Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Weihnachtsstollen 2014 - Seite 2

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

Weihnachtsstollen 2014

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 19 Nov 2014 11:30:57

Ahoi
Jedes Grundrezept kann beliebig verändert werden.
Ich habe den klassischen sog. "Dresdner Stollen" beschrieben.
Ein Marzipanstollen ist auch sehr lecker.
Die Marzipanrolle wird beim `Zusammenfalten`des Teiges oben vor dem letzen Umfalten hineingelegt und dann mitgebacken.
Zum Grundrezept gehören jeweils die gleiche Menge Mehl und die sog. Früchte (Rosinen, Sultaninen, Orangeat, Zitronat etc.).

gut schmeck

reinhard
Zuletzt geändert von Reinhard Schwabroh am 20 Nov 2014 11:39:14, insgesamt 1-mal geändert.
Schwerpunkt:Brotbäcker

Stephli
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 9
Registriert: 16 Feb 2012 10:08:27
Geschlecht: weiblich

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Stephli » 19 Nov 2014 15:34:02

Danke für das Rezept! Ist dein Rezept lagerfähig? Wie lange kann man es aufbewahren?

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 20 Nov 2014 11:45:42

Dieser Stollen ist wegen seines hohen Fettgehalts und der Abschlussbearbeitung viele Wochen lagerfähig.
Er wird natürlich härter und bröckeliger.

Warum wollt ihr ein frisches Gebäck immer so lange lagern?
Bei Keksen kann ich das gut verstehen. Die sind ja im Metallkasten monatelang gut haltbar.

Je leckerer ein Gebäck ist (wie zB der Stollen) desto eher würde ich davon in der Winterjahreszeit jeden Tag mind. eine Scheibe wollen.
Bei 2 Personen macht das in 10 Tagen 20 Scheiben und der erste Stollen ist weg.

gruß
reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

JFR
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: 17 Mai 2008 16:39:22
Wohnort: Mandelbachtal

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon JFR » 20 Nov 2014 15:11:21

Hallo,

bei den tollen Rezepten läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich glaube dieses Jahr wede ich mich
mal wieder an einem Stollen versuchen. Muß ich aber ohne Marzipan machen, den mag mein Mann nicht.
Der Stollen mit den Aprikosen hört sich aber gut an und ist bestimmt auch nicht zu trocken.

Schöne Backzeit :lol:

Lg Jutta
Das Leben ist schön, obwohl eigentlich alles dagegen spricht (Josef Hader)

Monika66
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 21 Okt 2014 17:22:28
Geschlecht: weiblich

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Monika66 » 23 Nov 2014 16:42:33

Hallo, ich habe gerade Reinhards Stollen probiert.
Ich hatte allerdings kein fertigmehl mehr Zuhaus deshalb hab ich Reis und Maismehl genommen.
Er schmeckt gut aber er ist trocken und bröselt.Liegt das am Mehl :?:
Wer kann mir helfen.Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Hetairos » 23 Nov 2014 19:25:44

Hallo Monika,

Monika66 hat geschrieben:...Er schmeckt gut aber er ist trocken und bröselt.Liegt das am Mehl :?:

Das kann gut sein, denn in gf Fertigmischungen ist das Bindemittel gleich beigemischt.
Wenn du kein Bindemittel zugegeben hast, fehlt dem Teig die Elastizität.
Bei Hefeteig empfiehlt es sich immer, dem Mehlmix 1-2 TL gemahlene Flohsamenschalen zuzugeben.

Hast du vielleicht mit Umluft gebacken? Ober/Unterhitze trocknet das Gebäck nicht so aus.

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Monika66
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 21 Okt 2014 17:22:28
Geschlecht: weiblich

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Monika66 » 23 Nov 2014 21:36:14

Hey,den Flohsamen hab ich nicht beigemischt, gebacken hab ich schon bei ober- und unterhitze aber was meinst du mit
Bindemittel ist das so was wie dieses Johannisbrotkernmehl :?:
Ansonsten schmeckt er gut und er hat ne tolle Farbe.

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4210
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon moni130 » 24 Nov 2014 00:18:05

Hallo Monika66,

nicht Flohsamen, sondern gemahlene Flohsamenschalen sind das Geheimnis um wirklich tolle Hefegebäcke zu produzieren. Die haben keinerlei Eigengeschmack, aber binden Wasser, sehr viel Wasser. Erlauben der Hefe und den sonstigen Zutaten ein stabiles Gerüst zu bilden. Großzügiger Einsatz von Flohsamenschalen kann auch dem Darm sehr gut gefallen. Ich habe meinen Vorrat aus der Apotheke (in diesem Fall die günstigste Einkaufsquelle). Kurz gemailt, was ich möchte, wurde für mich bestellt und reserviert - und wenn ich Zeit finden sollte, mal Stollen zu backen, bringe ich auch ein paar Scheiben hin, damit auch das Apothekenteam kapiert, wofür Flohsamenschalen gut sind. Ich brauche sie halt sonst für Brot - das sich kaum noch von glutenhaltigem unterscheidet, seit ich für die Flohsamenschalenzugabe keinen Tee- sondern einen Esslöffel verwende.

Reismehlgebäck wird nach dem Erkalten hart. Maismehl sorgt fürs Krümeln. Also mit Reis- und Maismehl alleine bekommt man kein gesellschaftsfähiges Gebäck. Außer den Flohsamenschalen muss noch eine Eiweißquelle dazu kommen. Je nach Art de Gebäcks entweder Buttermilch oder Quark (z.B. für Stollen) oder ein Ei extra oder Mandelmehl oder ..... Man bedenke: Weizenmehl enthält ca. 10 % Eiweiß - und genau das fehlt bei gf Mehlen.

Gruß
Monika

Monika66
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 21 Okt 2014 17:22:28
Geschlecht: weiblich

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Monika66 » 24 Nov 2014 09:52:05

Eindanke schön an euch für die schnell Antwort. Mein nächster versuch wird bestimmt was.
Eine frage hab ich noch, was haltet ihr von Gluten Substitute Ersatz?
Wünsche noch eine schönen Tag.
Monika66

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Hetairos » 24 Nov 2014 14:24:36

Hallo Monika66,

du meinst sicher das Substitute von Orgr*n. Das ist im Grunde auch nichts anderes als ein Bindemittel (Guarkern- oder Johannesbrotkernmehl) mit Cellulose, nur dass die Hauptbestandteile des Produkts Reis- und Maismehl sind, und das zahlst du (teuer) mit. Ich persönlich finde, dass man mit gemahlenen FlohsamenSCHALEN in Punkto Quellvermögen und Ergiebigkeit besser bedient ist. (Finax Fiber Husk oder wie moni schon empfahl: Apotheke.)

Lieben Gruß!
Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Monika66
Frischling
Frischling
Beiträge: 45
Registriert: 21 Okt 2014 17:22:28
Geschlecht: weiblich

Re: Weihnachtsstollen 2014

Beitragvon Monika66 » 24 Nov 2014 17:28:18

Danke für die schnelle Antwort.
Ich muss mich erst durch kämpfen was das mehl und so angeht.Gibt es eine Liste wo die Eigenschaften des jeweiligen
Mehls und so aufgelistet ist? Wenn ja wo finde ich sie ?

Im voraus vielen dank Monika66

PS: Wundert euch nicht über meine Rechtschreibfehler und das ich kurz angebunden bin aber mit meiner Legastenie
tu ich mich etwas schwer .


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login