Zöliakie Treff - glutenfrei durch den Alltag
Das Forum rund um Zöliakie (Diagnose und Behandlung | Glutenfreie Ernährung)

Kontaminationsvermeidung zuhause - Seite 2

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen

Kontaminationsvermeidung zuhause

Eure Rezepte, Fragen und Tipps, die zu keinem oben aufgeführten Thema passen
cheyenne
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 07 Jun 2008 15:43:59
Wohnort: Wetzlar

Beitragvon cheyenne » 12 Jun 2008 22:42:19

Hallo,
das Sieb macht mir die wenigsten Gedanken, ich schütte im Topf mit Deckel ab :wink:
Aber ich frag mich, ob ich neue Pfannen brauche. Meine sind aus Teflon und nicht zerkratzt. Aber sind sie wirklich glutenfrei?
Wer weiß Rat?
Und kann man Holzbrettchen, die jahrelang gh benutzt wurden, irgendwie so sauber bekommen, daß sie gf sind?`
Mein Keller wird immer volller, die Küche immer leerer :x
Schon mal Danke und liebe Grüße

Benutzeravatar
Hetairos
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 8488
Registriert: 05 Apr 2006 08:39:20
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Mecklenburg

Beitragvon Hetairos » 12 Jun 2008 22:57:49

Hallo cheyenne,

zerkratze Teflonpfannen sind auch für Nicht-Zölis ungesund und gehören in den Müll, unzerkratzte sind, sauber gespült, glutenfrei, und die Grundreinigung von Holzbrettchen ist auf Seite 1 dieses Threads im Eröffnungsbeitrag beschrieben - klicke doch mal auf die entsprechende blaue Schrift.

Lieben Gruß, Hetairos
Es ist nicht alles glutenfrei, aber es ist nicht alles nicht glutenfrei, auf dem nicht glutenfrei drauf steht.

Benutzeravatar
frohblatt
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 05 Apr 2008 18:24:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon frohblatt » 13 Jun 2008 06:27:56

Hallöchen,

finde das Problem des Kochens und Einlagern in einer gf-gh Küche schlimmer, als das Einkaufen. Es ist schon ein ziemlicher Stress immer aufzupassen. Das fängt bei zwei verschiedener Sorten Spagetti oder Nudeln an. Dazu 2 Löffel zum umrühren.. in Gedanken mit dem Löffel aus den gh Nudel in die gf freie Sosse eingetaucht und umgerührt. .... verflixt.... zu spät.... :shock:
oder aber die Zange für die gf Nudeln grummel liegt auf einmal in den gh Nudeln. Weia, wer hat jetzt das Sieb für die gf Nudeln wieder benutzt.....
Schimpf..... Es ist nicht immer einfach Alles perfekt zu händeln.

Oder aber das Töchterlein macht uns zu liebe einen Fruchsalat und schneidet auf ihrem Brotbrettchen (uääääääh) das Obst. Die Folgen waren ca. 1/2 Stdn. später zu spüren. Sie meinte es nicht böse, sie dachte nur einfach nicht dran.

Tja, so hat sicher jeder sein Geschichtchen zu erzählen.

Liebe Grüße
:laber-smilie:
Dagmar

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 13 Jun 2008 09:31:50

Hallo Dagmar,

ich nehme mal an, dass Du zwei Sorten Spaghetti kochst, weil gf so teuer sind. Das habe ich nur ein Mal gemacht und hatte den gleichen Streß wie Du. Und dann habe ich mir überlegt, wieviel Geld es wohl kostet, 2 Töpfe mit Wasser zu füllen, 2 Herdplatten dafür anzuheizen, unendlich aufzupassen, dass man nichts verwechselt, und danach alles doppelt abzuwaschen. Ich glaube, die doppelten Energie- und Wasserkosten dürften in etwa so teuer sein wie gf Spaghetti für alle. Ganz abgesehen von den Darmzotten, die Du wieder durch eventuelle Kontamination verjubelst, und die kannst Du nicht mit Geld kaufen.
Bei uns gibt es für alle nur noch gf Nudeln und die ohne Streß. :eatingsmilie:

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

die.jana
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 19 Jun 2007 07:37:46
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon die.jana » 13 Jun 2008 09:54:32

Hallo,

ich schließ mich Trudi an :-)

Wir sind drei und essen daheim nur noch gf!!

Allein mein Mann isst auf der Arbeit noch gh, sonst ist alles umgestellt.

Kostenfaktor?

Mal ehrlich, nicht wirklich mehr. Wir backen komplett selbst, bis auf bissl Kekszeug.

Würde man genauso gehaltvoll gh backen wollen, wäre es doch ein ähnlicher Preis.

Dafür geht man ja auch nicht mehr zu Bäcker und so..

Und Nudeln probieren wir demnächst nochmal selbst zu machen. Dann kostet es eh viel weniger..(mein Mann ist vom letzten Versuch am Beginn unserer gf-Lebensweise noch etwas verschreckt ;-) )

LG Jana

Sibylle

Beitragvon Sibylle » 13 Jun 2008 09:59:57

Ich trenne auch nur noch Nudeln und Brot (eventuell auch mal Kuchen). Alles andere gibt es gf.
Ich habe die Küche komplett umgestellt. Mehl ist in 2 verschiedenen Schänken. (1 Schrank gf, 1 Schrank gh). So dass ich bedenkenlos zugreifen.

Praxistipp, der sich bei mir bewährt hat: Den Löffel zum Umrühren beim Kochen auf den Rand des entsprechenden Topfes legen.

Benutzeravatar
frohblatt
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 05 Apr 2008 18:24:08
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Heilbronn

Beitragvon frohblatt » 13 Jun 2008 10:06:23

:-D Hallo Trudi und Jana,

ihr habt recht mit dem Kostenfaktor und dem Stress. In der Regel mache ich jetzt nur noch gf Nudeln. Doch ab und an will ich meinen Nichtzölis einfach die guten bewährten besser schmeckenden aldente Spagettis gönnen :wink:
Ansonsten koche ich ausschließlich glutenfrei. Hat auch seine Vorteile für die Family, denn seitdem backen wir mehr Kuchen. Ich habe backen gehasst, aber liebe Kuchen. Und meinen Mann kann man mit nem leckeren Kuchen immer locken. Muss auch gestehen, dass meine Küche noch nicht ganz glutenfrei ist. Werde mich aber nächste Woche damit beschäftigen und alles entsorgen was nicht mehr dorthin gehört.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Veri
Frischling
Frischling
Beiträge: 10
Registriert: 07 Nov 2008 13:22:50

wieviel "sauberkeit" ist nötig??

Beitragvon Veri » 09 Nov 2008 17:08:41

hallo an alle!

bei mir wurde erst vor kurzem festgestellt, dass ich kein gluten vertrage :( ! bin also noch ein absoluter neuling hier....deshalb auch zwei fragen, die ihr sicher schon 100-mal gehört habt:

1. muss ich mir wirklich 2 Toaster anschaffen? einen für mich für mein gf brot und einen für meinen freund, der normales brot essen kann?
(hab nur ne ganz kleine küche und damit fast keinen platz 2 große toaster unterzubringen... :? )

und,

2. wie ist das, wenn ich mir mit meinem freund die margarine aus einem töpfchen teile? also wenn er mit seinem messer da rein kommt bleiben keine brotkrümmel von seinem brot in dem töpfchen übrig...ist das trotzdem schädlich für mich?

vielen dank! wär super, wenn ihr mir helfen könntet!

viele grüße

Veri
Frischling
Frischling
Beiträge: 10
Registriert: 07 Nov 2008 13:22:50

Beitragvon Veri » 09 Nov 2008 17:15:27

nochwas vergessen:

auch ne komische frage:

brauch ich jetzt auch ein eigenes schwämmchen um nur "meine" teller damit abzuspühlen? und für "seine" dann ein anderes????

oh, je...das geht aber zu weit, oder? also hoff ich jedenfalls....

danke!

Benutzeravatar
muck196
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 1874
Registriert: 13 Nov 2005 15:36:36
Wohnort: München

Beitragvon muck196 » 09 Nov 2008 17:25:10

Hallo Veri,
du brauchst nicht unbedingt einen zweiten Toaster, es gibt Toastbags die du benützen kannst.

Bei der Margarine solltest du aber auf jeden Fall darauf achten.
dass keinen Brösel vom gh Brot hinein kommen. Kannst du dir nicht von der Neuen
gleich immer einen Teil für dich in ein extra Töpfchen füllen?

Ein extra Schwamm muss auch nicht sein wenn du gründlich wäscht und
zum Schluß unter fließendem Wasser nachspülst.

Liebe Grüße muck
»Im Grunde sind es immer die. Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben«.

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 09 Nov 2008 17:38:33

Hallo Veri,

wir haben einen neuen Toaster gekauft und die zwei Schlitze aufgeteilt, der rechte ist für gf, der linke für gh Brot. Ist natürlich beschriftet, falls der Toaster mal gedreht wird. :wink:

Unser Margarinetopf hat eine gelbe und eine hellblaue Seite, die gelbe ist für mich, die blaue für meinen Mann. In der Mitte treffen wir uns natürlich irgendwann, aber dann darf ich schon die neue nehmen. :)

Und beim Abwaschen kannst Du einen Schwamm benutzen (aber den vielleicht auch öfter mal erneuern) und mit klarem Wasser nachspülen.

Sonst noch Fragen???

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Leonie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25 Jan 2007 17:51:10
Wohnort: Zürich

Beitragvon Leonie » 09 Nov 2008 17:57:04

Hallo Trudi,

ist das mit dem Toaster (ohne Toastbags) nicht zu gefährlich??? Ich würde mir da extrem Sorgen machen- wegen rumfliegenden Brösmeli :shock:

Bin ich da zu pingelig?

Lieben Gruss,
Leonie
La vita è bella!

flunderelefant
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 10 Aug 2007 20:28:34
Wohnort: Elmshorn

Beitragvon flunderelefant » 09 Nov 2008 20:30:14

Hallo,

also wir haben für unseren Sohn alles extra.
Er hat seinen eigenen Toaster. Im Kühlschrank hat er eine eigene Margarine eine eigene Marmelade einen eigenen Honigtopf etc.
Alles mit seinem Namen beschriftet, so weiß jeder Bescheid, selbst wenn mal Oma da ist, und essen macht.
Ist für uns alle einfacher. Die Toastabag sind in der Familie verteilt , falls er dort mal Abendbrot ißt oder frühstückt, so müssen wir nicht immer alles mitschleppen.

Gruß Tanja
Liebe Grüße
flunderelefant

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 09 Nov 2008 22:00:17

Hallo Leonie,

Du hast nicht ganz unrecht mit Deiner Vermutung. Aber wir sind in unserem Haushalt nur zwei erwachsene Personen, die sich gut mit der Zöliproblematik auskennen und sehr auf Krümel achten. Da habe ich bei uns keine Angst. In einem Haushalt mit ein paar Kindern sieht das wohl anders aus.
Aber Veri hat ja auch nur von sich und ihrem Freund und einer kleinen Küche erzählt und da wäre es wohl so eine Alternative (zumindest im Vergleich zu einem alten Glutentoaster).

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

ybag
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 01 Nov 2008 23:29:29

Beitragvon ybag » 09 Nov 2008 22:54:17

Hallo zusammen,

wir haben auch einen zweiten Toaster angeschafft.
1) würde sich unter Garantie jemand mal in Gedanken mit den Schlitzen vertun, womöglich sogar unbemerkt, und
2) würde ich mich mittlerweile fragen, ob die nur langsam fortschreitende Besserung( z.Zt. sogar eher ein Rückfall) durch Kontamination im Toaster kommt, jetzt kann ich das sicher ausschließen, und
3) wäre es zu Zeit- und Energieaufwendig, weil jeder immer nur einen Schlitz benutzen könnte, aber mindestens zwei braucht und der zweite Schlitz würde umsonst beheizt.
Sogar, wenn, was selten vorkommt, 2 gleichzeitig toasten wollen, haben wir einen Zeitvorteil, sofern`s ein Zöli und ein Nicht-Zöli sind (z.B. unsere beiden Jugendlichen!).

Auch sonst haben wir die natürlicherweise gf Produkte wie Butter, Margarine etc. jetzt doppelt angebrochen in gekennzeichneten Behältern.
Anders geht`s meiner Meinung nach nicht hier bei uns (4-Personenhaushalt, 2 Zöli`s, 2 Nicht-Zöli`s)

LG an alle
Gaby

ybag
Silber-Mitglied
Silber-Mitglied
Beiträge: 377
Registriert: 01 Nov 2008 23:29:29

Beitragvon ybag » 09 Nov 2008 23:05:19

Hallo, nochmal,

meine Güte, brauche ich so lange zum Schreiben? Als ich anfing, war deine Nachricht noch nicht da,Trudi!
Du hast natürlich recht, bei 2 ganz disziplinierten Erwachsenen geht`s natürlich auch mit einem Toaster!
Aber bei uns würde es nicht klappen.

Nochmal liebe Grüsse
Gaby

Nella
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 16 Nov 2007 15:00:29
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Nella » 09 Nov 2008 23:58:58

Hallo

Also das mit dem Toaster und zwei getrennten Schlitzen ist doch wirklich zweifelhaft. Denn: Bei meinem Toaster fliegen immer Krümmeldurch die Gegend wenn der das Brot nach oben befördert. Zudem können ja auch Krümmel runterfallen, wenn man die gh Toastscheibe in den gh Schltz steckt. Ich finde das echt riskant.
Ich habe auf jeden Fall meinen eigenen Toaster, ich brauche ihn etwa 2 mal am Tag und ich finde es extrem beruhigend zu wissen, dass jeder Krümmel am und im Toaster nur gf ist.

Gruß Nella

Veri
Frischling
Frischling
Beiträge: 10
Registriert: 07 Nov 2008 13:22:50

Beitragvon Veri » 10 Nov 2008 23:19:39

vielen dank für eure antworten :-) !

benutze zur zeit noch einen toaster für meinen freund und mich zusammen und ehrlich gesagt hab ich nicht so drauf geachtet, wer welches brot wo hinein schiebt . ist das wirklich so strikt einzuhalten? was ist, wenn ich mein brot nur auf dem grillaufsatz vom toaster "grille"? das wäre dann ok, oder?

und wie funktioniert denn das mit diesen toasterbags? kann man die mehrmal benutzen, oder nur ein mal und dann muss man sie wegwerfen?

oh, je...fragen über fragen....muss noch viel lernen :(

viele grüße

Benutzeravatar
Trudi
Gold-Mitglied
Gold-Mitglied
Beiträge: 797
Registriert: 26 Jul 2007 18:49:57
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Trudi » 10 Nov 2008 23:51:01

Hallo Veri,

Toasterbags sind schwarze Tüten aus hitzestabilem Material. Sie sind wieder verwendbar und man steckt sie mit gf Brot in den Toastschlitz. Gut für die Reise in Hotels.

Zu Sachen Kontamination gab es mal einen langen thread über eine italienische Studie, die Grenzwerte austesten wollte. Da kam man zu dem Ergebnis, dass schon 50 mg (!) Gluten pro Tag sichtbare Darmschäden verursachen kann. 50mg Gluten ist in ca 1g gh Brot enthalten! Da reichen schon ein paar Krümel. Soviel zum Toaster.

http://www.zoeliakie-treff.de/zoeliakie ... e&start=20

Liebe mods, ich finde, dieser thread könnte mal als "wichtig" markiert werden, ich muss immer so lange suchen...und dabei finde ich ihn sooo wichtig (gerade die tolle Zusammnfassung von mumin)! Danke.

Liebe Grüße
Trudi
Der Verstand kann uns sagen, was wir unterlassen sollen. Aber das Herz kann uns sagen, was wir tun müssen. (Joseph Joubert)

Leonie
Bronze-Mitglied
Bronze-Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 25 Jan 2007 17:51:10
Wohnort: Zürich

Beitragvon Leonie » 11 Nov 2008 01:32:29

Trudi hat geschrieben:Aber wir sind in unserem Haushalt nur zwei erwachsene Personen, die sich gut mit der Zöliproblematik auskennen und sehr auf Krümel achten.


Ach so, dann :wink:

Weiterhin alles Gute 8)

Lieben Gruss,
Leonie
La vita è bella!


Zurück zu „Glutenfrei kochen und braten allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Login