Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kommunion

Off-Topic

Kommunion

Off-Topic
Twinny2002
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 05 Sep 2010 20:03:04
Geschlecht: männlich

Kommunion

Beitragvon Twinny2002 » 26 Jun 2011 19:41:44

Hallo,
ich möchte Euch heute einmal von meinen Erfahrungen mit der Erstkommunion bzw. nachfolgenden Kommunionempfängen meiner Kinder berichten.
Meine Jungs hatten dieses Jahre Erstkommunion. Als ich das Thema "glutenfreie Hosteien" ansprach, war ich überrascht. Kein "wieso" oder "warum" war die Antwort, sondern "...ach ja, die müssen dann aber auch getrennt von den anderen Hosteien gereicht werden. Wir kennen das bereits aus einem Nachbarort und haben glutenfreie Hostien vorrätig". Da in unserer Kirche nur 5 Kinder zur Erstkommunion gingen, hat man sich entschieden, allen Kindern an diesem Tag diese glutenfreien Hostien zu reichen. Das hat wunderbar geklappt. Bei uns im Ort sind nun glutenfreie Hostien vorrätig.
Vor dem Gottesdienst gehen meine Kinder kurz in die Sakrestei und sagen Bescheid. Umgehend wird dann eine sparate kleine Schale gerichtet.
Für auswärtige Gottesdienste habe ich glutenfreie Hosteien über das Internet besorgt. Außerdem haben meine Jungs zur Erstkommunion kleine vergodete Hosteienbehälter bekommen. Diese nehmen wir dann mit zwei Hosteien aus unserem Vorrat mit und geben sie vor dem Gottesdienst ab. Entweder gehen die Jungs dann als erstes oder ganz zum Schluss zur Kommunion, manchmal dürfen sie auch mit den Ministranten zum Altar, so dass keine Verwechselungen vorkommen. Bisher hat das alles wunderbar geklaptt.
Ich wünsche allen künftigen Kommunionkindern, dass ihnen genauso viel Verständnis entgegengebracht wird. :yes:

neuland
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 16 Mär 2010 14:00:28
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Re: Kommunion

Beitragvon neuland » 13 Jul 2011 11:58:02

Hallo zusammen,
unsere Zölimaus ist im Mai diesen Jahres zur Kommunion gegangen. Der Anmeldung habe ich eine Kopie des Attestes beigelegt.
Daraufhin wurden gf Hostien in Kevelar bestellt. Bei der Eucharistiefeier erhält unsere Tochter immer als Erstes die gf Hostie (wg. evtl. Kontamination), die bis dahin sorgfältig in einem Extrabehältnis aufbewahrt wurde. Unsere Zölimaus ist gebeten worden, immer in der 1. Reihe am Gang Platz zu nehmen, damit sie gesehen wird und den Anfang machen kann. :yes:
Das ist bisher wirklich großartig gelaufen und ich bin sehr dankbar!
Liebe Grüße!
neuland
Der Mensch entdeckt sich (selbst) wenn er sich mit dem Hindernis misst.

glutini06
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 02 Jun 2013 19:50:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kommunion

Beitragvon glutini06 » 19 Sep 2015 16:11:25

HI,
unsere Tochter soll nähstes Jahr zu Erstkommunion. Auch bei uns waren glutenfreie Hostien kein Problem. :-P
Aber ich habe da noch eine Frage:
Bei der Wandlung hat der Priester ja eine glutenhaltige Hostie in den Händen. Ensteht da denn keine Kontamination? Er hat es dann ja an den Händen und wenn er dann die glutenfreie Hostie in die Hand nimmt - auch wenn als erstes- dann ist sie unter Umständen ja auch Gluten behaftet. Oder? :?

Anita

Benutzeravatar
HeavilyBroken
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 25 Apr 2009 18:41:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Kommunion

Beitragvon HeavilyBroken » 20 Sep 2015 16:17:02

Könnte man die Hostie nicht in so ein Mini-Zipperbeutelchen oder in Butterbrotpapier einschlagen?
Glutenfrei ist es ja nur, wenn es nicht inmitten der anderen Hostien gelagert wird, Krümelhände hin oder her. Wo soll denn die Hostie beim Priester lagern, in der Hosentasche? Eingepackt mit ins Schälchen halte ich für am ehesten realisierbar.
Liebe Grüße
Caro

Kühlwalda
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: 20 Jan 2015 09:44:41
Geschlecht: weiblich

Re: Kommunion

Beitragvon Kühlwalda » 21 Sep 2015 08:28:22

Hallo zusammen,

wie weiter oben schon geschrieben, gibt es kleine Hostiendöschen, die man in Läden für kirchliches Zubehör, Klosterläden oder in Wallfahrtsorten kaufen kann.

Unser Pfarrbüro bestellt für uns auf Zuruf glutenfreie Hostien (auf Kosten der Pfarrei) und wir lagern sie dann zuhause. Mein Sohn nimmt dann zum Gottesdienst eine Hostie in der Dose mit, gibt sie vorab in der Sakristei ab und sagt dem Küster Bescheid, ob er ganz normal im GoDi ist oder bei der Kirchenmusik (die im Anschluss an die Gemeinde getrennt drankommen) spielt. Unser Pfarrer hat Benedikts Hostie bei der Wandlung in der separaten Dose auf dem Altar und hält Benedikt zur Kommunion die geöffnete Dose hin und unser Sohn nimmt sie dann selbst raus.

Unser Pfarrer, der davor und auch verschiedene Vertretungspfarrer gehen ganz locker damit um, wir haben noch nie das Gefühl gehabt, dass es einem der Pfarrer lästig ist. Im Gegenteil, beim großen Gottesdienst zum Jubiläum der Kirchenmusik und gleichzeitigem Diözesan-Bläsertag im Festzelt mit ca. 500 Musikern war ein Pfarrer extra für Benedikt eingeteilt, er ist dann, bevor er den anderen die Kommunion ausgeteilt hat, durch's halbe Zelt mit dem Hostiendöschen zu Benedikt marschiert und hat ihn zuerst "bedient".

Die katholische Kirche mag ihre Macken haben, aber hier ist sie in der Regel unkompliziert...

LG
Kühlwalda

glutini06
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 4
Registriert: 02 Jun 2013 19:50:13
Geschlecht: weiblich

Re: Kommunion

Beitragvon glutini06 » 05 Okt 2015 19:34:38

Hallo nochmal,

einiges läuft schon ganz super in unserer Kirche: es sind glutenfreie Hostien vorhanden, eine eigene Hostienschale dafür auch. Wenn jemand mit einer Unverträglichkeit kommunizieren will, muss er bescheid sagen und di konsekrierten (bereits gewandelten) Hostien werden gegebenenfalls aus dem Tabernakel oder vom Altar geholt. Nur die Kontamination mit dem Gluten an den Händen des Priesters ist noch ein Problem. Mein Vorschlag, unserer Tochter die Schale zu reichen, damit sie sich die Hostie dann rausholen kann wurde abgelehnt. Leider! :(

LIebe Grüße
Anita

Kühlwalda
Frischling
Frischling
Beiträge: 42
Registriert: 20 Jan 2015 09:44:41
Geschlecht: weiblich

Re: Kommunion

Beitragvon Kühlwalda » 06 Okt 2015 08:40:28

Hallo Anita,

du darfst mich jetzt gerne für leichtsinnig, unvorsichtig oder auch für eine Rabenmutter halten, aber - ganz ehrlich - den Glutengehalt an den Händen des Pfarrers halte ich für vernachlässigungswürdig.

Die Hostien sind in der Regel ganz glatt, wie viel Teig oder Mehl bzw. Stärke soll sich denn da abrubbeln, damit sich ein Krümel bilden kann, der an der glutenfreien Hostie kleben bleibt?

Nix für ungut
Kühlwalda

P.S. Die Tatsache, dass sich mein Sohn die Hostie selbst aus der Dose nimmt, ist alleine der Tatsache geschuldet, dass der Pfarrer sie mit seinen "Worschtfingern" (O-Ton Pfarrer) so schlecht rauskriegt, daher hat sich das so ergeben. Vertretungspfarrer geben ihm durchaus die Hostie aus ihren Händen und alle bisherigen Kontrolluntersuchungen (seit der Kommunion vor 8 Jahren) waren top.

Efraimstochter
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 11 Feb 2012 20:22:17
Geschlecht: weiblich

Re: Kommunion

Beitragvon Efraimstochter » 20 Nov 2015 10:56:08

Hallo,
gestern war bei uns der erste Elternabend zur Erstkommunion. Nun ist folgendes passiert: Angeblich sind die bisher als gf gereichten Hostien nur "glutenreduziert", wie sich der Pfarrer ausdrückte, d.h. Weizen mit reduzierterem Glutengehalt.
Anscheinend sind Hostien bzw. Oblaten auf Reisbasis unzulässig, wegen einer mir nicht verständlichen theologischen Begründung :shock: (irgendwas mit ... muss unbedingt Weizen sein, weil das von Anfang an so war). Halte ich für kompletten Blödsinn, aber anscheinend hat die kath. Kirche hier eine Weisung von ganz oben...

Vielleicht können die Leute mit Erfahrung das hier mal kommentieren.

Da hab ich mir gestern mal wieder gedacht: Das wär für mich fast ein Grund aus der Kirche auszutreten, soviel zum Thema Integration...

LG Efraimstochter

isdameldrin
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 394
Registriert: 08 Aug 2012 10:58:04
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kommunion

Beitragvon isdameldrin » 20 Nov 2015 11:53:02

Das ist ja die Härte. Ich habe zwar keine Erfahrung, aber kommentieren kann ich trotzdem.
Falls die Kirche wirklich eine derartige Weisung von ganz oben hat, bedeutet das ja irgendwie einen Ausschluss von Allergikern oder Zölis. Wenn nach einer glutenreduzierten Hostie für die Hauptperson der Tag gelaufen ist, und man die Gäste nach Hause schicken kann, dann kann man das ganze ja tatsächlich gleich lassen.

… - weil das von Anfang an so war - … na klar.
Am Anfang war die Erde auch noch eine Scheibe.

Gruß
Delia

Claudi
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 30 Jul 2004 19:15:52
Wohnort: Raum Stgt.

Re: Kommunion

Beitragvon Claudi » 20 Nov 2015 12:40:35

Hallo,

es gibt wirklich Pfarrer, die auf Weizen bestehen. Es gibt gf Hostien aus Weizenstärke (daher nur reduziert) aber auch welche aus Maisstärke. In meiner Gemeinde werden von der Hostienbäckerei, über die die Hostien bezogen werden beide angeboten. Es hat bei uns 5 Jahre gedauert, bis ich wieder bei der Kommunion teilnehmen konnte bzw. gf. Hostien bestellt wurden. Aber auch nur deswegen, weil ich als Kommunionmama eine Gruppe leitete und eine Gemeindereferentin mich darin unterstützte. Zuvor habe ich meine eigenen gebastelt, aus Backoblaten von Hammermühle, mit einer Nagelschere in Form geschnitten.
Ich finde es total unchristlich, ja unmenschlich, sich so anzustellen. Frag doch mal nach, woher die Gemeinde die Hostien bezieht und bestehe drauf, dass rein gf. angeschafft werden.


Gruß, Claudi

käferglück
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 21 Mai 2011 19:29:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Göppingen

Re: Kommunion

Beitragvon käferglück » 20 Nov 2015 14:54:42

Hallo,

ja das Problem kennen wir auch. Ist leider vom Pfarrer abhängig, wie eng er die Vorgabe von der Diözese sieht.
Bei uns wird die Kommunion nur mit Traubensaft ohne Hostie vollzogen.
Und das Zöli Kind darf als erstes daraus trinken.
Wünsche euch eine schöne Erstkommunion.
Liebe Grüße

Käferglück

anja3
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 03 Nov 2005 21:36:35

Re: Kommunion

Beitragvon anja3 » 13 Jul 2017 18:25:49

Habe gerade einen Hinweis in der Tagszeitung gelesen, dass der Vatikan angeordnet hat, sämtliche Hostien mit einem gewissen Weizenanteil herzustellen, damit diese in der Kirche verwendet werden darf. Für mich ungelaublich. Ich bin eine überzeugte Christin - kann über das Auslegen des Glaubens durch Menschen nur den Kopf schütteln. Es geht doch um etwas ganz anderes wie solche Nebensächlichkeiten.

LG Anja3


Zurück zu „Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login