Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Glutenfrei in Big Apple (NYC) - Seite 2

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Glutenfrei in Big Apple (NYC)

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
Benutzeravatar
Ariane
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 07 Feb 2006 14:30:34
Wohnort: Südsauerland

Re: Glutenfrei in Big Apple (NYC)

Beitragvon Ariane » 30 Mai 2015 18:36:28

Hallo zusammen,

über Pfingsten war ich mit Freunden ein paar Tage in New York. Hier möchte ich Euch kurz erzählen, wo wir gewohnt und vor allen Dingen gegessen haben ;-) Außer mitten im tiefsten Chinatown (wo vermutlich das Problem hauptsächlich in einer Sprachbarriere bestand) konnte man mit dem Begriff „gluten-free“ überall etwas anfangen :-)
Ihr müsst Euch in dieser Stadt natürlich darauf einstellen, dass alles etwas teurer ist. Für ein ganz normales Essen sind 25 Dollar ein gängiger Tarif – ohne Getränke.

Unser Hotel war das Wyndham Garden Long Island City mit Blick auf Manhattan. Die nächste U-Bahn-Station „Court Square“ ist zu Fuß nur ein paar Minuten entfernt. Ein Station weitergefahren und man ist in Manhattan. Im Hotel befindet sich das Restaurant Fushia, das asiatische Küche anbietet. Auf der Karte steht dick drauf, dass sie gf kochen können. Allerdings haben wir hier nur gefrühstückt. Rührei, Speck, Butter, Marmelade, Erdnussbutter, Obst, Joghurt und Hash Browns waren glutenfrei, mein Brot habe ich selbst mitgebracht.
Direkt neben der Bahnstation gibt es einen kleinen Supermarkt. Hier hätte ich gf Cracker, Müsli (Chex) und ein paar Tiefkühlsachen wie Burritos kaufen können. Brot habe ich dort allerdings nicht gefunden.

Und hier haben wir gegessen:

Chinatown
Der Rest meiner Reisegruppe wünschte sich ein chinesisches Essen, daher landeten wir im Peking Duck House (http://www.pekingduckhousenyc.com/?page_id=6) Das Personal sprach gut Englisch und hat glutenfrei verstanden. Allerdings bekam ich gedünstetes Hähnchen mit Brokkoli ohne jegliche Gewürze. Satt geworden bin ich, sicher war es auch, aber richtig lecker ist anders ;-)

Meatpacking District (hier waren wir öfter)
Old Homestead Steakhouse (http://www.theoldhomesteadsteakhouse.com)
Hochpreisig, aber auch von exzellenter Qualität gab es hier Fleisch, Fleisch Fleisch. Mein Gericht wurde leicht modifiziert, weil im Kartoffelpüree Mehl drin war. Es gab Surf'n'Turf: Rinderfilet mit Jakobsmuscheln auf einem Spargelbett. Dazu hausgemachte Pommes. Steak-Heaven!
Besonders gut gefallen hat mir der Spice Market (http://www.spicemarketnewyork.com/meatpacking-district-restaurant.php) mit ostasiatischer Küche. Es gibt eine extra gf Karte (http://www.spicemarketnewyork.com/file/2219/Gluten%20Free%20and%20Simply%20Cooked.pdf). Ich wollte aber gerne etwas vom Mittagsmenu bestellen, auch das funktionierte ohne Probleme. Es gab also Salat aus schwarzen Linsen und Avocado mit Limetten-Chili-Vinaigrette, Braten aus der Schweineschulter mit Thai-Chili-Marmelade und Grüner Chili Sauce und zum Nachtisch Kokoseis. Trotz so viel Chili war es gar nicht so scharf, aber superlecker!!!
Bei Friedman's Lunch (http://www.friedmanslunch.com/) habe ich mir zwischendurch ein Sandwich gegönnt. Fast alles auf der Karte kann gegen Aufpreis gf zubereitet werden! Die Location im Chelsea Market ist auch spannend. Hier hätte es auch gf Frühstück gegeben, aber meine restliche Reisegruppe wollte nicht länger als unbedingt nötig auf's Frühstück warten, so dass ich das nicht ausprobieren konnte.

Hell's Kitchen in Hell's Kitchen
(http://www.hellskitchen-nyc.com mehr unter http://www.yelp.de/biz/hells-kitchen-new-york-6/) serviert leckeres mexikanisches Essen. Die (echt großen) Margaritas sind nicht zu verachten ;-) Die Essensportionen sind allerdings eher klein, so dass man entweder nicht ausgehungert hingeht, oder sich auf ein etwas teureres Unterfangen einstellt.

Leider habe ich es nicht geschafft, die anderen tollen Tipps von Zölis aus New York zu testen. Besonders erwähnen möchte ich hier den Blog der wunderbaren Erin Smith http://glutenfreeglobetrotter.com/glutenfreenyc/
Ich hatte mich außerdem bei Meetup angemeldet und über die Gruppe NYC Celiac Meetup weiter Tipps erhalten. Leider fand während meines Aufenthalts kein Treffen statt, das hätte mich sehr interessiert. Empfohlen wurden: Bistango, Risottoria, Mozzarelli's, Little Beet und Bloom's Deli - vielleicht bekommen wir dazu ja bald einen Erfahrungsbericht von einem von Euch ;-)
Dann gibt es noch die Internetseite http://www.findmeglutenfree.com, wo man Erfahrungsberichte anderer Zölis findet und nach Location suchen kann. Leider ließ sich die App nicht auf dem deutschen Handy installieren.

Ach ja, ganz kurz einkaufen war ich auch noch, und zwar bei Whole Foods am Union Square. Wie erwartet gab es haufenweise Glutenfreies. Brot und Bagels werden hauptsächlich tiefgefroren verkauft, aber in der Kühltheke findet man Muffins, Kuchen, Whoopie Pies, Kekse... Alles, was das Herz begehrt!

Langweilig wird es in der Stadt, die niemals schläft, sowieso nicht – glutenfrei Essen ist auch kein Problem. Also, fangt an zu sparen und auf geht’s! ;-)

Eure
Ariane
You can't do anything about your age, but growing old is an option.

jay09
Frischling
Frischling
Beiträge: 12
Registriert: 14 Apr 2013 21:32:13
Geschlecht: weiblich

Re: Glutenfrei in Big Apple (NYC)

Beitragvon jay09 » 27 Sep 2015 13:04:01

Hi,

durch einen Beitrag in einer Zeitschrift der DZG bin ich auf folgendes Buch aufmerksam geworden "The Gluten-Free Guide to New York" und kann dies wirklich nur jedem empfehlen der entspannt glutenfreien Urlaub in New York machen möchte. Alles Restaurants und Supermärkte darin sind nach Stadtteilen aufgelistet, so dass man sogar spontan unterwegs etwas finden kann.
Das Buch kann im Internet bestellt werden:

http://www.theglutenfreeguides.com/

Dort gibt es auch weitere Guidebooks, zu denen ich aber keine Erfahrungswerte habe.
Am besten bestellt ihr euch das Buch direkt in eure Unterkunft in New York, dann spart man sich die hohen Versandgebühren und die lange Wartezeit...

Viel Spaß in New York!!!


Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login