Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon Efraimstochter » 09 Dez 2012 17:52:59

Hallo,

gestern habe ich mich auf Backmission durchs ganze Internet gelesen, denn natürlich wollten die Kids auch dieses Jahr (erstes glutenfreies Weihnachten ;0) wieder Ausstecherle backen. Nach langer Leserei usw. kam ich zu folgendem Ergebnis: Da ich keinen "Schnickschnack" beim Backen mag wie hier noch Fibre Husk und da noch irgendwelches Zeug, was kein Mensch daheim hat, entschloss ich mich, ein einfaches Schär-Rezept, passend zu meinem Kuchen&Kekse Mix C von Schär UND Pater Pius - Butterplätzchen, welche hier im Forum so gelobt wurden - im Direktvergleich auszuprobieren.
Beide Teige habe ich geknetet und dann für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank gelegt, vielleicht auch etwas länger, waren zwischendurch Schlittenfahren .

Beim Rausholen aus dem Kühlschrank stellte ich fest, dass PaterPius vorerst nicht zu gebrauchen war, da steinhart. Schärrezept hatte sich schon deutlich besser kneten lassen und hatte jetzt - oh Wunder, Ausstecherle-Teig-Konsistenz.

Ausrollen: PaterPius bröckelte, ließ sich aber in kleinen Teilen doch zum Ausrollen bewegen, das Ausstechen ging erstaunlich ok. Schär hingegen benahm sich weiterhin wie glutenhaltiger Plätzchenteig, vielleicht sogar besser - ich bin wirklich restlos begeistert. Ausstechen auf bemehlter Holzplatte war null Problemo, Kind (5), das andere lief noch außer Konkurrenz, konnte diese sogar selbst wieder aus der Form lösen und aufs Blech bugsieren, ohne dass alles Matsche gewesen wäre

Backen: PaterPius war beim Backen gut von den anderen auseinanderzuhalten, weil völlig verlaufen. NACH dem Backen waren sie weich und durften nicht angefasst werden, nach dem Auskühlen zerfielen sie mir in den Händen *hatte da nicht gestern jemand was von Philadelphia-Torte angefügt, wo man Krümel verwerten kann??? Rezept bitte an mich ;0)* Schär hingegen war in 15 Minuten herrlich in Form geblieben und ließ sich optimal verzieren (Puderzuckerglasur + Zuckerstreusel)!

Fazit: Nächstes Jahr gibts nur nich Schär-Einfachrezept-Plätzchen Pater Pius schmeckt zwar, aberich habe eigentlich keine Lust, Krümel zu essen... Und verzierbar sind die Krümel auch nicht...

Hier also das Einfachrezept: 500g Kuchen&Kekse Mix C Schär, 200g Butter (natürlich KALTE), 200g Zucker, 4 Eier, kneten, Kühlschrank, Backspaß.

Liebe Grüße, Efraimstochter

Benutzeravatar
lexi-31
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 27 Feb 2012 22:04:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: -Dortmund-

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon lexi-31 » 09 Dez 2012 20:26:18

Hey,

genau das Rezept mit dem Schär Mehl habe ich heute gebacken, aber ich fand sie staubtrocken und hatte echt Schwierigkeiten sie runterzuschlucken. Der Geschmack war wie bei normalen gh Keksen auch. Zu lange im Ofen waren sie auch nicht....
LG Alexandra

Zöli Diagnose am 20.06.2012, Sohn Simon Zöli Diagnose am 27.02.2012

Enie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 83
Registriert: 28 Okt 2005 19:27:04

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon Enie » 14 Dez 2012 13:03:30

Das tut mir leid, dass die Pater-Pius-Kekse bei dir nichts wurden. :? Vielleicht lag es am Schär-Mehl?
Warm sind die meisten Kekse bröselig, aber abgekühlt halten meine einwandfrei zusammen.
Hier gibt es Brösel-Verwertungsrezepte: http://www.chefkoch.de/rs/s0/philadelph ... zepte.html

LG - Enie

Benutzeravatar
lexi-31
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 27 Feb 2012 22:04:59
Geschlecht: weiblich
Wohnort: -Dortmund-

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon lexi-31 » 14 Dez 2012 19:32:38

Also ich habe das Einfachrezept genommen (nicht Pater Pius), jetzt ein paar Tage in der Keksdose mit ordentlich dunkler Schoki drauf, sind sie nicht mehr ganz so trocken. Ich glaube aber, dass es daran gelegen hat, dass ich Rindvieh keine ganz kalte Butter genommen habe.... :lol:
LG Alexandra

Zöli Diagnose am 20.06.2012, Sohn Simon Zöli Diagnose am 27.02.2012

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon sparrow » 16 Dez 2012 10:33:27

Wichtig bei Mürbeteig ist, dass er noch relativ weich ist, wenn er in den Kühlschrank kommt.
Der Teig trocknet nach, wenn der Teig vor dem Ausrollen noch zu weich ist, könnt ihr noch
etwas Mehl darunter kneten. Gut ist es auch wenn ihr 50 g Mandeln oder Marzipan unter den
Teig knetet. Ich gebe immer 1 TL Psyllium (gemahlene Flohsamenschalen) auf 500 g Mehl dazu.
Nehmt den Teig in kleinen Portionen aus dem Kühlschrank, immer soviel, wie ihr auf einmal
ausrollen könnt
Ich mag gerne Kekse die eine Füllung haben z.B. Spitzbuben oder Terrassen. Meine Freunde
lieben meine Spitzbuben, weil sie so auf der Zunge zergehen.
Ich war von meinen ersten Keksen auch nicht begeistert. Heute macht mir das Backen richtig
Spaß.

Ich wünsche euch einen svhönen dritten Adventssonntag.
Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

www.glutenfrei-kochen.de
http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Benutzeravatar
Backliese
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: 30 Jun 2013 07:44:14
Geschlecht: weiblich

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon Backliese » 15 Sep 2013 13:11:03

Hallo,

auch wenn dieser "Test" vom vergangenen Jahr stammt und noch nicht so ganz an die Weihnachtsbäckerei zu denken ist ... ;)

Ganz lieben Dank für Deinen Versuch - meine Tochter hat mich schon gefragt, ob wir wohl unser traditionelles "Weihnachtsmann-Kekse-Rezept" noch backen können. Das machen wir seit Jahren und stellen dem Weihnachtsmann immer ein paar hübsch verzierte Butterkekse unter den Baum (naja, zumindest die Große weiß inzwischen, dass diese nur auf meinen Hüften landen ;))


Das Schär Rezept ist ganz ähnlich - mehr Zucker und ein Ei mehr, sonst ist es praktisch gleich.


Das wird auf jeden Fall ausprobiet :)



... und die erwähnten Spitzbuben sehen ja fantastisch aus, die hab ich mir auch gleich gespeichert ... was würde ich ohne euch alle nur machen :)



LG
Backliese

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon Hetairos » 15 Sep 2013 16:34:57

Backliese hat geschrieben:...auch wenn dieser "Test" vom vergangenen Jahr stammt und noch nicht so ganz an die Weihnachtsbäckerei zu denken ist ... ;)

Sag das nicht! Eine(r) muss den Anfang machen ;)

Wir tragen wieder Strümpfe und Wolljacken, trinken statt Eiskaffee wieder heißen Tee und Dominosteine, Lebkuchen, Spekulatius und Stollen liegen längst in den Supermarktregalen. Noch 5... 6 (?) Wochen, dann wird es uns wieder packen, das Backfieber. Schaut, dass ihr Mandeln, Marzipan und Kuvertüre hamstert - nicht, dass es wieder aus ist, wenn wir's brauchen! (Ich wohne direkt gegenüber L*dl - die hatten am Donnerstag vor Ostern keine Eier mehr :ohmygod: ...

Ich stöbere gerade mal wieder -->hier<--

Lieben Gruß!
Heti
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Evelyn
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 604
Registriert: 07 Jan 2007 18:24:36
Wohnort: Braunschweig

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon Evelyn » 16 Sep 2013 17:47:43

Ikea hat auch ein nettes Sortiment an Ausstechern, außerdem eine Ausstechform für ein Knusperhaus in Holzfällerhüttenoptik.
Und ein paar Formen um Schokoladenhohlkörper selbst herzustellen.
Gestern in Braunschweig gesehen, denke ´s gibt´s jetzt bundesweit.

Grüße von Evelyn

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon SierraHotel » 16 Sep 2013 21:52:12

Ja klasse,
Evelyn hat geschrieben:außerdem eine Ausstechform für ein Knusperhaus in Holzfällerhüttenoptik.

Genau sowas habe ich als Geschenk gesucht und am Do. will ich ohnehin zu Ikea :-)
Viele Grüße
Sierra
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

felidaefrancis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 31 Aug 2013 14:52:41
Geschlecht: weiblich

Re: Ausstecherle - zwei Rezepte im Test mit Kindern ;0) Bericht

Beitragvon felidaefrancis » 18 Sep 2013 22:22:45

Hallo zusammen!

Also die Schär Mehle- egal welche und Fertigbrote haben für mich bisher immer so eine "krümlige Nachgeschmackskompenente", dessen Konsistenz ich nicht näher beschreiben kann. Ich habe da ja mal ein Hamsterkauf im Mehrpack mit betrieben, weil das in fast jedem Rezept favorisiert wird- ich bin froh, wenn es weg ist und ich mische es immer in 100g Portionen unter die anderen Mehlmischungen, die ich mir jetzt angeschafft habe. Meine Meinung dazu. Das Einfachrezept werde ich am Wochenende zur Probe mit 3 unterschiedlichen Mehlmischvarianten (nochmal Schär, Frei von und eins von der Hammermühle) durchprobieren. Brauche Zwischendurchfutter ;) mit Schoki und so. Ich werde berichten. Und achso ich habe auch die IKEA Plätzchenformen mit Fuchs, Elch, Igel und Eichhörnchen. In Göttingen gibt es ein Laden in der Fussgängerzone, die haben über 100 bezahlbare Einzelausstechförmchen an der Wand hängen. Eine Tatze, ein Drache und ein Wolf haben sich im letzten Jahr dazu gesellt. Mal sehen was es diese Jahr neben dem Brandenburger Tor noch wird 8) .

Bye und Gute Nacht


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login