Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

plätzchenteig

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

plätzchenteig

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
sasusi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 13 Mär 2006 13:43:46

plätzchenteig

Beitragvon sasusi » 12 Dez 2014 14:30:36

Wie lange kann ich einen Butterteig im Kühlschrank aufbewahren. Ich würde ihn gern für verschiedene Plätzchen auf einmal zubereiten.
Wäre nett, wenn Ihr mir einen Rat geben könntet.

Euch Allen ein frohes Weihnachtsfest. sasusi

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: plätzchenteig

Beitragvon Hetairos » 12 Dez 2014 15:21:55

Hallo sasusi,

du kannst Mürbeteig ruhig ein paar Tage gut eingepackt im Kühlschrank lagern, auch wenn Eier drin sind, denn die Plätzchen werden ja bei relativ hoher Temperatur gebacken. Allerdings sollte Teig, den du nicht gleich verarbeitest, kein Backpulver enthalten.

Wenn du den Teig läger lagern möchtest, friere ihn ein und lass ihn dann am Tag vor der weiteren Verarbeitung über Nacht im Kühlschrank auftauen.

Lieben Gruß und gutes Gelingen :yes:
Heti
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
mrsglutenfrei
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 04 Mai 2008 17:21:42
Wohnort: Graz

Re: plätzchenteig

Beitragvon mrsglutenfrei » 12 Dez 2014 16:41:13

Bitte teilt mal euer funktionierendes Rezept mit mir- meine sind total zerlaufen... Danke!
life is what happens while we're busy making plans *john lennon*

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: plätzchenteig

Beitragvon Hetairos » 12 Dez 2014 18:48:46

Besser, du schreibst DEIN Rezept inklusive aller Arbeitsschritte auf, und wir überlegen dann gemeinsam, woran es gelegen haben könnte.
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
mrsglutenfrei
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 04 Mai 2008 17:21:42
Wohnort: Graz

Re: plätzchenteig

Beitragvon mrsglutenfrei » 12 Dez 2014 20:41:40

OK - Danke - Gerne:

250g Mehl (Habe Mantler genommen)
200 Butter
100 Zucker
1 Eidotter

Zutaten (Zimmertemperatur) zum Teig verkneten - 1h in den Kühlschrank - schrittweise mit etwas Mehl aufrollen - ausstechen - Rohr vorheizen - bei 170 Grad backen (ca. 9 Miuten) - nach 4 Minuten waren sie allerdings zu einer homogenen Masse am Backpapier verlaufen .. wurde dann zwar ein leckerer Crunchy-Boden für eine Topfencreme - etwas aufwendig allerdings....
life is what happens while we're busy making plans *john lennon*

Zöli-Schnecke
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 18 Feb 2014 10:20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Hamburg

Re: plätzchenteig

Beitragvon Zöli-Schnecke » 12 Dez 2014 21:17:16

Hallo,

also ich würde mal sagen, zu viel Fett. Dazu evtl. auch zu wenig Hitze...

Mein Rezept, was bestens funktioniert und weiter unten auch schon zu finden ist, schreibe ich Dir nochmal zum Vergleich:

ca. 240 g Mehl (Mehl-Mix hell Hammermühle -> keine Ahnung, wie es mit anderen Mischungen wäre!)
125 g Butter
125 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
2 Eier
1/2 Teel. Flohsamenschalen gemahlen

Viel Erfolg!
Liebe Grüße
Katrin

mit
Sofie 04/2005, Diagnose Zöliakie 02/2014
und ihren Geschwistern (wie auch wir Eltern alle HLA DQ2 positiv, aber aktuell keine zöliakiespezifischen AK nachweisbar)

sasusi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 13 Mär 2006 13:43:46

Re: plätzchenteig

Beitragvon sasusi » 13 Dez 2014 11:57:37

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort jetzt.
Jetzt hätte ich noch eine Frage. Gibt es ein Rezept, von dem ich Butterplätzchen, Husarenkrapfen und andere
Plätzchen backen kann? Wenn ich mich recht erinnere hat, Reinhard einmal etwas in der Art geschrieben.
Würde mich über eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Gruessen sasusi :oops:

Zöli-Schnecke
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 18 Feb 2014 10:20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Hamburg

Re: plätzchenteig

Beitragvon Zöli-Schnecke » 13 Dez 2014 13:40:40

Moin moin!

Ich kenne den Namen Butterplätzchen nicht, aber nachdem, was ich so an Rezepten dafür gefunden habe, müsste das eigentlich so in etwa meinem Teig entsprechen.
Du kannst den Teig abwandeln, indem du z.B. noch mehr oder kein Vanillezucker rein gibst, Kakaopulver oder ein Päckchen Lebkuchengewürz o.ä.

Husarenkrapfen sind die mit Marmelade gefüllten Kügelchen, oder? Macht man die nicht mit Nüssen oder Mandeln im Teig? Dann könntest Du mein Moppel-Rezept nehmen, denke ich... (s. einen Thread weiter unten).

Bei Trudel Marquardt hatte ich noch ein Rezept für Lebkuchen (-Plätzchen) gefunden; die sind super lecker und gelingen mit Sicherheit! Wir haben sie ordentlich mit Zitronen-Zuckerguss eingepinselt und mit Streusln bestreut. Da stürzen sich alle, auch die Nicht-Zölis begeistert drauf!
Liebe Grüße
Katrin

mit
Sofie 04/2005, Diagnose Zöliakie 02/2014
und ihren Geschwistern (wie auch wir Eltern alle HLA DQ2 positiv, aber aktuell keine zöliakiespezifischen AK nachweisbar)

Zöli-Schnecke
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 18 Feb 2014 10:20:17
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Hamburg

Re: plätzchenteig

Beitragvon Zöli-Schnecke » 13 Dez 2014 13:42:44

.... ein kleiner Tipp noch:

Ich mache den Teig immer erst etwas weicher, also etwas weniger Mehl, und lege ihn in den Kühlschrank. Erst wenn ich ihn dann nach ein paar Tagen herausnehme, knete ich ihn mit Mehl auf die richtige Konsistenz zum Ausrollen! So kann der Teig keinesfalls zu trocken werden ;-)
Liebe Grüße
Katrin

mit
Sofie 04/2005, Diagnose Zöliakie 02/2014
und ihren Geschwistern (wie auch wir Eltern alle HLA DQ2 positiv, aber aktuell keine zöliakiespezifischen AK nachweisbar)

Benutzeravatar
mrsglutenfrei
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 04 Mai 2008 17:21:42
Wohnort: Graz

Re: plätzchenteig

Beitragvon mrsglutenfrei » 14 Dez 2014 16:14:22

@Zöli-schnecke: Danke!

Werde ich spätestens nächstes Jahr nach deinem Rezept probieren. Weiß nicht ob ich mich heuer noch überwinden kann. ..
LG!
life is what happens while we're busy making plans *john lennon*

sasusi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 13 Mär 2006 13:43:46

Re: plätzchenteig

Beitragvon sasusi » 16 Dez 2014 16:55:09

Hallo Ihr guten Bäckerinnen.
Bei mir ist die Backlust ausgebrochen. Es gibt ein Plätzchen, dass man mit Mohn belegt.
Ich weiss leider nicht ob man den backfertigen Mohn dazu nehmen kann und Butterteig für die
Plätzchen richtig ist. Die Temperatur ändert sich bestimmt auch durch den Mohn.
Vielleicht hab ich Glück.

Vielen Dank sasusi

sasusi
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 13 Mär 2006 13:43:46

Re: plätzchenteig

Beitragvon sasusi » 17 Dez 2014 13:56:14

Hallo
Hab es einfach ausprobiert. Hab über die Butterplätzchen den vorbereiteten Mohn gestrichen und 10 Min. auf 100 Grad
ausbacken. Nach dem Auskühlen leicht mit Puderzucker bestäubt. Schmecken hervorragend. Werde in Zukunft weniger
fragen und mehr ausprobieren. Wenn man länger nicht bäckt, traut man sich nichts mehr zu.

Eine schöne Weihnachtszeit. sasusi :yes:

Benutzeravatar
Backliese
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 30 Jun 2013 07:44:14
Geschlecht: weiblich

Re: plätzchenteig

Beitragvon Backliese » 18 Dez 2014 17:41:43

mrsglutenfrei hat geschrieben:Bitte teilt mal euer funktionierendes Rezept mit mir- meine sind total zerlaufen... Danke!


Ich würde denken es liegt eher an der Temperatur als am Rezept.

Butterplätzchen müssen sehr kalt sein vor dem Backen - ich stelle meine Bleche nach dem Ausstechen noch mal auf die Terrasse und lass sie gut durchkühlen, erst dann kommen sie in den Ofen.

Auch Rezepte mit Gluten zerlaufen, wenn der Teig zu warm war vorm Backen.


LG


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login