Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue

Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Eure Fragen und Tipps zu den Symptomen, zur Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue
Benutzeravatar
paperina
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 581
Registriert: 03 Jun 2004 15:01:51
Wohnort: Hannover

Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon paperina » 07 Dez 2004 14:53:51

Hallo euch allen!

Ich habe die Diagnose der Zöliakie seit ca. Ende Mai. Neben der Glutenunverträglichkeit habe ich im Moment auch eine Laktoseunverträglichkeit und sonstige allergische Reaktionen bei Lebensmitteln (Soja, Nüsse, Aprikosen, usw.).
Die Allergien wurden durch einen Allergietest nachgewiesen, die Blutuntersuchung vom Allegologe hat jedoch ergeben, dass ich keine Antikörper habe, also eigenltich keine Allergien sonder nur allergische Reaktionen.
Ich habe es mir mit der Abwesenheit der Zotten erklärt und gehofft, dass diese Zusatzallergien nach einer längeren Zeit der gf-Diät von alleine zurückgehen würden.
Mein Gesamtzustand hat sich durch die gf-Diät auch detulich gebessert und seitdem ich die MinusL Milch entdeckt habe esse ich auch abwechslungs- vitaminen-und mineralienreicher.

Nur eben nach Diätfehler geht es mir nicht gut und ich weiss nicht immer gegen was ich genau allergisch reagiere, sondern eben erst nach dem Verzehr. In den letzten Wochen habe ich auch allergische Exantheme bekommen, die ich inzwischen auf Paracetamol zurückführe und es auch testen lassen werde. Gegen Ibuforen habe ich dagegen nicht allergisch reagiert.

Jetzt zum Heilpraktiker. Ich war gestern beim Heilpraktiker, er hat sich alles angehört und mir einige Therapien (z.B. Eigenbluttherapie, Darm-Wiederaufbau-Behandling usw.) vorgeschlagen, damit ich wenigstens die Nebenallergien los werde.

Dazu sollte ich erst drei Untersuchungen machen: eine spezielle Blutuntersuchung, eine spezielle Stuhluntersuchung (zur Ermittlung der IGa-Werte?) und eine Blutuntersuchung womit ich die Allergie gegen 100, 200 oder 300 Lebensmittel testen könnte. Das Ganze für ca. 400,-€ / 500,-€ (nur für die Untersuchungen).

Danach würde die entsprechende Behandlung (für ca. 30,-€/50,-€ pro Behandlung) stattfinden, einerseits um die schwersten Allergien los zu bekommen, anderseits um den Darm wieder aufzubauen und das Allgemeinbefinden zu verbessern.

Mir wäre es wichitig von euch als Selbstbetroffenen zu wissen, was ihr überhaupt davon hält und vor allem ob jemand gute Erfahrungen damit gehabt hat.

Er hat mir gestern auch vier Mitteln verschrieben, vo ich leider auch skeptisch bin: COLIMUNE(enttzündungshemmend? ich habe aber keine Schleimhautentzündung...), OKOUBAKA (Magen-Darm-Erkrankungen? ist das vergleichbar mit Iberogast?), REPHALGIN (Migräne?) und SYNERGA (Anthistamine?).

Herzlichern Dank im voraus für eure Meinungen! =0)

Liebe Grüße,

paperina

Benutzeravatar
BoardBabe
Frischling
Frischling
Beiträge: 43
Registriert: 14 Mär 2004 09:07:00
Wohnort: Busdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon BoardBabe » 08 Dez 2004 11:40:46

Also gegen Zöliakie kann dir kein Heilpraktiker etwas geben! Da es sich um eine Autoimmunkrankheit handelt, die auf einen Gendefekt zurückzuführen ist, ist sie nicht heilbar! Der Heilparktiker kann ja deine Gene nicht verändern! Wegen den anderen Allergien kann ich nichts sagen.

Tweety
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 07 Okt 2004 07:57:09
Wohnort: Berlin

Beitragvon Tweety » 09 Dez 2004 08:29:02

Hallo,

also ich war paar Monate wegen Nebenallergien beim Heilpraktiker.
Habe viel Geld hingetragen.
Die Zeit wo er mich behandelte ging es mir gut aber dann nicht mehr.
Er meinte er muß nachbehandeln.
Ich sah mein Geld nur noch weglaufen.
Glaube daran nicht mehr.
Habe es abgebrochen. Meiner Meinung nach kann man sowas nicht heilen.
ABer es muß jeder für sich selbst entscheiden.
Vielleicht glaubst du daran.
Jetzt lebe ich glutenfrei habe zwar ab und zu noch Probleme aber es ist zu ertragen.
LG

Bandinho
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 23 Jul 2015 13:05:45
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Bandinho » 23 Jul 2015 13:19:28

Hallo die Damen und Herren,

bei mir wurde im September 2012 folgendes diagnostiziert:

Glutenunverträglichkeit, Fructoseintoleranz(angeblich ein Gen-Defekt), Kuhmilchintoleranz. Zudem kamen noch einige Gewürze...

Ich habe im Januar 2015 begonnen [Mod/H edit ./.] zu nehmen. Zudem nehme ich seit 2-3 Monaten [Mod/H edit ./.]

Mittlerweile bin ich die Gluten- und Kuhmilchunverträglichkeit los. Die Fructoseintoleranz wird auch immer besser.

Ich kann das nur empfehlen. Das Leben hat mich wieder in vollen Zügen des Genusses.

Mod/H --> Textteile aufgrund Forenregeln 6 und 7 entfernt

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Heiterkite » 23 Jul 2015 16:51:28

Das klingt nach einer sehr unseriösen Diagnose.
Glutenunverträglichkeit kann man nocht wirklich diagnostizieren. Eine Kuhmilchintoleranz gibt es nicht. (Entweder Laktoseintoleranz oder Allergie gegen das Eiweiß.)
Eine hereditäre FI (falls das denn eine sein sollte) wird nicht besser. Auch nicht durch Einnahme von Katzenstreu :lol:


Vielleicht sollte ich auch Heilerin werden. Irgendwas diagnostizieren, was gar nicht da ist. Und nach Einnahme meines Supermittelchens ist das weg. :roll:

Sibylle

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Sibylle » 23 Jul 2015 19:17:20

Hallo Bandinho!

Ich springe auch keinem Schulmediziner nach. Zumindist bin ich sehr kritisch was das anbelangt, aber was du da als Diagnose und Mittelche und deren Wirkung schreibst, ist nicht wirklich seriös!

Lass deine Unverträglichkeiten mal doch von Schulmedizinern abklären. Es wäre wirklich in deinem eigenen Interesse.
Die Worte von Heiterkite kann ich auch so unterschreiben.

Bandinho
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 23 Jul 2015 13:05:45
Geschlecht: männlich

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Bandinho » 23 Jul 2015 19:30:50

Da stehen mir ja gleich die Haare zu Berge, wenn ich diese Kommentare lese.

Da sieht man mal wieder, wie die Schulmedizin die Menschheit im Griff hat. So langsam sollte auch bei Euch ein Umdenken kommen.

Natürlich habe ich das alles seriös untersuchen lassen und das hat sogar fast 400 € gekostet. Leider ist die Schulmedizin nicht fähig in solchen Sachen zu helfen. Das war für mich die Motivation, das ganze selbst in die Hand zu nehmen.

Diese Mittelchen, die ich nannte sind ebenfalls absolut seriös, aber halt nicht von der Schulmedizin. Meine Meinung: Genau daher sind sie seriös!!!

Zuerst Informieren, Ausprobieren und dann bitte urteilen!

Aber ihr könnt ja gerne ein Leben lang weiter leiden.

Ich muss es nicht mehr! Und da bin ich sehr glücklich darüber. :!: :!: :!:

Sibylle

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Sibylle » 23 Jul 2015 21:16:36

Bist du eventuell mit Rosenblüte verwandt? Die Ader hast du.

Benutzeravatar
Ingrid
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 21 Feb 2005 21:22:54
Geschlecht: weiblich
Wohnort: bei Heilbronn

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Ingrid » 24 Jul 2015 08:40:19

Vielleicht ist die goldene Mitte zwischen Schulmedizin und alternativer Medizin genau der richtige Weg. Alles kritisch betrachten, schauen ob es eine Wirkung haben könnte, überlegen ob sich jemand an meinem Geld bereichern will und dann noch eine Portion Bauchgefühl ;-)
So bin ich bisher gut gefahren, habe aber auch einen guten Arzt mit Homöopathie- und Naturheilverfahrensausbildung.
Ingrid

Rookie Andrea
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 396
Registriert: 01 Jan 2012 10:32:27
Geschlecht: weiblich

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Rookie Andrea » 24 Jul 2015 10:42:43

Hallo Bandihno,
Wenn du eine Glutenunverträglichkeit seit 2012 hast, warum schreibst du dann im Juli 2015 in ein Zöliakieforum deine Erfahrung mit Heilpraktikern? :roll:
Zöliakie ist keine Unverträglichkeit sondern eine Autoimmunerkrankung.
Was soll da ein Heilpraktiker helfen?
Deine Aussagen sind hier gefährlich, da sie ein Neuling falsch verstehen kann.

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon Heiterkite » 24 Jul 2015 14:21:06

Es gibt keine "Schulmedizin". Es gibt Medizin (= wissenschaftlich, auch evidenzbasiert genannt) und das, was sich Alternativmedizin nennt. Alternativmedizin beruht nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, viele Annahmen und Behauptungen sind rein spekulativ, oft auch frei erfunden.

Es gubt keine seriösen Test außerhalb der "Schulmedizin" (die 400 Euro kosten).

Es ist natürlch jedem selbst überlassen, sich komplett von wissenschaftlich basierten Disgnosen und Behandlungen abzuwenden. Und sich dafür der Quacksalberei zuzuwenden. Kann man machen- muss man aber nicht.
Davon auszugehen, dass nur das der richtige Weg ist und die, die ihn nicht gehen alle doof sind, ist etwas... einfältig.

Benutzeravatar
SierraHotel
Regional Moderator
Regional Moderator
Beiträge: 4877
Registriert: 22 Mai 2006 20:25:36
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: Wer hat gute Erfahrungen mit Behandlung durch Heilpraktiker

Beitragvon SierraHotel » 24 Jul 2015 20:25:35

Hallo Bandinho,
ich weiß nicht, mit welchen Löffeln du deine Weisheit gegessen hast- mit deinen Empfehlungen verstößt du aber ganz klar gegen unsere *Forenregeln* insbesondere 6b
Deinen aggressiven Ton gegenüber anderen Mitgliedern, die deine abstrusen Ansichten nicht teilen, kannst du dir sparen.
Niemand von uns hat einen leichten Diagnoseweg hinter sich und man informiert sich, versucht so Einiges, lässt sich untersuchen. Mit deiner Aussage
Zuerst Informieren, Ausprobieren und dann bitte urteilen! Aber ihr könnt ja gerne ein Leben lang weiter leiden. Ich muss es nicht mehr! Und da bin ich sehr glücklich darüber. :!: :!: :!:
verunsicherst du die Menschen, die sich bei uns adäquate Hilfe und Information erhoffen. Du bist übrigens nicht der Erste, der eine tolle Quelle zur Heilung aufgetan hat. Je nach Portemonnaie hat die Erleichterung ebenso lange angehalten, wie Geld da war :Zahnschmerzen:
Rookie Andrea hat geschrieben:Hallo Bandihno,
Zöliakie ist keine Unverträglichkeit sondern eine Autoimmunerkrankung.
Was soll da ein Heilpraktiker helfen? Deine Aussagen sind hier gefährlich, da sie ein Neuling falsch verstehen kann.

Genau! Die einzige Heilung verspricht eine zöliakiekonforme Ernährung. Wenn man sich ins Thema eingefuchst hat, sich daran hält, (durch Weglassen) sind wir gesund und evtl. sogar gesunder als vergleichbare Verbraucher.
Bandinho hat geschrieben: Aber ihr könnt ja gerne ein Leben lang weiter leiden.
Ich kenne leider nicht alle unsere Mitglieder persönlich- von denen die ich kenne, "leidet" eigentlich keiner.
Spar dir also deine Puste, um auf dein Essen zu blasen...
Viele Grüße
SierraHotel :Matrose:
Wenn es Zitronen regnet, mach Limonade daraus (unbekannt)


Zurück zu „Diagnose und Behandlung von Zöliakie / Sprue bei Erwachsenen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login