Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Springerle

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag

Springerle

Kuchen, Torten, Kekse, Riegel usw. zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag
Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Springerle

Beitragvon Trudi » 29 Okt 2007 18:57:38

Hallo,

war gerade großer Freund von Springerle geworden, bevor mich meine Diagnose traf :boxen zuzweit:

Hat schon mal jemand ausprobiert sie zu backen? Oder kann man den Versuch gleich lassen aus mir noch unbekannten Gründen???

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Trudchen
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 16 Aug 2007 16:42:47
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Trudchen » 29 Okt 2007 19:05:31

Hallo Trudi,
klär mich Norddeutsche doch mal auf, was "Springerle" sind :-o
LG Trudchen

Florian
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 28 Okt 2005 17:12:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Florian » 29 Okt 2007 19:18:14

Hallo Trudchen,das wollte ich auch gerade fragen. :lol:
liebe grüsse maflo :goodbye:

Benutzeravatar
Photini
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 5108
Registriert: 07 Aug 2004 12:52:00

Beitragvon Photini » 29 Okt 2007 19:49:52

Hallo,

für Springerle seht mal hier nach.

Liebe Grüße,
Photini

Benutzeravatar
Möwe
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 06 Apr 2007 16:20:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Norddeutschland

Beitragvon Möwe » 29 Okt 2007 19:50:26

Hallo Trudchen,

Springerle ist eine schwäbische Backspezialität.
Es sind Anis-Weihnachtsplätzchen bestehend aus Eierschaumteig, werden in speziellen Holzförmchen gebacken und bemalt.


http://de.wikipedia.org/wiki/Springerle

Sonnenmännchen
Frischling
Frischling
Beiträge: 30
Registriert: 11 Mär 2005 19:20:22
Wohnort: am sonnigen Kaiserstuhl

Beitragvon Sonnenmännchen » 29 Okt 2007 21:35:14

Hallo Trudi,

die Springerle lassen sich genauso gut backen wie mit glutenhaltigem Mehl.
Wichtig ist nur, dass alle Backzutaten gut temperiert sind und die Teigmasse mindestens eine halbe Stunde schaumig gerührt wird.
Das Mehl nur leicht einarbeiten.


:eatingsmilie:

Gutes Gelingen
Sonnenmännchen

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 29 Okt 2007 23:48:55

Hallo Möwe und Photini,

danke für die Aufklärung unserer norddeutschen Mitglieder. Hätte einige Erklärungsnot gehabt... :oops:

Und Sonnenmännchen:

Super :yes: , da bin ich aber froh für die Motivation. Wird sofort ausprobiert. Aber

Sonnenmännchen hat geschrieben:Wichtig ist nur, ... und die Teigmasse mindestens eine halbe Stunde schaumig gerührt wird.


Zum Glück habe ich die neue rote kitchenaid schon in Gebrauch! Puh!!! :veryhappy:

na, dann kann es ja losgehen. :currywurst: :crepes: :eatingsmilie: :kekse: :Tasse: Liebe Grüße Trudi
PS: Ich esse sie immer unbemalt
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Florian
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 28 Okt 2005 17:12:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Florian » 30 Okt 2007 04:56:00

Klingen auf jeden Fall leeeeecker.
Danke für die Erklährungen.
liebe grüsse maaflo :goodbye:

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 30 Okt 2007 22:33:55

Hi maflo,

probier es doch mal aus, ich habe es auch gelernt. Ist seeehr lecker! Und die Norddeutschen mögen Anis doch auch sehr gerne wie ich weiß :belch: :wink:

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Florian
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 28 Okt 2005 17:12:48
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon Florian » 31 Okt 2007 04:42:15

Hallo Trudi
Werde ich machen.Und ja,ich liebe Anis.
liebe grüsse maflo :goodbye:

Eva
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: 24 Nov 2004 12:34:01
Wohnort: Unterallgäu

Beitragvon Eva » 25 Nov 2007 09:29:39

Ich hab´s getan!

Aufgewachsen in einem schwäbischen Haushalt, in dem die Laune der Hausfrau im Advent davon abhing, ob die Springerle Füßle bekommen hatten, hatte ich mich nach der Diagnose vor 3 Jahren innerlich davon verabschiedet, jemals wieder Springerle essen zu können. Der Teig ist einfach empfindlich und der Aufwand groß, wenn es dann leider nicht klappt.

Aber: es hat geklappt! Bildschöne Springerle mit 1a-Füßle. Verwendet habe ich Mantler-Mehl und Dittmann Fein halb halb. Vier Eier, 450 g Mehl, 2 EL gemahlenen Anis und 1 EL Rum.

Ich freu mich so! :dancingbanane:

Grüße

Eva

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 25 Nov 2007 17:20:28

Hallo Eva,

freut mich, dass es Dir so gut gelungen ist. Bei mir ist dieses Thema im Advent auch aktuell. Ich habe jetzt erstmal (weil einfacher) meine erste gf Linzer Torte gebacken. War sehr lecker, nur etwas krümeliger als Schwiegermamas früher. Aber man kann sie gut mit dem Löffel essen und alle waren begeistert.

Weiter so!
Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Benutzeravatar
Biene Maja
Frischling
Frischling
Beiträge: 38
Registriert: 15 Sep 2011 17:49:46
Geschlecht: weiblich

Re: Springerle

Beitragvon Biene Maja » 25 Nov 2013 09:08:36

Hallo,

auch wenn der Beitrag hier schon recht alt ist...
gibt es hier jemanden, der mir sagen kann ob die gf Springerle auch 4-5 Wochen vor Weihnachten gebacken werden müssen, damit sie erst hart und dann wieder weich werden?

Würde mich über Tipps freuen.

Grüße,
Biene Maja

even
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 04 Nov 2010 16:30:43
Geschlecht: weiblich

Re: Springerle

Beitragvon even » 25 Nov 2013 10:05:09

Ja, unbedingt ein paar Wochen vorher backen!

Grüße

even

Benutzeravatar
Biene Maja
Frischling
Frischling
Beiträge: 38
Registriert: 15 Sep 2011 17:49:46
Geschlecht: weiblich

Re: Springerle

Beitragvon Biene Maja » 25 Nov 2013 11:52:59

Hallo even,

danke für die rasche Antwort! :)
Dann werde ich schaun, dass ich mich baldmöglichst in die Küche stelle und hoffe, dass sie was werden.

Rezept, das ich ausprobieren möchte:
kochenmitliebeaberohnegluten.blogspot.de/2012/11/glutenfreie-springerle.html#more

Grüße
Biene Maja

Benutzeravatar
Biene Maja
Frischling
Frischling
Beiträge: 38
Registriert: 15 Sep 2011 17:49:46
Geschlecht: weiblich

Re: Springerle

Beitragvon Biene Maja » 26 Dez 2013 11:27:03

Habe die Springerle nun nach folgendem Rezept gebacken:
125 g Schär Mehl Kuchen und Kekse, 125 g Puderzucker, 1Ei, Kirschwasser, Natron, Anissamen

Sind toll geworden :yes:
Und man konnte sie auch direkt verspeisen, schon nach einer guten Woche dann butterzart :)

Bild


Zurück zu „Saison-Gebäck - Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login