Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Dominosteine selbst gebastelt

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

Dominosteine selbst gebastelt

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
Lissy
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 30 Jun 2005 07:43:01
Wohnort: Esslingen

Dominosteine selbst gebastelt

Beitragvon Lissy » 24 Okt 2005 14:05:56

Hallo,

ich esse Dominosteine für mein Leben gerne. Seit diesem Jahr ist es leider aus damit. :(
Nun meine Frage an Euch: Kann ich vielleicht irgendwo glutenfreie Dominosteine kaufen (bisher habe ich noch keine gefunden)? Oder habt Ihr mir ein einfaches Rezept?

Vielen Dank für Eure Antworten! :)

Lissy

Mod/H :arrow: Überschrift vervollständigt

kamajain
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 28 Okt 2004 16:06:25
Wohnort: Solingen

Beitragvon kamajain » 24 Okt 2005 14:09:58

Hallo Lissy,

ich habe voriges Jahr die Dominosteine im Reformhaus von 3 Pauly gekauft. Die haben meinem Sohn prima geschmeckt.
Viele Grüße
Karin

Gentle
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 15 Sep 2005 09:09:37
Wohnort: Eppingen

Beitragvon Gentle » 24 Okt 2005 14:42:14

Die Dominosteine von 3Pauli, die im Reformhaus zu haben sind, schmecken sehr gut.
So viel ich weiß gibt es die aber nur in der kalten Jahreszeit, also von ca. September/Oktober bis ins Frühjahr.

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 24 Okt 2005 16:05:59

Dominosteine
********************************************************


Zutaten:

250g Honig
70g Zucker
60g Butter
3 nicht zu große Eier
2 EL Kakaopulver (gf z.Zt. z.B. cebe)
1-2 EL Rum
1TL Zimt
je 1 Messerspitze Nelkenpulver und
Kardamom
3 gestr. TL Backpulver 300g gf Mehl
ein gestr. TL Fiber Husk

250g Johannisbeergelee bzw. Aprikosenmarmelade
250g Marzipanrohmasse (gf z.Zt. z.B. Schwartau, Zentis)

3 P. Kuchenglasur dunkel (gf z.Zt. z.B. Schwartau)

gf-Angaben einzelner Zutaten Stand 10/2005



Zubereitung:

Honig, Zucker und Butter unter Rühren in einem Topf zergehen lassen, nicht kochen, von der Kochstelle nehmen und langsam abkühlen lassen

Eier dazurühren
Mehl, Backpulver, Gewürze, Rum und Kakao gut vermischen und alles zu einem glatten Teig verrühren

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig darauf streichen

Im vorgeheizten Ofen (180-200°) auf 2. Schiene von unten backen.


Die erkaltete Kuchenplatte in ca. 2 1/2 cm große Würfel schneiden, jeden Würfel quer halbieren.

Marzipan in gleich große Würfel und die Würfel in Scheiben schneiden (geht gut im Eierschneider!)
Die halbierten Würfel jeweils mit glattgerührter Marmelade oder Gelee bestreichen, zwischen die Hälften ein Scheibchen Marzipan legen

Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen, abkühlen lassen und nochmal anschmelzen, damit sie schön dickflüssig ist
Die Dominosteine entweder auf ein Gitter setzen (Alufolie oder Backpapier unterlegen, um die überschüssige Glasur aufzufangen) und mit Kuchenglasur beziehen oder
die Kuchenglasur in ein hohes Gefäß geben und Steinchen für Steinchen wie bei der Pralinenherstellung auf einer Gabel liegend "tauchen", gut abtropfen lassen und auf Alufolie oder Pergamentpapier trocknen lassen
(ich bevorzuge diese Methode)

Lagenweise mit Zwischenpapier in Blechdosen aufbewahren


Das Ganze macht richtig Arbeit. Wem es zuviel wird, einfach die Hälfte der Kuchenplatte in Rauten schneiden und mit Zitronen-Zuckerguss (Puderzucker mit etwas Zitronensaft dickflüssig glattgerührt) überziehen
Zuletzt geändert von regimi am 25 Okt 2005 18:10:53, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,
regimi

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 24 Okt 2005 19:50:10

Hallo Regimi,

was würden wir ohne Deine leckeren Rezepte nur machen?

Liebe Grüße,
Photini

Nicole Meyer
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Mär 2004 20:06:58
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Beitragvon Nicole Meyer » 24 Okt 2005 19:56:05

jaaa genau,

ich habe sie mir auch ausgedruckt und das werde ich soger versuchen.

ich sterbe für dominosteine!!!!

nicole :respect:

Sigrid
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 03 Okt 2004 08:00:51
Wohnort: Sindelfingen

Gerettet!!!

Beitragvon Sigrid » 24 Okt 2005 20:02:50

Liebe Regimi !!!!!!
Nach dem letzten Weihnachten dachte ich "nie wieder Dominosteine" :verysad: .
Die fertig gekauften haben mir überhaupt nicht geschmeckt und dafür wollt ich in der kommenden Adventszeit kein Geld ausgeben !
Aber mit deinem Rezept hab ich echt gute aussichten auf einen schönen Adventskaffee :happychristmas:
Sigrid :flower:

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 24 Okt 2005 20:28:30

...ich sage euch, ihr werdet mich verfluchen! :-D
Macht erst mal EIN Päckchen Marzipan auf und überlegt euch das mit dem halben Blech! :laughing:
Liebe Grüße,

regimi

Sigrid
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 03 Okt 2004 08:00:51
Wohnort: Sindelfingen

Beitragvon Sigrid » 24 Okt 2005 21:51:35

Regimi du hälst mich nicht ab ! :!:
Wenn du letstes Jahr meine Küche gesehen hättes !Ich hab Dominosteine mit einem Rezept von Elisenlebkuchen probiet das war klebe-technisch ein voller erfolg, die Dinger haben auch wunderbar geschmeckt, aber alles hat geklebt, Mensch und Küche waren fast unlösbar verbunden!Schlimmer kanns nicht werden!
Hast du noch zufälliger weise ein Rezept für Anisbrötle ?
Ich meine nicht die Springerle, sondern eher sowas wie Monster Wiebele mit Anisgeschmack (kennst du die schwäbischen Wiebele ?)
Die in den Tee schubsen , kurz schwimmen lassen und dann mit dem Löffel retten, ich mags !!!!!!! :eatingsmilie:
Klebrige Grüße von Sigrid

Lissy
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 30 Jun 2005 07:43:01
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Lissy » 25 Okt 2005 08:35:19

Vielen Dank für Eure Tipps!!!!! :danke:

Habe gestern doch tatsächlich im Reformhaus die 3 Pauly Dominosteine gefunden. Lecker!!! :jumpingtwice:

Liebe Regimi,
vielen Dank für Dein Rezept! Natürlich werde ich es ausprobieren. Wenn Du tatsächlich auch ein Rezept für Anisplätzchen hast, wäre supertoll.

Liebe Grüße!
Lissy

wolly wachtel
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 08 Feb 2005 11:02:13
Geschlecht: weiblich
Wohnort: 26169 Friesoythe

Beitragvon wolly wachtel » 25 Okt 2005 13:46:12

Hallo Regimi,

kommen an dein tolles Rezept tatsächlich 3 EL Backpulver dran?

Liebe Grüße
Wolly

regimi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1294
Registriert: 18 Dez 2004 16:00:46
Wohnort: Münster

Beitragvon regimi » 25 Okt 2005 18:16:55

:shock: Wolly,
wie gut, dass ihr aufpasst! :knuddel: dankeschön :flower: wolly

:sorry: an Alle, die es schon ausgedruckt haben!

:ohmygod: es muss natürlich
3 gestrichene TEElöffel Backpulver heißen... im Rezept steht es jetzt richtig!

Ob 2 große oder 3 kleine Eier... die Teigkonsistenz muss halt stimmen:
wie ein Rührteig schwer reißend.... notfalls mit der Mehlmenge regulieren!

Gutes Gelingen wünscht
regimi :goodbye:

Treffi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 12 Dez 2004 17:55:14
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Derenburg

Beitragvon Treffi » 29 Okt 2005 17:22:15

Also bei Schär im Internet findest Du ein Rezept für Anisplätzchen, ich hoffe, es sind die, die Du suchst.

Jessi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: 18 Jan 2005 21:22:49
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Jessi » 29 Okt 2005 18:55:52

Hallo Lissy :lol:

habe gerade heute glutenfreie Dominosteine von 3 Pauly im Reformhaus

gesehen.


Liebe Grüsse Jessi :wink:

TanjaM
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 08 Feb 2006 09:20:39
Wohnort: Rastatt

Beitragvon TanjaM » 29 Okt 2006 08:06:46

Hallo Regimi!

Wie lange muss der Teig im Ofen bleiben? Kann man aus dem Teig nach dem Backen evtl. ausstechen?

Ich würde damit gerne "Schokolebkuchen" nachmachen. Müsste doch auch gehen, oder?
(Das sind die großen Packungen aus dem Supermarkt mit Herzen, Sternen und Brezeln: dunkler Teig mit Schokolade überzogen. Unsere Kleine liebt dieses Adventsgebäck.)

Viele Grüße
Tanja

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Beitragvon Purzeline » 29 Okt 2006 15:26:02

Hallo Tanja,

ich bin zwr nicht Regimi ;-) aber ich versuche trotzdem dir zu antworten:

der Teig sollte etwa 20 Minuten gebacken werden.

sicher kannst du den gebackenen Teig auch ausstechen und einfach mit einer Glasur / Kuverture überziehen.
ich kann mit gutvorstellen, die entstandenen Reste mit etwas Konfitüre / Marmelade (Aprikose) zu verkneten und zu kleinen Bällchen mit einer kleinen Spitze zu formen. diese Bällchen mit einer Schokoladenglasur überziehen und mit Mandelsplitter zu kleinen Igelchen zu garnieren...

Möglichkeiten gibt es da viele und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt - probiers einfach aus :eatingsmilie:
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

Lissy
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 30 Jun 2005 07:43:01
Wohnort: Esslingen

Beitragvon Lissy » 29 Okt 2006 16:36:15

Hallo Dominosteine-Fans,

nachdem ich jetzt mitbekommen habe, daß es anscheinend die von 3 Pauly nicht mehr geben soll, habe ich mich gestern ans Werk gemacht und welche gebacken. Der Teig ist voll gut geworden (ich habe das Honigkuchen-Rezept aus dem Sibylle-Diät Rezeptheftchen für gefüllte Honigkuchenwürfel -ohne Füllung- genommen, gabs letztes Jahr im Reformhaus) und ich habe ihn auf zwei Backblechen gebacken. Nur das Füllen..., ich hatte nachher viele Brösel, viel Johanisbeergelee und Marzipan an den Fingern kleben und die Schoko-Kuvertüre hat nicht zum zusammenkleben der Würfel gereicht, sie ist mir nach ca. 1/3 ausgegangen.:crying: Aber sie schmecken super! :kekse:

Dann ist mir eine tolle Idee gekommen (leider erst hinterher): :dancingbanane:

Das Honigkuchenrezept von Regimi enthält mehr Eier, ich denke der Teig sollte flüssiger als meiner sein. Diesen kann man doch (1 TL) in Papierbackförmchen einer Mini-Muffinform füllen, dann etwas Marzipan + Johannisbeergelee bzw. Aprikosenmarmelade und nochmals einen TL Honigkuchenteig. Backen wie angegeben und nach dem Erkalten nur noch mit Kuvertüre oben bestreichen.
Also, ich denke es müsste funktionieren und ist auf jeden Fall weniger aufwendig (keine Chaos-Küche hinterher) als die original Dominosteine. Sie sind dann halt nicht quadratisch, aber es geht doch um den Geschmack.
Viele Grüße!
Lissy

Alexa82
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 02 Nov 2005 07:49:32
Kontaktdaten:

Beitragvon Alexa82 » 03 Dez 2006 21:56:50

Hallo zusammen!
Nachdem ich voller Schrecken festgestellt habe, dass es die Dominosteine von 3Pauly nicht mehr gibt, haben mein Freund und ich heute nach dem obigen Rezept selbst welche gebacken. Es ist schon ein riesiger Aufwand, ich weiß nicht, wie viele Stunden wir in der Küche einschließlich Putzen verbracht haben, aber es hat sich echt gelohnt: sie sehen zwar nur mit viel Phantasie wie Dominosteine aus, schmecken aber supi.
Euch allen noch einen schönen Abend,
liebe Grüße, Alexa :-D

Sibylle

Beitragvon Sibylle » 17 Nov 2008 08:00:41

.
Zuletzt geändert von Sibylle am 15 Aug 2016 19:45:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Biest1001
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1809
Registriert: 06 Jan 2007 01:02:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Beitragvon Biest1001 » 17 Nov 2008 11:27:28

Ich hab die von der Minderleinsmühle versucht und muss sagen, dass die richtig lecker schmecken... Die werd ich mir nun mal holen, selber backen ist da nicht so meines 8)
Die Dominosteine gibt`s hier
Mein gf Kochblog:
http://onlyglutenfree.wordpress.com/

Das Wichtigste ist es, nicht mit den Fragen aufzuhören...


Albert Einstein


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login