Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen
Benutzeravatar
ericodl
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 06 Nov 2014 21:44:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon ericodl » 24 Mär 2015 20:04:28

Hallo zusammen :) Ich hoffe, dass mein Beitrag hier reinpasst - ansonsten bitte ich um Entschuldigung.

Ich habe mich vor einiger Zeit hier im Forum vorgestellt und bin jetzt mitten in meiner Bäckermeisterlehre :) Man konnte sich bei einem Backwaren-Designpreis-Wettbewerb bewerben und ich habe mir gedacht es wäre die Möglichkeit mein erstes glutenfreies Brot auszuprobieren. Es ist aus 100% gekeimten Buchweizenkörnern und ist komplett ohne Zusatzstoffe, mit reinen natürlichen Lebensmitteln (wie z.B. Meersalz, usw..) hergestellt. Die Frischhaltung ist für ein glutenfreies Produkt wahnsinnig gut geworden.

Bei eigenen Tests ist es bei einer Lagerung im Kühlschrank im Polybeutel etwa 10-14 Tage haltbar.
Man toastet sich einfach eine Scheibe kurz auf und es ist wie frisch !
Durch das Keimen konnte ich auf natürlicher Weise den Kaloriengehalt und Fettgehalt reduzieren. Hingegen vervielfachen sich die Nährstoffe explosionsartig.
Also ein sehr bekömmliches Brot, dass auch zudem mild-nussig im Geschmack war. Es hat auch den typischen Buchweizengeschmack, der aber nicht zu dominant ist.
Unter anderen sehr kreativen Mitbewerbern konnte ich überraschenderweise den 1. Platz machen - wow !

Wer ein Bild sehen möchte, kann dies auf meiner Facebookseite sehen (hier ist die Bildfunktion wohl ausgeschaltet): Onder de Linden. Dort werde ich allgemein Bilder von glutenfreien Produkten, die ich probiere veröffentlichen, aber auch was so auf meiner Meisterschule passiert. Vielleicht gefällt es euch ja.

Mir ist es wichtig auch konstruktive Kritik zu bekommen, um auch evtl neue Ideen mit einfließen zu lassen. Interessant finde ich exotische Lebensmittel, womit man Brote besonderer wirken lässt, aber natürlich achte ich auch darauf, dass alles noch bezahlbar bleibt.

Mit Biomarktpreisen kam ich beim 450g Brot (bei einer Teigeinalge von 500g) auf einen Preis von 4,50 € - da lässt sich vlt was drehen, wenn man am Großmarkt günstigere Rohstoffpreise bezahlt. Ich denke jedoch, dass der Preis nicht den Marktpreis übersteigt - was meint ihr ?

Liebe Grüße :)

Eric

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4220
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon moni130 » 24 Mär 2015 21:14:39

Hallo Eric,

dann will ich doch gleich mal ganz herzlich gratulieren. Das was Du gemacht hast, das ist eine ganz prima Sache, nicht nur weil unsere Brotauswahl damit vergrößert wird, sondern weil Du den Kollegen gezeigt hast, dass man auch mit Brot ohne Gluten ganz ganz weit vorne landen kann. Bravo!

Mit gekeimtem Buchweizen zu arbeiten ist eine tolle Idee. Sicherlich weißt Du aber auch, dass bei Buchweizen die Kontaminationsgefahr leider ziemlich hoch ist. D.h. Augen auf, woher Du den Buchweizen beziehst. Ich kaufe das Tartarenkorn beim "Tartarenladen" bei mir gleich nebenan. Da ist der Buchweizen billig, aber ich muss allerdings immer genau auslesen, was da sonst noch alles drin ist. Für den Wettbewerb und die Jury spielt das natürlich keine Rolle, aber wenn Du das Brot als glutenfrei vermarkten willst, müsstest Du noch irgendwelche "Sicherungen" einbauen. Ob dann der angepeilte Preis noch haltbar ist, wenn Du mehr in die Qualitätskontrolle des Rohstoffs investieren musst? Schön wäre es ja.

Aber bevor Du Dir darüber einen Kopf machst, freue Dich erst mal an Deinem Wettbewerbserfolg!

Gruß
Monika

Benutzeravatar
ericodl
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 06 Nov 2014 21:44:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon ericodl » 24 Mär 2015 21:29:03

Danke Monika !! :)

Ja, genau, grundsätzlich werde ich von jeder Lieferung in Zukunft eine Zertifizierung einholen, das ist auch nötig, um wie du schon sagst, alles 100% rein zu garantieren.
Da ist Demeter-Qualität mein Ziel - das ist auch weitaus kontrollierter und vor allem Pestizidfreier (wenn nicht sogar komplett ohne), im Vergleich zu Bio.

Ich denke schon, dass man da noch den Preis halten kann - eine Tonne direkt zu beziehen macht es schon wesentlich günstiger, als 1 kg :D

Bleibe auf jeden Fall dran und versuche neue Ideen. Meine Brownies waren nach 3 Wochen immernoch saftig und frisch - und das auch von Natur aus und glutenfrei.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon SierraHotel » 24 Mär 2015 22:07:03

Hallo Ericodl,
erst mal Glückwunsch zu deinem Erfolg :blumen:
Bleibe auf jeden Fall dran und versuche neue Ideen. Meine Brownies waren nach 3 Wochen immernoch saftig und frisch - und das auch von Natur aus und glutenfrei.
Bei mir haben Brownies zwar noch nicht so lange halten müssen... aber das hört sich ja schon mal gut an. Anders ist es beim Brot. Fast alle Rezepte hier sind auf ein Pfund Mehl ausgerichtet. Wenn du aber der alleinige Betroffene bist, reicht ein solches Brot schon sehr lange und schmeckt spätestens am 2. Tag nicht mehr so gut :m: und immer wieder toasten ist auch nicht immer erwünscht oder nicht möglich.
Ich würde mich freuen, wenn man dich ermutigen kann, daran weiterzuarbeiten. Falls du Hilfe von der "anderen" Rheinseite brauchst, lass' es mich gerne wissen.
Viele Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
ericodl
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 06 Nov 2014 21:44:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon ericodl » 14 Jun 2015 21:18:05

Hey SierraHotel :)

Ich habe wie du sagtest weiter am Rezept rumgespielt und ich habs geschafft, dass es auch saftig bleibt, ohne es toasten zu müssen :)
Geschmack ist wie immer toll und die Saftigkeit um einiges gestiegen, auch ohne Einsatz von Zusätzen *yuhu*
Ich habe noch Nussecken letztens versucht, diese sind nach 3 Wochen immernoch wie frisch und schmecken fantastisch (sogar besser als glutenhaltige).
Das klappt alles super im Moment :P

So langsam endet auch hier meine Meisterausbildung und bald geht es an die Selbstständigkeit !

Hoffentlich läuft das alles reibungslos :S

Benutzeravatar
hetfield
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 473
Registriert: 13 Mai 2004 07:32:46
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon hetfield » 14 Jun 2015 21:31:42

Hallo Eric,

ich finde es super, dass du dich in unser Thema so reinhängst!
Ich würde mich sehr freuen wenn du eines Tages eine eigene Backstube eröffnen würdest und wir dann endlich mal frisches gf Brot kaufen könnten :yes:
Es gibt hier viele Betroffene im Kölner/Bonner/Leverkusener Raum, die sich bestimmt sehr freuen würden!

LG Olli

P.S.: Ich habe gesehen, dass du auch musikalisch ziemlich aktiv bist...das gefällt mir ;-)
Das Leben ist kein Ponyhof!

anja3
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2005 21:36:35

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon anja3 » 15 Jun 2015 05:36:58

Hallo Eric,

ist für Dich vielleicht von Interesse. Bei uns in Vorarlberg gibt es in Biofachgeschäften seit einiger Zeit Keimbrote und unter anderem auch eines aus Buchweizen, das für Zöliakiebetroffene ausdrücklich mit dem "Zertifikat" glutenfrei hervorgehoben wird. Es kostet meines Wissens über EUR 6,00 pro Stück und hält sich ebenso über 14 Tage frisch. Unter der Homepage "Keimlingsbäcker" oder so ähnlich findest Du sicherlich Hinweise dazu. Sonst müßte ich mich nochmals erkundigen. Da ich Buchweizen nicht so gut vertrage, kann ich Dir nicht viel dazu sagen. Einmal habe ich das Brot versucht. Was mir dabei aufgefallen ist: obwohl es ein Keimbrot ist oder vielleicht deswegen, ist es für den Magen recht leicht verdaulich. Nur die Brotgewürze waren mir eine Spur zu intensiv.

Liebe Grüße von Anja3

Benutzeravatar
ericodl
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 7
Registriert: 06 Nov 2014 21:44:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: Dormagen
Kontaktdaten:

Re: 1. Platz für mein Buchweizenbrot :)

Beitragvon ericodl » 09 Jul 2015 22:08:11

Danke für euer Feedback !

Danke Olli :P

Anja3: Danke für die Info !
Habs gefunden. Da steht "Koriander, Kümmel und Fenchel" sei drin, das ist natürlich heftig gewürzt ^^
Ich sehe ein 600 g Buchweizenbrot kostet 4,90 € - das ist viel aber leider auch sind die Rohstoffe sau teuer. Kommt immer drauf an auch woher man sie bezieht und wie sich das die Bauern zahlen lassen.
Aber das ist richtig, das Keimen ist sehr gut, da beim Keimprozess viele relativ schwer verdauliche Stoffe zu besser-verdaulichen umgewandelt werden.
So ähnlich sind meine Brote auch ! Nur gibt es bei mir eher eine Art Basis-Brot, was eher neutral schmeckt und dann verschiedene Varianten für jeden Geschmack.
Vielleicht wäre das was für dich :)

So langsam nimmt meine Homepage Form an und ich wollte meine Idee per Crowdfunding durchstarten - habe auch sehr viel positive Resonanz in meinem Umkreis, die diese Idee unterstützen wollen.
Wenn ich darf (müsste ich mal mit einem Admin klären), könnte ich euch da am Laufenden halten.

Liebe Grüße :)

Eric


Zurück zu „Glutenfrei backen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login