Seite 2 von 2

Verfasst: 05 Dez 2007 08:50:32
von mirj
da ich die diagnose erst seit kurzem habe, habe ich auch schon so einige fehler gemacht. mich aber schnell daran gehalten, dass gewisse sachen nicht zuträglich sind... :?
mit eurer liste kann ich sehr viel anfangen. vielen dank für eure tollen tipps. in dem fall gehts nicht nur mir so miserabel. das beruhigt mich.

Verfasst: 15 Jan 2008 18:26:46
von Yvonnsche
Hallo, :Uups:

nach dieser neu erblickten Schonkost-Liste habe ich wohl oder übel meinen Darm und Magen zu strapaziert. Naja, also dann ganz laaaangsam. Bin wohl etwas ungeduldig!

Versuche mich jetzt strikt danach zu halten.


Einen schönen Abend.

LG Yvonnsche

Verfasst: 11 Mär 2009 13:52:00
von ajoce
Danke für die Liste. Wie lange soll denn Schonkost gegessen werden, wenn auf gf umgestellt wird?

Gruß, ajoce

Verfasst: 11 Mär 2009 15:23:59
von Hetairos
Die Antwort drauf gibt dir dein Körper!
Wenn du beschwerdefrei bist und Lust auf herzhaftere Dinge bekommst,
dich nach und nach wieder daran versuchst und sie verträgst - Hauptsache ohne Gluten :)

Lieben Gruß, Hetairos

Verfasst: 23 Mär 2009 12:22:13
von Monjah
hallo,
war eben beim Arzt wegen Magen / Bauchschmerzen welche nicht durch Diätfehler stammen können.

Habe seit donnerstag Magenschmerzen ein brennen, stechender schmerz vor allem wenn ich Obst gegessen habe. Bei KH ist es angenehm. Bei banane auch, alles andere eher kein gutes Gefühl. Ich esse einen Apfel und merke echt kaum im Magen es brennt...

Hatte mir mit Reiswaffeln, Zwieback und Kräuter / Fenche- Brenneseltee das Wochenende vertrieben..

Heute Morgen dann
50g Müsli, 100g beerenmischung (gefohrene - aber aufgetaut) und 100ml Sojamilch danach kam alles wieder..

So schlimm das ich meine Arbeit abgebrochen habe und zum Arzt hin bin.
Er meinte MagenSchleimhaut entzündung, und sagte Schonkost.
- donnerstag soll ich wieder hin, wenn es nicht besser ist -

Hab irgendwie angst noch ne Fruchttose allergie zu haben.. Naja, jedenfalls find ich die schonkost - liste sehr hilfreich. Hab nur noch die Frage: Welches Gemüse außer jetzt Möhren könnte ich "kochen" - sollte doch nur so 1 - 2 min im heißem Wasser blanchiert werden oder?
Was mit Spargel? - Schwarzwurzeln? - Champions (Dose) - Spinat? - Paprika?

Ansonsten hätte ich erstmal keine Fragen, achja ich hab wahnsinnigen Hunger der irgendwie nicht zu stillen ist :(

Schonkost Basenbrühe

Verfasst: 02 Sep 2009 14:37:35
von Jaaaaa
Ich hab heute die Basenbrühe gegessen, da ich erst 4 Tage gf lebe und mein Darm sehr empindlich ist.
Habe für 3 Liter 3 kg buntes Gemüse, wie Kartoffel, Möhren, Zucchini, Fenchel, Sellerie,... (nicht verwenden alle Kohlsorten, Wirsing, Kohlrabi, Spinat) dazu Petersilie, Lorbeerblatt, eine Handvoll Kräuter wie Thymian, Basilikum, Dill und alles in einen gr. Kochtopf in Würfel schneiden und 3 Liter kaltes Wasser dazu geben. Einmal aufkochen und dann 90 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Das Gemüse abseihen und geniesen.
Diese Basenbrühe ist klar und hat viele wertvolle Mineralien und Vitamine, Spurenelemente. Läßt sich gut eingfrieren und ist im Kühlschrank mehrere Tage haltbar. Sie ist auch eine gute Grundlage für andere Suppen, mit O kcal und gut für den Darm.

Re: schonkost

Verfasst: 02 Nov 2011 20:50:48
von krp
hi,

ich bin seit 3 monaten dabei gf zu essen. außerdem habe ich auch lange darauf geachtet keine lactose und fructose zu essen, da ich nicht so gut vertragen habe. aber nach 3 wochen gf essen, ging es mir so gut, ich hatte kaum beschwerden, also habe ich damals die nahrung ziemlich ausgeweitet. heute sehe ich zurück und könnte mir nurnoch selbst ins gesicht schlagen, ich habe alles falsch gemacht. ich hatte angefangen mehr zucker zu essen. aber nicht bischen, ich habe es wieder einigermaßen vertragen, also habe ich angefangen honig zu essen, viel obst, hauptsächlich bananen. gf müsli, was viel zucker enthielt und(oh man) gf und lactose freie schockolade. 2 tafeln in wenigen tagen. dann habe ich mir auchnoch gf kekse usw geholt. ich fing an das ganze weniger gut zu vertragen, kein wunder, war ja auch noch sehr früh. es zog sich hin bis ich nach vielelicht 2 wochen kein bischen zucker mehr vertrug. ich konnte nichtmal mehr eine banane essen, ohne sofort geräusche aus dem bauch zu hören und naja die folge könnt ihr euch denken. ich habe also zucker wieder komplett gestrichen und auch obst fiel weg.

dann habe ich mich wieder zuckerfrei ernährt. stattdessen fing ich an sehr viel fett zu essen. und sehr viele nüsse. ich dachte nüsse sind gut, gutes fett, vitamine. aber wie ich damit übertrieben habe... ich habe bestimmt 100-150g am tag davon gegessen. und fett... ich habe alles gebraten, täglich gabs gebratenes fleisch, ich hab dann kartoffeln nciht mehr gekocht, sondern auch gebraten. ich habe in einer woche eine halbe flasche olivenöl zum braten verbraucht, wie dumm. ich habe auch viel wurst, zB salami gegessen und auch reisbrot mit sonnenblumenkernen. also im grunde habe ich alles gegessen was schwer verdaulich ist, ich habe alles falsch gemacht was man hätte falsch machen können. naja zumindest glutenfrei habe ich gegessen...

es zog sich eine weile hin, bis die beschwerden so schlimm wurden, dass ich nichts mehr vertragen habe. mein darm reagiert jetzt so unfassbar empfindlich.. ich kann kaum noch was essen ohne beschwerden. noch bis vor einer woche konnte ich mir die ganzen beschwerden nicht erklären, ich habe ja schlieslich gluten- und lactosefreie produkte gegessen und zucker auch gemieden...

erst vor wenigen tagen habe ich das erste mal von schonkost gehört und wie man sich ernähren sollte um vorallem am anfang den darm zu schonen. ich habe festgestellt dass ich nichtnur alles falsch gemacht habe, ich habe es so dermaßen falsch gemacht, dass selbst menschen mit nem gesunden darm auf so ein essen schlecht reagiert hätten.




jetzt habe ich ein problem. ich will mich nurnoch von schonkost ernähren,das werde ich wohl eine gaaanze weile machen müssen. ich vertrage nichts mehr! ich bekomme bei allem direkt bauchschmerzen und durchfall.


ich wollte hier fragen ob eienr ne idee hat wie ich noch essen soll? ich esse im moment eigentlich nurnoch reis und gekochte kartoffeln, dazu hatte ich immer hühnchen gebraten, dann vor einigen tagen habe ich angefangen es immer zu kochen. es hat sich eigentlich sehr gebessert mit dem weglassen von fett, aber dennoch sind die beschwerden noch da. am samstag war sehr schlecht, da hatte ich ein hart gekochtes ein gegessen und etwas salami auf reisbrot mit sonnenblumenkernen. danach hatte ich noch viele sonnenblumenkerne hinterher gegessen. ergebnis war bauchschmerzen, durchfall. seit dem samstag ist wieder schlechter, heute wieder ein tiefpunkt, wobei ich nicht verstehe was ich falsch gemacht habe, meien einzige vermutung ist, ich habe zu viel salz gegessen, ich habe mir nämlich angewöhnt vieles nachzusalzen, weil ich vor paar wochen zu wenig salz gegessen hatte und drohte einen natriummangel zu bekommen.

also versuche ich ab morgen wieder alles von neu. maisnudeln, gekochte kartoffeln, reis. gemüse und obst geht noch noch nicht, ich versuche also mit multivitamin präparat eine weile auszugleichen. fett lasse ich ganz weg, salze essen nicht mehr nach, nüsse auch gestrichen. jetzt fehlt mir aber eine eiweisquelle. ich habe noch etwas tofu im kühlschrank, weilches ich gestern gekauft habe. ich weis nciht ob ich es vertrage, habe keine ahnung wie ich drauf reagiere. ist tofu als schonkost geeignet? kann ich es einfach in wasser kochen und essen? oder sind sojabohnen schwer verdaulich? oder was kann ich sonst noch als eiweisquelle nehmen, außer gekochtes fleisch?

Re: schonkost

Verfasst: 03 Nov 2011 00:35:00
von Purzeline
Hallo kpr,

bei deinen Beschwerden hast du auf die Schnelle die Wahl, zwischen einer ausgewogenen Ernährung und einer Ernährung bei der du beschwerdearm bist / wirst.
Erst wenn du die Beschwerden weitgehend reduziert hast, kannst du wieder langsam austesten was du verträgst und was nicht - und langsam heißt auch langsam.
Hilfreich dabei ist vor allem ein Ernährungstagebuch und weitere Untersuchungen beim Arzt und eine gute Ernährungsberatung.
Bis dahin solltest du nur wenige einfache und sehr leicht verdauliche Nahrungsmittel zu dir nehmen.
Am besten verträglich sind Kohlenhydratreiche, Ballaststoffarme Lebensmittel, wie z.B. Produkte aus Weißmehl / Stärke, Fettarmes gegartes (gekochtes, gedünstetes Fleisch wie helles Geflügel oder Kalb und genauso gedünstetes Gemüse, soweit es fruktosearm / sorbitarm ist.
Nimm Lebensmittel mit wenigen Zutaten, am Besten nur mit einer Zutat - nichts zusammengesetztes, so kannst du am besten Eingrenzen was du verträgst und was nicht.
Reis und Maiswaffeln sind zwar recht trocken sind aber wenn man Reis, bzw. Mais verträgt ein Brotersatz.
Wurst insbesondere Salami eignen sich nicht zur Schonkost, Ei auch nicht. Auch bei Tofu wäre ich zunächst vorsichtig...

Re: schonkost

Verfasst: 03 Nov 2011 09:34:56
von krp
ich danke dir,


dann werde ich bis besserung kommt gekochte kartoffeln, reis mit gekochtes hühnerbrust essen. an gekochtes gemüse traue ich mich noch nicht.

Re: schonkost

Verfasst: 03 Nov 2011 09:36:23
von krp
ach und noch eine frage, meint ihr tunfish ist als schonkost auch geeignet? also ganz normaler aus der dose in eigenem saft.

Re: schonkost

Verfasst: 08 Nov 2012 09:41:22
von Cupcake
krp hat geschrieben:ich danke dir,


dann werde ich bis besserung kommt gekochte kartoffeln, reis mit gekochtes hühnerbrust essen. an gekochtes gemüse traue ich mich noch nicht.


Erst mal das Gemüse weg zu lassen ist glaube ich eine gute Idee.
Auch wenn es auf der Liste steht.

Gemüse ist auch manchmal nicht ohne....

Re: schonkost

Verfasst: 08 Nov 2012 14:11:29
von Linde
@Cupcake bei schonkost .. Gemüse weglassen ??????? wenn Du Zwiebeln, Knoblauch , Paprika Chilli , Kohlgemüse , Hülsenfrüchte meinst akzeptiert aber Möhrchen , Tomaten ohne Schale darfs es schon sein .. auch Grüner Salat geht aber in geringen Mengen und wichtig ist auf die Salatsauce zu achten

Re: schonkost

Verfasst: 08 Nov 2012 15:45:24
von Purzeline
Thunfisch ist in der Schonkost weniger geeignet...

Gemüse darf durchaus sein, allerdings nichts rohes - auch kein Salat, sondern gedünstet und hier sind in der Schonkost z.B. geeignet Möhren, Fenchel, Zucchini......

Re: schonkost

Verfasst: 09 Nov 2012 11:07:30
von Cupcake
Linde hat geschrieben:@Cupcake bei schonkost .. Gemüse weglassen ??????? wenn Du Zwiebeln, Knoblauch , Paprika Chilli , Kohlgemüse , Hülsenfrüchte meinst akzeptiert aber Möhrchen , Tomaten ohne Schale darfs es schon sein .. auch Grüner Salat geht aber in geringen Mengen und wichtig ist auf die Salatsauce zu achten



Um Gottes Willen, ich habe doch nicht das ganze Gemüse gemeint. Das wäre ja schrecklich. :shock:
Ich habe die Gemüsesorten gemeint, die du in etwa aufgezählt hast. Deshalb ja "manchmal".

Ich liebe doch Gemüse!!!

Re: schonkost

Verfasst: 13 Mai 2013 13:18:17
von rosti55
Wie schnell merkt ihr denn die Fehler, dass ihr etwas falsches gegessen habt?
Wäre mir sehr wichtig, dass ich das weiß.
Oft, mein Darm reagiert auch auf Aufregung ganz dolle, dass ich nicht unterscheiden kann, woher das kommt.
Oder habt ihr gezielt bauchweh, wo der dünndarm ist?
Bin neugierig auf eure Fragen.
Habe jetzt nach zwei Jahre erstmals wieder eine Biopsie machen lassen, wenn ich das Ergebnis habe, melde ich mich.
Einen lieben Gruß an Alle.
Frideike aus IN

Re: schonkost

Verfasst: 13 Mai 2013 13:31:04
von lucky luck
Hi rosti 55
Wie ist das gemeint mit falschem essen,glutenhaltig :?:
oder hast du noch andere lebensmittelunverträglichkeiten :?:
Lucky luck
(Wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Re: schonkost

Verfasst: 13 Mai 2013 13:41:15
von isdameldrin
Hallo rosti55

Ich denke mal der Magen braucht so ca. 2 Stunden und anschließend im Dünndarm geht dann der Ärger los.

Gruß
Delia

Re: schonkost

Verfasst: 20 Mär 2017 16:22:23
von Samsonia
Danke Purzeline für den "Fahrplan" also die Tipps zur Schonkost. Für mich ist das alles noch Neuland und ich muss mich versuchen zurechtzufinden und bin für jeden Rat dankbar