Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Rundreise Miami-Orlando-New York

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Rundreise Miami-Orlando-New York

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
Poison_Ivy
Frischling
Frischling
Beiträge: 15
Registriert: 02 Jan 2011 15:40:39
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Köln

Rundreise Miami-Orlando-New York

Beitragvon Poison_Ivy » 01 Jul 2014 14:57:37

Ich habe mich getraut, lediglich mit ein paar Notcräckern und Studentenfutter einzureisen. Es wurden nur Hotels gebucht, z.T. war unbekannt, ob Kühlschrank vorhanden oder nicht - wir buchten über WiFi immer von einem TAg auf den anderen. Wir reisten mit einem Mietwagen.

Tipps vorab:
- Navi im Smartphone installieren, welches auch Supermärkte, Restaurants findet) oder Navi zum Mietwagen dazubuchen
- Schreiben vom Arzt zur Bestätigung der Zöliakie (am besten direkt auf Englisch) - für alle Fälle, so kann man sein Essen so manches mal mitnehmen, z.B. in Vergnügungsparks - hier erfolgen Taschenkontrollen
- Besteck mitnehmen
- Tupperdosen mitnehmen / Müslischale
- Notcräcker einpacken
- Studentenfutter (1 Pckg kann eine Mahlzeit ersetzen) mitnehmen
- Milchpäckchen (Sojabricks, Kakao) vor Ort im nächsten großen Supermarkt kaufen oder gleich ein paar miteinführen, da es so etwas nicht in jedem Supemarkt gibt

Die Fluggesellschaft TAP Portugal hat mir nach Kontaktaufnahme und Bestätigung per E-Mail auf Hin- und Rückflug ausreichend viel zu essen serviert :-).

Nun zur Verpflegung während der Reise:

Insgesamt ist das kulinarische Angebot in den USA nicht so der Hit (mein Hintergrund ist 1., dass ich Ernährungswissenschaftlerin bin und 2. sehr sehr gerne esse :-)) (Dazu passend, will aber hiermit nichts verallgemeinern: In einem Restaurant fragte ich, welche Sorte von Käse auf den Salat gestreut wird. Antwort: "Yellow and orange cheese"...Aha :roll: )

Miami Beach
- spärlich in den Läden (überteuerte Mini-Supermärkte)
- es empfiehlt sich die GlutenfreeRoads-App zu nutzen und sich direkt in Miami in einem großen Supermarkt einzudecken, alternativ findet man auch gf LM in den "Pharmacys", die neben Kosmetik und pharmazeutischen Produkten auch gf LM und gh Snacks/ Süßigkeiten anbieten. Wenn es gar nichts für mich gabe, habe ich viel Joghurt mit Obst gegessen, irgendwann auch mal eine Packung Cerialien gekauft und diese ein paar Tage lang mit Milch gefrühstückt
- Riesenbiomarktkette Wholefoods!!! (s. unten) - war in Miami nicht drin und gebe keine Gewähr dazu ab, wie groß und toll der wholefoods dort ist
- Fast food-Restaurant mit selbstgemachten Pommes (Name habe ich aber auch nicht mehr parat - Augen auf

Key West:
- Frozen Yoghurt-Laden auf Haupteinkaufsstraßen (gf, lf)
- es lohnt sich, auf die Restaurantkarten zu schauen, gf ist öfter mal gekennzeichnet :yes:

Washington D.C.
- Frozen Yoghurt: zig Sorten - sogar zum selber probieren vorab (Kennzeichnung neben anderen Allergenen nur "wheat", mir ging es jedoch nie schlecht)
- Pharmacys

Orlando:
- in den Vergnügungsparks SeaWorld und Aquatica kann man sich extra Allergiker-Pakete mit Essen geben lassen (lest es auf der Website nach) :yes:
- so lange es keine großen Mengen sind, darf man sich Snacks in Sandwichgröße oder diätet. LM aber auch mit reinnehmen

Atlantic City
- umliegende größere Supermärkte
- an der Promenade gibt es so gut wie nix, in den Casinos ist alles teuer

New York
wholefoods!!!
Mozzarelli´s (gf Pizza für 4,30 $ / Sclice) :yes:

Einkaufs- und Essensmöglichkeiten:
- Supermärkte, z.B. Publix, CVS Pharmacy, Rite Aid Pharmacy (weiß nicht mehr genau, ob die Namen richtig geschrieben sind): Cerealien, Brot, Kekse, Cräcker,...
- Bio-Supermarkt wholefoods: total in in den USA: Sushi, Abgepacktes warmes Essen, diverse!!! Kekssorten, gefüllt, ungefüllt, Bagels, Brownies, Muffins, TK- und gekühlte Kuchen, Brote, Pizza, Salate,...superlecker - die Amerikaner lassen da wohl z.T. ihre Monatsgehälter... :lol:
- Starbucks

Nicht zu empfehlen:
MC Donalds (hier gibt es keine Allergikerinfos und selten vernünftige Salate - sehr enttäuschend) - die Pommes aß ich trotzdem und es ging mir im Nachhinein nicht schlecht
Applebee´s (viele gf Gerichte), aber schmeckt wie aus der Mikrowelle
Hooter´s (gf möglich, Zutateninhalte genau abklären, aber geschmacklich naja...)
Ketten wie Popeye´s, Waffles, Dunkin´Donuts haben gar nichts Glutenfreies :(

Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login