Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Brot Backen

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes

Brot Backen

Eure Rezepte, Fragen und Tipps zur Herstellung von Broten, Brötchen und Baguettes
ice 3.0
Frischling
Frischling
Beiträge: 33
Registriert: 23 Mär 2012 09:27:48
Geschlecht: männlich

Brot Backen

Beitragvon ice 3.0 » 09 Nov 2017 10:14:25

Hallo an euch,
also ich essen ja seit 2012 glutenfrei. Aber muss echt sagen das ich das fertige Brot sehr schlecht vertrage. Habe bis heute nicht rausgefunden was ich da nicht vertrage. Habe zusätzlich noch eine Fructoseunverträglichkeit. Auch fertig Backmischung vertragen ich nicht. Von einem bestimmten hersteller Schä....
Von diesen Hersteller esse ich nur das Toast zum Frühstück. Essen ich das dann noch zum Abendbrot oh man das wars dann für die nächsten drei Tage.
Ich vermute ja das es irgentein Inhaltsstoff ist vermutung liegt auf die Stärke.
Hatte mal eine fertig Mehlmischung man das ist ja wie kleister wenn man da was drauß Backen möchte.

Möchte gerne von euch wissen ob Ihr ein Rezept habt ohne Stärke.
Und möchte dann noch wissen was Ihr so zum frühstück Essen tut.
Aber bitte ohne Milch. Vertrage ich nicht so gut, auch keine Laktosefreie.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

FSM
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: 08 Aug 2013 21:39:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brot Backen

Beitragvon FSM » 09 Nov 2017 14:04:53

Hallo,
Stärke (Kette von Glucose-Molekülen) kann man nicht im engeren Sinne nicht vertragen (außer z.B. bei bakterieller Dünndarmfehlbesiedlung), noch kann man sie weglassen, weil sie quasi überall drin ist. Man kann den Stärkeanteil im Brot nur reduzieren.

Bei Fertig-Broten und bei Fructoseintoleranz sind die üblichen Verdächtigen, die man auch recht einfach weglassen kann: Sorbitol (gleich Sorbit), Apfelextrakt, Inulin, Honig, glutenfreie Weizenstärke, Hafer

Wenn man selbst backt, kann man Stärke einfach reduzieren, dann wird das Brot halt fester, und dann halt ein bisschen experimentieren, um mehr Flüssigkeit und Elastizität ins Brot zu bekommen, z.B. eiweißhaltige Mehle wie Kichererbsen, Soja, Erbsenmehl, gemahlene Chia-Samen, gemahlene Flohsamenschalen, ... (jeweils + Wasser)

Was isst du denn auf das Brot drauf, vielleicht liegt da das Problem. Fett hilf bei der Fructoseintoleranz, Margarine und (lang gereifter, daher lactosefreier) Käse sollten recht verträglich sein.

Viele Grüße vom FSM

ice 3.0
Frischling
Frischling
Beiträge: 33
Registriert: 23 Mär 2012 09:27:48
Geschlecht: männlich

Re: Brot Backen

Beitragvon ice 3.0 » 09 Nov 2017 14:26:07

zum frühstück esse ich immer 4 Toast von schä...
mit margarine und ein gekochtes Ei. Vor ca. 2 Jahre hatte ich Marmelade dazu gegessen. Geht jetzt nicht mehr durch die Fructoseintoleranz.
Zum toastbrot von schä... ja dort ist Honig drin und auch Apfelfaser. Dachte eigentlich das es in so geringer mengen vorhanden ist.Aber auch diese 2 sind drin sojaproteine , hydroxypropylmethylcellulose wo bei ich nicht mal weiß was das letzte bedeuten soll.


Zurück zu „Brote aus dem Backofen - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login