Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

ein echter Schock

Wie wurde Zöliakie / Sprue bei euch festgestellt? Wie geht ihr mit der Erkrankung um?

ein echter Schock

Wie wurde Zöliakie / Sprue bei euch festgestellt? Wie geht ihr mit der Erkrankung um?
saja79
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 3
Registriert: 31 Jan 2018 19:35:33
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Maintal

ein echter Schock

Beitragvon saja79 » 31 Jan 2018 20:15:20

ich habe vor knapp 2 jahren aufgrund etlicher tests und untersuchungen die diagnose erhalten. auch der gentest war positiv. dazu kam laktoseintolleranz. die aber wieder weg ist seit ich diät halte.
ich bin schon vor über 8 jahren mit den klassischen symptomen herumgelaufen, die ihr ja alle hinlänglich kennt.
vor 2 jahren hatte ich das glück (?, da die diät für mich die hölle ist) das meine neue betriebsärztin auch eine sehr gute internistin ist. sie hat sofort erkannt das ich dringend auf links gedreht werden muss. keine vitamine mehr im körper. anämie. kaum antrieb und die müdigkeit haben sie auf alarmstufe rot gesetzt.
so begann der untersuchungsmarathon. alles was gut und unangenehm ist wurde gemacht. ich bin ihr sehr dankbar, aber der schock ist heut noch genauso präsent wie vor 2 jahren.
ich bin wütend und enttäuscht. ich habe mehrere immunerkrankungen die mich einschränken. aber keine so sehr wie die zöliakie. mein mann ist Italiener. da könnt ihr euch vorstellen was bei uns so auf den tisch kommt. und im schichtdienst mit oft nur 5-minuten-pauen ist eine gute ernährung die auch satt macht fast unmöglich.
ich kämpfe darum nicht meine gute laune zu verlieren. während meine kolleginnen weight-watchers machen, zähle ich kallorien um nicht noch mehr gewicht zu verlieren.
puh.... das soll reichen
ich freue mich hier zu sein
niemand ist so schnell mit dem messer wie das schicksal

Benutzeravatar
lis
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 26 Jul 2007 18:36:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bremen

Re: ein echter Schock

Beitragvon lis » 04 Feb 2018 20:03:21

Hallo Saja,
geht es dir gesundheitlich denn jetzt besser? Hast du nach der Ernährungsumstellung nicht wieder zugenommen? Die Ernährungsumstellung ist schwer, aber lass dir versichern - nach und nach spielt sich das ein. Mittlerweile ist das Angebot an glutenfreien Nahrungsmitteln super und Gluten ist für viele kein Fremdwort mehr. Klar ist es manchmal anstrengend und mich persönlich nervt es auch oft, immer auf das Kleingedruckte zu achten und alles ganz genau erklären zu müssen. Aber dafür geht es mir gesundheitlich 10000 x besser. A propos Italien - ich war vor drei Jahren in Rom und kam mir vor wie im Schlaraffenland! In Italien ist Zöliakie offensichtlich weit verbreitet und es gab in vielen Restaurants ein großes Angebot an glutenfreien Pizzen, Pasta,...
Zuletzt geändert von lis am 05 Feb 2018 19:34:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4869
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: ein echter Schock

Beitragvon SierraHotel » 04 Feb 2018 20:26:19

Hallo Saja,
herzlich willkommen :knuddel: ich überlege langsam, Weight watchers beizutreten ;-)
Viele Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)


Zurück zu „Eure Zöliakie- / Sprue-Geschichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Login