Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten

Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten
Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Efraimstochter » 14 Jun 2012 21:31:04

Hallo,

also ich mach mein Brot ganz einfach im BBA so:

400 ml Wasser rein, bisschen Pflanzenöl reinkippen, dann 500g Reismehl von Schneekoppe, 1 Esslöffel Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 TL Salz, 1 TL Guakernmehl. Den Rest macht dann der BBA in 3:20 Stunden, ganz normales Backprogramm (mit Rühren und Aufgehen lassen). Nach den ersten Minuten nochmal nachgucken ob der Teig so geht oder ob man noch ein bisschen Flüssigkeit braucht.,,
Außerdem schmeiße ich derzeit immer noch 2 Löffelchen Maltodextrin-Pulver dazu, das scheint beim Aufgehen zu helfen :roll:

Mittlerweile variiere ich das Rezept und nehme auch mal etwas Milch statt Wasser (Schmeckt v.a. als Marmeladebrot) und evtl. ein Stückchen Butter.

Man kann noch verschiedene Saaten und so reinschmeißen, z.B. Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesam, geröstete Sojakerne. Und auch Kartoffeln oder Reis vom gestrigen Mittagessen ;-)

LG Efraimstochter

Benutzeravatar
Biggi48
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 8
Registriert: 01 Jun 2012 10:47:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rehau
Kontaktdaten:

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Biggi48 » 18 Jun 2012 18:49:16

Hallo Efraimstochter,

Dein Rezept klingt lecker, ich bin händeringend auf der Suche nach Rezepten. :eating smilie:
Das probiere ich aus.
Ich bin noch Anfängerin was das Brot backen angeht und auf Hilfe angewiesen.
Meine ersten Versuche sind eine Katastrophe gewesen :(
Dankeschön!

Liebe Grüße
Birgit

Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Efraimstochter » 18 Jun 2012 19:00:38

Ja, das war ich bis vor kurzem ja auch noch, hatte noch nie ein Brot gebacken :lol: Es ist aber gar nicht so schwer...

Benutzeravatar
Wummel
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 23 Jun 2006 15:25:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Regensburg

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Wummel » 18 Jun 2012 19:30:35

Biggi, einfach rantrauen und ausprobieren. Viele Neuzölis haben einen riesigen Respekt vor dem Backen, dabei ist das gar nicht so schwer.

Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Efraimstochter » 18 Jun 2012 19:40:06

Und wenn das Brot mal nicht so ganz gut aufgeht, kann mans eigentlich trotzdem immer noch essen, finde ich... Und das ist ja eigentlich schon das schlimmste, was passieren kann, oder :roll: ?

Benutzeravatar
Wummel
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 23 Jun 2006 15:25:48
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Regensburg

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Wummel » 18 Jun 2012 19:43:33

Efraimstochter hat geschrieben:Und wenn das Brot mal nicht so ganz gut aufgeht, kann mans eigentlich trotzdem immer noch essen, finde ich... Und das ist ja eigentlich schon das schlimmste, was passieren kann, oder :roll: ?

Oder Semmelbrösel/Paniermehl draus machen ;-)

Sibylle

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Sibylle » 24 Jun 2012 14:19:06

Hallo Efraimstochter!

Bist du sicher, dass die Wassermenge von 400 ml passt? Ich habe dein Rezept eben ausprobiert. Als er BBA anfing zu rühren, schoben die Paddel die Masse nur einfach einmal zur Seite und drehten sich dann im Nichst.

Ich habe dann Wasser zugegeben und mit dem Teigschaber nachgeholfen.
Die Masse ist beim esten Gehen gut aufgegangen, nach dem Backen (nach 3:20 h) ist es jetzt ein klebriges Etwas.

Mir ist das Rezept nicht gelungen.
Bild

Efraimstochter hat geschrieben:Und wenn das Brot mal nicht so ganz gut aufgeht, kann mans eigentlich trotzdem immer noch essen, finde ich... Und das ist ja eigentlich schon das schlimmste, was passieren kann, oder :roll: ?
:nein:

Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Re: Mein Reismehl-Lieblingsbrot

Beitragvon Efraimstochter » 24 Jun 2012 18:12:39

Hallo,

ne also 400 ml stimmt schon. Wenn du zuviel Wasser nimmst, ists klar dass es matschig / klebrig wird. Aber im Grunde sieht es so aus wie mein Brot auch - nur ist meins nicht klebrig... :roll:


Zurück zu „Brote aus dem Brotbackautomaten - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login