Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Hier könnt Ihr Links zu Lebensmittelherstellern finden und weitergeben, die Produktinfos für Zöliakiebetroffene anbieten

Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Hier könnt Ihr Links zu Lebensmittelherstellern finden und weitergeben, die Produktinfos für Zöliakiebetroffene anbieten
Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4208
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadtstoffe?

Beitragvon moni130 » 01 Okt 2015 08:11:39

Hallo Eisvogel,

es gibt auf diesem Planeten wahrscheinlich kein einziges Lebensmittel, das nicht in irgendeiner Weise mit irgendeinem ungünstigen Stoff aus der Natur (das ist beim Reis der Fall) oder der aus unserem eigenen Handeln entsteht (Pestizide, Verkehrs- und Industrieabgase usw.), behaftet ist.

Wir müssen damit leben und können uns dabei "verrückt" machen lassen, oder wir versuchen, den Überblick zu behalten und die Risken realitätsnah einzuschätzen.

Als Alternative zu Reiswaffeln kämen z.B. auch Maiswaffeln (Mais-Knusperbrot) in Frage. Aber auch die Maisproukte bergen Risiken, über die wir hier schon öfter diskutiert haben. Stichwort Fumonisine.

Bevor du dich reinsteigerst in die "Gefahren" der glutenfreien, hefefreien und milchfreien Ernährung, können wir Dir vielleicht in ganz anderer Weise helfen, indem wir nämlich hinterfragen, wie Du zu der Erkenntnis gekommen bist, dass Du Deine Ernährung so einzuschränken hast. Leider gibt es nämlich viel zu viele "falsche Propheten", die ohne eine wissenschaftlich gesicherte Grundlage so etwas "verordnen" und dabei ihren Kunden noch kräftig das Geld aus der Tasche ziehen - jetzt UND in Zukunft, weil die Chancen gut sind, dass diese Kunden weiter und immer wieder Hilfe suchen werden.

Lasse uns daher bitte erst etwas über Deinen Diagnoseweg wissen, bevor wir Dir mit konkretem Rat zu Deiner zukünftigen Ernährung in sinnvoller Weise helfen.

Gruß
Monika

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon lucky luck » 01 Okt 2015 11:18:08

Hi Eisvogel
:welcome:
Eisvogel hat geschrieben:Einer meiner behandelnden Ärzte hat nun auch noch einmal verschiedene Tests gemacht und dies war das Ergebnis (wobei mir natürlich auch bewusst ist, dass die Tests teilweise auch sehr kritisch zu sehen sind).

Ich rate mal,könnte das der IGg 4 Test im Blut sein :?:
Von diesem wird dringend abgeraten da null aussagefähig hier oft angesprochen viewtopic.php?f=122&t=39336&p=270762&hilit=IGg+4+test#p270762.
Lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon lucky luck » 01 Okt 2015 19:22:54

Hi Eisvogel
Eisvogel hat geschrieben:Ja, das könnte sein, bin mir aber nicht sicher. Gibt es denn einen besseren Test?

Das solltest du schon Wissen welcher Test gemacht wurde!
Logisch gibt es Medizinisch anerkannte Test um zb. eine Allergie festzustellen mittels eine Bestimmung Allergen-spezifischer IgE-Antikörper, zu den Testverfahren
https://www.allergiecheck.de/allergietest.html.
Eisvogel hat geschrieben:Ich habe u.a. eine chronische Entzündung des Dünndarms (Morbus Crohn)

Das ist ja eine chronisch entzündliche Darmerkrankung die häufig in Verbindung mit Zöliakie vorkommen kann,Quelle http://www.mein-allergie-portal.com/all ... elten.html.
Wenn du auf eine mögliche Zöliakie untersuchen solltest musst du ab sofort wieder glutenhaltig Essen.
Du solltest mit deinem Hausarzt abklären ob dieser die nötigen Untersuchung in die Wege leitet.
Die Diagnostik auf Zöliakie findest du auf der Startseite links.
Alles gute
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Heiterkite
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 07 Aug 2013 19:08:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Edewecht

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon Heiterkite » 02 Okt 2015 21:37:46

Dieser Test hat nichts mit einer Allergiediagnostik zu tun. Oder irgendeiner Diagnostik.

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon lucky luck » 03 Okt 2015 06:29:09

Heiterkite hat geschrieben:Dieser Test hat nichts mit einer Allergiediagnostik zu tun. Oder irgendeiner Diagnostik.

So ist es,also Eisvogel mach es richtig sprich mit deinem Hausarzt.
Logisch musst du selber entscheiden ob du unseren Rat hier annehmen wirst.
Lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
lucky luck
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 30 Jan 2013 20:56:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Südtirol

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon lucky luck » 04 Okt 2015 13:42:27

Hi Eisvogel
Eisvogel hat geschrieben:Hätte man Zöliakie bei der Kapselendoskopie und Magen- und Darmspiegelung erkennen müssen

Wurde denn überhaupt auf eine mögliche Zöliakie untersucht?
Um diese Untersuchung für die Zöliakiediagnostik aussagekräftig zu machen, sollten aus dem oberen Dünndarm (12-Fingerdarm und oberes Jejunum) mindestens 3 – 5 Gewebeproben entnommen und nach den Marsh-Kriterien untersucht werden, Beurteilung der IEL (intraepitheliale Lymphozyten) Krypten und Dünndarmschleimhautzotten.

Hier findest du ein Flyer zur Diagnostik http://www.dzg-online.de/kostenfreie-pu ... 207.0.html.
Bei der DZG kannst du auch eine Arzt Empfehlung
einholen.
Nur unter glutenhaltiger Ernährung lässt sich
eine mögliche Zöliakie nachweisen.
Wie lange ernährst du dich schon glutenfrei?
Lg
Valentin
(wir sind die anderen aber wissen das die anderen)

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4208
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon moni130 » 04 Okt 2015 13:49:44

Du gehst zu Deinem Gastroenterologen und fragst, ob bei den bisherigen Untersuchungen bereits eine Zöliakie ausgeschlossen oder bestätigt wurde. Wenn ja, dann lässt du Dir erklären, aufgrund welcher Befunde und lässt Dir Kopien von allen Untersuchungsberichten aushändigen. Wenn nicht, dann soll er doch bitte entsprechende Untersuchungen vornehmen, was allerdings bis zum Abschluß der Untersuchungen eine glutenhaltige Ernährung erfordert. Auch dann natürlich die schriftlichen Unterlagen einfordern.

Bevor das nicht erledigt ist, können wir Dir hier auch keine vernünftige Unterstützung bieten.

Gruß
Monika

Benutzeravatar
moni130
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 4208
Registriert: 19 Sep 2004 20:28:19
Geschlecht: weiblich
Wohnort: in der schönen Rhön

Re: Welche Reiswaffeln sind ohne Schadstoffe?

Beitragvon moni130 » 05 Okt 2015 13:03:42

Zöliakie und Weizen-Allergie sind zwei ganz verschiedene Erkrankungen. Beide haben zwar mit Antikörperreaktionen zu tun, aber mit ganz verschiedenen Antikörpern. IgE-Antikörper gegen Bestandteile des Weizens bei Allergie, IgA-Antikörper gegen körpereigenes Gewebe(!!) bei Zöliakie.

Egal, wie lange schon eine Zöliakie besteht, es ist keineswegs so, dass die Schäden ganzflächig vorhanden oder sichtbar sein müssen. Typischerweise sind sie eher fleckförmig verteilt. Und ob man die bei der Kapselendoskopie sehen kann, ist fraglich. Entscheidend für die Diagnose ist ja ohnehin nur das, was man unter dem Mikroskop an Schleimhautproben erkennen kann.


Zurück zu „Glutenfreie Lebensmittel - Produktinfos einzelner Hersteller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login