Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Gemahlene Hirse

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

Gemahlene Hirse

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen
Puppenmutter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27 Dez 2013 22:34:39
Geschlecht: weiblich

Gemahlene Hirse

Beitragvon Puppenmutter » 14 Mai 2014 17:31:45

Hallo zusammen,

In Backrezepten taucht immer wieder gemahlene Hirse als Zutat auf. Ich habe leider keine Getreidemühle, im Geschäft finde ich nur Hirse oder Hirseflocken. Habt Ihr eine Idee, wo ich gemahlene Hirse bekomme?

Danke,
Puppenmutter

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon lichtung » 14 Mai 2014 17:47:05

Hallo,

ist gemahlene Hirse was anderes als Hirsemehl? Ich dachte jedenfalls, es wäre das selbe!?
Da gibt es sehr viele Angebote in Onlineshops!
https://www.google.com/search?ie=UTF-8& ... =hirsemehl
lg lichtung

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon moni130 » 14 Mai 2014 17:53:02

Ne, hab ich auch keine.

Aber einen Alternativ-Tipp habe ich: Nimm eine einfache Kaffeemühle mit Schlagwerk, die Du nicht für Kaffee, sondern nur für gf Körner benutzt. So ein Gerät findet man ab ca. 10 € im Handel und das schafft durchaus den Ein-Personen-Bedarf an gf Reismehl, Hirsemehl, Buchweizenmehl, gemahlenem Leinsamen usw. Vorteil: Man mahlt immer nur so viel, wie man gerade braucht - und kann selbst kontrollieren, ob die zu vermahlenen Körner auch wirklich sortenrein sind.

Gruß
Monika

Benutzeravatar
Backliese
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 30 Jun 2013 07:44:14
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Backliese » 14 Mai 2014 20:20:08

moni130 hat geschrieben:Ne, hab ich auch keine.

Aber einen Alternativ-Tipp habe ich: Nimm eine einfache Kaffeemühle mit Schlagwerk, die Du nicht für Kaffee, sondern nur für gf Körner benutzt. So ein Gerät findet man ab ca. 10 € im Handel und das schafft durchaus den Ein-Personen-Bedarf an gf Reismehl, Hirsemehl, Buchweizenmehl, gemahlenem Leinsamen usw. Vorteil: Man mahlt immer nur so viel, wie man gerade braucht - und kann selbst kontrollieren, ob die zu vermahlenen Körner auch wirklich sortenrein sind.

Gruß
Monika



Danke Monika, dass ist ein super Tipp!

Ich könnte manchmal schon eine Mühle brauchen, aber eine gute Getreidemühle kostet entsprechend auch...

LG
Backliese

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Häuschen » 15 Mai 2014 06:39:41

Ich habe inzwischen einen Mahlaufsatz für meine Kenwood. Da die Schnitzermühlenaufsätze leider gh eingemahlen werden, hab ich, als ich sie bekam, erst einmal wie ein Weltmeister Reis gemahlen und weggeworfen ( ich hab es gehasst, aber ich hatte niemanden, der mir das Mehl abgenommen hat.)
Seitdem Mahle ich für mein Brot Reis, Hirse und Buchweizen selbst... und kann entsprechen schauen, ob sich keine Fremdkörner einschleichen. Die Zutaten sind zwar so immer noch teuer, aber sicherer, billiger, vollwertiger und frischer, als wenn ich es als Mehl kaufe

Puppenmutter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27 Dez 2013 22:34:39
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Puppenmutter » 15 Mai 2014 06:50:54

Danke für Eure Antworten!

Ich wusste gar nicht, dass es auch entsprechende Aufsätze für die Kenwood gibt, werde gleich mal gucken.

Danke und Gruß,
Puppenmutter

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Häuschen » 15 Mai 2014 07:06:59

Da gibt es Aufsätze... da kannst du echt arm werden, wenn du die alle kaufst. Aber ich mach es so, wenn ich etwas brauche gibt es ja Geburtstag, Weihnachten... und bevor mir da jemand etwas schenkt, was eh nur herumsteht ....

Puppenmutter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27 Dez 2013 22:34:39
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Puppenmutter » 15 Mai 2014 08:28:58

Hallo Häuschen,

Im Internet, habe gleich mal geschaut, Wilddieb Mahlgeschwindigkeit bemängelt. Ist das für den normalen Gebrauch ein Problem? Große Mengen werde ich sicher nicht mahlen, sondern eher kleinere Mengen direkt frisch vor dem Backen.

Danke, Gruß,
Puppenmutter

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 454
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 15 Mai 2014 09:12:24

.....und dann hat Oma oder ihr oder jemand anderes noch eine alte Handkaffeemühle im Keller. Flohmärkte sind auch gut (bei Normaldingern so 3 €).
Frisch gemahlen und rein ins Müsli oder den Teig.

gruß
reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon moni130 » 15 Mai 2014 09:26:02

noch eine alte Handkaffeemühle im Keller

Oh ja, habe ich probiert. Bin aber nie über das Stadium hinaus gekommen, in dem immer noch uralte Kaffeespuren mit ins Kästchen fielen. Außerdem habe ich das Mahlgut nicht fein genug bekommen und hätte es nur als Paniermehl verwenden können. Aber als Fitnessgerät ist so eine Handkaffeemühle durchaus in Erwägung zu ziehen. :lol:

Häuschen
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 597
Registriert: 12 Okt 2011 08:21:54
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Häuschen » 15 Mai 2014 14:54:27

Puppenmutter hat geschrieben:Hallo Häuschen,

Im Internet, habe gleich mal geschaut, Wilddieb Mahlgeschwindigkeit bemängelt. Ist das für den normalen Gebrauch ein Problem? Große Mengen werde ich sicher nicht mahlen, sondern eher kleinere Mengen direkt frisch vor dem Backen.

Danke, Gruß,
Puppenmutter


Ich back immer ein Brot von 1 kg Mehlanteil. Da ich noch etwas Stärke und auch Maismehl verwende komme ich auf Mahlgut von 750g. Geht gut und schnell mit der Kenwood. Aber bitte, wenn du so ein Teil kaufen solltest: ich hab bestimmt 4 kg Reis gemahlen und weggeworfen. Das allerdings nicht auf einmal, sondern ich hab immer so ca. 1kg Reis in einem Schwung gemahlen.

kröte
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 16 Apr 2014 20:04:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon kröte » 15 Aug 2014 19:40:56

moni130 hat geschrieben:Ne, hab ich auch keine.

Aber einen Alternativ-Tipp habe ich: Nimm eine einfache Kaffeemühle mit Schlagwerk, die Du nicht für Kaffee, sondern nur für gf Körner benutzt. So ein Gerät findet man ab ca. 10 € im Handel und das schafft durchaus den Ein-Personen-Bedarf an gf Reismehl, Hirsemehl, Buchweizenmehl, gemahlenem Leinsamen usw. Vorteil: Man mahlt immer nur so viel, wie man gerade braucht - und kann selbst kontrollieren, ob die zu vermahlenen Körner auch wirklich sortenrein sind.

Gruß
Monika

Ich klincke mich hier ein:
Brauche ich für die Kaffeemühle einen Edelstahlaufsatz oder reicht auch ein Keramik-Aufsatz aus? Und muss die elektrisch sein?
Fragen, über Fragen?;)

Danke!

Sibylle

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon Sibylle » 15 Aug 2014 19:51:23

Für Hirse ist das egal. Für Hirse braucht man keinen Motor. Der ist weich. Bei Reis ist das mühsamer, geht aber auch.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon moni130 » 15 Aug 2014 20:43:56

Hallo Kröte,

da Du meinen Beitrag zitiert hast, verwirrt mich Deine Frage etwas. Du fragst nach einem Aufsatz. Die Art von Kaffeemühle, die ich verwende, hat aber nichts weiter als einen Edelstahlbehälter, der ca. 50 g Mahlgut fasst und sehr schnell rotierende Messer, die natürlich eletrishc betrieben werden. Suche einfach mal nach Krups 309. Das ist ein echter Klassiker, der in den 60er Jahren wohl in fast jedem Haushalt vertreten war. Genau so ein Originalteil verwende ich. Und weil in den 60er Jahren noch keine "Sollbruchstellen" eingebaut wurden, so wie in Geräten unserer Zeit, die zuverlässig nach Ablauf der Garantie garantiert kaputt gehen, funktioniert diese Mühle immer noch.

Monika

kröte
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 16 Apr 2014 20:04:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon kröte » 15 Aug 2014 21:52:05

moni130 hat geschrieben:Hallo Kröte,

da Du meinen Beitrag zitiert hast, verwirrt mich Deine Frage etwas. Du fragst nach einem Aufsatz. Die Art von Kaffeemühle, die ich verwende, hat aber nichts weiter als einen Edelstahlbehälter, der ca. 50 g Mahlgut fasst und sehr schnell rotierende Messer, die natürlich eletrishc betrieben werden. Suche einfach mal nach Krups 309. Das ist ein echter Klassiker, der in den 60er Jahren wohl in fast jedem Haushalt vertreten war. Genau so ein Originalteil verwende ich. Und weil in den 60er Jahren noch keine "Sollbruchstellen" eingebaut wurden, so wie in Geräten unserer Zeit, die zuverlässig nach Ablauf der Garantie garantiert kaputt gehen, funktioniert diese Mühle immer noch.

Monika

Hallo Monika,

Ich habe so eine Krups hier. Ich habe auch schon damit versucht zu mahlen - Amaranth, Hirse - das war mir nicht fein genug. Und Reis ging gar nicht.

Hmm, Aber vielleicht liegt es auch an dem Alter der Maschine ( mind. 30 J.). Sie stinkt auch dabei ein wenig nach Rauch.

Ich hatte halt gedacht, ob ich mir nicht einfach eine Kaffeemühle mit Keramikaufsatz (nicht elektrisch) hole. Wenn damit Kaffeebohnen gemalt werden, muss das dich auch mit Hirse, etc. funktionieren, oder?!

Lg Kröte

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4053
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon moni130 » 15 Aug 2014 22:53:05

Hallo Kröte,

so, wie Du das beschreibst, scheint der Motor nicht mehr in Ordnung zu sein. Meine macht binnen Sekunden Reis fein genug, um durch jedes Mehlsieb zu fallen.

Was Du meinst ist wohl eine Handkurbelmühle mit Keramikmahlwerk? Vergiß es! Da kurbelst Du ewig und das Mahlwerk lässt sich nie richtig reinigen. Ölhaltige Samen (Leinsamen z.B.), die man in der elektrischen Mühle mit Schlagmesser auch mahlen oder schroten kann, kannst Du darin nicht verwenden. Die würden alles verkleben.

Monika

kröte
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 16 Apr 2014 20:04:50
Geschlecht: weiblich

Re: Gemahlene Hirse

Beitragvon kröte » 16 Aug 2014 12:47:33

Okay, Danke!
Ich werde mal schauen, ob ich eine neue Krups besorgen kann.

Kröte


Zurück zu „Glutenfrei backen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login