Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

lastrose
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 11 Jun 2014 17:40:31
Geschlecht: nicht angegeben

HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon lastrose » 11 Jun 2014 17:56:31

hallo ihr lieben, ich bin wirklich verzweifelt und brauche deshalb dringend eure hilfe, ich weiß einfach nicht mehr weiter.
da ich sehr oft magendarm - probleme nach dem verzehr von glutenhaltigen gerichten hatte, aber nie wusste, woran das liegt, habe ich mich im internet informiert und bin dann eben auf glutenunverträglichkeit gestoßen. ich dachte "das ist es, endlich hab ich das problem", da mir überwiegend brötchen und brot nach dem verzehr wie steine im magen lagen und ich leider auch oft nach pizza und nudelverzehr auf die toilette rennen durfte. also wollte ich es versuchen mich einen monat gf zu ernähren um so herauszufinden, ob dies wirklich der grund für meine beschwerden sei. Dies tat ich und ich muss sagen ich hab mich direkt super gut gefühlt, ich konnte endlich essen ohne beschwerden. mir lag nichts schwer im magen und auch meine verdauung war nun regelmäßig. es verging eine woche, alles war super und ich war so glücklich,da mich diese probleme so belastet hatten. ich ernährte mich hauptsächlich von viel hähnchenbrust, glutenfreiem brot, viel obst und gemüse!, joghurt (generell viele milchprdukte) und anderen gf produkten. dann am 9 fing es aber an. plötzlich bekam ich wieder nach dem essen (an diesem tag gegrilltes fleisch , viel obst und gemüse) totale bauchschmerzen und musste wieder aufs klo. das war ein richtiger tiefpunkt für mich, ich konnte mir nicht erklären warum es mir plötzlich wieder schlecht ging obwohl ich mich in der einen woche so gut gefühlt habe wie lange nicht mehr. dann kam der nächste tag, das selbe spiel. meine verzweiflung wuchs. und auch heute, wieder das selbe. seit 3 tagen blieb nichts mehr drin obwohl ich(ganz sicher) nichts gh zu mir genommen habe.
ich weiß einfach nicht weiter, habe ich vielleicht jetzt auch noch eine fructose intoleranz dazu bekommen? nach nur einer woche? oder vertrage ich plötzlich keine milchprodukte mehr? oder liegt es vielleicht nur daran, dass sich mein körper der ernährungsumstellung anpassen muss? aber warum kommt dies dann erst nach 9 tagen?
was kann es sonst sein, wenn ich genauso wie vorher gegessen habe?

ich hoffe so sehr ihr könnt mir weiterhelfen, ihr würdet mich echt glücklich machen!

Mod/H *Ü

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: HILFE!! Trotzn gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon lucky luck » 11 Jun 2014 19:24:20

Hi lastrose
:welcome:
Häufg treten zur Zöliakie Begleiterscheinungen auf zb .Laktose oder Fructoseintoleranz.
Dies kann man testen lassen hier dazu Infos viewtopic.php?f=135&t=16198.
Ein Ernährungstagebuch kann helfen, um einen Hinweis auf den möglichen Verursacher deiner Beschwerden zu finden, du solltest deinen Hausarzt zu rate ziehen
der sollte die nötigen Untersuchungen veranlassen.
lastrose hat geschrieben:. seit 3 tagen blieb nichts mehr drin obwohl ich(ganz sicher) nichts gh zu mir genommen habe.

Dann ist Schonkost angesagt Reis,Reiswaffeln,Kartoffel, über die suche bekommst du noch mehr Infos zur Schonkost.
Verwendet du vielleicht Produkte mit glutenfreier Weizenstärke?
lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4082
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: HILFE!! Trotzn gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon moni130 » 11 Jun 2014 19:59:18

Hallo lastrose,

leider ist alles nur Spekulation. Du weißt nicht, ob Du Gluten nicht verträgst und wenn, dann weißt auch nicht aus welchem Grund. Dass nach einer Ernährungsumstellung Tage folgen, an denen man sich bessr fühlt, muss überhaupt nichts zu tun haben mit dem, was man zu sich nimmt oder weglässt. Es kann Zufall sein, es kann ein Placebo-Effekt sein ...

Ginge es um Gluten, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass von einem Tag auf den anderen eine Besserung eintritt. Sonst wäre es ja nicht so kompliziert, Zöliakie zu erkennen.

Weshalb Du jetzt mit Durchfall zu tun hast, kann etliche Gründe haben. Der "Hauptverdächtige" in diesen Tagen ist die Hitze, die dazu verführt, zu kalte Getränke zu sich zu nehmen. "Generell viele Milchprodukte" - auch damit hast Du gute Chancen, viel mehr als Du eigentlich verträgst, zu Dir zu nehmen. Viel Obst dazu - na danke!

Wenn Du wirklich wissen willst, was Du hast, dann wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als Dich an einen Arzt zu wenden und Dich zum Gastroenterologen überweisen zu lassen. Bis Du dort einen Termin hast, ernährst Du Dich wieder normal, also genau so, wie Du es bist vor ein paar Tagen getan hast. Sonst wird man nämlich nie rausfinden können, um was es bei Dir geht.

Gruß
Monika

FSM
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 376
Registriert: 08 Aug 2013 21:39:45
Geschlecht: nicht angegeben

Re: HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon FSM » 11 Jun 2014 23:34:26

Hallo,

obwohl ich immer wieder und bei diversen Ärzten war, wurde meine Zöliakie erst nach Jahren diagnostiziert. Die Symptome sind halt so unspezifisch. Vor der Diagnose habe ich natürlich auch selbst herumprobiert. Ich wusste, das Gluten ein Allergen ist, also habe ich Seitan (pures Gluten) gegessen - und wunderbar vertragen. Auch Nudelsuppe war kein Problem... nur schwer verdauliche Kost war für mich eben besonders schwer verdaulich.

Was ich damit sagen will: Es gibt sehr viele Krankheiten und es ist sehr schwierig, diese über eigene Experimente zu finden, auch wenn ein Ernährungstagebuch sicherlich nicht schadet. Geh zum Arzt, ernähre dich bis dahin glutenhaltig, z.B. Nudelsuppe als Schonkost, oder Zwieback. Es kann gut sein, dass du das verträgst, selbst wenn du Zöliakie hast. Mittel- und langfristig würde Gluten natürlich trotzdem schaden, falls eine Zöliakie vorhanden ist.

Die Diagnose von Zöliakie ist glücklicherweise sehr einfach und sicher (Bluttest und gegebenenfalls Magenspiegelung). Lass dich also erstmal testen, dann schau weiter.

Viele Grüße vom FSM

lastrose
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 2
Registriert: 11 Jun 2014 17:40:31
Geschlecht: nicht angegeben

Re: HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon lastrose » 13 Jun 2014 14:58:20

vielen dank für eure hilfreichen antworten!
ihr habt recht, dieses ganze rumprobieren macht mich auch nicht wirklich schlauer, mir bleibt also nichts anderes übrig als zum Arzt zu gehen, das stimmt.
viielen dank!

bene
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 16 Jun 2015 18:50:19
Geschlecht: nicht angegeben

Re: HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon bene » 16 Jun 2015 18:57:25

Hallo zusammen,

bei meinem Sohn wurde vor drei Jahren Zöliakie diagnostiziert. Er hält sich an die Regeln und ist dann auch gewachsen und hat ein wenig an Gewicht zugenommen. Seit ca. 2 Wochen hat er Blähungen und wieder Durchfall; diesmal aber ohne Magenkrämpfe und Blähbauch. Laktose-Unverträglichkeit schließe ich aus, da er ein bis zwei Gläser Milch am Tag trinkt und ansonsten max. 2 Käsebrote.
Wisst Ihr vielleicht, woran das liegen kann. Wir werden in den nächsten Tagen auf jeden Fall ein Tagebuch über das Essen führen und -wenn die Beschwerden bleiben- einen Arzt aufsuchen. Aber vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Benutzeravatar
HeavilyBroken
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 367
Registriert: 25 Apr 2009 18:41:40
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon HeavilyBroken » 17 Jun 2015 08:52:14

Guten Morgen Bene,

Wie alt ist denn dein Sohn? Lebt er "gerne" mit der Zöliakie oder nervt es ihn immer die Extrawurst sein zu müssen? Vielleicht hat er aus Trotz etwas gegessen und möchte es nicht zugeben. Verwendet ihr Produkte mit glutenfreier Weizenstärke? Habt ihr etwas neues in den Speiseplan aufgenommen? Habt ihr einen gf/gh gemischten Haushalt und kann es da zu Kontaminationen gekommen sein?

Es gibt tausende Möglichkeiten!

Bei 2-wöchigem Durchfall würde ich aber definitiv einen Arzt aufsuchen um andere Ursachen auszuschließen!

Stellt euch doch mal im Bereich für neue Mitglieder vor :-D
Liebe Grüße
Caro

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4082
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: HILFE!! Trotz gf Erährung wieder Beschwerden

Beitragvon moni130 » 17 Jun 2015 09:06:56

Laktose-Unverträglichkeit schließe ich aus, da er ein bis zwei Gläser Milch am Tag trinkt

Hallo Bene,
wieso schließt Du Laktose-Unverträglichkeit aus, wenn er doch Milch trinkt!? Oder meintest Du laktosefreie Milch?


Zurück zu „Infos, Fragen und Tipps zur Bedienung des Zöliakie - Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login