Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Peru und Bolivien?

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Peru und Bolivien?

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
schoen_c
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 21 Feb 2012 19:11:26
Geschlecht: weiblich

Peru und Bolivien?

Beitragvon schoen_c » 21 Feb 2012 19:20:58

Liebe Leute,

hat jemand bereits Erfahrungen mit Peru und Bolivien gemacht?

Ich plane derzeit eine ca. 3-wöchige Reise dorthin.

Wäre über jeden Hinweis/Tipp sehr dankbar!

Liebe Grüße!

Kühlwalda
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: 20 Jan 2015 09:44:41
Geschlecht: weiblich

Re: Peru und Bolivien?

Beitragvon Kühlwalda » 11 Aug 2015 14:15:30

Komme gerade aus Peru zurück. Ich war zwar ohne meinen Zöli-Sohn dort, habe aber aus alter Gewohnheit dennoch Augen und Ohren weit aufgemacht. Abgepackte Lebensmittel in den Supermärkten sind problemlos, da die Allergene in Peru genau wie hier auch besonders gekennzeichnet werden müssen. In kleinen Dorflädchen sollte man sich an naturbelassene, nicht weiterverarbeitete Lebensmittel halten, es sei denn, man könnte so gut Spanisch, dass man hinsichtlich Verarbeitung und Kontamination nachfragen kann.
Essengehen sollte man auch nur mit entsprechenden Spanischkenntnissen, da die Peruaner gerne mal das eine oder andere frittieren und das manchmal nicht so ohne weiteres aus der Speisekarte hervorgeht. Wie haben einiges in einer peruanischen Familie zusammen gekocht und anhand der verwendeten Zutaten hätte ich meinen Sohn alle Pfannen-/Eintopfgerichte essen lassen, aber Gerichte können regional variieren, daher auch hier wieder der Verweis auf die Wichtigkeit von Spanischkenntnissen.
Aufgrund der Herzlichkeit und Gastfreundschaft der Peruaner wird man immer was zu essen bekommen, da man in Peru überwiegend Fleisch oder Fisch mit Kartoffeln, Reis oder Quinoa und Gemüse isst. Omelette und Pfannkuchen sind auch sehr beliebt, herzhafte Varianten gerne mit Quinoa-Mehl, süße mit Bananen- oder Lucuma-Mehl. Daher gilt der alte Grundsatz: Fragen, fragen, fragen...
Wenn man nicht so doll Spanisch spricht und auf Standardformulierungen der DZG o.ä. angewiesen ist, sollte man evtl. vorhandene Englisch- und Französischkenntnisse auffrischen, wobei ich erstaunt war, wie viele Peruaner Französisch sprechen...

Das mal so als Eindruck
Kühlwalda


Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login