse und die gewürfelten Kartoffeln mit dem Fleisch garen und zum Schluss den Buchweizen dazu, evtl. noch 1 Brühwürfel mit kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gutes Gelingen wünscht
Gudrun

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: graupen?

Beitragvon lichtung » 23 Jun 2013 18:14:34

Gudrun1302 hat geschrieben:Hallo Lichtung,
für die Graupensuppe brauchst du 1 Stück Suppenfleisch (Rind), Suppengemüse, 1 Lorbeerblatt, Kartoffeln und Buchweizen (vorgekocht und abgespült). Das Suppenfleisch kochen, dann klein schneiden und in die Suppe geben. Das klein geschnittene Suppengemüse und die gewürfelten Kartoffeln mit dem Fleisch garen und zum Schluss den Buchweizen dazu, evtl. noch 1 Brühwürfel mit kochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gutes Gelingen wünscht
Gudrun


Danke, Gudrun!
Sorry, für die blöde Frage, aber ich habe gar keine Erfahrung mit Buchweizen, wie lange muß man den denn vorher kochen, also bis er ganz weich ist oder nur bis er bissfest oder so ist??
lg lichtung

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: graupen?

Beitragvon Biest1001 » 24 Jun 2013 15:01:29

Für Graupensuppe würd ich den Buchweizen in Brühe schon ziemlich weich kochen. Auch wenn ich Graupensuppe nicht kenn ;-) ...
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

Gudrun1302
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 05 Sep 2004 12:38:19
Wohnort: 46325 Borken-Weseke

Re: graupen?

Beitragvon Gudrun1302 » 24 Jun 2013 18:02:57

Hallo lichtung,

ich koche ihn immer so das er noch leicht bissfest ist, weil er ja in der Suppe noch nachgart.

Gruß Gudrun

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: graupen?

Beitragvon lichtung » 24 Jun 2013 18:58:31

ok, danke, ich werde demnächst mal mein Glück versuchen! :)
lg lichtung


Zurück zu „Warme Speisen (Gekochtes)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login