Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Ratlos

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue

Ratlos

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue
Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Ratlos

Beitragvon lucky luck » 21 Aug 2015 20:59:50

Hi stephan9166
Bild
stephan9166 hat geschrieben:Mein Arzt sagte mir nimm die Tabletten und warte ab, dann musste ich zu einem anderen der sagte die Tabletten sind Mist,schmeiss die weg und nimm die hier die sind viel besser.
Mittlerweile habe ich 7 verschiedene Sorten durch

Aus welchen Grund wurden dir Tabletten verschrieben :?:
Dieses Problem kommt öfters vor viewtopic.php?f=63&t=39068&p=268936&hilit=mehr+st%C3%A4rke#p268936.
lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Ratlos

Beitragvon Rookie Andrea » 22 Aug 2015 13:44:53

Hallo Stephan 9166,
Wenn deine Umstellung auf glutenfrei noch nicht so lange her ist, können die "Ersatzprodukte" am Anfang Probleme machen. Sie enthalten viel Stärke und das ist der Darm nicht gewohnt.
Esse mehr von Haus aus glutenfreies, Reis, Kartoffeln, Hirse usw
Lg
Andrea

Arabella
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 10 Aug 2009 18:12:43
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ratlos

Beitragvon Arabella » 24 Aug 2015 13:13:10

Hallo Stefan
Du bist auf den richtigen Weg, es dauert eine Zeit,bis der Darm sich wieder erholt hat.
Bei mir dauerte es 6mon. bis mein Darm wieder wie vorher war.
Wenn du glutenfreie Produkte nimmt,kannst du nichts falsch machen.
Wofür Tabletten?
Wenn die keinen Mangel hast,brauchst du auch keine tabl.
Gibt deinen Körper die Zeit, die er brauch um sich zu erholen.

Gruss arabella

FSM
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 416
Registriert: 08 Aug 2013 21:39:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ratlos

Beitragvon FSM » 24 Aug 2015 13:52:35

Hallo,

bei mir hat es gute 3 Jahre gedauert, bis ich wieder normal essen konnte. Was steht denn genau in der Diagnose über das Ausmaß der Schädigungen? Interessante Stichwörter wären "Marsh" und "Zottenatrophie". Isst du Schonkost? Hast du irgendeinen Verdacht, woran es hängen könnte, z.B. fettiges Essen, stärkehaltiges Essen, FODMAPs (das sind schwer verdauliche, fermentierbare Kohlenhydrate, z.B. in Äpfeln, Birnen, Steinobst, Produkten mit Sorbit/Sorbitol).

Isst du Hafer oder Produkte mit sog. Glutenfreier Weizenstärke (beides wird von einigen Zölis nicht vertragen, da geringe Glutenmenge enthalten sind)?

Besteht ein erhöhtes Risiko von Diätfehlern (z.B. häufiges auswärts Essen gehen, gemischter Haushalt, alter Toaster, Verzehren von Hirse / Linsen / Buchweizen mit Spurenhinweis)?

Normalerweise bin ich immer dafür, mit Beschwerden zum Arzt zu gehen, aber wenn das nicht weiter führt bzw. unter Umständen zu Übermedikation führt wäre es vielleicht sinnvoller erstmal via Ernährungstagebuch und Auslassdiät herauszufinden, welche Lebensmittel du nicht verträgst und diese erstmal zu meiden. Wenn dann die Beschwerden weg kann man sie nach einer Zeit langsam wieder einführen. (Ich meine natürlich nur glutenfreie Lebensmittel, Gluten schadet bei Zöliakie selbst wenn man keine unmittelbaren Symptome spührt).

Viele Grüße vom FSM


Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue bei Erwachsenen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login