Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Signal für Milchzähne

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Kosmetikprodukten, wie z.B. Shampoo, Zahnpasta, Lippenpflegestift, ...

Signal für Milchzähne

Eure Fragen und Tipps zu einzelnen Kosmetikprodukten, wie z.B. Shampoo, Zahnpasta, Lippenpflegestift, ...
Benutzeravatar
NataschaAileen
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: 28 Jul 2008 12:48:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:

Signal für Milchzähne

Beitragvon NataschaAileen » 28 Apr 2009 09:57:16

Hallo Ihr Lieben!

Natascha klagt seit ca. 3 Tagen, daß sie Bauchweh hat. Da haben wir ihr die Signal für Milchzähne gegeben, da die Elmex alle war.

Kann es an der Signal liegen, daß sie Bauchweh hat? Können dort Spuren von Gluten drinne sein? Ich habe in einem alten Beitrag gelesen, daß Signal dies wohl mal bestätigt hat, aber wie gesagt, der Beitrag ist schon alt!

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen???

Danke schon mal.
Lieben Gruß

Petra und "Zöli"-Tochter Natascha Aileen (geb. 28.01.2005)
Zöli diagnostiziert am 29.07.2008

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Beitragvon Jochen » 28 Apr 2009 10:09:07

Hallo Petra,

habe Dir mal 2 Threads von unserem Experten eingestellt

http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie ... 0874#30874

http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie ... 7902#17902

es gibt also keine Zahnpasta die Gluten enthält,
es muß an etwas anderem liegen, könnte es auch eine kleine Infektion sein ?
Bild Gruß Jochen

Benutzeravatar
NataschaAileen
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: 28 Jul 2008 12:48:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:

Beitragvon NataschaAileen » 28 Apr 2009 10:13:57

Hallo Jochen!

Danke für Deine Antwort. Hier der Teil aus dem alten Beitrag, der die Signal Zahncreme betrifft:

Zitat:
Leider können wir nicht ausschliessen, dass Spuren von Gluten in unseren Zahnpasten vorkommen, da Sorbitol sowohl aus Mais als auch aus Weizen hergestellt werden kann. Unsere Zahnpasten können also glutenfreies als auch Sorbitol aus Weizen enthalten.


Ja es könnte ein Infekt sein, denn wir waren schon beim Arzt, weil Natascha Fieber hat. Aber Lunge, Hals, Ohren sind frei...der Bauch ist auch nicht hart und es sind normale Darmgeräusche vorhanden.
Lieben Gruß



Petra und "Zöli"-Tochter Natascha Aileen (geb. 28.01.2005)

Zöli diagnostiziert am 29.07.2008

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 28 Apr 2009 11:55:53

Hallo Petra,

da hätte die Kundenbetreuung des Unternehmens besser mal mit ihren Chemikern Rücksprache halten sollen. Ich bin zwar keiner, weiß aber, dass Sorbitol ein Zuckeraustauschstoff ist, - in diesem Fall: ein Zuckeralkohol, gewonnen auf der Basis von Glucose (Traubenzucker), also auch wenn der Ursprungsstoff Weizen ist, glutenfrei! Wenn du von Sorbit/Sorbitol Bauchgrummeln bekommst, dann musst du es natürlich wie Andere auch, meiden - liegt aber dann nicht an Spuren von Gluten!

Wieder kein Treffer auf der Suche nach glutenhaltiger Zahnpasta,
man könnte also ruhig ein paar Spuren davon verschlucken, sofern man Sorbit als solches verträgt! :-D

Lieben Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
NataschaAileen
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 359
Registriert: 28 Jul 2008 12:48:42
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Uetersen
Kontaktdaten:

Beitragvon NataschaAileen » 28 Apr 2009 13:28:39

Danke für die Antwort!
Lieben Gruß



Petra und "Zöli"-Tochter Natascha Aileen (geb. 28.01.2005)

Zöli diagnostiziert am 29.07.2008

Niffi83
Frischling
Frischling
Beiträge: 44
Registriert: 27 Feb 2011 08:05:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wittmar/bei Wolfenbüttel

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon Niffi83 » 01 Jun 2012 06:58:30

Hallo
Mein Sohn hat jetzt auch seit zwei Tagen Bauchweh und Durchfall. Kein Fieber. Wir haben sonst immer die Odolmed3 Milchzahn genommen. Nun habe
ich mal die Signal Milchzahn genommen und er hat diese Beschwerden. Kann es vielleicht doch an der Zahnpasta liegen? Sonst haben wir nichts geändert.

LG Niffi

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 862
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon mumin » 03 Jun 2012 19:11:23

Hallo,

Auch wenn der Ausgangsstoff für die Sorbitolsynthese Weizenstärke war, wird durch die dazwischenliegenden chemischen Reaktionen und Reinigungsschritte alles etwa noch vorhandene Gluten abgebaut.

Aber vielleicht verträgt dein Sohn kein Sorbitol?

Liebe Grüße, Mumin

kinglinus
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 29 Okt 2010 12:45:02
Geschlecht: weiblich

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon kinglinus » 03 Jun 2012 20:49:47

Mein Sohn hat diese Zahnpasta auch nicht vertragen. Hab sie weggelassen und alles war wieder o.k.

Niffi83
Frischling
Frischling
Beiträge: 44
Registriert: 27 Feb 2011 08:05:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Wittmar/bei Wolfenbüttel

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon Niffi83 » 04 Jun 2012 10:47:10

Ich habe jetzt wieder die Odolmed3 Milchzahn gekauft und es ist wieder alles in Ordnung.
Vielleicht verträgt er ja wirklich kein Sorbitol. Das muss ich mal beobachten.

kinglinus
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 29 Okt 2010 12:45:02
Geschlecht: weiblich

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon kinglinus » 04 Jun 2012 19:14:41

Sorbitol ist in einigen Sachen drin und mein Sohn hat nur diese Zahncreme nicht vertragen, alles andere ist kein Problem.

artemis
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 06 Jun 2012 10:30:41
Geschlecht: weiblich

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon artemis » 06 Jun 2012 10:37:16

Hallo!
Laut dem Artikel hier ist auch in Zahnpasta Gluten enthalten ist.
Ob das jetzt speziell auch für Kinderzahnpasta gilt, weiß ich nicht.
Aber scheint ja so, wenn es bei euren Kiddies da so Unterschiede gibt :)

Liebe Grüße,
Anke
Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
Jochen
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 7598
Registriert: 01 Apr 2006 17:12:46
Geschlecht: männlich
Wohnort: Pinneberg bei Hamburg

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon Jochen » 06 Jun 2012 13:11:16

Hallo Anke,

lasse Dich bitte durch diesen Artikel nicht irreführen,
denn es gibt keine glutenhaltige Zahnpasta.

Leider werden immer wieder " Falschmeldungen " verbreitet,
genauso wie ich neulich in der Klinik mit einer langjährigen Ernährungsberaterin
ein Streitgespräch wegen E - Nummern hatte in dem sie behauptet fast alle E - Nummern
beinhalten Gluten - das ist auch nicht wahr, alle sind glutenfrei . :lol:
Bild Gruß Jochen

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon Purzeline » 06 Jun 2012 13:40:08

artemis hat geschrieben:Laut dem Artikel hier ist auch in Zahnpasta Gluten enthalten ist.


Hallo Anke,

wenn du den Artikel genau liest, heißt es es kann Gluten enthalten sein - muss aber nicht!
Ich habe bisher wirklich darauf geachtet und mich umgesehen und bisher noch keine glutenhaltige Zahnpasta gefunden....
Grüßle
Purzeline


================================================================

In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.
Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

yolla
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 02 Feb 2010 19:31:37
Wohnort: münchen

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon yolla » 06 Jun 2012 15:17:23

Purzeline hat geschrieben: es kann Gluten enthalten sein
. Das heißt für mich, dass es eben sein kann! Und nicht, dass Zahnpasta grundsätzlich kein Gluten enthält. Die Sensiblen unter uns, gerade auch die Kleinen, spüren dieses "kann enthalten" sehr schnell. Für meine Kleine kaufe ich diese Zahncreme wegen "Bauchweh" nicht mehr. Es gibt ja viele Alternativen.

Benutzeravatar
Purzeline
Moderator
Moderator
Beiträge: 8436
Registriert: 07 Apr 2004 09:01:30
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Ravensburg (Umgebung)
Kontaktdaten:

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon Purzeline » 06 Jun 2012 16:39:09

Hallo Yolla,

dass du eine "Bauchweh"-Zahnpasta nicht mehr nimmst ist ja verständlich und legitim - aber du musst wohl hier wirklich die Ursache für die Bauchschmerzen wo anders suchen und nicht beim Gluten, wenn in der Inhaltsstoffliste nichts Glutenhaltiges aufgeführt ist.
Inhaltsstoffe wie Glukose oder Sorbit und andere Inhaltsstoffe sind so hoch aufbereitet, dass keine Glutenmoleküle - auch nicht in Spuren - enthalten sein können.
Grüßle
Purzeline




================================================================



In meinen Beiträgen gebe ich meine persönliche Meinung, mein aktuelles Wissen und meine Erfahrung weiter.

Meine Beiträge ersetzen nicht die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt!

artemis
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 5
Registriert: 06 Jun 2012 10:30:41
Geschlecht: weiblich

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon artemis » 07 Jun 2012 10:45:24

Hallo!

Ganz vielen lieben Dank für eure Hinweise :yes:
Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.

Benutzeravatar
mumin
Moderator
Moderator
Beiträge: 862
Registriert: 26 Okt 2004 23:46:39
Wohnort: Radolfzell

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon mumin » 07 Jun 2012 19:28:22

Hallo an alle,

Wenn ich in einer 08/15 Tageszeitung folgenden Satz lese...

Ketchup, Gewürzmischung, Backwaren, Zahnpasta, Eis – in allen diesen Dingen kann Weizen enthalten sein.


... dann geht mir das Messer in der Tasche auf. Und erst Recht, wenn ich dann mitbekomme, wie solche unseriöse aufgemachten Sätze ohne fachlichen Hintergrund viele Leser hier im Forum verunsichern.

Frage an artemis - hast du die Verfasserin des Artikels (Andrea Rothfuss) mal gebeten, dir ihre sicherlich sehr ausführliche Hintergrundrecherche zu "Weizen in Zahanpasten" zu schicken? :?

Es ist eben nicht sehr einfach, zu verstehen, dass man aus einem Rohstoff wie Weizenstärke über viele Stufen ein sehr reines Produkt wie Sorbitol herstellen kann. Genau wie aus menschlichem Urin der Wirkstoff Urokinase gewonnen wird. Niemand käme auf die Idee, diesen zu verdächtigen noch Urin zu enthalten. ;-)

Liebe Grüße,
Mumin

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4875
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon SierraHotel » 07 Jun 2012 21:30:21

Hallo zusammen,
vielleicht sollte man auch bedenken, dass Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter ihr Immunsystem erst noch aufbauen müssen und daher auch viele Infekte (sehr gerne auch Magen- Darm- Infekte) nach Hause schleppen. Da sind 10-12 Infekte im Jahr noch nicht einmal besonders ungewöhnlich. Es gibt nicht nur Gluten oder Spuren von Weizen, sondern ganz viele Auslöser von "Bauchweh".
Viele Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)

Benutzeravatar
JoeCool
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1240
Registriert: 21 Mär 2011 01:15:11
Geschlecht: männlich
Wohnort: Braunschweig

Re: Signal für Milchzähne

Beitragvon JoeCool » 07 Jun 2012 23:25:37

mumin hat geschrieben:Wenn ich in einer 08/15 Tageszeitung folgenden Satz lese...

Ketchup, Gewürzmischung, Backwaren, Zahnpasta, Eis – in allen diesen Dingen kann Weizen enthalten sein.


... dann geht mir das Messer in der Tasche auf. Und erst Recht, wenn ich dann mitbekomme, wie solche unseriöse aufgemachten Sätze ohne

:yes: Genau, wenn mal die Sammlung der Artikel, die im News-Archiv so verlinkt sind, durchgeht (war ja schon des öfteren hier Thema), gibt es eigentlich nur zwei Qualitätsstufen der Zeitungsartikel: schlecht und einigermaßen richtig. Und käme die lokale Tageszeitung hier in BS auf die Idee, einen Beitrag über Zöliakie zu bringen, würde ich mich wundern, wenn er gut wäre.
LG JoeCool
P.S: Um Missverständissen vorzubeugen: Ich finde es prinzipiell gut, wenn Zöliakie und Gluten durch Zeitungsartikel bekannter werden, und finde es somit vollkommen richtig, dass die Artikel in den News verlinkt werden.
"Komm wir essen Opa!" --- Satzzeichen können Leben retten!

Benutzeravatar
Herr Schröder
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: 28 Nov 2011 14:56:09
Geschlecht: nicht angegeben

Zahncreme und Eis

Beitragvon Herr Schröder » 02 Mai 2013 10:54:58

Hallo Mumin,

vielen, vielen Dank für solche Beiträge!!! :yes:
Endlich kann ich mir diese Gedanken sparen......

"... dann geht mir das Messer in der Tasche auf. Und erst Recht, wenn ich dann mitbekomme, wie solche unseriöse aufgemachten Sätze ohne fachlichen Hintergrund viele Leser hier im Forum verunsichern.

Frage an artemis - hast du die Verfasserin des Artikels (Andrea Rothfuss) mal gebeten, dir ihre sicherlich sehr ausführliche Hintergrundrecherche zu "Weizen in Zahanpasten" zu schicken? :?

Es ist eben nicht sehr einfach, zu verstehen, dass man aus einem Rohstoff wie Weizenstärke über viele Stufen ein sehr reines Produkt wie Sorbitol herstellen kann. Genau wie aus menschlichem Urin der Wirkstoff Urokinase gewonnen wird. Niemand käme auf die Idee, diesen zu verdächtigen noch Urin zu enthalten."

Ich hätte noch eine Frage zum Eis. Wie ich gehört habe, ist man in der Schweiz mit dem Eis von Eisdielen sehr viel toleranter. Einige Eltern die ich kenne erlauben grundsätzlich Fruchteis, wobei ich hier das Gefühl habe, dass bei den Eisdieleninhalber wieder eine Verwechslung mit Laktose vorliegt.

Die DZG rät ja zu einem großen Bogen um Eisdielen und fast alle Eisdielen sagen ja auch vorsichtshalber man sollte lieber verzichten.
Wenn ich dann aber mal die Zutatenliste einsehen durfte war eigentlich immer Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl als Stabilisator eingesetzt.
(Ich verstehe natürlich die Verkrümelungsgefahr und die Gefahr, dass man mit dem Cookies-Eislöffel das Vanilleeis berührt.)

Viele Grüße
Herr Schröder


Zurück zu „Kosmetikprodukte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login