Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

no knead bread - Brot ohne Kneten - Seite 4

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes

no knead bread - Brot ohne Kneten

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Biest1001 » 18 Mär 2012 15:22:48

Ich wollte es grad ansetzen.... Aber ich hab kein Traubenkernmehl... Kann ich das ersetzen, müsste noch guarkernmehl oder Xanthan da haben :shock:
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

Benutzeravatar
Chriesi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 26 Sep 2004 15:40:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostschweiz / Bodensee

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Chriesi » 18 Mär 2012 15:50:55

Hallo Biest1001
wenn du kein Traubenkernmehl da hast, lass es einfach weg; es ist ja kein Bindemittel, sondern macht das Brot etwas vollwertiger und färbt das Brot so schön dunkel. Ohne Traubenkernmehl ist es einfach ein Weissbrot.
Gutes Gelingen!
Grüessli
Chriesi Bild


Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Chriesi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 26 Sep 2004 15:40:53
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ostschweiz / Bodensee

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Chriesi » 18 Mär 2012 15:56:36

@Trudel
:danke: Ich werde es beim nächsten Mal so ausprobieren.
Schönen Restsonntag und alles Gute für morgen :doctor:
Grüessli
Chriesi Bild


Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Biest1001 » 18 Mär 2012 16:02:26

Chriesi hat geschrieben:@Trudel
:danke: Ich werde es beim nächsten Mal so ausprobieren.
Schönen Restsonntag und alles Gute für morgen :doctor:


Dankeschöön, dann setz ich mal das Brot an :yes:
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

amrum1
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: 01 Aug 2010 13:25:26
Geschlecht: weiblich

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon amrum1 » 18 Mär 2012 17:48:40

Liebe Trudel,

vielen Dank für das tolle Brotrezept!
Meine Tochter hat den ganzen Nachmittag schon genascht.
Es lässt sich toll einfrieren und aufbacken.
ich habe statt Teff-Mehl das dunkle Mehl von Schär genommen!

Danke!
Christine

Mamschken
Frischling
Frischling
Beiträge: 48
Registriert: 26 Feb 2012 07:21:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Düsseldorf

Re: FRAGE zum Traubenkernmehl no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Mamschken » 18 Mär 2012 17:50:01

Ihr Lieben,
ich bin´s schon wieder

unsere Tochter meint , dass sie bei dem no-knead Brot immer auf" harte Krümel" beißt.
Kann das evtl. das Traubenkernmehl sein???

Dankeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee
Liebe Grüße an das Forum
Gabriella

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon sparrow » 18 Mär 2012 18:25:58

Das Traubenkernmehl ist es sicher nicht, wahrscheinlich beisst sie auf Stücke der Kruste.
Wenn euch die Kruste zu hart wird, kannst Du nach dem Backen ein feuchtes Tuch auf
das Brot legen. Ich finde halt gerade die krachende Kruste besonders gut.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

www.glutenfrei-kochen.de
http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Benutzeravatar
beenie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 29 Jun 2011 12:24:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon beenie » 19 Mär 2012 08:35:17

Hallo,

am Samstag habe ich das Brot nun auch gebacken. Ich habe einen Römertopf verwendet und das hat sehr gut funktioniert. Es ist optisch nicht so gut geworden, da der Teig viel zu weich zum Falten war und ich deshalb noch Mehl zugeben musste. Dabei habe ich den Teig dann wohl zu sehr strapaziert. Das Brot ist dann kaum mehr aufgegangen und sieht ein bisschen aus wie ein Krustenbraten (also an vielen Stellen eingerissen).
Aber der Geschmack ist klasse! Beim nächsten mal versuche ich es dann mit etwas weniger Flüssigkeit.

Vielen Dank für das tolle Rezept! :yes:
LG
Beenie
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Leben meistert man lächelnd oder gar nicht.

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Biest1001 » 19 Mär 2012 16:30:45

Ich war ja wirklich skeptisch, weil mein Teig sooooooo flüssig war, hab vorsichtig etwas Mehl mit einer Teigkarte eingearbeitet und dann auf das 250° heiße Backblech und mit Springform abgedeckt...
Ich hätte es ja nicht gedacht, aber für den ersten Versuch 5***** :yes: Das wird es öfter geben!
Hab dunkles Teffmehl genommen, genieße gerade den Anschnitt 8)
Bild
Bild
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon lichtung » 19 Mär 2012 17:10:47

Hallo,

habe noch eine Frage zum no knead bread: schmeckt das in den nächsten Tagen, wenn man es nicht einfriert, sondern nur im Kühlschrank aufbewahrt, auch ohne Toasten noch gut oder muß man es, wie fast jedes gf Brot, dann auch toasten?
lg lichtung

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Biest1001 » 22 Mär 2012 09:41:16

Ich hatte mein Brot zwei Tage einfach so in der Küche liegen und am Di hab ich es in eine offene Tüte in den Kühlschrank gelegt und toasten muss man da garnix :lol: . Nur die Kruste wär nach 4 Tagen glaub ich ohne Kühlschrank nicht mehr zu beißen 8)
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon lichtung » 24 Mär 2012 23:35:30

Hallo,

ich hab das Rezept zwar immernoch nicht ausprobiert, aber ich bin gerade zufällig bei der Suche nach was anderem
auf den Hinweis im Internet gestoßen, dass es jetzt einen Trick für ein "schnelleres Rezept" gibt und zwar fügt man dem Teig 1/4 TL Rotwein hinzu. Der bewirkt, dass man den Teig nicht so lange stehen lassen muß und das Brot wird genauso lecker.
Den Teig rührt man dann nicht länger als 10 Sekunden zusammen, lässt ihn in einer Schüssel abgedeckt 4 Stunden stehen.
Danach die Arbeitsplatte mit Mehl stark bestäuben. Den Teig draufschütten, mit Mehl bestäuben und mit der Hand sanft zu einem Rechteck drücken. Wie einen Briefumschlag falten, wenden, rund wirken und in das stark bemehlte Gärkörbchen (oder in eine Schüssel) legen. Zwei Stunden gehen lassen.
Danach, wie in Trudels Rezept beschrieben, backen.
lg lichtung

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon sparrow » 24 Mär 2012 23:54:07

Hallo Lichtung,

probiere es aus und lass uns wissen wie es geworden ist.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/

MiriamK.
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 12 Jan 2011 22:51:48
Geschlecht: weiblich

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon MiriamK. » 27 Mär 2012 20:17:27

Huhu,

ich habe gerade unser erstes NoKneadBread angeschnitten...

Sagenhaft!

Es ist superknusprig, elastisch, dunkel, fluffig, lecker, lecker, lecker.
Dazu darf ich erwähnen, das nur unsere Tochter gf leben muß. Ich darf
normal essen u. umso mehr freut es mich das es auch für Nicht-Zölis so lecker ist.
Es kann jedem Nicht-Zöli aufgetischt werden u. er wird es nicht bemerken.
Mein Mann und unser Sohn sind genauso begeistert. Gerade der Sohn ist beim
gf Brot seeehr kritisch.

Klasse! Danke Trudel!

LG Miriam

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon sparrow » 28 Mär 2012 09:10:11

Hallo Miriam,

das freut mich, dass euch das Brot so gut schmeckt Bei mir isst auch die ganze
Familie davon. Ich liebe dieses Brot. Es ist saftig und hat eine tolle Kruste.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Topi

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Topi » 02 Apr 2012 23:02:38

sparrow hat geschrieben:Ich liebe dieses Brot. Es ist saftig und hat eine tolle Kruste.

:speaking2: Ich auch!
Das Rezept hat prima funktioniert. Man muss sich nur daran gewöhnen, einen Tag vorher den Teig anzusetzen.
Bild

Es gibt hier bekanntlich bessere Zöliakie-Mathematiker: Aber theoretisch belaufen sich die Mehlkosten auf nur 2,30 €. Dafür bekomme ich kein sooo leckeres Fertigbrot. Und dieses tolle Ergebnis dann auch noch ohne gf Weizenstärke. Es geht :yes:
Geschmacklich erinnert es mich an Roggenbrot.
:dankeschön:

P.S.: Hoffentlich geht es gesundheitlich gut :good bye:

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon sparrow » 03 Apr 2012 08:37:04

Danke Topi,

mir geht es gut. Am 16.04. darfst Du nochmal Daumen drücken für die zweite OP.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Topi

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon Topi » 03 Apr 2012 13:53:09

sparrow hat geschrieben:mir geht es gut
:jumping twice:
sparrow hat geschrieben:Am 16.04. darfst Du nochmal Daumen drücken für die zweite OP.
Wird gerne erledigt.
Topi übt schon :arrow: :yes:

Benutzeravatar
jowi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 226
Registriert: 12 Apr 2006 06:41:11
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Singen

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon jowi » 05 Apr 2012 10:16:06

gaertnerin28 hat geschrieben:Hallo, Ihr Lieben,
bitte immer schön auf Trudel hören... :-D
Wollte das Rezept auch probieren, also gestern mittags angesetzt (mit 1,5 facher Menge). Da meine Trockenhefe schon überlagert war (6 Monate), dachte ich, dass ich das ganze Päckchen wohl nehmen kann.

Also tatsächlich nur gaaaaaanz wenig Hefe nehmen :yes:
Liebe Grüße
Gärtnerin :flower:

Ich hatte auch noch ne alte Hefe rumliegen.
Hab mir gedacht auf sone Sauerei kannste verzichten und nach Vorschrift Hefe verwendet.
Das Ergebnis ist eine Speckschwarte (ging nicht auf) mit sehr gutem Aroma.
Hab mich gleich mal mit neuer Trockenhefe eingedeckt und werd das ganze auf Ostern noch mal machen.

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: no knead bread - Brot ohne Kneten

Beitragvon sparrow » 05 Apr 2012 12:14:44

Hallo jowi,

Da war die Hefe wohl kaputt. Nimm wirklich nur die angegebene Hefemenge.
Du wirst staunen über dieses gute Brot.

Frohe Ostern und liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login