Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Suche Rezept für Fladenbrot

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes

Suche Rezept für Fladenbrot

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
kamajain
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28 Okt 2004 16:06:25
Wohnort: Solingen

Suche Rezept für Fladenbrot

Beitragvon kamajain » 19 Aug 2005 17:56:58

Hey, :luftballons:

ich suche ganz dringend ein Rezept für ein Fladenbrot (oder Adresse, wo ich welches kaufen kann).

Mein Sohn hält jetzt schon fast 1 Jahr das ganze tapfer durch, aber in letzter Zeit wird das Gesicht immer länger, wenn wir an so einer Döner-Bude vorbeikommen.

Also muss "Mutters-Zauber-Küche" rann, ist aber gar nicht so einfach. Irgendwie sehen meine Versuche eher wie "Höcker" aus. :currywurst:

Also, wer kann mir helfen? :bluelight:
Viele Grüße
Karin

Benutzeravatar
sweet.life
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 11 Aug 2005 14:04:04
Wohnort: Langen (Hessen)

Beitragvon sweet.life » 19 Aug 2005 18:06:32

Pitabrot gibt´s ganz neu von Proceli, zu kaufen z.B. in einigen Globus-Märkten oder im Internet, z.B. bei www.glutanoshop.de
Hab´s zwar heute gekauft, aber noch nicht gekostet... Vielleicht mag er´s ja ;-)
liebe Grüße!

Treffi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 12 Dez 2004 17:55:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Derenburg

Beitragvon Treffi » 19 Aug 2005 18:56:55

Hallo KArin!
Schau mal in der Suche nach "Fladen", dort findest Du einige Versuche zum Ausprobieren.

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

fladenbrot

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 19 Aug 2005 19:12:38

rezept für 4 brote. ich habe es noch nicht ausprobiert. ist ein 'normales Bäckerrezept'. wer probiert und berichtet?
meistens geht das 1:1.

Teig:
1000 g gf Mehlmischung
600 g Wasser - eher kühl
30 g Frischhefe
20 g Salz
5 ml (Sonnenblumen)öl
1 g Natron
... in der Knetmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten (mind. 6 min).
abgedeckt 30 min ruhen lassen, dann noch einmal durchkneten.
Teig in 4 Teile teilen, rundwirken , abdecken und 20 min ruhen lassen.
Mit (neu genommennem) Öl (nicht mit Mehl) zu Fladenbroten formen und auf geöltes Blech legen.
15 Min. abgedeckt an warmem Ort (ca. 25 °C ruhen lassen -=Gare).
Bei 240 °C ca. 12v Min. backen.

Wenn ich das selbst jetrzt so lese, dann wird das ein ......... etc. gutes Fladenbrot.
vor dem Backen kann es noch mit Kümmel, weißem oder schwarzem Mohn oder Sesam bestreut werden.

Gruß und viel Erfolg wünscht den Backenthusiasten Reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Bibo
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 02 Dez 2004 21:01:25

Beitragvon Bibo » 20 Aug 2005 12:08:20

Hallo

in Leichlingen beim Bäcker werde ich demnächst mal Pitabrot von Procelli kaufen, falls du interessiert bist schreibe ich Dir die Adresse auf. Obwohl ich mal gelesen habe dass bei Döner zwischen den Fleischscheiben eine Schicht mit (?) dazwischen sein soll. Hier bin ich vorsichtig, wir füllen die Taschen dann mit Salat es schmeckt super.

Viele Grüße
Biene

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 20 Aug 2005 12:49:40

Hallo Karin,

hier ist ein Rezept von Schär:

http://www.schaer.com/de/kochenbacken/rezepte/detail/2980.html

hier von Qerfood:
unter Teff Fladenbrot
http://www.querfood.de/

hier von Trudel:
"Amaranth Fladen"

hier von Pauly:
http://www.3pauly.de/index1.htm

Liebe Grüße

Photini

Benutzeravatar
MF
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 13 Jul 2004 12:47:23
Wohnort: in der Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon MF » 20 Aug 2005 16:46:19

WOW Photini! Hast du prima gemacht!!!!!!!

Da soll noch jemand sagen für Zöli's gibts zu wenig Rezepte.

Liebe Grüsse
MF
Ohne Gluten geht die Welt nicht unter. Ganz im Gegenteil sie wird BUNTER!

kamajain
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28 Okt 2004 16:06:25
Wohnort: Solingen

Beitragvon kamajain » 20 Aug 2005 18:54:20

Hallo ihr Lieben,

tausend Dank für Eure Antworten.

Nun wird sich "Mami" mal in die Küche begeben und ausprobieren.

Ich werde berichten.
Viele Grüße

Karin

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 20 Aug 2005 20:31:02

Stimmt MF,

es gibt jede Menge Rezepte, dass man sich gar nicht entscheiden kann, welches man zuerst probieren soll.

LIebe Grüße

Photini

resi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: 24 Nov 2006 23:25:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Hannover

Re: fladenbrot

Beitragvon resi » 30 Dez 2006 20:03:27

Reinhard Schwabroh hat geschrieben:rezept für 4 brote. ich habe es noch nicht ausprobiert. ist ein 'normales Bäckerrezept'. wer probiert und berichtet?
meistens geht das 1:1.

Teig:
1000 g gf Mehlmischung
600 g Wasser - eher kühl
30 g Frischhefe
20 g Salz
5 ml (Sonnenblumen)öl
1 g Natron
... in der Knetmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten (mind. 6 min).
abgedeckt 30 min ruhen lassen, dann noch einmal durchkneten.
Teig in 4 Teile teilen, rundwirken , abdecken und 20 min ruhen lassen.
Mit (neu genommennem) Öl (nicht mit Mehl) zu Fladenbroten formen und auf geöltes Blech legen.
15 Min. abgedeckt an warmem Ort (ca. 25 °C ruhen lassen -=Gare).
Bei 240 °C ca. 12v Min. backen.

Wenn ich das selbst jetrzt so lese, dann wird das ein ......... etc. gutes Fladenbrot.
vor dem Backen kann es noch mit Kümmel, weißem oder schwarzem Mohn oder Sesam bestreut werden.

Gruß und viel Erfolg wünscht den Backenthusiasten Reinhard


Ich habe vorhin das Fladenbrot gebacken u. muss echt sagen, dass es total lecker schmeckt. Da es ziemlich viel Teig war, habe ich 2 Fladenbrote u. 6 Brötchen daraus formen können. Da dieFladenbrote/Brötchen sehr hell geblieben sind war ich mir Anfangs nicht sicher ob sie auch wirklich durch sind, aber sie waren echt perfekt. Außen etwas härter/knuspriger u. innen total fluffig u. locker. Die Brötchen schmeckten ähnlich wie beim Bäcker. Habe dann ein Teil davon mit Tzaziki gedippt u. den Rest jetzt eingefroren.
Als Mehl habe ich übrigens das "Mix It !" von DS genommen, dem Teig noch 4cl Ouzo beigemischt u. die Fladen habe ich vor den Backen mit Oregano bestreut.
Ach ja u. anstelle der Frischenhefe habe ich ein Päckchen Trockenhefe genommen.
lg,
resi

Benutzeravatar
flashstummi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1378
Registriert: 31 Jul 2006 16:09:10
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Beitragvon flashstummi » 31 Dez 2006 12:28:00

Hallo :hallo: !

Ja, kann mich nur anschließen. Lecker!
Liebe Grüße aus der Voreifel :blumen:

Tanja :winken:

Benutzeravatar
Weppo
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 22 Apr 2004 21:03:27
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon Weppo » 01 Jan 2007 11:33:10

Hallo

schreibt mal einer "Blonden Unwissenden" wie kann ich die Rezepte ausdrucken ohne alle Beiträge zu drucken.

Danke für eure Hilfe

Weppo :Hüpf:

SusanneHG
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 13 Jul 2005 10:21:13
Wohnort: Saarland

Beitragvon SusanneHG » 01 Jan 2007 12:34:55

Textstelle markieren

Datei -> öffnen

Drucken -> Markierung

:-)

Susanne
Ein freundliches Wort kostet nichts -
und ist doch das Schönste aller Geschenke

Benutzeravatar
Weppo
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 22 Apr 2004 21:03:27
Wohnort: bei Würzburg

Beitragvon Weppo » 01 Jan 2007 15:20:17

:danke:

Susanne, es hat geklappt.

Liebe Grüße

Weppo :Hüpf:

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Biest1001 » 26 Feb 2007 11:25:51

Muss auch zustimmen,die sind echt toll... -hab kurz vor schluss die Brot nochmal mit Öl bestrichen...

Hab gestern gleich zwei Stück mit meiner Schwester verputzt...

und heute gibt`s Pita :-D

Ich toast sie einfach wieder kurz...

Aber mal ne andre Frage... Ich wollte obendrauf Leinsamen streuen (in Teig mag ich nicht), aber die sind nach dem backen wieder runter gefallen...
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Beitragvon sparrow » 28 Feb 2007 13:47:00

Ich habe gerade verschiedene Fladen gebacken. Hier das Rezept:

500 g helles glutenfreies Mehl z.B. Dr. Schär Mix B oder Hammermühle (hell)
1 Päckchen Dr. Oetker Trockenhefe
2 TL Salz
1 TL Fiber Husk (Flohsamen)
2 EL Olivenöl
1 EL Obstessig
450 ml lauwarmes Wasser
2 getrocknete Tomaten in Öl (kleingeschnitten)
5 schwarze Oliven ohne Kern (kleingeschnitten)
Rosmarinnadeln frisch oder getrocknet (alternativ italienische Kräuter)
Olivenöl evtl. mit durchgepresstem Knoblauch)

Mit der Küchenmaschine oder Knethaken einen Hefeteig kneten (Konsistenz zäher Rührteig). In die Hälfte des Teiges die Oliven und Tomaten unterkneten. Jetzt mit einem nassen Teigschaber jeweils 3-4 gleichgroße Stücke abstechen. Mit nassen Händen auf das gefettete Blech setzen und mit den nassen Händen glattstreichen. Mit einer Gabel ein paarmal einstechen und mit Olivenöl bepnseln. Die Rosmarinnadeln darüber streuen. Im Ofen bei ca. 45° gehen lassen eine Schale mit heißem Wasser reinstellen. Dann bei 200° ca. 25-30 Min. backen.
Die neutralen Fladen schmecken auch gut bestreut mit schwarzem Kümmel (gibt es beim Türken). Damit könnt ihr Euch einen Döner machen oder zum Dönerstand mitnehmen (vorher klären ob das Fleisch glutenfrei gewürzt ist).
Auch Brötchen lassen sich auf diese Art machen.

Bei mir gibt es heute abend selbstgemachte Antipasti (Auberginen, Paprika, Zucchini) mit Fladen. Mal sehen ob ich bis heute abend warten kann.

Viel Spaß beim Ausprobieren
wünscht Euch Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

www.glutenfrei-kochen.de
http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Anki
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 14 Jul 2005 22:32:57
Wohnort: München

Beitragvon Anki » 28 Feb 2007 14:00:34

Wow,

vielen Dank, Trudel, das werde ich auch gleich ausprobieren.
Übrigens habe ich heute meine gemahlenen Flohsamen bekommen.
Bin ja schon sehr gespannt.

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

pitabrot

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 28 Feb 2007 14:12:32

.und dann habt ihr ja gesehen, dass ihr das von mir bearbeitetes pitabrotrezept hier im forum (brote aus dem ofen) runterladen könnt.
in meiner rezeptesammlung (selber ort) befindet sich ein weiteres fladenbrotrezept.

backmantou

gruß reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

moniwa
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 07 Feb 2008 16:24:47
Wohnort: Flums

Fladenbrotteig zu weich

Beitragvon moniwa » 13 Apr 2008 16:55:20

Was hab ich nur falsch gemacht? Ich wollte Fladenbrote nach dem Rezept von Reinhard Schwabroh aus dem Forum ( das unter wichtig steht) machen.
Ich hab mich genau an das Rezept gehalten, allerdings hab ich den Teig inm BBA gemacht. Er ist auch super aufgegangen, nur war er so weich, dass ich ihn nicht in irgendeine Form bringen konnte, geschweige denn zu kleinen Fladen.
Ich kam mir vor wie beim Kampf gegen Windmühlen. Der Teig klebte am Schaber, an der Spachtel, den Händen und je mehr ich kämpfte desto mehr verteilte er sich.:veryevil:
Natürlich hätte ich noch mehr Mehl dazufügen können, bis er sich formen liesse, aber ich meine, dann wäre ja im Rezept von vornherein mehr angegeben gewesen, oder? :?:
Ich hab jetzt alles in eine Springform geklatscht, lass es nochmal gehen und schieb es dann so wie es ist in den Ofen. Bin mal gespannt, was rauskommt.
Kann es an der Mehlmischung liegen? Ich hab bisher fürBrot und Pizza immer Schär B verwendet. Ich hatte aber nicht mehr genug und hab dann mit Finax Weizenstärke ( hatte ich noch nie verwendet) und Maismehl aufgefüllt.
Ich hab ja schon öfter hier gelesen, dass die glutenfreien Teige viel weicher sein sollen, aber formbar muss der Teig ja doch irgendwie sein.
Hatte jemand auch schon solche Probleme oder bin nur ich so bl.....?

ybag
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 01 Nov 2008 23:29:29

Beitragvon ybag » 15 Feb 2009 21:10:18

Hallo zusammen,

Gerichte und Backwaren, die bei uns wirklich jedem schmecken, sind bei uns so selten, das ich es einfach mitteilen muß:
heute habe ich zum erstenmal gf-Fladenbrot gebacken nach dem Rezept von R. Schabroh, das ziemlich oben angegeben ist. Ein anderes Rezept "darf" ich jetzt wohl nicht mehr ausprobieren :wink:
Als Mehlmischung habe ich
300g DS Mix it (extra gekauft, weil resi geschrieben hatte, das es fast wie vom Bäcker schmeckt, aber noch anderes Mehl zugemischt, um vielleicht doch etwas Farbe zu bekommen)
100g Mehlmix B v. Schär und
100g eigene Mehlmischung gemixt,
1 EL Flohsamen gequollen zugegeben,
statt Sonnenblumenöl Rapsöl verwendet
und mich ansonsten wirklich mal peinlich genau an das Rezept gehalten.
Es hat sogar ein bißchen Farbe bekommen und riecht auch wie normales Brot. Nur die Sesamkörner haben mich im Stich gelassen und sind wirklich alle heruntergefallen.
Dieses Rezept ist unbedingt nachahmenswert! Vielen Dank dafür!
:danke:

Liebe Grüße
Gaby


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login