Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon felidaefrancis » 04 Dez 2013 19:34:36

Hallo zusammen!

Vermutlich zum x-ten Mal ein Rezept dazu, aber ich finde sie zum einen lecker und zum anderen mochte ich mich gerade nicht durch die vielen vielen Rezeptvorschläge wühlen :) Wer keine Lust auf ein weiteres Rezept hat, bitte einfach weg klicken.

Spekulatius-Pralinen

600g Vollmich- oder Zartbitter Schokolade oder Kuvertüre (je nachdem was da ist und wer was mag)
300g gf Spekulatius
150g Puderzucker
150g Butter
1 Buttervanille-Aroma
etwas Kakaopulver, Schokostreusel oder Schokoblättchen zum zum drumherum wälzen
Pralinenförmchen

Die Spekulatius in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz klein bröseln. Die Butter schmelzen. Das Armoa gleich in die Butter einrühren, damit alles gleichmäßig verteilt wird.

Die Schokolade langsam in einem Wasserbad erhitzen. Wenn die gesamte Schoki geschmolzen ist, die zerbröselten Spekulatius, den Puderzucker und die Butter unterrühren und das Ganze zum abkühlen kalt stellen (so ca. 10min).

Per Hand oder mittels einem/mehrerer Löffel das ganze potionieren und mit den Händen zwischen den Handflächen oder Fingerspitzen kleine Kügelchen formen. In Kakaopulver, Schokostreusel oder in den Schokoblättchen wälzen. In den Pralineförmchen abkühlen lassen.

Rocher-Pralinen

200g Nutella, Nuspli oder dergleichen
200g Nougat
200g Mandeln oder Haselnüsse gemahlen
(50-60 ganze Mandeln oder Haselnüsse (geschält) )
300g Mandeln oder Haselnüsse gehackt

Das Nougat bei niedriger Wattzahl im warmen Wasserbad (es geht auch in der Mikrowelle) weich werden lassen.
Das Ganze in einer Schüssel mit der Nuss-Nougat-Creme und den gemahlenen Mandeln/Haselnüssen (je nach Geschmack) verrühren.
Wenn die Masse noch sehr weich ist evt. noch ein bisschen mehr von den gemahlenen Mandeln/Haselnüssen reinmachen.
Kalt stellen (ca. 20min)
In eine flache Schale die gehackten Mandeln/Haselnüsse (nicht alle auf einmal) füllen.
Jetzt mit einem Teelöffel oder den Fingerspitzen kleine Portionen aufnehmen und zu Pralinen rollen (wer mag kann in die Mitte eine ganze Mandel/Haselnuss einarbeiten).
In den gehackten Mandeln/Nüssen wälzen.
In den Pralinenförmchen geben und nochmal 15-20min kalt stellen, wenn man sie an dem Tag noch verzehren will.

Ich lagere das Ganze immer im Kühlschrank (wo es am wenigstens kalt ist) bzw. je nach Temperaturen draussen abgepackt auf dem Balkon.

Viel Spaß beim ausprobieren.

VLG
Zuletzt geändert von felidaefrancis am 07 Jan 2014 21:14:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Backliese
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 30 Jun 2013 07:44:14
Geschlecht: weiblich

Re: Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon Backliese » 09 Dez 2013 17:38:50

Danke Lena, habe mir Dein Rochter-Rezept direkt gespeichert :)


LG

Karina34
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 789
Registriert: 23 Mär 2006 11:47:10
Geschlecht: weiblich

Re: Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon Karina34 » 09 Dez 2013 22:37:56

Nur als Ergänzung:
Von Sarotti gibt es übrigens die Pralinen Tiamo.
Für alle, die lieber auf ein Fertigprodukt zurückgreifen.

Ich habe sie allerdings noch nicht probiert, da sie alkoholhaltig sind.

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon felidaefrancis » 10 Dez 2013 11:18:55

Hallo!

Alkoholhaltiges mag ich nicht ;-)

Ich habe mit dem Spekulatiuspralinenrezept jetzt rumexperimentiert:

-statt Spekulatius geht auch zerstöselte Daim-Pralinen und in karamelisierten gehackten Mandeln wälzen (Menge ausprobieren)
-zerkleinerte Schokocornflakes (ich nehme die Rice-Cornflakes von Kellogs), auch außenherum darin wälzen (Menge ausprobieren)
- zerkleinerte Zartbitterschokolade und außenherum in Kakao wälzen
- zerbröselte Schär-Kekse, die mir nicht schmecken kann man auch prima dafür verwenden 8)

Also kann man viel mit machen.

VLG
Zuletzt geändert von felidaefrancis am 07 Jan 2014 21:15:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Backliese
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 30 Jun 2013 07:44:14
Geschlecht: weiblich

Re: Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon Backliese » 10 Dez 2013 21:52:35

Lena ... Deine Ideen sind ein echter Angriff auf meine Hüften ... ich liebe Daim ;)

Danke für's Teilhaben lassen :)


LG

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: Spekulatius- und Rocher-Pralinen

Beitragvon felidaefrancis » 11 Dez 2013 09:42:30

Hallo Backliese!

Also der Oberhüftgoldhammer :lol: ist folgende Variante:

statt Spekulatius, machst Du ein paar gesalzene Erdnüsse klein und mischt diese in kleine Mengen unter und dann wälzt Du diese entweder in Zimtpulver oder Vanillezucker- leckerst 8)

Was ich für das "drumherum" um die Praline auch schon genommen habe ist brauner Rohrzucker- aber das auch ganz wenig, weil sonst zu süß ;)

Mit der Raffaello-Variante, die hier im Forum zu finden ist, habe ich mittlerweile auch viel experimentiert. Getrocknete Erdbeeren, Himbeeren oder Aprikosen sehr klein machen und druntermischen oder mit einem Hauch Dessertsauce verfeinern lecker. Für meine Tochter habe ich eine Mango püriert und einen Teelöffel davon auf 400g Kondensmilch untergezogen *schmatz. solche frischen Sachen halten nicht ewig , auch nicht im Kühlschrank. also immer frisch zubereiten und in kleinen Mengen machen- das wär so mein Tip aus Erfahrung. Also bis auf Spekulatius habe ich dieses Jahr nicht gebacken, sondern mich wirklich mal ausgiebig der Pralinenherstellung gewidmet :) .

Die Pralinenfömchen bekommt man für einen Euro bei K*K, T*dd* und all diesen Billigshops in verschiedenen Größen ;-)

Viel Spaß beim ausprobieren!

VLG


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Login