Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Gf in Florida

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.

Gf in Florida

Fragen, Tipps, Reiseberichte und Adressen zu glutenfreien Hotels, Pensionen, Restaurants usw.
Schlumbel
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 03 Jan 2006 19:07:46
Wohnort: Mainz

Gf in Florida

Beitragvon Schlumbel » 11 Jun 2007 20:36:32

Hallo Florida-Reisende,

wer in Fort Myers oder Umgebung halt macht, dem sei Ada´s Natural Foods, 4850 South Cleveland Avenue (Tel: 239-939-9600) empohlen. Das ist ein riesiger Laden mit einer großen Auswahl an gf Sachen, die schnell an den grünen Etiketten in den Regalen erkannt werden können. Auch werden dort gf frische Muffins angeboten.

Im Juli 2007 soll wohl ein weiterer Ada´s auf dem Chiquita Plaza, 1242 SW Pine Island Road in Cape Coral eröffnen.

Wer im Koffer noch Platz hat, dem empfehle ich gf Backmischungen aus den USA mitzubringen. Die sind superlecker und hier leider nicht zu kriegen. US-Meßbecher braucht man keine zu kaufen. Auf der Seite www.usa-kulinarisch.de gibt es prima Umrechnungstabellen.

Mittlerweile führen auch viele ,,Publix"-Supermärkte gf Waren. Sie stehen entweder im Bereich ,,Green Wise" oder bei den normalen Waren.

Grüße Schlumbel

Schlumbel
Frischling
Frischling
Beiträge: 22
Registriert: 03 Jan 2006 19:07:46
Wohnort: Mainz

Re: Gf in Florida

Beitragvon Schlumbel » 15 Nov 2012 19:30:47

Hallo,

ich möchte meinen alten Reisebericht noch weiter ergänzen. Mittlerweile gibt es in den großen Supermarkt-Ketten fast überall gf Sachen. Im Publix in Cape Coral habe ich dann auch Produkte von Schär entdeckt.

In manchen Supermärkten (ich war meist im Publix einkaufen) gibt es neben dem Regal mit den gf Waren auch in zunehmendem Maße in den TK-Abteilungen gf Waren zu entdecken. Die Kennzeichnung wird auch besser und die Sachen sind auch den ersten Blick zu erkennen. Manche Supermärkte haben die Sachen auch bei den normalen Lebensmitteln in den Regalen.

Wer die Möglichkeit hat an gf Brot von Sam´s Bakery in Tampa zu kommen, dem kann ich dies nur empfehlen. Super lecker und hält auch lange.

Im Trader Joe´s (Aldi in Amerika) gab es auch gf Brot, das ich allerdings nicht probiert habe, da die Zeit nicht mehr reichte.

Von daher ist das Einkaufen in Florida noch einfacher geworden.

LG

Schlumbel

Benutzeravatar
mischmi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 586
Registriert: 12 Mär 2008 17:04:06
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Darmstadt

Re: Gf in Florida

Beitragvon mischmi » 09 Mai 2013 17:27:07

Ich war auch gerade in Florida,
meinen Reisebericht kann man hier nachlesen: click
"IS MIR EGAL, ICH LASS DAS JETZT SO! DAS WIRD SCHON!" :)

Sisley
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 16 Sep 2010 12:44:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Bochum

Re: Gf in Florida

Beitragvon Sisley » 30 Sep 2014 23:33:28

Hallo Ihr,

6 Wochen nach unserer Rundreise möchte ich auch nochmal ein paar Infos loswerden. Generell hat mischmi in ihrem tollen Bericht schon vieles genannt, wo ich auch war.
Sowohl in Miami South/North Beach, als auch in Key West hatte ich zu keinem Zeitpunkt Probleme, etwas Essbares zu bekommen. Ganz im Gegenteil.
Da ja Florida und speziell Miami Beach dem Fitnesshype verfallen ist, findet man dort fast überall vegane/vegetarische/Bio-Restaurants, wo es eigentlich immer etwas gf gibt.
Gefrühstückt haben wir in South Beach meistens in der Aroma Espresso Bar an der Collins Ave, wo man jedes Sandwich gegen Aufpreis mit einem gf Bun bestellen kann (der ist zwar kein Sandwich, sondern eher ein Burgerbrötchen, dafür aber viel größer als die normalen Sandwiches!). Zusätzlich bekommt man dort auch gf Nachtisch (ich glaube, es waren Cookies).
Einmal waren wir in Miami (Nähe Downtown) in einem veganen Restaurant (den Namen kann ich bei Bedarf nachliefern), wo es zahlreiche gf Speisen auf Wunsch auch gf gab.
In North Beach waren wir jeden Abend im Flannigans essen, einer typisch amerikanischen Sportsbar. Dort habe ich jedes Mal Nachos bestellt, die auf Nachfrage auch nur aus Maismehl bestanden. Generell ist es durch den starken lateinamerikanischen Einfluss wesentlich leichter, reine Maisteigwaren zu bekommen als hier bei uns, wo überall Weizen beigemischt ist.

Was Key West angeht, da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
Es gibt wirklich dutzende Möglichkeiten, dort essen zu gehen. Fast alle sind auf der Hauptstraße und somit leicht zu finden. Es gibt einen Burgerladen, wo man jeden Burger statt mit normalem Brötchen mit einer gf Alternative bekommt. Wir waren mehrmals im Amigo's, einem mexikanischen Imbiss, wo 98% aller Speisen (damit wird auch geworben) gf sind, da aus reinem Maismehl. die Auswahl dort ist riesig und alles sehr lecker.
Wir waren in einer französischen Crèperie Galettes essen und am Hafen in der Conch Republic Seafood Company, wo es sehr gute Fischgerichte gibt. Auf der Speisekarte sind alle gf Gerichte extra ausgezeichnet.
Außerdem habe ich in der Key West Key Lime Pie Company schlussendlich auch die heißersehnte gf Key Limpe Pie bekommen. Hurra! :-D :-D :-D

Ich habe mit Sicherheit zahlreiche Restaurants vergessen. Falls mir noch etwas einfällt, werde ich es entsprechend ergänzen.

Also, lasst es auf keinen Fall davon abhalten, nach Süd-Florida zu reisen. Es ist jeden Cent wert, besonders Key West ist einfach wundervoll! :in love:

fee
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 445
Registriert: 14 Feb 2007 11:32:57
Wohnort: Schwarzenbek
Kontaktdaten:

Re: Gf in Florida

Beitragvon fee » 03 Okt 2016 11:07:57

Hallo Ihr Florida-Erfahrenen,
sind die Brote, Brötchen oder auch Kuchen auch weizenfrei? Ich selbst vertrage zwar glutenfreie Weizenstärke, aber wenn wir im November rüberfliegen, würde ich meiner Tochter gern einiges mitbringen, und die verträgt das nicht. Sind es immer noch die bereits genannten Läden, die eine große Auswahl an gf Produkten führen? Wie steht es mit den Restaurants? Müsste doch durch den "Gesundheitshype" da drüben noch einfacher geworden sein, oder? Bin trotzdem etwas aufgeregt, weil es mein erster USA-Trip seit der Diagnose ist. Wir kreuzen übrigens im südlichen Teil - Bonita Springs, runter zu den Everglades, mal hoch Richtung Norden und einmal zu den Keys...

Für Tipps und Hinweise wäre ich sehr dankbar

LG Fee


Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login