Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Brot-Mix von Schär

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes

Brot-Mix von Schär

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
Andrea
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 18 Jun 2004 21:09:02
Wohnort: Stuttgart

Brot-Mix von Schär

Beitragvon Andrea » 14 Feb 2008 22:20:34

Hallo an alle,

ich wollte mal nach Euren Erfahrungen mit dem Mix B, Brot-Mix von Schär fragen:
normalerweise sind zum Brotbacken die Hammermühle-Mehle meine Favoriten, und seit einiger Zeit auch die dunkle Mischung von Seitz, weil man die so bequem im Kaufland ums Eck kaufen kann.
Gestern hat mich bei DM aber dieser Mix B angelacht, und ich habe gestern abend gleich mal ein Brot (natürlich im Ultra 8) )gebacken: 500 g Mehl, 1 Würfel Frischhefe, 1 EL Zucker, 1 EL Salz, 500 ml lauwarmes Wasser, dann ohne gehenlassen mit Deckel in den Ofen.
Boah ey, nach einer Dreiviertelstunde hatte das Brot echt den Deckel angehoben, so sehr ist das aufgegangen!
Vom Geschmack her finde ich das Brot sehr lecker, es ist wunderbar feucht (damit könnte man vermutlich sogar in einem Sandwichtoaster Sandwiches machen?) - bloss es hat leider riesige Löcher ... :help: :ohmygod: :looking: :?:
Zuerst habe ich natürlich mal nachgeschaut, ob in diesem Mehl-Mix seit neustem vielleicht schon Hefe enthalten ist und es deshalb zuviel Hefe war, aber falsch geraten. (Dabei habe ich immerhin festgestellt, dass in diesem Mehl-Mix gem. Flohsamen drin sind, also das gleiche wie Fiber Husk).

Wie sind denn Eure Erfahrungen mit diesem Mehlmix B?

Schon mal danke und liebe Grüße,
Andrea

LeoniesMutter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 27 Aug 2007 22:45:44
Wohnort: Stadtlohn

Schaer

Beitragvon LeoniesMutter » 14 Feb 2008 22:37:52

Huhu Andrea

Also wir backen nur mit Schär Mix B egal ob Brot, Gebäck, Kuchen.
Brot: Wir lassen den Teig vorher in der Backform gehen und schmeissen es dann wie in der Anleitung in den Ofen. Im Ultra haben wir das noch nicht probiert.

Uns schmeckt das Brot auch lecker und die Löcher halten sich in Grenzen, wenn man die in der Backform macht.

LG aus Stadtlohn
Mit den Kindern muss man zart und freundlich verkehren. Das Familienleben ist das beste Band. Kinder sind unsere besten Richter.

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Beitragvon sparrow » 15 Feb 2008 00:15:44

Hallo Andrea,

500 ml Wasser ist zuviel für 500 g Mehl. Ich würde so ca. 450 ml Wasser nehmen. Der Teig sollte eine Konsistenz wie ein zäher Rührteig haben.
Ich backe sehr gerne mit Mix B von Schär, nehme es als Grundlage für meine Brote und gebe dann Buchweizen- oder Teffmehl etc. dazu. Ich probiere immer wieder neue Rezepte aus.
Ich backe mein Brot mit Trockenhefe von Dr. Oetker. Ich nehme auf 500 g ein Päckchen und 1 TL Fiber-Husk (Flohsamen). Main Brot hat eine gleichmässige Struktur.

Liebe Grüsse
Trudel
Zuletzt geändert von sparrow am 15 Feb 2008 11:06:49, insgesamt 1-mal geändert.
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

www.glutenfrei-kochen.de
http://blog.glutenfrei-kochen.de/

EllyMay
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 24 Apr 2007 20:51:50

Beitragvon EllyMay » 15 Feb 2008 00:28:47

Hallo Andrea,
ich mache die gleichen Erfahrungen wie Du . Die Brote mit Schär B haben Löcher: Aber: Sie gehen wenigstens auf und dafür nehme ich ein Loch in Kauf :lol:
Nach dem Motto: MAN KANN NICHT ALLES HABEN :wink:
LG Elly

Andrea
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 18 Jun 2004 21:09:02
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Andrea » 15 Feb 2008 13:22:59

Vielen Dank für die Rückmeldungen!

Dann werde ich als erstes mal Trudels Rat ausprobieren und die Wassermenge etwas reduzieren.
Trudel, fügst Du auch bei Schär noch Fiber Husk hinzu, obwohl hier schon Flohsamen in der Mehlmischung enthalten ist?

Und ich bin grad am Überlegen: 1 Tüte Trockenhefe entspricht doch einem halben Würfel Hefe, oder erinnere ich mich da falsch? Hm, also auch noch die Hefemenge verringern ...

Merci vielmals + liebe Grüße,
Andrea

paulina55
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 04 Feb 2007 17:27:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Hessen

Brot-Mix von Schär

Beitragvon paulina55 » 15 Feb 2008 14:05:25

Hallo Andrea,

ich hab schon mehrmals den Brotmix B benutzt und ihn genau nach Anweisung gemacht.
Dann habe ich den Teig allerdings in einer Kastenform gehen lassen und danach im Heißluftherd gebacken.
Bei mir wird das Brot immer locker und er hat keine Löcher, ich nehme immer von Gut+Gerne 1 Päck. Trockenhefe.

Ich bin sehr zufrieden damit, da ich nach vielen Fehlversuchen, auch mit dem Backautomat, hier ein schönes Brot bekomme.

Viele Grüße
Paulina55

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Beitragvon sparrow » 15 Feb 2008 14:35:52

Hallo Andrea,

ja, ich nehme auch zu Schär Mix B auch 1 TL Fiber-Husk. Ich gebe noch
1 EL Obstessig und 2 EL Rapsöl zum Brot und habe damit gute Erfahrungen gemacht. Du kannst auch 350 g Mix B und 150 g Teff- oder Buchweizenmehl dazu geben. Auch eine Hand voll Sonnenblumenkerne oder Walnüsse schmecken gut im Brot.
Wasser kannst Du auch durch Buttermilch ersetzen.
Wennn Du lieber mit Frischhefe arbeitest, nimm doch nächstes Mal etwas weniger Hefe, vielleicht 2/3 eines Würfels.
Du musst einfach rumprobieren bis Du Deinen Teig gefunden hast.

Liebe Grüsse
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/

EllyMay
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 476
Registriert: 24 Apr 2007 20:51:50

Beitragvon EllyMay » 15 Feb 2008 22:01:48

Hallo !
Habe grade damit angegeben, dass meine SchärB-Brote immer aufgehen , halt nur mit Löchern, zack, kann ich mein erstes Schär Brot knochenhart in den Müll werfen :evil:
Das Einzigste, das ich anders gemacht habe, ist die Hefe von einem anderen Hersteller zu verwenden. Kann doch nicht soviel ausmachen, oder?
Frustige, aber überlebensfähige Grüße, Elly

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Beitragvon SierraHotel » 15 Feb 2008 22:44:00

Hallo Elly,

doch, ich glaube es kann sehr wohl an der Hefe liegen. :dont-be-sad:

Ich habe mich auch schon oft geärgert, wenn mein Brot/Brötchen zunächt super gelungen sind und bei 2. Versuch :no: nixi naxi

Eine Freundin von mir gibt immer ihren rumtobenden Kindern die Schuld, ich glaube eher, dass es an der Hefe und/oder an der Raumtemperatur liegt.

Ich setze jetzt immer einen Tag vorher die (Trockenhefe/Dr. Oetker) mit etwas Zucker (auch schon mal Rübenkraut) und ca. 50g gf Mehl an. Lasse dafür den Teig nur 1x gehen. Das Mehl ziehe ich von der Gesamtmenge wieder ab.
Die Größe und Form gelingt mir ganz gut, aber mir lässt der Geschmack und oft auch der Geruch und die Farbe der Brötchen zu Wünschen übrig. Aber das geht mir bei den gekauften (Aufbackbrötchen) auch nicht besser.

Lieben Gruß aus der Versuchküche

Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

JFR
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 17 Mai 2008 16:39:22
Wohnort: Mandelbachtal

Beitragvon JFR » 28 Mai 2008 13:04:52

Hallo,

da die Brotmischung von Schär für mich als Neuling am einfachsten zu bekommen ist, backe ich zur Zeit nur mit Schär. Habe gestern damit
Weppos gebacken. Die sind aufgegagen wie kleine Luftballons und schmecken
sehr sehr lecker. Mein Brot wird von mal zu mal besser. Da muss man wirklich probieren. Heute habe ich eine kernige Brotmischung von Seitz gefunden. Mal sehen wie die ist. :)

Gruß Jutta
Das Leben ist schön, obwohl eigentlich alles dagegen spricht (Josef Hader)

die.jana
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 19 Jun 2007 07:37:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon die.jana » 30 Mai 2008 10:12:18

Hallo,

wir backen auch Brot mit dem B-Mix.

Allerdings ist er bei uns nur "Mitbestandteil".

Wir nehmen glaub höchstens die Hälfte Mehl davon, dazu halt was das Herz begehrt, Buchweizen, Maismehl, Reismehl, natürlich Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder ähnliches. Kartoffeln evtl für ein Kartoffelbrot..

Probier mal zu mixen (ist auch preiswerter ;-) )

LG
Jana

Benutzeravatar
Lea357
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 1541
Registriert: 21 Jul 2004 14:43:50
Geschlecht: nicht angegeben
Wohnort: Ostwestfalen

Beitragvon Lea357 » 30 Mai 2008 11:52:24

hallo Andrea,

im allgemeinen bewirken sehr langes und sorgfältiges rühren bzw. kneten (ja genau, bis die arme abfallen ;)) eine feinere struktur der brotes. also je mehr du den teig vor dem gehen bearbeitest, desto geringer sollten die löcher ausfallen.
Liebe Grüße, Léa [β.ι.]

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. - nicht von Gandhi

You may be disappointed if you fail, but you are doomed if you don't try. - Beverly Sills

Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt. - Reinhard Mey

Benutzeravatar
andreas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 836
Registriert: 06 Jan 2004 23:06:05
Geschlecht: männlich
Wohnort: Berlin (Spandau)
Kontaktdaten:

Re: Brot-Mix von Schär

Beitragvon andreas » 27 Feb 2017 22:57:06

Mod/Andreas -->Aus gegebenem Anlass und da es aus meiner Sicht nicht sinnvoll ist, diesen Thread aus dem Jahre 2008 weiterzuführen, schließe ich diesen.
+++ Kennt Ihr schon die Zöliakie-Treff Buchtipps? +++
+++ Zöliakie-Treff unterstützen? Dann bestellt bei Amazon über diesen Link: Einkaufen bei Amazon.de


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login