Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Diagnose

LarissaElaine
Grünschnabel
Grünschnabel
Beiträge: 1
Registriert: 19 Aug 2019 20:38:09
Geschlecht: weiblich

Diagnose

Beitragvon LarissaElaine » 19 Aug 2019 21:00:36

Hallo beisammen,

bei mir wird eine Zöliakie vermutet (es ist auf jeden Fall eine Krankheit mit Getreide) und deswegen bekomme ich am 3.Sep eine Magenspiegelung. Ernähre mich seit circa 4-5 Monate glutenfrei mit deutlicher Besserung. Nun hat aber meine Ärztin gemeint, ich muss 2 Wochen vor der OP glutenhaltig essen, damit man es diagnostizieren kann.
Nun ist meine Frage: wie war das bei euch? Denkt ihr, ich muss wirklich 2 Wochen lang Gluten zu mir nehmen, damit man eine Diagnose erstellen kann?

Viele Grüße
Larissa

Die.L
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 570
Registriert: 12 Okt 2013 16:54:57
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Diagnose

Beitragvon Die.L » 19 Aug 2019 23:35:40

Zwei Wochen werden kaum reichen... es sollten eher zwei Monate sein...

Denn per Biopsie kann man nur einen kleinen Teil des Dünndarms einsehen und muss „Glück“ haben, auch die erkrankten Stellen zu erwischen.
Kurz: für die Diagnose brauchts die großen Schäden.
Aber auch die kleinen Schäden durch Pannen oder schlampige Diät (wissentlich oder unwissentlich) können langfristig fatale Folgen haben.
Schöne Grüße von Heike!
Mit Tochter aus 02/2004 (Zöliakie diagnostiziert seit 10/2013)
Für mich seit 06/2017 Diagnose antikörpernegative Zöliakie


Zurück zu „Infos, Fragen und Tipps zur Bedienung des Zöliakie - Forums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login