Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Diagnose: unspezifische Antrumgastritis, Sprue

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue

Diagnose: unspezifische Antrumgastritis, Sprue

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue
Swinnen2014
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 14 Mär 2016 13:49:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Lebach

Diagnose: unspezifische Antrumgastritis, Sprue

Beitragvon Swinnen2014 » 23 Okt 2019 09:48:42

Hallo ihr lieben,
Komme soeben von meiner Magenspiegelung mit Biopsie.
Meine Untersuchung ist soweit gut verlaufen und ich fühle mich halbwegs fit.
In meinem Befund steht drin
Duodenum: Bulbus regelrecht, leicht abgeflachte Duodenumschleimhaut bei Sprue.
Diagnose. Unspezifische Antrumgastritis, Sprue.

Und was meint ihr dazu..... ein bisschen schiss habe ich schon.....
Habe die Diagnose seit 2008 und esse wirklich streng Glutenfrei.

Mit lieben Grüßen, eure Carmen

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4430
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Diagnose: unspezifische Antrumgastritis, Sprue

Beitragvon moni130 » 24 Okt 2019 07:56:42

Habe die Diagnose seit 2008 und esse wirklich streng Glutenfrei.

Hallo Carmen,
wie streng glutenfrei ernährst Du Dich?

Auch mit glutenfreiem Bier oder Bionade?
Mit Produkten mit glutenfreier Weizenstärke?
Mit Produkten mit glutenfreiem Hafer?
Mit Produkten, bei denen auf evtl. Spuren von Gluten hingewiesen wird?

Wie ernährst Du Dich außer Haus?
Wird daheim in Deiner Küche ausschließlich glutenfreies Essen zubereitet?

Abgesehen davon ist der Biospsiebefund spärlich. So konnte man vor über 20 Jahren mal durchkommen. Heute kann man eine wesentlich exaktere Beschreibung erwarten, in der Klassifikationskriterien zur Anwendung kommen. Außerdem vermisse ich Antikörpertests, die weiteren Aufschluß geben könnten.

Mache Dir deswegen jetzt erst mal "keinen Kopf". Halte Dich an glutenfreie Ernährung unter Beachtung der oben aufgezeigten Fallstricke und melde Dich in spätestens einem Jahr zur Kontrolle bei einem anderen Arzt, der etwas besser auf der Höhe der Zeit ist.

Alles Gute,
Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."


Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue bei Erwachsenen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login