Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Wie wurde Zöliakie / Sprue bei euch festgestellt? Wie geht ihr mit der Erkrankung um?

Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Wie wurde Zöliakie / Sprue bei euch festgestellt? Wie geht ihr mit der Erkrankung um?
Müsli
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 31 Aug 2017 20:30:11
Geschlecht: weiblich

Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Beitragvon Müsli » 31 Aug 2017 20:52:28

Hallo!
Ich recherchiere nun schon einige Tage über die Zöliakie. Leider konnte ich keine Antwort auf meine Fragen finden. Daher hoffe ich auf euch! :yes:

Also ich habe seit nun drei Jahren immer wieder plötzlich das Gefühl, dass mein Darm stehen bleibt. Dann bekomme ich Fieber und bin richtig krank. Wenn ich dann was esse, bekomme ich schreckliche Bauchschmerzen. Nach einem Tag ist das Fieber dann weg, aber ich kann dann erst nach ein bis zwei Wochen wieder einigermaßen essen. Insgesamt hab ich nun zwölf Kilo Gewicht verloren.
Die Ärzte sind alle ratlos. Bislang hat man im Ultraschall freie Flüssigkeit gesehen und einen ,Subileus,. Im MRT sah man dann eine angeschwollene Darmwand und vergrößerte Lymphknoten.
Deshalb haben sie dann eine Dünndarmspiegelung mit dem Doppelballon gemacht. In der Gewebeuntersuchung stand dann: massive Zunahme der IEL 100 und Zottenatrophie MARSH 3a. Die ANtikörper im Blut sind aber negativ.

Ich habe deshalb einige Wochen auf Gluten verzichtet, aber auch dann hab ich wieder einen Schub bekommen.

Kennt einer von euch das? Habt ihr auch Fieber?
Hab ich nun eine Zöliakie oder ist das ein Zufallsbefund gewesen??

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. :)
Liebe Grüße

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4404
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Beitragvon moni130 » 01 Sep 2017 10:47:53

Fieberschübe gehören eigentlich nicht zu bekannten Symptomen der Zöliakie. Ich denke deshalb, Du solltest Dich mit den jetzt vorliegenden Befunden an eine auf Darmerkrankungen spezialisierte Uniklinik-Ambulanz überweisen lassen.

Warst Du vor Beginn der Beschwerden irgendwann in tropischen Regionen? Dann wäre auch an eine tropenmedizinische Abklärung zu denken.

Dich weiterhin an glutenfreie Ernährung zu halten, ist auf jeden Fall sinnvoll - auch wenn immer wieder mal ein Fehler dabei passieren kann. Am Anfang kann man das dann nicht immer erkennen, aber mit der Zeit kriegt man dann schon mit, wie man auf Diätfehler reagiert.

Alles Gute!
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Müsli
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 31 Aug 2017 20:30:11
Geschlecht: weiblich

Re: Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Beitragvon Müsli » 01 Sep 2017 14:36:32

Hallo Moni!
Vielen Dank für deine Antwort. Nein in den Tropen war ich nie, leider :)
An der Uni war ich schon... die haben aus den Befunden dann einen Reizdarm gebastelt... :roll:

LG

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4404
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Va seronegative Zöliakie? Schübe mit Fieber?

Beitragvon moni130 » 01 Sep 2017 15:28:34

Dann warst Du, genau wie ich vor rund 35 Jahren, an der falschen Uni.

Reizdarm ist eine Ausschlußdiagnose, wenn nichts, aber auch gar nichts gefunden wird, was Beschwerden hervorrufen kann. Mit einem Biopsiebefund wie bei Dir, darf keine Rede von Reizdarm sein.
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."


Zurück zu „Eure Zöliakie- / Sprue-Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login