Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Kuchen, Torten, Kekse, Waffeln, Pralinen, Riegel ...

Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Kuchen, Torten, Kekse, Waffeln, Pralinen, Riegel ...
kleines88
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 14 Jan 2010 22:36:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bebra

Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon kleines88 » 28 Sep 2010 22:12:18

Hallo :)
Am Wochenende möchte ich einen Zwetschblechkuchen backen. Der 1. in meiner Glutenfreien Ernährung ;)
Welcher Teig eignet sich am besten...
Hefeteig oder Quark-Öl Teig?
Würde auch noch gerne Streusel drauf machen.
Jeder wird als Original geboren, doch viele sterben als billige Kopie.

lichtung
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1027
Registriert: 15 Mär 2010 18:17:00
Geschlecht: weiblich

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon lichtung » 28 Sep 2010 23:01:26

Hallo,

ich habe jetzt mehrmals diesen Teig genommen, hat immer super lecker geschmeckt!
viewtopic.php?f=75&t=4502&p=201267&hilit=kirschkuchen#p201267

100 g Zucker
3 Eier und
250 ml Sahne luftig schlagen und mit
250 g Mehl + 1 Tl. Weinstein-Backpulver
gut verrühren.
.


Ich nehme immer Vollrohrzucker (gibt dem Teig einen besonders leckeren Geschmack)
und noch 1-2 Vanillezuckerpäckchen dazu und backe es ca. 55 Minuten bei 180 Grad.
Allerdings ist das ein Rezept für eine Springform, also nicht für ein ganzes Blech.
Aber man kann den Teig ja verdoppeln. Jedenfalls gelingt der Zwetschgenkuchen mit diesem Rezept echt sehr gut!
lg lichtung

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 29 Sep 2010 06:47:39

hey

ich würde fragen: welches ergebnis möchte ich haben ?
möchte ich einen weichen, großporigen, hohen kuchen ----rührteig
oder
möchte ich einen flachen krossen, knusprigen unterteil unter meinen zwetschgen ?------hefeteig

gruß reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Jomo
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 02 Jan 2009 21:46:09
Wohnort: Köln

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Jomo » 29 Sep 2010 08:54:21

Hallo,
wir haben jetzt schon ganz oft die Obstkuchenteigmischung von Baukhof genommen. Das ist ein Rührteig, die Pflaumen versinken ein bißchen darin, der Kuchen wird aber nicht allzu hoch. Es geht super schnell (1/2 Stunde Backzeit) und schmeckt klasse, das haben auch alle Nicht-Zölis gesagt. Diese Fertigmischung gibt es im Reformhaus. Mit einer Packung kann man 2 Kuchen backen.

Viel Spaß beim Ausprobieren
Jomo :yes:

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon sparrow » 29 Sep 2010 15:09:49

Wie wäre es mit diesem Zwetschgenkuchen vom Blech mit Hefeteigboden oder
diesem Zwetschgenkuchen mit Mürbeteigboden.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen

www.glutenfrei-kochen.de
http://blog.glutenfrei-kochen.de/

kleines88
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 14 Jan 2010 22:36:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bebra

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon kleines88 » 29 Sep 2010 17:28:59

Ich wollte ein Blech backen und dann die Zwetschgen drauf. Nässen sie dann auch nicht durch?
Jeder wird als Original geboren, doch viele sterben als billige Kopie.

Benutzeravatar
sparrow
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 2679
Registriert: 02 Jan 2007 17:18:50
Wohnort: Horb
Kontaktdaten:

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon sparrow » 29 Sep 2010 18:27:26

Die späten Zwetschgen nässen nicht. Du kannst aber zur Vorsicht gemahlene Nüsse oder Mandeln auf den Boden streuen.

Liebe Grüße
Trudel
Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen



www.glutenfrei-kochen.de

http://blog.glutenfrei-kochen.de/

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 29 Sep 2010 20:28:47

hey

zwetschgen nässen nicht, wenn du die haut nach unten auf den teig legst

gruß reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Benutzeravatar
Liz
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 987
Registriert: 10 Mai 2004 20:47:41

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Liz » 29 Sep 2010 21:11:30

Hallo kleines88,
:hungry: Zwetschgenkuchen schmeckt mir am allerbesten auf Hefeteig, und er muss nicht allzu dünn sein.
Tolle Idee fürs Wochenende, danke. :-D
Viel Spass beim Backen, und lass uns wissen wie der Kuchen Dir gelungen ist!
LG, Liz

kleines88
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 14 Jan 2010 22:36:56
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bebra

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon kleines88 » 29 Sep 2010 21:45:25

Danke für die ganzen Tipps :-) Werde berichten wie er geworden ist ;-)

Zum Thema Streuseln...
Der Hefeteig ist auch dafür geeignet?
Jeder wird als Original geboren, doch viele sterben als billige Kopie.

Reinhard Schwabroh
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 26 Sep 2004 13:54:18

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Reinhard Schwabroh » 01 Okt 2010 10:00:33

stichwort: streusel müsste sich hier im forum einiges finden

streusel haben nichts mit hefeteig zu tun
streusel sind spezielle machart mit einem mürbteig (1:2:3 teig, zucker:fett:mehl)

reinhard
Schwerpunkt:Brotbäcker

Benutzeravatar
Liz
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 987
Registriert: 10 Mai 2004 20:47:41

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Liz » 01 Okt 2010 23:30:29

Hallo,
...andererseits schmeckt Streusel (aus dem 1-2-3-Mürbeteig gemacht) sehr lecker auf einem saftigen Obstkuchen mit Hefeteigboden :yes:
Schönes Wochenende.
Liz

thomas_85
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 15 Apr 2010 08:08:00
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon thomas_85 » 05 Okt 2010 11:16:52

Also ich nehme immer eine Fertig-Backmischung für Rührkuchen... Schmeckt mir persönlich immer ganz gut und ist nicht so viel Aufwand den ganzen Teig selbst zu machen. Ich werde es allerdings jetzt auch mal ausprobieren, den Teig selbst zusammen zu mischen. Vielleicht überzeugt mich das ja noch mehr.
Kennt ihr noch Backmischungen für solch einen Kuchen, für all die Ungeduldigen und Faulen unter uns?

Benutzeravatar
Liz
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 987
Registriert: 10 Mai 2004 20:47:41

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Liz » 05 Okt 2010 19:48:19

Hallo,
Ja, die Obstkuchenteig-Mischung von Bauck-Hof schmeckt gut und ist leicht zu bearbeiten.
Müsste mit Zwetschgen auch sehr lecker sein.
Lieber Gruss,
Liz
:)

Benutzeravatar
frohblatt
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 05 Apr 2008 18:24:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heilbronn

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon frohblatt » 11 Okt 2010 07:17:54

Hallöchen,

ich hab hier auch noch einen einfachen und ganz tollen Boden für ein Backblech Zwetschgenkuchen;

Quarkölteig:
250 g Magerquark
1 Prise Salz
6 Esslöffel Milch
7 Esslöffel Öl
1 Ei
100 g Zucker
1 Päckchen Backpulver
400 g Mehl (Nehme das Schärmehl für Kuchen und Gebäck und mische es ab und an Buchweizenmehl ca. 50 g)
Backzeit: 200°C Umluft ca. 40 bis 45 min.

Den Teig Kneten (mit den Händen) wenn er zu sehr klebt noch etwas Mehl dazu oder nach belieben gehackte Nüsse. Das Backblech mit Butter oder Magarine bestreichen. Teig drauf und gut mit der Hand drauf drücken.
Man kann den Teig mit Zwetschgen, Kirschen, Äpfeln etc. belegen. Ich nehme zum bestreuen noch immer Zimt/Zucker.
Den Apfelkuchen bestreu ich noch mit Rosinen oder Schokostreusel je nach Lust und Laune. Die Zwetschgen mit Mandelstiften oder nur mit Zimt/Zucker. Später noch lecker Sahne drauf und hmmmmmmmmmmm......

Der Teig ist wirklich einfach und schnell zubereitet und bis jetzt ist er mir immer gelungen und ich bestimmt kein Backkünstler.... ;-)

Viel Spass beim ausprobieren.

Benutzeravatar
Liz
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 987
Registriert: 10 Mai 2004 20:47:41

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Liz » 11 Okt 2010 08:01:06

Hallo Frohblatt,
danke, wird noch in dieser Zwetschgensaison ausprobiert!
Liz :-D

Benutzeravatar
Ingrid
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 21 Feb 2005 21:22:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Heilbronn

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Ingrid » 11 Okt 2010 15:18:09

Und für eine vollwertige Hauptmahlzeit könnt ihr zu eurem Hefezwetschgenblootz (vielleicht noch leicht warm) noch eine Kartoffelsuppe reichen.
Das schmeckt lecker
Fränkische Grüße
Ingrid

Benutzeravatar
Harbolla
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 20 Jan 2005 14:14:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Harbolla » 18 Okt 2010 18:00:38

Hallöchen Ihr fleißigen Bäcker,
ich dachte das ich noch mal einen Tipp loswerden kann.
Wenn Ihr bei Äpfeln oder Pflaumenkuchen Angst habt das etwas durch sapscht,
dann streut auf den Boden vom Teig ( bevor Ihr Obst drauf legt ) einfach ein paar zerkrümmelte Kekse.
Sie geben Geschmack und saugen Feuchtigkeit auf. :-D
Hoffentlich war das ein guter Tipp.
Christiane

PS.: Ich finde es total lecker wenn in den Streusel Zimt drin ist. Passt Klasse zu Plaume und zu Apfel. :yes:

ybag
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 01 Nov 2008 23:29:29

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon ybag » 18 Okt 2010 18:41:41

Das ist ein guter Tipp, :danke: .
Manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht.

Liebe Grüße,
Gaby

Regiina
Frischling
Frischling
Beiträge: 36
Registriert: 11 Sep 2010 20:28:54
Geschlecht: weiblich

Re: Welchen Teig für Zwetschgenkuchen?

Beitragvon Regiina » 18 Okt 2010 19:21:18

hallooo,

also ich mach den zwetschgenkuchen immer mit hefeteig :)
schmeckt super :yes:

grüüße


Zurück zu „Süßes aus dem Backofen- Eure Rezepte, Fragen und Tipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login