Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kuba *aktuell 2015*

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Kuba *aktuell 2015*

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
jay09
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 2013 21:32:13
Geschlecht: weiblich

Kuba *aktuell 2015*

Beitragvon jay09 » 19 Okt 2015 17:17:52

Hi,

da die meisten Einträge zu Kuba inzwischen schon wieder ein paar Jährchen alt sind, hier ein paar aktuelle Tipps :) Ich war gerade 2 Wochen in Kuba und hatte viel Brot und Müsli-Riegel im Gepäck, weil ich nicht genau wusste, was mich erwartet (u.a. weil Internet in Kuba ja einfach noch nicht so wahnsinnig verbreitet ist und man daher online recht wenig finden kann). Nach 2 Wochen Reise durchs Land kann ich Kuba für Zöliakie-Betroffene nur empfehlen! Da die Kubaner eigentlich nur das kochen können, was in ihrer Umgebung wächst (inklusive Kräutern und Gewürzen), gibt es so gut wie keine Probleme. Ich hatte mein DZG-Kärtchen mit der "Bitte an den Koch" auf Spanisch dabei, diese wurde immer ausgeprochen aufmerksam gelesen und sich dann gewundert, da in der kubanischen Küche so gut wie kein Mehl verwendet wird - außer für Brot natürlich - und alles frisch zubereitet wird. Die Hauptgerichte in den paladares (private Restaurants, die den staatlichen auf jeden Fall vorzuziehen sind!) bestehen meist aus Salat, Gemüse, Reis, schwarzen Bohnen und Fleisch bzw. Fisch. Alles in Öl oder Butter gebraten und mit frischen Kräutern und Gewürzen abgeschmeckt. Selbst den ein oder anderen Nachtisch, z.B. Flan, kann man probieren, da die Leute ganz genau sagen können was drin, da sie einfach alles selbst machen. Zwei Einschränkungen gibt es jedoch: Brot muss auf jeden Fall selbst mitgebracht werden, da es so etwas dort schlichtweg nicht gibt. Und auch bei Restaurants, die "westliches" Essen anbieten, z.B. in Hotels, wäre ich vorsichtig, da es hier auch viel mit Soße gibt und - den Eindruck hatte ich zumindest in dem Hotel in dem wir kurz waren - sehr gerne Brühwürfel zum Würzen genutzt werden.

Hier noch ein paar paladares (nach Städten sortiert), in denen es - nicht nur für Zöliakie-Betroffene - besonders lecker war:

Camaguey:
Restaurante 1800 - nicht das günstigste Restaurant der Stadt, aber man sitzt draußen auf einem wunderschönen Platz und das Essen ist sehr lecker!

Trinidad:
La Neuva Era - ein recht großes paladar, mit Sitzmöglichkeiten in einem schönen Innenhof, netter Bedienung und leckerem Essen

Playa Girón (Schweinbucht):
Da es sich um einen kleineren Ort handelt, gibt es keine wirklichen paladares, man kann aber in den casas particulares (Hostels) essen. Besonders gut und umfangreich war das Abendessen im "Hostal Luis", auch lecker schmeckt es gegenüber im "El castellito"

Havanna:
Esto no es un café - kleines, sehr liebevoll gestaltes paladar mit sehr netter Bedienung, wir waren sogar zweimal dort weil es uns so gut geschmeck hat. Sehr zu empfehlen ist hier die frische Languste!
Dona Eutimia: Direkt neben "Esto no es un café" gelegen, große Portionen, alles lecker und verhältnismäßig günstig für Havanna!

Liebe Grüße
Jay

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login