Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Es wird keine Biopsie gemacht

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue

Es wird keine Biopsie gemacht

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue
Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 15 Jan 2019 12:19:29

:? :?

Also , nachdem ich jetzt 3 Monate auf Teufel komm raus Gluten gegessen habe, am 21.12 Werte genommen und ich jetzt gestern meinen Termin hatte bei DEM Zöliakie Spezialisten , hat er mir mitgeteilt, dass meine Werte so extrem unauffälig sind, dass er keine Veranlassung für eine Biopsie sieht.

Diagnosik:

Endomysiale AK IgA - NEGATIV
AK g. Tissue Transglutaminase IgA 1.1 Norm kleiner als 10
AK g . Gliadin IgA 4,5 Norm kleiner als 12
AD g. Gliadin IgG 11,9 Norm kleiner als 12


Er hatte ja 2007 schon mal eine Biopsie bei mir gemacht, da sah alles ganz normal aus, kein Hinweis auf irgendwas. NUr damals hatte ich erst knapp 4 Wochen wieder Gluten gegessen und davor schon 2 Monate Diät gehalten.

Er meinte gestern 2 Monate ist nix und er hätte schon damals was sehen müssen.

tja, und nu?
Woanders eine Biopsie machen lassen oder das thema endgültig abhaken?

Lieben Gruß,
Helena

Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 16 Jan 2019 19:26:42

kann mir keiner was dazu sagen? :(

soll ich jetzt das thema Zöliakie vergessen oder einen anderen Arzt suchen, der eine Biopsie macht?

danke für rat!
Helena

Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 17 Jan 2019 11:26:50

na gut, dann hak ich das Thema ab. KEIN Zöliakie. Auch gut. :)

christin2708

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon christin2708 » 18 Jan 2019 05:56:07

Warum vermutest Du Zöliakie?

Ich würde sagen wenn die letzte Magenspiegelung mit Biopsie unauffällig war und die Blutwerte jetzt auch unauffällig sind hast Du wahrscheinlich keine Zöliakie. Du könntest Deinen Hausarzt (oder einen ganz anderen Arzt, vielleicht jemanden, der noch frisch an die Sache rangeht) ganz nüchtern um eine Überweisung zur Magenspiegelung bitten, wegen Deinen Beschwerden (?). Aber ohne Marsh 2-3 ist es einfach keine Zöliakie. Die Zerstörung der Darmzotten ist ja das ganze Problem der Krankheit. Ich bin kein Experte.

Vielleicht gehen Deine Beschwerden auf eine Weizensensitivität zurück oder Laktoseintoleranz oder Fruktoseintoleranz... oder einfach Stress...

Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 18 Jan 2019 09:53:38

Liebe Christin,

danke fürs Antworten!
Ich hab überhaupt keine Symptome nach Gluten. Aber generell sobald ich ein bißl mehr esse ( und mit "mehr" meine ich nicht viel) bekomme ich Blähungen und auch Histamin Symptome, aber extreme, mit Frieren, Kribbeln am ganzen Körper, kein Schlaf etc Herzrasen...
ABER bis vor kurzem weder erhöhte Histaminwerte noch zu wenig Dao, erst seit letztem Jahr zu wenig DAO.
Nur hab ich diese Beschwerden auch , wenn ich völlig histaminfrei esse.
Meine Überlegung war, dass wenn es Zöliakie ist und die darmzotten weg sind, ich eventuell auf alles reagiere.

bzw der andere Grund, warum ich Zöliakie ausschließen wollte, ist dass mein Unterhautfettgewebe weg ist - seit 14 jahren ! und ich einen Eiweißmangel habe und ich weiß nicht warum.

Ich wollte es halt nur ausschließen , da mir die AG für Zöliakie auch schrieb, dass die Leute, die Beschwerden nach Glutenverzehr haben, nur die Spitze des Eisberges wären, und die meisten gar keine direkten Symptome haben.

Irgendjemand schrieb auch mal, dass er/sie überhaupt keine auffälligen Blutwerte hatte, ABER bei der Biopsie kam dann raus, dass sie Zöliakie hatte.

ach, ich weiß auch nicht...

Stress kann es natürlich sein...

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4432
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon moni130 » 18 Jan 2019 10:42:41

Hallo Helena,

Christin hat es sicherlich gut gemeint, aber dem Rat solltet Du trotzdem nicht folgen. Es ist an der Zeit, dass Du den Gedanken an Zöliakie fallen lässt. Ganz konsequent fallen lässt und Dich Dingen zuwendest, die Dir Freude machen.

Du kannst essen, was Du magst. Genieße es! Wenn Du meinst, dass Du Beschwerden hast, die mit dem Essen zu tun haben, dann kannst Du ja ein Ernährungtagebuch führen. Vielleicht deutet sich dann etwas an, das Dir im Vergleich mit FODMAP-Listen Hinweise gibt. Aber ich glaube nicht einmal das! Du hast mal geschrieben, dass Du noch nie Probleme mit Gluten gehabt hast und Getreide gehören zu den FODMAP-reichen Lebensmitteln.

Also was auch immer es sein mag, das Dich plagt, es ist ganz sicher nicht Zöliakie und somit auch nichts, wobei Dich dieses Forum hier weitter bringen könnte.

Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du Deinen Weg zur Zufriedenheit findest.

Monika
--------------------------------------------------------------------------------------
Immanuel Kant (1784): "Sapere aude – Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 19 Jan 2019 07:27:42

Liebe Moni,

der Gedanke an Zöliakie beschäftigt mich selten, mein Fokus liegt völlig woanders, da musst Du Dir keine Sorgen machen.
Dennoch, wenn man so an Substanz verliert und das schon vor dem Stress . plus andere Symptome und Zöliakie vor Jahren, als ich erhöhte AK hatte, SEHR im Raum stand, möchte man es eben gerne wissen. Vor allem weil ich immer wieder gehört habe, dass man eben nicht direkt auf Gluten reagieren MUSS, und dass auch die AK unauffällig sein können und nur die Biopsie zählt. Nur ein kleiner Teil der Zöliakieerkrankten spürt eine direkte Reaktion nach dem Verzehr von Gluten (Info von der AG für Zöliakie Österreich)

Natürlich bleibt man dran, solange es nicht ganz geklärt ist, weil es schlimme Folgeerkrankungen wie Krebs geben
kann und da mir mein Leben lieb ist, wollte ich das eben gerne ausschließen.

Wenn Du aber meinst, dass die völlig unauffälligen AK (wobei ein Gliadin AK ist grad noch so in der Norm, eine Ziffer höher und der Wert wäre positiv) PLUS keine direkte Reaktion auf Gluten ein 100%iges Ausschlusskriterium ist, Zöliakie zu haben, dann freu ich mich.

lieben Gruß,
HELENA

Benutzeravatar
Sibylle
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 20 Nov 2018 18:17:12
Geschlecht: weiblich
Kontaktdaten:

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Sibylle » 19 Jan 2019 09:34:17

Genau. Lass locker!
Es spricht ja nichts dagegen, dich in ein paar Jahren - wenn du dann noch Beschwerden haben solltest - noch mal testen zu lassen. Nur so zur Beruhigung. ;-)

Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute! :good bye:
Liebe Grüße, Sibylle
-----------
https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Helena21
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: 13 Mär 2018 19:01:08
Geschlecht: weiblich

Re: Es wird keine Biopsie gemacht

Beitragvon Helena21 » 20 Jan 2019 18:22:09

Liebe Sibylle!

danke!
Thema abgehakt. :-D

alles Liebe,

HELENA


Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue bei Erwachsenen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Login