Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten

Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten und Teig / Fragen und Tipps zu Brotbackautomaten
nadine78
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 03 Aug 2011 13:41:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon nadine78 » 20 Aug 2011 07:44:21

Ich hab letztens das erste Mal in meinem Leben ein gf-Brot in einem Backautomaten gebacken. Schwer war´s schonmal nicht aber leider ließ der Geschmack echt zu wünschen übrig. Es hat nur nach Hefe geschmeckt. Ich fand´s absolut unlecker.

Hat jemand eine Idee was ich anders machen könnte?

Ich hab eine Backmischung von Schneekoppe genommen und mich durch die Backanleitung gearbeitet. Öl und Hefe musste ich noch zugeben. Hab dafür Trockenhefe genommen.

Kann mir jemand helfen?????

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon Jochen » 20 Aug 2011 08:51:50

Hallo Nagine,

da ich diese Brotbackmischung auch ab u. an verwende,
hatte ich noch nie den Eindruck, daß es nach Hefe schmeckt
ich hoffe Du hast nur ein Tütchen Hefe genommen und es vorher im Wasser aufgelöst.

Verwende doch mal Mischungen von Pönsgen, zu finden in unserer Online - Shop - Auflistung
auf der linkern Startseite, diese schmecken mir sehr gut und sind mit ca. 2,20 € auch günstig.
Bild Gruß Jochen

Sibylle

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon Sibylle » 20 Aug 2011 10:01:59

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei Backautomaten weniger Hefe nehmen muss, damit es nicht nach Hefe schmeckt. Ich habe dann weniger Hefe - dafür aber etwas Backpulver zusätzlich - verwendet.

nadine78
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 03 Aug 2011 13:41:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon nadine78 » 20 Aug 2011 15:33:57

Hi Jochen.

Natürlich habe ich die Hefe NICHT in Wasser aufgelöst... Hab das vor ein paar Stunden erst gelesen, dass das besser ist....

Bekomme ich die Mischung auch im Reformhaus?

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon Jochen » 20 Aug 2011 15:43:04

Hallo Nadine,

nadine78 hat geschrieben:
Bekomme ich die Mischung auch im Reformhaus?

nee, die Pönsgen Mischungen bekommst Du nur über Online - Shops oder bei Pönsgen direkt
oder auch falls Du in oder um Kiel wohnst bei Senzo
Bild Gruß Jochen

pfefferminze
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 22 Okt 2007 15:47:30

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon pfefferminze » 20 Aug 2011 21:42:43

nach 4 jahren glutenfrei-brotbacken mit diversen experimenten kann ich nur immer wieder sagen, dass es nur EIN richtig gutes brot gibt und zwar ein vollkornbrot mit dem backferment von der firma sekowa. es lässt sich einfach nicht übertreffen. nach hefe schmeckt es gar nicht, obwohl ich immer 21 gr mit im teig habe.

weil es _anfangs_ etwas umständlich erscheint, wagen sich die meisten leider nicht dran. das ist wirklich seeeehr schade.
für uns ist die backerei etwas, was wir ohne viel nachdenken, mit routine machen. das rezept ist immer das gleiche und wir kennen die zutatenliste und die schritte der zubereitung auswendig.

habe heute gerade wieder gebacken - wie immer kam ein ganz klasse vollkornbrot zustande, das eine ganze woche hält und mit allen brotbelägen sehr gut schmeckt!

nadine78, wenn es dich interessiert, kannst du in der suche über "backferment" mehr erfahren.

gruß, pfefferminze

nadine78
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 03 Aug 2011 13:41:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon nadine78 » 21 Aug 2011 15:24:04

Ich hab mir jetzt das Buch "Glutenfrei geniessen" mit ein paar Brotbackrezepten gekauft und heute auch gleich das erste (Walnuss-) Brot gebacken. Ich bin gespannt!!!!!

Da ist jetzt auch wieder Hefe bei, aber ich hab weniger Hefe genommen als drauf stand. Ich hab aber dazu noch eine Frage:

Ich benutze Trockenhefe... Muss ich die auch in Wasser auflösen? Auf der Anleitung steht, dass ich die Hefe gleich so mit unter mischen kann...also ein auflösen nicht nötig ist.
Ist es besser Frischhefe zu nutzen? Wie lange hält sich Frischhefe? Wie lagere ich die?

Welche preisgünstigeren Mehle kann ich noch zum Brot backen verwenden? Hab mir jetzt das von Hammermühle und Glutano gekauft. Irgendwie steig ich nicht durch welches Mehl für welches Brot notwendig ist!? Ich möchte mir nicht immer Backmischungen kaufen müssen, sondern mein Brot selber "zusammenbauen".

Wofür sind diese Flohsamen gut? Ich hab gelesen, dass das eine Art Wegerich ist... Wenn ich auf das allergisch bin, müsste ich das ja rein theoretisch weglassen!? Funktioniert das mit dem Brot auch ohne die Flohsamen? Gibt´s da eine Alternative?

Es tut mir leid, das ich vielleicht blöde Fragen stelle...aber ich bin weder Bäckerin noch Köchin.... Ich hab von all dem keine bzw. wenig Ahnung :oops:

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon Purzeline » 21 Aug 2011 15:50:53

Hallo Nadine,

nadine78 hat geschrieben:Ich benutze Trockenhefe... Muss ich die auch in Wasser auflösen? Auf der Anleitung steht, dass ich die Hefe gleich so mit unter mischen kann...also ein auflösen nicht nötig ist.
Du musst die Trockenhefe nicht auflösen, aber du kannst es.
Probiere es einfach mal aus, und schau wie es für dich besser zu handhaben ist.... (ich löse Trockenhefe immer auf

nadine78 hat geschrieben:Ist es besser Frischhefe zu nutzen? Wie lange hält sich Frischhefe? Wie lagere ich die?
Frischhefe ist nicht sehr lange haltbar. Du bekommst Frischhefe im Kühlregal im Lebensmittelhandel und du solltest die Frischhefe auch im Kühlschrank lagern. Je älter die Frischhefe wird, desto mehr verliert / verändert sie ihre Eigenschaften und lässt den Teig weniger gut aufgehen...

nadine78 hat geschrieben:Welche preisgünstigeren Mehle kann ich noch zum Brot backen verwenden? Hab mir jetzt das von Hammermühle und Glutano gekauft. Irgendwie steig ich nicht durch welches Mehl für welches Brot notwendig ist!? Ich möchte mir nicht immer Backmischungen kaufen müssen, sondern mein Brot selber "zusammenbauen".
Probiere es einfach aus und versuche auch selbst mit anderen Mehlen wie z.B. Buchweizen, Teff usw. zu mischen. Schau dir dazu auch mal die vielen Rezepte hier im Forum an und gib einfach mal den Begriff "Brühstück" hier in unsere Suche ein. Die Geschmäcker sind sehr verschieden, so dass dir nicht unbedingt das schmecken muss, was mir schmeckt....

nadine78 hat geschrieben:Wofür sind diese Flohsamen gut? Ich hab gelesen, dass das eine Art Wegerich ist... Wenn ich auf das allergisch bin, müsste ich das ja rein theoretisch weglassen!? Funktioniert das mit dem Brot auch ohne die Flohsamen? Gibt´s da eine Alternative?
Flohsamen sind ein Beindemittel. Sie machen das glutenfreie Brot weniger krümelig und halten es länger feucht / frisch. Allerdings sind Flohsamen auch ein reiner Ballaststoff und wirken in größeren Mengen abführend und sind deshalb mit Bedacht zu dosieren...
Wenn du keine Flohsamen verwenden willst, lass sie einfach weg. Wenn ich Brote mit dem Brühstück backe, brauche ich keine Flohsamen.

nadine78 hat geschrieben:Es tut mir leid, das ich vielleicht blöde Fragen stelle...aber ich bin weder Bäckerin noch Köchin.... Ich hab von all dem keine bzw. wenig Ahnung :oops:
Umso mehr gebührt dir unsere Achtung, dass du das ganze so angehst! :yes:
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, deshalb lass dich bitte von anfänglichen Schwierigkeiten nicht abbringen und probiere weiter aus - auch uns alten Hasen gelingt nicht immer alles ;-)
Übrigens wenn dir mal ein Brot nicht gelingt, dann schneide es in Scheiben, lass die Scheiben trocken und zerbrösele sie. Mische diese Brösel wie Mehl in deinen nächsten Teig und gebe, wenn nötig etwas mehr Flüssigkeit dazu. Du kannst aber auch Aufläufe mit den (alten) Brotscheiben machen.... Durch die Würze oder Süsse des Auflaufs kommt der Broteigengeschmack nur wenig zur Geltung.

Ich wünsche dir viel Spaß und wenige Misserfolge!
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

nadine78
Frischling
Frischling
Beiträge: 19
Registriert: 03 Aug 2011 13:41:44
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Suche Brot OHNE Hefegeschmack

Beitragvon nadine78 » 21 Aug 2011 19:45:52

So...Zwischenbericht zum Walnuss-Brot...

ES HAT GEKLAPPT!!!! Und: Es ist verdammt lecker. Leider ist die obere Kruste etwas zu "krustig" geworden. Die muss ich leider abschneiden aber ansonsten bin ich furchtbar stolz auf mich :-D :-D :-D :-D :-D

Wird auf jeden Fall demnächst nochmal gebacken.

Das nächste Mal versuch ich mich an Brötchen *gespannt ist*


Zurück zu „Brote aus dem Brotbackautomaten - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login